• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Neue Mavic Deemax DH-Laufräder: Überarbeiteter Downhill-Klassiker aus Frankreich

Moritz

Forum-Team
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
1.818
Standort
Wiesbaden
Denkt man an Downhill-Laufradsätze, kommen einem unweigerlich die gelben Mavic Deemax-Laufräder in den Sinn. Für 2020 haben die Experten aus Frankreich die Deemax DH-Laufräder komplett überarbeitet und bieten diese erstmals auch in 29" an. Hier gibt's alle Infos zu den neuen Mavic Deemax DH!


→ Den vollständigen Artikel „Neue Mavic Deemax DH-Laufräder: Überarbeiteter Downhill-Klassiker aus Frankreich“ ansehen


 
Dabei seit
13. März 2011
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Leipzig
Denke ich an Mavic LRS, dann denke ich unweigerlich an die hässlichsten Felgen, die man sich so vorstellen kann XD Dafür sind die 2020er überraschen schlicht, das ist wahr :O
 
Dabei seit
29. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
597
Standort
Wien
Mavic ist im Retailmarkt praktisch mausetot. Mit all dem was sie jetzt als Innovation anpreisen wurden ahnungslose Käufer jahrelang gegeißelt, ich kenne niemanden der in den letzten Jahren einen Mavic Laufradsatz gekauft hätte.
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte für Reaktionen
69
"soll eine gute Downhill-Felge mindestens sechs Abfahrten auf den härtesten Strecken der Welt schadlos überstehen"

Sind damit sechs (einzelne) Abfahrten, oder sechs Worldcup-Rennen (inklusive Training und Quali) gemeint? Im letzteren Fall könnte ich die Anforderung noch verstehen... .
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
692
Mavic ist im Retailmarkt praktisch mausetot. Mit all dem was sie jetzt als Innovation anpreisen wurden ahnungslose Käufer jahrelang gegeißelt, ich kenne niemanden der in den letzten Jahren einen Mavic Laufradsatz gekauft hätte.
Ist glaube ich in anderen Ländern anders. Bei CRC ist das die Marke, die am besten vertreten ist.
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.286
Ich dachte bei der Überschrift es geht um eine neue Drohne.
Quatsch.
Find's gut das es was neues mit j Bend Speichen gibt. Warum ist man davon eigentlich weggekommen? Allgemein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. September 2001
Punkte für Reaktionen
255
Standort
planet earth
Also im Querschnitt sehen die Felgen vom Profil her aus wie meine 2005er DeeMax (die silbernen). Früher war wohl doch nicht alles schlecht.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
442
Ich fahr sicher nie mehr Mavic Laufräder. Es gibt auch kein Argument dafür. andere sind günstiger, besser und vor allem servicefreundlicher....
 

Datenwurm

matschig und nass
Dabei seit
13. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
66
Standort
grünes Herz Deutschlands
Meine Mavic 823 hat am Hinterrad nun schon mehr als sechzig Wochenenden im Einsatz mitgemacht - läuft natürlich schon lange nicht mehr grade. Aber die Felge fährt eben immer noch tubeless. Und jetzt kommt eine Felge für 6 Läufe... Gerade die echte tubeless Variation fand ich bei Mavic gut, das ist nun auch Geschichte. Dafür sind 800€ zu viel.
 

hermanimal

Darkwing Dück
Dabei seit
17. August 2007
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Ennepetal
Lustig wie vielerlei hersteller mit der zeit zu den alten werten zurück kehren und diese dann als optimal anpreisen...
Dreifach gekreuzt, J-Bund, Zugspeichen auf rechter Flnageseite, konvexe Hauptspannung im Felgenring, etc.

Für mich sieht der Satz in den Detailfunktionen sehr ähnlich einem Dt Satz...
Auch der Freilauf Rastung wegen...

Im übrigen find ich das Druckspeichen am HR, wenn sich alle auf der Linken Flangeseite befinden, eher abwegig, da gerade eben Diese im DH Einsatz hauptsächlich permanent beim Bremsen angesprochen werden, und somit das ganze Rad zur linken Seite wandert!
Was sich wiederum nach meinem empfinden bei DT's negativ im handling auswirkt...

Positiv ist lediglich bei dieser Art der Speichung, das Zugspeichen beim antritt das Rad physisch sehr Symmetrisch in der Mitte hält...
Aber im DH eher nicht relevant!!!
 

DIRK SAYS

smart bergab
Dabei seit
16. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Dettenheim
Asymmetrische Felgen sind unnötig bei 157er Einbaubreite, um gleiche Speichenlänge zu realisieren.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.565
Kann mir einer dieses Pro- Elite- Normal-LRS-Dingens erklären? Ich versteh es leider nicht... :ka:
Bekomm ich da andere LRS?
 
Dabei seit
5. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
177
Standort
Bad Grund
Selbsteinstellendes System für die Lager? Funktioniert das genau so gut wie in den letzten Jahren? Und dann nicht mehr Gelb. Damit haben sie sich ins Aus geschossen. Anfällige Naben kombiniert mit der Optik wie bei jedem anderen LRS. Sehr gut.

Und das mit den 6 Abfahrten habt ihr falsch verstanden, am besten noch einmal richtig lesen und darüber nachdenken.
 
Dabei seit
6. September 2002
Punkte für Reaktionen
32
Bitte erst informieren und nicht blöd kommentieren:
Die neuen 360° Naben sind in den letzten Jahren auf höchstem Stand, nahezu baugleich (dank Patent?) zu Hügis 240er. Ich fahre sie mit tausenden km im Gelände und bin absolut zufrieden damit. Bei meinem LRS: Am VR kann man sie verstellen, am HR selbsteinstellend. Bisher alles bestens.

Nie konnte man eine Nabe einfacher zerlegen. Wie die DT Swiss haben sie einen hochwertigen Ratchet-Freilauf, bei Mavic sogar noch feiner verzahnt als bei DT Swiss. Die aktuellen 360° Naben sind nochmals verfeinert und leichter geworden.
Bei Mavic braucht es auch kein TLR-Band, die sind es von Hause aus - mit den geeigneten Reifen sogar UST (echtes Tubeless - fahre ich seit Ewigkeiten, darunter auch die früheste Version ohne Dichtmilch).

Elite war bisher ein höhrer Standard, Pro hatte bisher immer leichtere Speichen - man sparte nur ein Gramm - und war merklich teurer: für mich unrelevant.
 
Dabei seit
18. Dezember 2013
Punkte für Reaktionen
261
Standort
Innsbruck
Bei Mavic braucht es auch kein TLR-Band, die sind es von Hause aus - mit den geeigneten Reifen sogar UST (echtes Tubeless - fahre ich seit Ewigkeiten, darunter auch die früheste Version ohne Dichtmilch).

Elite war bisher ein höhrer Standard, Pro hatte bisher immer leichtere Speichen - man sparte nur ein Gramm - und war merklich teurer: für mich unrelevant.
Was ist denn echtes tubeless?
 

Gregor

Forum-Team
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte für Reaktionen
1.233
Standort
Ilmenau
Wie funktioniert das mit der selbstnachstellung? hat da wer ein paar bilder/Erklärung
Das ganze System ist gesteckt, kann also mehr oder weniger werkzeuglos auseinandergenommen werden. Auf der linken Seit sitzt hinter der Endkappe eine wellige Federscheibe. In eingebautem Zustand übt die leichten Druck auf das System aus und beseitigt dadurch jedes Spiel. Verschleißt das ganze System, kann sie das vermutlich um 1–2 Zehntel nachregulieren. Der Vorteil ist, dass Mavic die Vorspannung sehr verträglich für die Lager gewählt haben wird und man als Nutzer nicht viel versauen kann.

Ein Testlaufradsatz für mein 29" DH-Bike ist auf dem Weg, ich werde mir das auch nochmal genauer anschauen und berichten.
 

tsujoshi

Shreddy Krüger jr.
Dabei seit
27. April 2013
Punkte für Reaktionen
438
Das ganze System ist gesteckt, kann also mehr oder weniger werkzeuglos auseinandergenommen werden. Auf der linken Seit sitzt hinter der Endkappe eine wellige Federscheibe. In eingebautem Zustand übt die leichten Druck auf das System aus und beseitigt dadurch jedes Spiel. Verschleißt das ganze System, kann sie das vermutlich um 1–2 Zehntel nachregulieren. Der Vorteil ist, dass Mavic die Vorspannung sehr verträglich für die Lager gewählt haben wird und man als Nutzer nicht viel versauen kann.

Ein Testlaufradsatz für mein 29" DH-Bike ist auf dem Weg, ich werde mir das auch nochmal genauer anschauen und berichten.
Also mit Fest- und Loslager. Interessant
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.203
Standort
Bielefeld
Ich habe bereits etliche Mavic-Laufradsätze besessen, damals noch den Keramik-beschichteten Crossmax-LRS für 26" und Felgenbremse, danach noch ein paar weitere für MTB und auch Rennrad - und jedes einzelne hat lange Jahre sehr gut funktioniert.
Auch wenn Mavic heute nicht mehr die leichtesten Laufräder mit den hipsten Felgeninnenbreiten herstellt, halte ich die immer noch für eine Bank.
Allerdings: 28mm Innenbreite für eine DH-Felge kommt mir sehr schmal vor, aber ich bin auch kein Downhiller.
 
Oben