Neue Plattformpedale gesucht

Dabei seit
24. April 2018
Punkte Reaktionen
34
Aktuell besitze ich die Crankbrothers Stamp 1pedale. Da bei diesen die mittlere Achse sehr dick ist, wodurch man dort kaum grip hat suche ich nun nach alternativen.

Kriterien sind:

unter 50-60Euro

sollten aus composite/Plastik sein

sollten recht leicht sein (unter 350-400 Gramm)

ähnliche Größe wie die Stamp 1 L (114mmx110mm)

Sollten nicht allzu dick sein (am besten ähnlich wie die 13mm der Stamp 1)

sie müssen auf jeden Fall wechselbare lager besitzen



Vielleicht kennt ja jemand welche

Vielen Dank schonmal im Vorraus
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.495
Sollten nicht allzu dick sein (am besten ähnlich wie die 13mm der Stamp 1)

sie müssen auf jeden Fall wechselbare lager besitzen

Macht nicht viel Sinn, nicht nur die Lager verschleissen bei dünnen Pedalen in Zeitraffer sondern auch die Achse durch die Drehbewegung.

Immerhin haben die OneUp Igus verbaut.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.495
Bei den Gleitlagern machen 1-2mm Durchmesser sehr große Unterschiede. Und man sollte sich vor DU Bushings mit Bronze Beschichtung fernhalten, die reiben die Achse ruck zuck durch.

Günstig, leicht, dünn und haltbar gibts leider nichts.
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte Reaktionen
34
Solange man die lager günstig wechseln kann müssen die auch nicht ewig halten, finde ich
Bei der Achse/ den Lagern ist es meiner Erfahrung nach aber auch so, dass egal wie dick oder dünn das Pedal ist, die Lager/Achse fast immer gleich groß/dick sind
 

RetroRider

Pfadtrampel
Dabei seit
26. September 2005
Punkte Reaktionen
2.009
Bei mir ist irgendwann immer der Sitz der Gleitbuchse aufgeweitet. Bei Plastik schneller als bei Alu. Und dann hat die neue Buchse auch Spiel. :ka:
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
892
Ort
Heppenheim
Ich habe die Sixpack Millennium in Alu. 350 g, fach und griffig. Einmal im Jahr müssen sie gefettet werden. Halten jetzt schon 3 Jahre. Soweit ich weiß, kann man die Gleitlager auch austauschen. Da wird man nur spezielles Werkzeug brauchen. In Nylon gibt es von Sixpack auch Pedale. Sind genauso leicht, bauen aber etwas dicker. Meine Frau hat die.
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte Reaktionen
34
Ich habe die Sixpack Millennium in Alu. 350 g, fach und griffig. Einmal im Jahr müssen sie gefettet werden. Halten jetzt schon 3 Jahre. Soweit ich weiß, kann man die Gleitlager auch austauschen. Da wird man nur spezielles Werkzeug brauchen. In Nylon gibt es von Sixpack auch Pedale. Sind genauso leicht, bauen aber etwas dicker. Meine Frau hat die.
sind schon recht dick, leider aber auch zu klein
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
892
Ort
Heppenheim
weil leicht, dünn und günstig
Und die klappern meiner Erfahrung nach nicht so rum wie die Alu Dinger, wenn die Lager ausgeschlagen sind
Deshalb einmal im Jahr frisch fetten. Dann ist wieder für ein Jahr Ruhe. Leut regen sich immer auf, wie schnell Pedale kaputt sind. Aber ein Pedal, dass total flach baut, leicht ist und ewig hält gibt es eben nicht. Nimm ein DMR Vault. Habe ich schon ewig. Noch nie ein Service gemacht. Läuft immer noch perfekt. Wiegt aber 420 g und ist dicker als das Millennium. Aber ganz ehrlich. Man merkt den Unterschied nicht, ob ein Pedal 15 oder 18 mm dick ist. Und die 70 g merkt man eh nicht. Es ist höchstens die Summe der Gewichtseinsparungen, die was ausmacht. Ich hab mein Bike letzte Woche von 13,9 auf 13.8 kg abgespeckt. Ich habe es ehrlich nicht auf dem Trail gemerkt.
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte Reaktionen
34
Deshalb einmal im Jahr frisch fetten. Dann ist wieder für ein Jahr Ruhe. Leut regen sich immer auf, wie schnell Pedale kaputt sind. Aber ein Pedal, dass total flach baut, leicht ist und ewig hält gibt es eben nicht. Nimm ein DMR Vault. Habe ich schon ewig. Noch nie ein Service gemacht. Läuft immer noch perfekt. Wiegt aber 420 g und ist dicker als das Millennium. Aber ganz ehrlich. Man merkt den Unterschied nicht, ob ein Pedal 15 oder 18 mm dick ist.
hm mal sehen denke aber ich werd mal das OneUp probieren
Teuere Alu Pedale nehm ich erstmal nicht, wenn die Buchsen ausgeschlagen sind hilft das fetten leider auch nicht mehr(war zumindest meine Erfahrung mit dem Stamp 2)
 

good.times

301 MK12
Dabei seit
10. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
78
Ort
Tübingen
Bei Superstar Components wären grad die Nano-X EVO Pedale im Angebot... Ich hab dort vor Jahren die Nanos aus der ersten Serie gekauft, die laufen heute immer noch wie am ersten Tag (mit einmal putzen und fetten im Jahr).
 

määd

immer raus
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
60
Ort
Augsburg
Stamp für 5 € mehr? Eher 50. Und da sind die Pins nicht durchschaubar, oder? War nur nen Vorschlag ?
 
Oben