• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Neue RockShox Reverb Stealth: Verringerte Reibung, einfacherer Service & bis 200 mm Verstellweg

Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte für Reaktionen
1.587
Nein, weiss ich nicht. Aber da wird sich wohl ein Geschäft angebahnt haben. Für so blöd, das er 10 Reverbs rausgibt, ohne das da was dahinter steht, schätze ich ihn nicht ein.
Klar der teilt auch gerne aus. Fakt ist aber auch, daß er mit der Revive volle Arbeit geleistet hat. Warum das ein Weltkonzern wie SRAM in den ganzen Jahren nicht geschafft hat, ist mir ein Rätsel. Wobei die Zukunft, zumindest im High End Bereich, den kabellosen Stützen, wie der Reverb AXS gehört.
Solange kabellose Stützen nicht ohne Akku auskommen, werden sich weiterhin sehr viel Leute gegen solche Stützen streuben. Und da mir beim besten Willen keine kabellose Lösung, die auf Akkus verzichten kann, einfallen will, wird es wohl nicht so schnell dazu kommen, dass SRAM die Marktherrschaft übernimmt.
Bei allen Innovationen die es im Bereich MTB in den letzten Jahrzehnten gegeben hat, sind nahezu alle davon doch stromlos.
Ich sehe da vielmehr einen Parallelflug aus stromlosen und -führenden Lösungen, die das Angebot erweitern. Das eine löst das andere aber nicht ab.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.810
Solange kabellose Stützen nicht ohne Akku auskommen, werden sich weiterhin sehr viel Leute gegen solche Stützen streuben. Und da mir beim besten Willen keine kabellose Lösung, die auf Akkus verzichten kann, einfallen will, wird es wohl nicht so schnell dazu kommen, dass SRAM die Marktherrschaft übernimmt.
Bei allen Innovationen die es im Bereich MTB in den letzten Jahrzehnten gegeben hat, sind nahezu alle davon doch stromlos.
Ich sehe da vielmehr einen Parallelflug aus stromlosen und -führenden Lösungen, die das Angebot erweitern. Das eine löst das andere aber nicht ab.
Zum einen geht der Trend klar Richtung E-Bike- da ist Strom vorhanden.
Aber das meinte ich nicht.
Ich denke eher dass wir so etwas wie die 8-Pins irgendwann aufgetischt bekommen.
Nix einfach Austausch, kaum Aftermarket, Preis verschwimt im Komplettbike usw..

Was ist mit dem Einfachantrieb?
Weniger Teile, mehr Masse am Hinterrad und bei Verschleiß tief in die Tasche greifen.
Auf 2-fach zurückgreifen?
Fehlanzeige mangels Aufnahmevorrrichtung.

Hat sich mal einer den Preis für ein schickes Enduro Bike aus Carbon auf der Zunge zergehen lassen?
Mal geschaut welch geile KTM man für das geld bekommt?

Auch wenn wir glauben das sei nicht so, aber wir Biker sind heilige Kühe die es zu melken gilt, aber niemals schlachten....
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte für Reaktionen
3.643
Standort
München, Kulmbach
Sorry, aber wenn ich als Unternehmer einem Marktbegleiter freiwillig und ohne Vorkasse zu verlangen Ware mit einem Marktwert von 4k€ zukommen lasse, dann bin ich doch einfach selbst schuld...
Wie soll man es denn sonst verstehen, wenn du sowas in ein Forum schreibst???



Das habe ich nicht! Ich habe gesagt, dass ich es peinlich finde, dass du das Thema hier breit trittst! Und dazu stehe ich weiterhin!
Da oben steht´s doch, dass ich "selbst schuld" bin. Das kommt deiner Aussage quasi gleich.
Natürlich war es eine Aktion, ohne sich Abzusichern, und im Nachhinein kann man sich selbst fragen, ob es clever war.
Man lernt ja nie aus.
Anderen Personen werde ich aber dennoch wieder versuchen unvoreingenommen entgegenzutreten, denn nicht jeder ist gleich und somit verdient jeder einen gewissen Vertrauensvorsprung. So ist zumindest meine Einstellung.


Zu verstehen ist es so, dass ich auf menschlicher Ebene eben enttäuscht bin, so wie es bisher gelaufen ist. Das finde ich eben schade.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1.717
Standort
Allgäu
Da oben steht´s doch, dass ich "selbst schuld" bin. Das kommt deiner Aussage quasi gleich.
Ich verstehe nicht was du mir damit sagen willst...

Zu verstehen ist es so, dass ich auf menschlicher Ebene eben enttäuscht bin, so wie es bisher gelaufen ist. Das finde ich eben schade.
Die Leute bei SRAM sind "auf menschlicher Ebene" eventuell auch von dir enttäuscht, weil du das hier breit trittst, statt es auf direktem Weg zu klären. Aber das sind Mutmaßungen... ;)
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
6.674
Standort
New Sorg
Ich verstehe nicht was du mir damit sagen willst...



Die Leute bei SRAM sind "auf menschlicher Ebene" eventuell auch von dir enttäuscht, weil du das hier breit trittst, statt es auf direktem Weg zu klären. Aber das sind Mutmaßungen... ;)

Also ich hab gelesen das er schon mehrere Emails geschickt hat, ohne Antwort zu bekommen.
Wenns so ist, dann kann ich das schon verstehen.

G.:)
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
3.810
Da oben steht´s doch, dass ich "selbst schuld" bin. Das kommt deiner Aussage quasi gleich.
Natürlich war es eine Aktion, ohne sich Abzusichern, und im Nachhinein kann man sich selbst fragen, ob es clever war.
Man lernt ja nie aus.
Anderen Personen werde ich aber dennoch wieder versuchen unvoreingenommen entgegenzutreten, denn nicht jeder ist gleich und somit verdient jeder einen gewissen Vertrauensvorsprung. So ist zumindest meine Einstellung.


Zu verstehen ist es so, dass ich auf menschlicher Ebene eben enttäuscht bin, so wie es bisher gelaufen ist. Das finde ich eben schade.
Ich sehe das aus einer anderen Perspektive:
Das Märchen mit dem Testen dürftest du @sackmanm nicht wirklich geglaubt haben.
Deine Stütze ist überall käuflich, man kann reinschauen, testen und abkupfern.

Sinn und Zweck der Anfrage war eher zu erruieren wer du bist- und wo und wie du arbeitest.
Und das hat funktioniert, Werkspionage mit Anmeldung würde ich sagen.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte für Reaktionen
1.861
Standort
München
Ich würde erst mal abwarten ob die Teile auch wirklich funktionieren.

Aus den Reverbs die bei mir nicht mehr gingen Luft drin hatten usw könnte ich einen Haufen machen...

Unterdessen seit einem Jahr revive und die ist super. Gut die letzten zwei Tage habe ich damit gekämpft das die sich selber ohne Hebelbetätigung absenkt, aber da muss ich mal forschen woran das liegt. Nach 2-3 mal entlüften ging es wieder. dann wieder nicht. War aber auch viel im Lift gehangen. Muss vielleicht doch mal gewartet werden. Da wird der Fehler vermutlich eher bei mir liegen.

Und auch bei der revive habe ich schon paar mal den entlüftungshebel gebraucht. Ist halt in sekunden erledigt.
Reverb: Vorher Sattel wegmachen ? wie bescheuert...


Mein Traum wäre die revive mit AXS Funk anbindung.
 
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
1.428
Standort
Allgäu
Ich habe zwei Reverbs (alte) gebraucht im BM gekauft, günstiger gehts nicht.
Und die funktionieren immer noch wunderbar. Irgendwas scheine ich falsch zu machen :ka:

Bikeyoke, Fox Transfer, OneUp usw... schön und recht, aber für den Preis einer neuen dieser Stützen kriege ich 3 gebrauchte Reverbs :D
 
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
595
Standort
Wien
Ich sehe das aus einer anderen Perspektive:
Das Märchen mit dem Testen dürftest du @sackmanm nicht wirklich geglaubt haben.
Deine Stütze ist überall käuflich, man kann reinschauen, testen und abkupfern.

Sinn und Zweck der Anfrage war eher zu erruieren wer du bist- und wo und wie du arbeitest.
Und das hat funktioniert, Werkspionage mit Anmeldung würde ich sagen.
Klar, weil wer der ominöse "Sackmann" ist, und wo er arbeitet hätte man anders unmöglich rausfinden können.

Es ist doch eher so: Rockshox hat als Marktführer mehrere Generationen Sattelstützen auf den Markt gebracht, die in meinem Bekanntenkreis zu >50% im Laufe der Zeit zu einer gefederten Sattelstütze mutierten. Das hat irgendwann auch in Foren und sogar manch offiziellen Tests die Runde gemacht. Ein Produkt, das 250€ kostet und nach 20 Ausfahrten einen Service um 120€ benötigt (so geschehen bei meiner Frau), macht aber weder Hersteller noch Kunden dauerhaft glücklich. Also hat man dringend an einer Lösung für die nächste Generation gesucht. Möglicherweise gab es da einen Mitarbeiter in Europa, der aufrichtig einer Kooperation mit Bikeyoke nicht abgeneigt war, aber entweder sie wurden von höheren Ebenen zurückgepfiffen oder es wurde ein Weg um bestehende Patente herum gefunden.

Wie dem auch sei, wie hier schon erwähnt wurde ists erfreulich, wenn die Stütze OEM nun besser ist. Im Aftermarket würde ich mir aber keine Stütze mit unnötiger Hydraulik und 100g Übergewicht an einer für die Bikebalance ungünstigen Stelle aussuchen. Da gibts inzwischen mehrere sinnvolle Mitbewerber, wobei ich mit meiner Revive wunschlos und wartungsfrei zufrieden bin.
 
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
175
Standort
Bayern
Ich finde es super das @Sackmann erzählt. Er wird seiner Gründe gehabt haben und nachdem es Gespräche mit dem Management gab wird es auch plausible gewesen sein.
Für mich wieder ein Grund diese Firma zu meiden. Ich finde seine Sachen top, ebenso den Service:daumen::daumen:
 
Dabei seit
25. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
5
Sory hab gedacht weil du über rockshox gabel schreibst haben die Leute bestimmt Ahnung da von
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
1.681
Standort
zu hause
Das ist in der der Tat ein sehr interessantes Feeaure, dieses "Vent Valve".
SRAM kam vor zwei Jahren auf uns zu mit der Bekundung von Interesse an unserer REVIVE. Woran sie im Detail interessiert waren, kann man sich angesichts der Erfahrungen mit ihrer bisherigen Reverb vielleicht denken.
Wir haben und darauf geeinigt, dass wir ihnen 10 Stützen zu Tests zur Verfügung stellen, und diese erst dann bezahlt werden müssen, falls keine Zusammenarbeit zustande kommen sollte.
Nach etlichen Gesprächen mit Personen aus höchsten Ebenen, wurde die weitere Kooperation mit uns nicht weiter fortgesetzt. Das war vor über einem Jahr. Die Stützen wurden bis heute nicht bezahlt und jetzt kommt die neue Reverb mit einem Vent-Valve.
Manchmal denke ich mir selbst, wie doof und gutgläubig ich eigentlich bin.
Naja, wir werden uns dieses Vent Valve vielleicht mal bissl genauer ansehen.
Bei allem Respekt vor euren Produkten, aber das war schon extrem fahrlässig. Da müssen doch alle Alarmglocken läuten?!
Wenn du dann keinen Schutz drauf hast hast du gelinde gesagt gelitten. Schade drum.

Ich mein, die hätten die Teile ja auch einfach anonym bestellen und zerpflücken können, aber beim Konkurrenten aufzutreten, sich die Teile schicken lassen und dann vermutlich mal zu schauen wie die funktionieren ist schon hart. Das hast du den Jungs aber unnötig einfach gemacht
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben