Neue Shimano Deore M6100: 12-fach für Jedermann

Neue Shimano Deore M6100: 12-fach für Jedermann

Shimano stellt die neue Deore 12-fach Gruppe vor! Neben überarbeiteten Schaltkomponenten gibt es auch neue Bremsen mit 2 und 4-Kolben-Sätteln. Außerdem werden weiterhin 10- und 11-fach-Schaltgruppen angeboten. Hier findet ihr alle Infos und Preise.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Shimano Deore M6100: 12-fach für Jedermann
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.111
Ort
Hannover
Als Variablen hab ich derzeit
  • ne gebrauchte Kassette, die mit 11-46 zudem offiziell zu klein ist (Letzteres sollte aber für die unteren Gänge eigentlich keine Rolle spielen und da klötert es schon
  • eine etwas kurze Kette (dito)
  • noch nie ein so designtes Schaltwerk eingestellt
  • und halt besagten älteren aber bis dato unbenutzten SLX-Shifter
Es war die Rede von "altem" 11-fach Schalthebel an neuem 11-fach-Schaltwerk, vorzugsweise dem RD-M5100:


Und dann noch mit "zu kleiner" Kassette - in Summe meine Umgebung:

Ok, ich habe meine Forschung beenden können.
Das Wichtigste zuerst:

- Das RD-M5100 (11-fach) ist kompatibel zu den bisherigen 11-fach-Shiftern.

- Das RD-M5100 (11-fach) unterstützt aus gutem Grund nur große Kassetten (also rund um 50 Zähne) - out of the box: Für kleinere Kassetten ist die B-Schraube nicht weit genug reinzudrehen, was in meinem Fall (46t) zu inakzeptablem Schaltverhalten führte.
Hintergrund: Die "Anschlagplatte" des Schaltwerks, die zwischen B-Schraube und Schaltauge sitzt, trägt zu dick auf, sorgt also dafür, dass man die B-Schraube effektiv nicht weit genug reingedreht bekommt (bzw. so einen Effekt hat).
Workaround in meinem Fall:
  • Anschlagplatte beim Befestigen des Schaltwerks anderswo hingedreht.
  • B-Schraube mit einem flachen "Kopf" aus einer Mutter versehen. Damit kann sie sich vom Schaltauge abstützen. Obacht: Bei der Einstellung nun darauf achten, dass alles an seinem Platz bleibt.
IMG_20200831_1509234.jpg

Schaut nun so aus.

- Das RD-M5100 (11-fach) reagiert sehr empfindlich auf zu kurze Ketten, auch wenn der "Flexbereich" lange noch nicht überspannt ist.
Durch den Betrieb mit einer kleineren Kassette, als empfohlen (siehe oben), dürfte der Sweetspot für die Kettenlänge sehr eng sein.
Ein Blick auf die Einstellvorgabe in der "Händlerbetriebsanleitung" auch zur Ausrichtung mit der B-Schraube für den jeweiligen Schaltwerkstyp sei dringend angeraten!
Am RD-M5100 (11-fach) ist allerdings keine "weiße Linie" (entsprechend dem Handbuch) zu sehen, sie ist nur eingeprägt.

- Das RD-M5100 (11-fach) hat ein sehr dünnes Leitblech innen: bei mir war es am oberen Schaltröllchen ein klein wenig in Richtung Kette gebogen, daher gab es von dort Schleifgeräusche durch Kontakt mit der Kette.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich wohl das RD-M4120 (10-/11-fach) ausprobiert - scheint aber noch immer nicht lieferbar...
Edit: Das wiederum hat aber keine Dämpfung, also auch ein Haar in der Suppe. Gemeint war vielmehr das RD-M5120 (10-/11-fach).
 
Zuletzt bearbeitet:

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
4.392
Ort
Ingolstadt
Ok, ich habe meine Forschung beenden können.
Das Wichtigste zuerst:

- Das RD-M5100 (11-fach) ist kompatibel zu den bisherigen 11-fach-Shiftern.

- Das RD-M5100 (11-fach) unterstützt aus gutem Grund nur große Kassetten (also rund um 50 Zähne) - out of the box: Für kleinere Kassetten ist die B-Schraube nicht weit genug reinzudrehen, was in meinem Fall (46t) zu inakzeptablem Schaltverhalten führte.
Hintergrund: Die "Anschlagplatte" des Schaltwerks, die zwischen B-Schraube und Schaltauge sitzt, trägt zu dick auf, sorgt also dafür, dass man die B-Schraube effektiv nicht weit genug reingedreht bekommt (bzw. so einen Effekt hat).
Workaround in meinem Fall:
  • Anschlagplatte beim Befestigen des Schaltwerks anderswo hingedreht.
  • B-Schraube mit einem flachen "Kopf" aus einer Mutter versehen. Damit kann sie sich vom Schaltauge abstützen. Obacht: Bei der Einstellung nun darauf achten, dass alles an seinem Platz bleibt.
Anhang anzeigen 1108361
Schaut nun so aus.

- Das RD-M5100 (11-fach) reagiert sehr empfindlich auf zu kurze Ketten, auch wenn der "Flexbereich" lange noch nicht überspannt ist.
Durch den Betrieb mit einer kleineren Kassette, als empfohlen (siehe oben), dürfte der Sweetspot für die Kettenlänge sehr eng sein.
Ein Blick auf die Einstellvorgabe in der "Händlerbetriebsanleitung" auch zur Ausrichtung mit der B-Schraube für den jeweiligen Schaltwerkstyp sei dringend angeraten!
Am RD-M5100 (11-fach) ist allerdings keine "weiße Linie" (entsprechend dem Handbuch) zu sehen, sie ist nur eingeprägt.

- Das RD-M5100 (11-fach) hat ein sehr dünnes Leitblech innen: bei mir war es am oberen Schaltröllchen ein klein wenig in Richtung Kette gebogen, daher gab es von dort Schleifgeräusche durch Kontakt mit der Kette.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich wohl das RD-M4120 (10-/11-fach) ausprobiert - scheint aber noch immer nicht lieferbar...
Edit: Das wiederum hat aber keine Dämpfung, also auch ein Haar in der Suppe. Gemeint war vielmehr das RD-M5120 (10-/11-fach).

Hab ich genau wie du mit der Mutter gelöst, da ich auch nicht auf das M5120 Schaltwerk warten wollte.
Funktioniert bei mir mit einer 10-fach Kassette (11-42t) einwandfrei .
 

rad_fan

Schlammpaddler.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
3.084
Hallo,

passen in die Deore (M6120) Beläge mit Kühlrippen wie in die MT520? Schwanke zwischen den beiden Sätteln als Ersatz für die M6100.
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.111
Ort
Hannover
Ok, ich habe meine Forschung beenden können.
Das Wichtigste zuerst:

- Das RD-M5100 (11-fach) ist kompatibel zu den bisherigen 11-fach-Shiftern.

- Das RD-M5100 (11-fach) unterstützt aus gutem Grund nur große Kassetten (also rund um 50 Zähne) - out of the box: Für kleinere Kassetten ist die B-Schraube nicht weit genug reinzudrehen, was in meinem Fall (46t) zu inakzeptablem Schaltverhalten führte.
Hintergrund: Die "Anschlagplatte" des Schaltwerks, die zwischen B-Schraube und Schaltauge sitzt, trägt zu dick auf, sorgt also dafür, dass man die B-Schraube effektiv nicht weit genug reingedreht bekommt (bzw. so einen Effekt hat).
Workaround in meinem Fall:
  • Anschlagplatte beim Befestigen des Schaltwerks anderswo hingedreht.
  • B-Schraube mit einem flachen "Kopf" aus einer Mutter versehen. Damit kann sie sich vom Schaltauge abstützen. Obacht: Bei der Einstellung nun darauf achten, dass alles an seinem Platz bleibt.
Anhang anzeigen 1108361
Schaut nun so aus.

- Das RD-M5100 (11-fach) reagiert sehr empfindlich auf zu kurze Ketten, auch wenn der "Flexbereich" lange noch nicht überspannt ist.
Durch den Betrieb mit einer kleineren Kassette, als empfohlen (siehe oben), dürfte der Sweetspot für die Kettenlänge sehr eng sein.
Ein Blick auf die Einstellvorgabe in der "Händlerbetriebsanleitung" auch zur Ausrichtung mit der B-Schraube für den jeweiligen Schaltwerkstyp sei dringend angeraten!
Am RD-M5100 (11-fach) ist allerdings keine "weiße Linie" (entsprechend dem Handbuch) zu sehen, sie ist nur eingeprägt.

- Das RD-M5100 (11-fach) hat ein sehr dünnes Leitblech innen: bei mir war es am oberen Schaltröllchen ein klein wenig in Richtung Kette gebogen, daher gab es von dort Schleifgeräusche durch Kontakt mit der Kette.

Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich wohl das RD-M4120 (10-/11-fach) ausprobiert - scheint aber noch immer nicht lieferbar...
Edit: Das wiederum hat aber keine Dämpfung, also auch ein Haar in der Suppe. Gemeint war vielmehr das RD-M5120 (10-/11-fach).

Ergänzung:

Das RD-M5120 (offiziell 1x10/10-fach bis 46t und 2x10/11 bis 42t - mit Dämpfung) ist ein ganz anderes Schaltwerk, als das oben beschriebene RD-M5100 (offiziell 11-fach für 51t):
Sie sehen sich nur ähnlich, aber die Schaltwerke für größere Ritzel (das sollte auch das 12-fach beinhalten) wirken ein Stück wuchtiger und auch wertiger - so sind die Einstellschrauben wie bei den großen Gruppen inzwischen auch mit Inbus zu betätigen, beim RD-M5120 hingegen weiterhin per (Kreuz)Schlitz.
Trotz der Angabe "SGS" baut es in gutes Stück weniger lang, als seine Geschwister für die großen Kassetten. Damit wäre es auch meine erste Wahl für Räder mit kleineren Laufrädern (26" und kleiner).

Ich teste das RD-M5120 nun mal wieder außerhalb der Spezifikation mit 1x11/46t und einem "alten" 11-fach-Schalthebel (SLX M7000). In der Trockenübung funktioniert das einwandfrei - sollte es wider Erwarten im Fahrbetrieb Auffälligkeiten zu vermelden geben, würde ich meinen Post hier ergänzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.756
Die "Anschlagplatte" des Schaltwerks, die zwischen B-Schraube und Schaltauge sitzt, trägt zu dick auf, sorgt also dafür, dass man die B-Schraube effektiv nicht weit genug reingedreht bekommt (bzw. so einen Effekt hat).

Anhang anzeigen 1108361

Bei Kassetten mit kleinerem Ritzel müsste man doch eigentlich die Schraube herausdrehen so das die obere Schaltrolle näher zum Ritzel schwenkt.

Hier auch ein Video mit dem Problem:

Man sieht das die Schaltwerke für 11-51 nicht gut mit kleineren Kassetten zurecht kommen, ausserdem ist die Bodenfreiheit geringer. Und die Schaltwerke mit der alten Geo funktionieren aber auch nur optimal bis max. 42 Zähne. Bei 46 Zähne funktioniert der alte Garbaruk Käfig sehr gut aber der neue ist auch wieder komplett anders.

Falls mit Anschlagplatte das Pendant zur B-Scheibe bei SRAM gemeint ist, wird das glaube ich nicht lange halten denn beim ein und ausfedern entstehen da so hohe Kräfte das die Stufe am Schaltauge irgendwann zerstört ist wenn die Auflagefläche zu klein ist.

Mir war da die Bauweise mit festem Ausleger (Achseinheit) bei der Shimano x000er Reihe deutlich lieber.

Wenn man das RD-M5120 vergleicht, wirkt das gegenüber der alten 11fach Serie so als ob die obere Schaltrolle etwas höher ist. Seltsam ist auch das es nicht offiziell für 1x11 empfohlen wird.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.776
Weiß jemand, ob das Shimano XT 12-Fach Schaltwerk für die 51er Kassette auch die neue Sram 52er Kassette sauber schalten kann?

Danke!
 
Dabei seit
9. Januar 2015
Punkte Reaktionen
80
Ort
Krappitz O/S
Ergänzung:

Das RD-M5100 (offiziell 1x10/10-fach bis 46t und 2x10/11 bis 42t - mit Dämpfung) ist ein ganz anderes Schaltwerk, als das oben beschriebene RD-M5120 (offiziell 10-/11-fach für 51t):
Sie sehen sich nur ähnlich, aber die Schaltwerke für größere Ritzel (das sollte auch das 12-fach beinhalten) wirken ein Stück wuchtiger und auch wertiger - so sind die Einstellschrauben wie bei den großen Gruppen inzwischen auch mit Inbus zu betätigen, beim RD-M5100 hingegen weiterhin per (Kreuz)Schlitz.
Trotz der Angabe "SGS" baut es in gutes Stück weniger lang, als seine Geschwister für die großen Kassetten. Damit wäre es auch meine erste Wahl für Räder mit kleineren Laufrädern (26" und kleiner).

Ich teste das RD-M5100 nun mal wieder außerhalb der Spezifikation mit 1x11/46t und einem "alten" 11-fach-Schalthebel (SLX M7000). In der Trockenübung funktioniert das einwandfrei - sollte es wider Erwarten im Fahrbetrieb Auffälligkeiten zu vermelden geben, würde ich meinen Post hier ergänzen.
Ich habe einem Kumpel auch das RD5100 SGS mit einer 11-46T Kassette samt SLX M7000 trigger zusammengebaut. Erste probefahrt fiel sehr positiv aus.
Auf der Verpackung von dem Schaltwerk steht 1x11 und max 51T
 

Anhänge

  • 1602579977596.png
    1602579977596.png
    2,3 MB · Aufrufe: 25
Dabei seit
6. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
2
Ort
Karlsruhe
Welcher Shop hat den aktuell die Deore 11fach auf Lager? kann die nirgends finden
Glaube die ganze Gruppe gibt es momentan bei keinem Shop.
Vereinzelt findet man mal was, aber gerade beim Schaltwerk und der 51er Kassette sieht's mau aus.

Warte auch schon lange drauf, dass das Zeugs mal lieferbar ist, aber da wird momentan wohl die gesamte Produktionskapazität von den Herstellern belegt...
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
557
Ort
Regensburg
Derzeit ist die Shimano Verfügbarkeit überall eine Katastrophe. Gibt bspw. sogar teils keine Bremsbeläge oder Scheiben mehr für die 8120
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
530
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Hier ein kleines Update zur Shimano Deore 11 fach 11-51 Kassette die ich seit Mai fahre.
Ich habe damit jetzt 1000km zurückgelegt.
Allerdings hat sie jetzt Spiel und klappert nervig.
Das Spiel kommt von den nieten des spiders, dementsprechend klappert es.

Vom allgemeinen Zustand und Verschleiß steht sie noch gut da.

Dieselbe Kassette hab ich auch auf dem Trail Hardtail verbaut.
Allerdings weniger gelaufen.
Mal schauen ob da dieselben Probleme auftauchen.

Ich hatte & habe das auch, inzwischen an drei dieser 11x 11-51 Kassetten. Immer waren die Nieten der drei größten Ritzel zum Spider gelockert & dann das klappern wie bei Dir (bis ich das mal lokalisiert hatte ... kommste ja nicht drauf, sowas hatte ich das letzte mal bei der M900er Kassette :lol:

Die Kassetten wurden sofort anstandslos im Laden gegen neue getauscht 👍 Mal schauen ob das nur die erste Charge der Kassetten war.
Was Laufkultur & Schaltqualität angeht die mit Abstand beste 11x wide range Kassette die ich gefahren bin (neben Sunrace, Sunshine, ZTTO usw). Nur etwas gewichtig, aber für Alltag & Training ist mir das egal.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
1.656
Ort
Hüfingen
Welcher Shop hat den aktuell die Deore 11fach auf Lager? kann die nirgends finden
Also zumindest auf Aliexpress gibts noch was.
Ali
Ich glaube auch nicht das das Kopien sind.
Ist ja nu kein Geheimnis mehr das fast alle in China was produzieren.

Bei der "Qualität" der M5100 Kassette würde ich aber eher nicht kaufen. Schalt Verhalten mal abgesehen.
Shimanos Qualitätskontrolle ist über die Jahre richtig schlecht geworden, besonders bei den neuen Zeug.
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.111
Ort
Hannover
Ansonsten ist die Microshift AdventX wohl auch mal einen Blick wert:
Sowohl Schaltwerk, als auch Kassette gibt es jeweils in "schwer" und "leichter". Ist zwar nur 10-fach mit 11-48, aber die werd ich mir bei Zeiten mal ansehen. Ein guter Tipp soll wohl sein, sie mit einer 11-fach-Kette zu fahren.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
1.656
Ort
Hüfingen
Ansonsten ist die Microshift AdventX wohl auch mal einen Blick wert:
Sowohl Schaltwerk, als auch Kassette gibt es jeweils in "schwer" und "leichter". Ist zwar nur 10-fach mit 11-48, aber die werd ich mir bei Zeiten mal ansehen. Ein guter Tipp soll wohl sein, sie mit einer 11-fach-Kette zu fahren.
Ist die AdventX nicht noch schwerer zu bekommen?
 

hw_doc

Einzigster lizensierter Newman Narben Standart
Dabei seit
26. November 2004
Punkte Reaktionen
5.111
Ort
Hannover
Ist die AdventX nicht noch schwerer zu bekommen?

Ist mit Wartezeit verbunden - je nach Komponente mal mehr und mal weniger. Als Set hab ich sie leider noch nicht gesehen - wobei man da ggf. auch wieder darauf achten müsste, welche Komponente wieviel Stahl anstelle von Alu enthält.
Hab aber noch Deore-Vorräte in vielen Geschmacksrichtungen, wäre daher beinahe blöd, jetzt noch was zu kaufen... B)
 
Dabei seit
12. Januar 2012
Punkte Reaktionen
130
Ort
a.d. Obermosel
Moin
gibts noch mehr Erfahrungswerte (positiv wie negativ) zur 11 bzw 12 fach Deore ?
Ich überlege mein Tanuki von 3x10XT auf 11- oder 12-fach umzubauen

mfg
STefan
 
Dabei seit
12. Januar 2012
Punkte Reaktionen
130
Ort
a.d. Obermosel
nein, Dank für den Link!
wenn mein neues Fätti da ist, werd ich den Umbau in Angriff nehmen
zumindest wenn ich mir mal einen Überblick verschafft habe, was dafür noch nötig sein wird (verrückter Markt dieses Fahrradzubehör :ka: ) , die Kommentare im Link . . crazy
mfg STefan
 
Oben