Neue USWE Flow- und Shred MTB-Rucksäcke: Perfekter Sitz dank „No Dancing Monkey“

Neue USWE Flow- und Shred MTB-Rucksäcke: Perfekter Sitz dank „No Dancing Monkey“

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNy91c3dlLmpwZw.jpg
Die Rucksack-Experten von USWE präsentieren zwei neue Rucksäcke für den abfahrtsorientiertem Mountainbike-Bereich. Die neuen USWE Flow- und Shred-Rucksäcke sollen mit tollen Features und dem auffälligen Gurt-System überzeugen. Alle Infos dazu gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue USWE Flow- und Shred MTB-Rucksäcke: Perfekter Sitz dank „No Dancing Monkey“
 
Zuletzt bearbeitet:

Flauschinator

Chickenliner
Dabei seit
16. September 2018
Punkte Reaktionen
287
Ort
Da in Hessen, wo andere Urlaub machen
Interessantes Tragesystem. Kann da jemand aus eigener Erfahrung berichten ob das taugt?

Kommt für mich allerdings ca. 2 Wochen zu spät, wäre sonst eine denkbare Alternative zum 1:1-Ersatz meines Ergon BA3 gewesen.

Mal sehen, vielleicht die große Variante als nächster Transalp-Rucksack, wenn der jetzige mal hinüber ist.
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte Reaktionen
2.019
Interessantes Tragesystem. Kann da jemand aus eigener Erfahrung berichten ob das taugt?
Hab einen älteren kleineren mit nur 15l und ohne Bauchgurt, nur das Nötigste drin, sitzt bombe, solange man ihn nicht zu schwer belädt. Dann kann er in der steilen Abfahrt hochrutschen, aber der Bauchgurt sollte ihn jetzt endgültig am Körper fixieren
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.265
Funktioniert tatsächlich ziemlich gut. Leider war die Qualität der Reißverschlüsse etwas mau, und irgendwann nach einigen Jahren ist der Gurt eingerissen. Würde trotzdem wieder zu uswe greifen
 

Bjoern_U.

Bergaufschleicher
Dabei seit
5. September 2009
Punkte Reaktionen
4.661
Ort
Pfälzerwald + Vorderpfalz
auf den ersten Blick sehen die Rucksäcke wie Kopien der Evoc Trail aus... inkl. der ambitionierten Preise :rolleyes:
das Trage/Gurtsystem wirkt vorne sehr "dicht" also alles andere als luftig.
so richtig ein "haben-wollen" lösen beide nicht aus
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.808
Ort
Dehemm
Interessantes Tragesystem. Kann da jemand aus eigener Erfahrung berichten ob das taugt?

Kommt für mich allerdings ca. 2 Wochen zu spät, wäre sonst eine denkbare Alternative zum 1:1-Ersatz meines Ergon BA3 gewesen.

Mal sehen, vielleicht die große Variante als nächster Transalp-Rucksack, wenn der jetzige mal hinüber ist.
Ich habe Trinkrucksäcke von denen. Mit Abstand das beste Befestigungssystem, was ich bis jetzt hatte, super bequem und es wackelt In der Tat nichts. Die Trinkrucksäcke sitzen sehr weit oben am Rücken, quasi zwischen den Schulterblättern. Insoweit weiß ich nicht, ob meine sehr positiven Erfahrungen auch auf größere Rucksäcke übertragbar sind
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.937
Also die Beschreibung bis auf das X-Tragesystem passen doch zu jedem 0815 MTB Rucksack. 180€ sind ja wohl nur gesponnen :spinner: . Wo waren da jetzt noch einmal die "zahlreichen praktischen Features" die den Rucksack zu einem High End Produkt machen? Oder erkennt man das nur noch am Preis?
 
Dabei seit
29. August 2014
Punkte Reaktionen
73
Habe seit einigen Jahren einen und bin mit dem Tragkomfort und auch der Qualität sehr zufrieden. Wird fast täglich benutzt. Das Gurtsystem ist super bequem und einfach zu bedienen.
Wie shiba bereits geschrieben hat, kann er in steilen Passagen und bei schwerer Beladung hochrutschten. Von dem her ist der Bauchgurt eine sinnvolle Ergänzung.
 
Dabei seit
2. April 2015
Punkte Reaktionen
39
Ich habe auch den Trinkrucksack von USWE. Sitz sehr gut hoch zwischen den Schulterblättern. Da wackelt nix, weder bei CC-Rennen noch beim Enduro Training.
Einzig die Durchführungen auf der Vorderseite für den Trinkschlauch sollten etwas länger sein. Sind so nicht zu gebrauchen.
 
Dabei seit
12. Februar 2016
Punkte Reaktionen
36
Ort
München
So neu ist das Tragesystem nicht. Shimano hatte dies in ähnlicher Form bei den Unzen I und II auch schon.
Grundsätzlich, wenn es gut an den eigen Körper angepasst ist, sehr stabil auch bei ruppigen Abfahrten.

ABER: Mir ist durch das Kreuz vor dem Brustkorb bei anspruchsvollen Uphillpassagen zu einengend vorkommen. Ich hab da immer den Brustverschluss gelöst und nur noch über die Bauchgurte und Schultergurte hängen lassen.
 

davez

StandWithUkraine
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.808
Ort
Dehemm
So neu ist das Tragesystem nicht. Shimano hatte dies in ähnlicher Form bei den Unzen I und II auch schon.
Grundsätzlich, wenn es gut an den eigen Körper angepasst ist, sehr stabil auch bei ruppigen Abfahrten.

ABER: Mir ist durch das Kreuz vor dem Brustkorb bei anspruchsvollen Uphillpassagen zu einengend vorkommen. Ich hab da immer den Brustverschluss gelöst und nur noch über die Bauchgurte und Schultergurte hängen lassen.
Das mit dem Einengen kann ich nicht bestätigen und ich fahre in der Tat regelmäßig aufwärts (letztes Jahr über 115.000 HM). Gerade dass das System die Atmung nicht einengt und trotzdem fest und rutschfrei sitzt, finde ich bei den Trinkrucksäcken genial. Aber in der Tat könnte sich der Tragekomfort durch das höhere Gewicht eines Rucksacks deutlich verändern.
 
Dabei seit
12. Februar 2016
Punkte Reaktionen
36
Ort
München
Wie gesagt, ich kann nur von den Shimano Unzen reden, deren Tragesystem ähnlich (aber nicht gleich) zu den USWE-Rucksäcken ist.
Selber hab ich keinen von USWE, ich würde den 16L aber gern mal testen (beladen anprobieren).
Aber leider mir ist in München und Umgebung erstmal kein Händler bekannt, der den vor Ort hat.
 
Oben Unten