Neuer allwetter SSP Commuter

Dabei seit
24. April 2014
Punkte Reaktionen
9
Hallo Community,

nachdem sich die Instandhaltung meines treuen Gefährtes so langsam wirtschaftlich nicht mehr lohnt bin ich auf der Suche nach einem neuen Bike für den täglichen Weg zur Arbeit. Die vordere Felge ist beinahe durchgebremst, das Rad ist leider auch kein Leichtgewicht mit 15 kg und ich glaube, dass eine Rahmennummer größer nicht schaden würde. Weitere kleine Kinderkrankheiten haben mich nun dazu bewegt ein neues Rad aufbauen zu wollen.

Sehr wichtig sind mir folgende Fakten:

  • Upgrade auf 28" Zoll
  • deutliche Gewichtsreduktion
  • weiterhin Flatbar

Grundsätzlich wären Scheibenbremsen toll, sind aber kein muss. Ich komme mit der alten Technik gut zurecht, kenne mich damit aus und habe das Werkzeug, um es selbst instandzuhalten. Ich möchte in einer sportlicheren Sitzposition unterwegs sein und dachte an einen älteren Cyclocrosser. Das Focus Mares spricht mich optisch sehr an, jedoch ist es mir zu teuer, um es ganzjährig zu fahren.
Das aktuelle Rad habe ich als Komplettrad aufgrund des Rahmens bei Kleinanzeigen für 50 € gekauft und neu aufgebaut. Ich würde es gerne wieder so machen und mir einfach einen soliden / leichten Rahmen (Stahl oder Alu) oder direkt ein Komplettbike zulegen, dass ich nach meinen Wünschen aufbaue. Für den Rahmen lege ich mal ein Budget von 250 € fest. Ein Komplettbike würde ich bis 450 € kaufen, je nachdem wie viele Teile ich für den Aufbau übernehmen kann. LRS würde ich selbst einspeichen, da ich das Nabendynamo vom aktuellen Rad weiter nutzen könnte.

Könnt Ihr mir unter diesen Voraussetzungen ein wenig Input geben, was Euch für Modelle einfallen?

Grüße :)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    797 KB · Aufrufe: 89
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
561
Ich weiß nicht, was Du an Teilen hast, deshalb hier mal mein Weg:

Ich hatte mir diesen Rahmen bei Ebay gekauft:


Den hab ich inklusive Gabel pulvern lassen (muss ja nicht sein) und dann mit Teilen bestückt, die noch da waren oder halt dazu gekauft.

Das ist das Ergebnis...erstmal nur in der Variante, zur Arbeit gibts nen schmaleren Gepäckträger und Klickpedalen.
20210711_141125.jpg
 
Dabei seit
18. März 2021
Punkte Reaktionen
725
wesentlich günstiger wäre wohl, n 26er rahmen und n neuen LRS zu organisieren. beim letzteren könnte ich dir sehr günstig aushelfen (Alex Rims geöst, 36 Speichen, Freilauf für 8-fach)

Denke mit nem GT-Rahmen bspw wärst du mit 150€ mit der Aktion durch und locker bei 11, 12 kg, wenn's Alu sein darf noch weniger
 
Dabei seit
23. März 2007
Punkte Reaktionen
561
wesentlich günstiger wäre wohl, n 26er rahmen und n neuen LRS zu organisieren. beim letzteren könnte ich dir sehr günstig aushelfen (Alex Rims geöst, 36 Speichen, Freilauf für 8-fach)

Denke mit nem GT-Rahmen bspw wärst du mit 150€ mit der Aktion durch und locker bei 11, 12 kg, wenn's Alu sein darf noch weniger
Was ja grundsätzlich seinen wichtigen Faktoren widersprechen würde.
 
Dabei seit
18. März 2021
Punkte Reaktionen
725
Was ja grundsätzlich seinen wichtigen Faktoren widersprechen würde.
naja, eigentlich nur dem einen, auf 28 zoll zu gehen. Da sehe ich bei der aktuellen Ersatzteillage einfach keinen Zwang zu. ich hab überwiegend 26er und Ersatzteile und Schlachtbikes gibt's halt immer noch wie Sand am Meer.
 
Dabei seit
24. April 2014
Punkte Reaktionen
9
Der GT Rahmen ist ganz schick und hat auch meines Wissens einen ChroMo Rohrsatz. Was gibts denn da noch für vergleichbare Rahmen bei 26 er MTBs? Die Ersatzteillage ist auch ein guter Punkt.

Gibt es nicht einen mittlerweile älteren und dementsptechend erschwinglichen 28er Cyclocross Stahlrahmen mit gutem ChroMo Rohrsatz? Das wäre eigentlich das, was ich suche

Grüße
 
Dabei seit
18. März 2021
Punkte Reaktionen
725
achja du hattest ja das GT von mir gekauft 8-)

ich hab n 28er GT gebaut, mit nem Cirque Rahmen, auch recht leicht. Das würde ich evtl. auch abgeben, müssen wir nur mal schnacken, ich brauche bisschen platzt und kohle :-D der würde auch ins Budget passen
 

Anhänge

  • IMG_20210703_163944.jpg
    IMG_20210703_163944.jpg
    502,2 KB · Aufrufe: 71

ylfcm

teh ownji
Forum-Team
Dabei seit
19. April 2003
Punkte Reaktionen
3.148
Ort
Erfordia
Hm, geht irgendwie alles etwas durcheinander. 26 vs. 28. flatbar vs. cyclocrosser.

Nur über einen anderen Rahmen wird die Gewichtsreduktion jetzt auch nicht sooo massiv ausfallen.

Ansonsten mache ich das für die Alltagsräder aber ähnlich wie dein "aufgrund des Rahmens bei Kleinanzeigen für 50 € gekauft und neu aufgebaut", nur dass ich halt alte Trekking/Touren-Räder statt alter MTB nehme. Aktuell ein ~30 Jahre alter Nishiki Rahmen (mit wenig sagenden "handcrafted in Japan" und "Tange" Aufklebern)
 
Dabei seit
24. April 2014
Punkte Reaktionen
9
Ich nehme erst mal alles an Info auf, was kommt :D

Grundsätzlich sind die Rahmenbedinungen klar: Ich möchte gerne ein 28er. Die Rahmengeometrie soll Richtung Cyclocrosser gehen, da ich sportlich sitzen und schneller zur Arbeit kommen möchte. Ein Cyclocrosser schließt aber nicht aus, dass ich da einen Flatbar montiere ;)

Das GT ist ganz schick, aber leider nicht mein Fall. Da muss ich dich leider enttäuschen :(
 
Dabei seit
24. April 2014
Punkte Reaktionen
9
Ich habe noch mal recherchiert und beispielsweise eine Gazelle Cross Trophy gefunden, die meinen Vorstellungen sehr entspricht.

28 Zoll, guter Rohrsatz ( = Gewicht), Flatbar ist ja generell möglich. Hinzu kommt, dass genug Reifenfreiheit für breitere Reifen vorhanden ist und die Sitzposition ist sportlich. Nur scheint das Rad sehr gefragt zu sein und ist entsprechend teuer.

Ich versuche meine Vorstellungen möglichst gut darzustellen, damit Ihr evtl. weitere Vorschläge geben könnt. Vllt. gibt´s da ein Rad, das in mein Budget passt, welches ich aber bisher durch meine Internetrecherche noch nicht gefunden habe :)

Grüße und schönen Sonntag!
 
Dabei seit
18. Februar 2014
Punkte Reaktionen
3.418
Einen guten Crosser zu finden (leichter Rohrsatz) ist tatsächlich schwierig. Die Alternative sind Trekkingräder aus den frühen 90ern, wie Kuwahara Pacer, Specialized Crossroads, etc. Meistens gibt es diese als Rahmenset oder Komplett in deinem Budgetrahmen. Mit leichteren Laufrädern und auf SSP drückst du sicher das Gesamtgewicht.

Oder mit etwas mehr Bastelei und Gesuche verbunden, aber auf jeden Fall die leichteste Variante: Umbau eines guten alten 26"er MTB Rahmen auf 28" LRS - das klappt nicht bei allen Rahmen, aber ein Stumpjumper/Rockhopper von Specialized bietet dir da ne gute Basis zu sehr günstigen Preisen. Lediglich die Bremsen musst Du entweder per Adapter auf 28" bekommen oder zumindest für vorn eine 28" Gabel verwenden.

Als Beispiel mein aktuelles Projekt:

IMG_20210807_190742.jpg


(Der LRS steckt dort nur als Rahmenhalterung drin.)
 
Oben