Neuer Dämpfer Radon Swoop 170 2018

Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Moin Moin,

ich fahre ein 2018er Radon Swoop 170 und werde mit dem am Werk verbauten RS Monarch Plus Rc3 Debonair immer unzufriedener. Ich fahre gerne mal in Bike Parks und stelle bei größeren Sprüngen immer wieder fest, dass der Dämpfer bei härteren Landungen sehr schnell ausfedert und mich sozusagen vom Fahrrad bocken will. Ich habe gelesen, dass dies wohl einer Kritikpunkte des Dämpfers ist.
Ich suche nach einem Dämpfer, der im Bike Park besser geht. Der erste Dämpfer, der mir in den Sinn kommt, ist der RS Vivid Air. Der ist für Downhill konstruiert und hat die Möglichkeit den Rebound im Endhub einzustellen.
Ich hätte aber auch echt Lust einen Stahlfederdämpfer auszuprobieren. Nun weiß ich, dass das Swoop einen sehr linearen Hinterbau hat, was gegen eine Stahlfeder spricht. Ich bin im Internet über progressive Federn von MRP gestolpert und wollte mal wissen, ob ihr meint, dass eine solche Feder das ermöglicht.
MRP wirbt damit, dass mit diesen Federn Stahlfederdämpfer in Rahmen möglich sind, die sich eigentlich nur für Luftfedern eignen. Ist das nur Marketing oder ist da was dran? Mit einem Fahrgewicht von etwa 75 KG wäre für mich die 400+ Feder interessant. Die hätte bei meinen Einbaumaßen eine Härte von 216x63,5mm von 400lb bei 25% SAG bis 475lb bei 90%. Bringt das genug Progression? Radon Swoop 170 27.5'' 2016_LevRatio.gif






 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
0
Hi,
darf man fragen was du gemacht hast, ich fahre dass Swoop jetzt 1 Jahr und habe dass gleiche Problem mit dem Monarch RCT3.
Wenn die Landung recht hart oder Flach ist. Habe schon alle Einstellmöglichkeiten probiert, komm aber nicht auf ein zu mir passendes Setup.
 
Dabei seit
17. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
3
Habe auch das Swoop 170 mit einem Vivid Coil R2C. Das Ding fährt sich damit einwandfrei. Habe sogut wie nie Durchschläge. Und falls kann man ja einfach die Compression ein Stück zu drehen. Auserdem kann man bei dem Dämpfer High- und Lowspeed Rebound einstellen womit sich das Problem mit den zu schnellen Ausfedern nach Sprüngen auch erledigt.
 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
0
Okay hört sich gut an
den hab ich auch schon überlegt, der Vivid hat aber keine Lock-Funktion soviel ich weiß.
Wippt dir dass Rad recht? Bei uns daheim muss ich ja alles hochtreten was ich runterfahren will. Lift-Tage hab ich vielleicht 10-15 im Jahr.
Tendiere momentan Richtung Fox DHX2 mit Lock-Funktion.

Welchen Dämpfer-Tune und Feder hast du?
Ich bin auf jeden Fall voll bepackt ca. 80kg schwer.
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Ich hab mir gerade in mein Swoop 170 den Vivid Coil und eine progressive Feder von MRP gebaut. Ich wiege mit montur etwa 75kg und habe eine 400lbs Feder bestellt, die dann bis 475lbs hochgehen soll.
Ich habe etwas Sorge, dass die noch zu weich ist. Wenn ich auf dem Rad stehe und kräftig in die Pedale drücke, dann nutze ich fast den gesamten federweg glaube ich. Was hast du für eine Feder drin, wie viel wiegst du? Was mutest du deinem Rad so zu? Hohe drops, weite Sprünge?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte für Reaktionen
4.766
Bei der Kennlinie würde ich für meinen Teil noch nicht mal ansatzweise über einen Coil nachdenken.
Fährt sich sicher anders und fluffiger, aber keinesfalls fürs Knattern geeignet weil die Endprogression fehlt.
 
Dabei seit
17. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
3
Also ich muss dazu sagen dass es das Rad meines Bruders ist. Er wiegt etwa 75 Kg mit einer 400er Feder und springt alle Sprünge/Drops bei unserem Home-Bikepark. Hatte bisher nie Probleme. Klar nutzt er wenn wir unten sind den Kompletten Federweg aber er hatte nie starke Durchschläge, im sinne von: es war nie dieses typische Aufsetztgefühl.
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Ich habe mir jetzt eine 425-525 lbs Feder bestellt und gucke mal ob die mir zusagt. Wenns das nicht tut, schick ichs zurück und kaufe stattdessen den Vivid Air
 
Dabei seit
17. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
3
Weiß jemand wo man sich so eine Federlinie anfertigen kann? Würde gerne mal wissen wie es bei meinen Cube Fritzz in Sachen Progressivität aussieht.
 
Dabei seit
30. Juli 2018
Punkte für Reaktionen
0
ich bin gespannt obs klappt,

hat jemand Erfahrung mit den Fox Dämpfern DPS2 Performance oder den DHX2 Factory die ja bei den teureren Ausstattungen verbaut wurden.
Hätte schon gern eine Funktion um den Dämpfer härter oder fest zu stellen.
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
71
Standort
München
Ich fahr seit zwei Jahren nen CC DB CS xVol, der passt perfekt zu dem Bike - und im Gegensatz zum Vivid hilft das CS ungemein beim Touren fahren.
Mein Setup ohne jede Gewähr habe ich angehängt.
Evtl. werde ich ihn demnächst verkaufen, wegen neuen Rahmen (bei Interesse PN)
Grüße
MAster
A1D1CA9D-A1AD-4616-B8D7-9CACAD8A8104.jpeg
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
71
Standort
München
Ne hatte ich nicht, aber float x, Monarch und co. sind alle ähnlich von der Performance
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Falls es jemanden interessiert, ich war heute mit dem vivid coil im bike park, um mal wirklich zu schauen, ob es klappt, oder ob ich mich verpokert habe.
Ich habe inzwischen die 400+ (400-475lbs bei meinem Hub) gegen die 500+ Feder (475-600lbs) von MRP getauscht. Hatte angenommen, dass die viel zu hart wäre, aber hat gut gepasst. Besonders viel sag habe ich nicht (ca. 20%). War zugebener Maßen recht pessimistisch, wurde aber positiv überrascht. Der Dämpfer hat gegenüber meinem Monarch plus total seine Stärken ausgespielt und war auf eher technischen Abfahrten total klasse. Unglaublich geil über wurzelfelder und ruppige Passagen. Ich war überrascht, wie ich am Boden klebte, wenn ich da drüber gepflügt bin.
Soweit so gut. Habe mich dann mit etwas Sorge an die freeride Strecke getraut, dort sind die größten Hindernisse ein ca. 2,5-3m drop, ein 10m table und ein 7m double. Ich hatte keinen harten Durchschlag, und der Dämpfer hat richtig gut funktioniert. Bei einem harten case bin ich logischerweise voll durchgeknallt, aber der end rebound hat super funktioniert und ich konnte mein bockendes Rad kontrollieren. Ich werde dabei bleiben, denke ich. Ich werde nicht behaupten, dass es die beste Wahl fürs Swoop ist, aber es war in jeder Hinsicht besser als mein Monarch plus und das Fahrgefühl eines coils finde ich klasse.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
2.873
Standort
Innsbruck
Mein Fehler, ich dachte es geht ums 29er :D:wut:

Zum 29er hab ich bislang noch keine Kennlinien gefunden. Aber das kam ja erst zum MJ2019
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Nene, fahre das 27,5er. Hab mich gegen das 29er entschieden, weil ich mit 1,72m nicht gerade groß bin :D
Ich vermute aber mal, dass sich die kinematik des Hinterbaus kaum, oder gar nicht geändert hat.
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
71
Standort
München
Damit möchtest du sagen, dass der CC DB auf jeden Fall besser sein müsste wie der Float X? Auch wenn er MST getunt ist?
Wenn der auf dich und den Rahmen abgestimmt ist, kann er auch gut sein. CC DB, X2 und Dpx2 sind halt Zweirohrdämpfer die durch ihre Umpumptechnik einige Vorteile bei der Performance Konsistenz haben. Guck dir am besten mal ein paar Videos auf YouTube dazu an.
Grüße
 
Dabei seit
13. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
77
Standort
München
Ich fahr an meinem Swoop den DPX2. Hab im Swoop jetzt noch keine anderen Dämpfer probegefahren, insofern fehlt mir der direkte Vergleich. Ich komme fahrfertig auf gut 85 kg. Ich nutze den Federweg bei ca. 30 % SAG gut aus. Endprogression passt. Ob ein Coil-Dämpfer in dem Rahmen richtig gut funktioniert? Keine Ahnung. Das feinere Anprechverhalten würde mich reizen, aber ich hätte schon ein wenig Bedenken hinsichtlich der Endprogression.

Erfahrung mit anderen Dämpfern hab ich nur mit meinem anderen Bikes. Wobei sich das - zugegeben - natürlich nur eingeschränkt auf andere Rahmen anwenden lässt. Dennoch: Den RS Monarch Plus fahre ich in meinem Slide 150; mit den genannten „Problemen“. Zugstufe bekomme ich da auch nicht so recht in den Griff. Kein schlechter Dämpfer, aber der DPX2 läuft spürbar besser. Im Slide steckte vorher ein DB inline CS. Genialer Dämpfer; allerdings war das Teil mehr zur Reparatur als im Einsatz. Ein Vivid Air steckt in meinem Demo. Mit dem bin ich da recht zufrieden; harmoniert gut mit der Boxxer WC. Wobei ich im Demo wohl gerne mal einen Coil fahren würde. Bin in meinem alten Tues einen Vivid Coil gefahren und der lief dort richtig gut!
 
Dabei seit
9. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
188
Für einen normalen Coil-Dämpfer ist der Hinterbau viel zu linear. Mit der progressiven Feder klappt es für mich aber richtig gut. Gestern noch eine richtig geile Tour gemacht. MTB ist das beste
 
Oben