Neuer LRS für Trail/Enduro Bike

Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
29
1) 650B; 100x15 vorne, 142x12 hinten; XD-Freilauf; Umbaumöglichkeit der Nabe ist erwünscht, sollte ich den LRS mal auf einen anderen Rahmen mitnehmen
2) 2.3" bis 2.4" breite Reifen
3.) Tubeless mit Milch
4) Mein Einsatzbereich ist zuallererst der Hometrail mit selbstverdienten Höhenmetern, Wurzelfelder sowie Abschnitte mit faustgroßen Steinen und Anliegern. Sprünge sind vorhanden aber nicht all zu groß. Außerdem möchte ich damit auch 5-10x in der Saison in den Bikepark. Ich bin nun seit 2 Jahren wieder aktiv am Mountainbike und habe mein Fahrkönnen in dieser Zeit rasch steigern können und fahren nun recht aktiv/aggressiv.
5) 77kg mit Ausrüstung + hin und wieder 3-4kg Rucksack
6) Bisher hatte ich den werksmäßigen Sram Roam 30 LRS am Bike, da dieser aber nicht sehr steif ist und schon Lagerspiel entwickelt möchte ich ihn demnächst gerne ersetzen.
7) Kosten sollten zwischen 600-800€ liegen und die 800€ auch nicht überschreiten.
8) Komponenten würde ich mir online kaufen und Sie dann beim Laufradbauer einspeichen lassen. Es sei denn jemand hat eine günstigere Alternative.
9) Stabilität, Gewicht, Zuverlässigkeit, Steifheit, Optik
10) alles in schwarz wäre schön da mein Spectral EX Al 7.0 auch im schwarzen Stealth-Look daherkommt.
11) Meine Überlegungen bisher:

Hope Pro 4 Naben https://www.bike-components.de/de/Hope/Pro-4-Disc-6-Loch-HR-Nabe-XD-Modell-2016-p47825/

Light Bicycle RM650BC13 Felge http://www.light-bicycle.com/carbon...s-mountain-bike-rims-tubeless-compatible.html (Evtl: VR Felge normal und HR Felge in Heavy Duty)
Ich würde mich auch über Empfehlungen von stabilen Alu-Felgen freuen da ich noch immer unsicher bin wie lange die aus Carbon halten.

Bei den Speichen bin ich leider absolut planlos.

Noch einige Fragen:

Bei den Naben und Felgen: sind 32 Speichen notwendig oder reichen auch 28 Speichen pro LR. Wenn ja wo gibt es die Hope Pro 4 in 28, bis jetzt habe ich sie nur in 32 gefunden?

Habe im Web die Hope pro 4 auch in Straight Pull gefunden, dazu aber auf der Hope Website keine Infos gefunden. Gibts die wirklich und wenn ja was ist besser, Standard oder Straight Pull?

Hat schon wer Erfahrungen mit der Hope pro 4 (von den Hope pro 2 evo habe ich bis jetzt nur gutes gelesen), ist ja erst seit Jänner verfügbar denke ich?

Kennt jemand einen guten Laufradbauer in Österreich in der Nähe von Wien der es zu einem anständigen Preis machen würde?


Freu mich auf euren Input
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
29
Was haltet ihr von dieser Konfiguration?
Habe es auf www.bike-laedle.de konfiguriert. Hat dort schon jemand einen Custom LRS gekauft und kann mir seine Erfahrungen schildern (bezüglich Qualität des Einspeichens und Zuverlässigkeit)?
upload_2016-4-23_22-19-32.png

Sympatisch vor allem da ich unterm Budget bleibe :)
 

Anhänge

Dabei seit
10. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
14
Hallo maninam,
habe im Februar einen LRS bei denen gekauft.
Hope Pro4, Spank Oozy Trail 295 26" und D-Light. Der Kontakt über e-mail war sehr freundlich und die Beratung gut.
Hat mir diese Kombi für meinen Einsatzzweck (AM-Touren mit gelegentlichen Ausflügen auf Flowtrails wie Stromberg oder Mehring
ohne große Sprünge oder Drops) empfohlen.
Frag bei denen mal per e-mail nach einem Angebot; bei mir lag der Preis unter dem des Konfigurators.
Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht allzuviel sagen aber bis jetzt macht der LRS einen soliden Eindruck.
Bin bisher ca 250km auf Hometrails, teilweise mit gröberen Wurzelpassage und kleinen Spüngen damit gefahren und er hält.
Kenne mich allerdings nicht gut mit der Materie aus und habe die Speichenspannung nicht kontrolliert.
Hoffe ich konnte weiterhelfen.
Gruß

PS: Schwarz mit Rot geht auch immer:D
DSC_5693.JPG
 

Anhänge

Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
29
Danke für die Info, der Laden schaut eigentlich auch ganz seriös aus.
Fesches Radl, nur der Vorbau ist ein bisschen lang ;)

Die Hope Naben sind jetzt fix gesetzt.

Habe mich bezüglich der Felge jetzt eingelesen und bin zu dem Schluss gekommen dass die Flow EX doch schon in die Jahre gekommen ist. Gibt es etwas stabiles für den Einsatzzweck in Alu was etwas mehr uptodate ,bez Breite und Höhe, ist?
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.812
Standort
Dresden
8) Komponenten würde ich mir online kaufen und Sie dann beim Laufradbauer einspeichen lassen.
Da musst du erstmal einen finden, der das macht.
Bei uns rufen auch immer wieder Spezialisten an, die sich ihre Teile billig zusammen gekauft, bestenfalls selbst aus Asien importiert haben und nun verzweifelt jemanden suchen, der ihnen das für kleines Geld zusammen bringt.
Für den seriösen Laufradbauer, der was auf sich hält funktioniert das so aber nicht. Nach europäischem Recht entsteht beim Laufrdbau ein Produkt, für das der Händler in die Haftung geht - obwohl er mit den Teilen ja an sich nichts zu tun hat. Er haftest also für etwas, was er letzlich nicht zu verantworten hat und an dem er vor allem keinen cent verdient hat, um sein Risiko zu decken. Er hat auch für den Ernstfall keinen Ansprechpartner bei Garantie und Gewährleistung. Das wird, wenns dumm kommt für den Händler sehr brenzlig, denn er muss beweisen, dass dan einem möglichem Defekt das produkt und nicht seine Arbeit schuld ist. Für den Kunden wirds deswegen auch sehr aufwändig.
Es lohnt also für keinen von beiden.
Daher solltest du dich, wenn du nicht selbst bauen kannst und selbst für das gekaufte undgebaute Verantwortung übernehmen willst, für eine komplettlösung aus einer Hand entscheiden.
Bei einem Budget bis 800€ ist da von einem Händler keine Carbonfelge zu erwarten.

Felix
 
Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
29
Ich lass mich ja gerne belehren, aber ein Bikeladen im Urlaub entlüftet mir meine Bremsen auch wenn ich sie nicht bei ihnen gekauft habe ;) und ich erinnere mich mich gelesen zu haben das Bionicon mal ein Konzept vorgestellt hat bei dem man seine selbst gekauften Komponenten an Fertigung schickt und die so dein Bike aufbauen.

Sollte die Rechtslage so sein, sehe ich das aber ein und für mich sind die Asia-Carbon-Felgen aus dem Rennen --> es wird eine Alu Felge.
Wahrscheinlich werde ich bei Bike Leadle bestellen.

@felixthewolf würde mich freuen wenn du mir nur halb so viel bezüglich einer Felgen-/Speichenempfehlung schreiben würdest.

PS: sollt ich zu aggressiv geschrieben haben bitte ich es mir heute nachzusehen, die Wahlergebnisse in Ö wurden gerade präsentiert :(
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
1.812
Standort
Dresden
Wahrscheinlich werde ich bei Bike Leadle bestellen.

@felixthewolf würde mich freuen wenn du mir nur halb so viel bezüglich einer Felgen-/Speichenempfehlung schreiben würdest.
Da du dich bereits für einen Anbieter entscheiden hast, hielte ich es nicht für angemessen, den Kollegen in ihre Empfehlung/Arbeit reinzureden. Lass dich doch beim Händler deiner Wahl beraten - ich bleibe dabei, alles aus einer Hand ist am besten.

Felix
 
Dabei seit
8. April 2014
Punkte für Reaktionen
341
Was haltet ihr von dieser Konfiguration?
Habe es auf www.bike-laedle.de konfiguriert. Hat dort schon jemand einen Custom LRS gekauft und kann mir seine Erfahrungen schildern (bezüglich Qualität des Einspeichens und Zuverlässigkeit)?
Anhang anzeigen 486767
Sympatisch vor allem da ich unterm Budget bleibe :)
Habe vor einem Jahr auch einen Laufradsatz bei denen machen lassen (ZTR Flow Ex, Hope 2 Evo, CX-Ray) und vor ein paar Wochen zur Überprüfung dort gehabt (habe mir mit einem dicken Ast, zwölf Speichennippel abgerissen). Das Vorderrad hatte in der Zeit nur einen Schlag von 4/10tel und das Hinterrad wurde sofort gerichtet. Ist eine sehr nette Truppe mit Top Arbeit zu Top Preisen. Kann ich nur wärmstens empfehlen.
 

Giuliano.B

Wildsau von Willingen
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
74
Standort
63755 Alzenau
Ich würde auch Hope Pro 4 Naben nehmen. Gut und Umbaufähig. Hab mir bei www.radsporttechnik-mueller.de Jetzt auch für den Downhiller einen LRS bauen lassen. Bei den Naben war es mir auch wichtig das die gut umbaufähig sind. Vor allem bei den ganzen aktuellen "Standarts". Ich habe halt für DH jetzt NoTubes ZTR Flow drauf. Der Andreas Müller schwört aber auch auf Spankfelgen. Ich bin beim Rocky persönlich halt immer Markengebunden. Würde dort einfach mal anrufen. Er baut von Rennrad, über XC bis DH alles. Die Preise sind gut und du kannst dir bauen lassen was du willst
 
Dabei seit
5. September 2013
Punkte für Reaktionen
113
Flow ist keine DH Felge und wird bei rabiater Fahrweise schnell eingehen.
 

Giuliano.B

Wildsau von Willingen
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
74
Standort
63755 Alzenau
Rabiat = Rumpoltern? Die Flow fahren einige, auch Kumpels von mir beim IXS European DH Cup seit Jahren und sind zufrieden
 
Dabei seit
23. März 2009
Punkte für Reaktionen
7
Hab auch die Flow, bzw die etwas neuere und breitere Flow Ex für etwas rabiateres Enduro, seit zwei Jahren ohne relevanteres Problem. Und falls das für dich wichtig ist, tubeless mit Schwalbe-Reifen läuft völlig problemlos.
 
Dabei seit
5. September 2013
Punkte für Reaktionen
113
Die alte Alex Supra 30 hält auch einiges. Bedeutet aber noch lange nicht, dass es deutlich bessere Felgen gibt mittlerweile.
 
Dabei seit
10. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
29
Hi,
ich war jetzt bei meinem Bikeshop um die Ecke und hab mich ausführlich beraten lassen. Entschieden habe ich mich schlussendlich für Hope Pro 4 Naben und DT Swiss XM481 Felgen. Bei den Felgen bin ich mir nicht sicher wie lange sie halten, wollte aber unbedingt mal Felgen mit größerer Maulweite probieren. Werden angeblich von Pancho Wheels eingespeicht und sollten in zwei Wochen da sein. Bin schon gespannt ;)
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
168
Standort
Gutenstein, NÖ
Flow Ex ist schon eine gute Felge, aber nicht so haltbar wie etwa Spike 35, FR570 und ähnliche in der Gewichtklasse. Wer sich damit abfindet die einmal pro Saison zu tauschen, wird zufrieden sein.
 

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
540
Standort
Salzbergen
Sicher wäre es gut, einen Kollegen, der sich damit auskennt, nochmal darüber schauen zu lassen. Ansonsten würde ich das Angebot nehmen - wobei die DT EX 471 wohlmöglich die aktuell hochwertigste Enduro-Felge ist.
Je nachdem wie du fährst und mit was für Reifen muss wird es dir aber so ergehen, dass nicht einmal die Aufbauqualität der limitierende Faktor, sondern "Zerschuss" der Felge durch Schläge, Platten usw. Das ist mir bis jetzt immer so ergangen und gewissen Kollegen erst recht. Das heißt aber auch, ein gut aufgebauter LRS mit vernünftigen Reifen und richtig gefahrenen Druck kann richtig Lange halten. Das ist mir jetzt an einem LRS mit WTB Frequenzy i25 gelungen, übrigens nichtmal so tolle Felgen, weil sie einfach einen Höhenschlag am Stoß haben, den die EX 471 nicht so aufweist, sonst aber steife und stabile Teile.
Am nochmal nachbearbeiteten LRS vom neuen Bike habe ich schon vorne und hinten Dellen - dank übelster tubeless-Snakebites...
Bloß kein Straightpull oder 28 Speichen! Gerade die leichte Austauschbarkeit und der eher geringe Preis von klassischen LRS-Teilen sind Argumente!

Kurz: Die Zusammenstellung ist iO, aber für besonders harte Einsätze und Schandeleien möglichst auf eine Felge setzen, die man günstig nachkaufen kann (EX 471 oder i25).
Außerdem würde ich mir überlegen, ob du dir gerne deine Felge zerschießt und dann noch einen günstigen DH-LRS für raue Einsätze holen.

Edit: Ach, hab den letzten Post übersehen.
Na hoffentlich war es noch günstig, aber Pancho Wheels bietet auch keinen besseren Aufbau als andere, das kommt dort ebenso aus der Maschine und wird von Hand etwas bearbeitet. Nicht, dass das verwerflich wäre...
 
Oben