Neuer Sixpack Millenium-Vorbau: CNC-Kunst für Gravity-Fans

Neuer Sixpack Millenium-Vorbau: CNC-Kunst für Gravity-Fans

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9TSVhQQUNLX01JTExTdGVtXzEtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Sixpack stellt den neuen Millenium-Vorbau vor – ein leichtes CNC-Stück für Enduro- und Freeride-Fans. Der neue Alu-Vorbau ist für alle gängigen Standards in zwei Längen erhältlich und soll neben der schicken Optik auch mit seinem geringen Gewicht punkten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neuer Sixpack Millenium-Vorbau: CNC-Kunst für Gravity-Fans
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
197
Wenn man die Schrauben fettet und das vorgegebene Drehmoment einhält, ist das ja das selbe wie ungefettete Schrauben mit höherem Drehmoment anzuziehen (Reibungsgeschichte). Wie gesagt bei 6NM plus Loctite hälts...(was auch wieder bisschen die Reibung beim anziehen verhindert..und folglich auch wieder einem etwas höhren Moment entspricht als 6NM + genauigkeitsschwankung Drehmoschlüssel...)

meine Probleme mit dem Verdrehen beziehen sich ausschließlich aufs Steuerohr, die Lenkerklemmung sitzt an der rauhen Carbo-Lenker-Klemmfläche bombenfest.
Die Gewinde zu fetten würde ich auch niemals machen! Kann mir gar nicht vorstellen, dass Renthal selbst so eine Aussage trifft!?! 5nm bei einem Carbonlenker hats bei mir auch nie gebraucht und wie schon oben erwähnt: Mit gefetteten Schrauben schnüre ich bei gleichem Drehmoment nur (nochmal) mehr ein, da hätte ich persönlich ein ziemlich mulmiges Gefühl
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.788
Ort
Zentralschweiz
Es ging um die schrauben welche den vorbau auf dem Steuerrohr klemmen
Mein Joystick Builder Stem hatte vor paar Jahren das Problem auch (vermutlich der Grund, dass es den Vorbau nicht mehr gibt?). Aus irgendeinem, mir nicht ersichtlichen Grund hat der trotz maximal zulässigem Drehmoment am Steuerrohr einfach nicht zuverlässig geklemmt. Verdrehen nach Sturz, ok. Aber verdrehen z.B. durch harte Einlenkmanöver, sollte def. nicht sein.
Wenn ich lese, was manche von euch berichten, scheint der Apex ein ähliches Problem zu haben.

Zum hier vorgestellten Sixpack Millenium kann ich nichts sagen, ausser dass er gut aussieht. Gefällt mir besser als der Renthal. Zuverlässigkeit der Schaftklemmung? Keine Ahnung.
Was mir aber auffällt, die erwähnte Direct-Mount-Version scheint identisch mit dem nicht mehr erhältlichen Sixpack Skywalker 35 Direct Mount (Entweder umgelabelt, oder das Produktfoto auf der Sixpack-Homepage wäre nicht aktuell). Jedenfalls, den Skywalker 35 DM besitze ich selber, am DH Bike. Tut was er soll. Die einteilige Grundplatte erleichtert die Montage. Die Klemmringe sind auch CNC-bearbeitet. Interessanter finde ich, sie brauchen relativ wenig Anzugsdrehmoment, um den Lenker bereits zuverlässig zu klemmen. Die erlaubten 6 Nm brauche ich jedenfalls meiner Kombi nicht (RF Atlas 35 Alulenker). Etwas achten sollte man auf den vorhandene Klemmbereich am Lenker. Die Vorbauklemmung beim DM ist sehr breit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. September 2017
Punkte Reaktionen
24
Ort
Sulzbach-Rosenberg
Meine Güte, ich wollte eig. nur das Drehmoment für nen Carbonlenker wissen, dann stößt man natürlich in diesem Forum auf Renthal-Fanboys die sich aufregen weil der Millenium genauso aussieht 🙄....
Wär das Ding vorne schwarz hätts kein Schwein interessiert...

leben und leben lassen 😘
 
Dabei seit
22. März 2021
Punkte Reaktionen
143
Wenn man die Schrauben fettet und das vorgegebene Drehmoment einhält, ist das ja das selbe wie ungefettete Schrauben mit höherem Drehmoment anzuziehen (Reibungsgeschichte). Wie gesagt bei 6NM plus Loctite hälts...(was auch wieder bisschen die Reibung beim anziehen verhindert..und folglich auch wieder einem etwas höhren Moment entspricht als 6NM + genauigkeitsschwankung Drehmoschlüssel...)

meine Probleme mit dem Verdrehen beziehen sich ausschließlich aufs Steuerohr, die Lenkerklemmung sitzt an der rauhen Carbo-Lenker-Klemmfläche bombenfest.
 
Dabei seit
16. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
51
Alo wenn man sich den Lenker bei der Montage zerkratzen will, ist das der richtige Vorbau. Absolut sinnfreies Klemmsystem, der Vorbau geht gleich wieder zurück zum Laden... >:(
 
Dabei seit
10. Juni 2007
Punkte Reaktionen
13
Ich habe einen neuen Vorbau und Lenker für mein Focus Jam2 2021 Ebike gesucht, weil ich eine etwas entspanntere Sitzposition (Rückenprobleme) haben wollte. Der Lenker dazu ist ein Ergotec Riser Bar 70/31,8 (Alu-Lenker). Der Vorbau wurde von mir ausgewählt, weil:
  • leicht
  • stabil
  • laut Herstellerangabe innovative Lenkerklemmung
  • das Design mir gut gefällt.
Aber ich bin sehr enttäuscht von dem Teil. Die Montage war sehr schwer, weil diese 230 Grad Klemmung in Verbindung mit einem Riser Lenker nur mit Kratzern im Lenker geht. Habe die Vorbau Kappe eine gute Stunde in verschiedensten Winkeln und Positionen verschoben, bis die Kappe endlich mit etwas Gewalt über den Klemmbereich des Lenkers lag. Der zweite und für mich viel wichtigere Punkt ist die nicht ausreichende Klemmung am Gabelschaft. Seit der Vorbau montiert ist, löst sich der Vorbau nach einigen Ausritten ins Gelände und es gibt Spiel im Steuersatz. Ich habe bei der Montage peinlichst darauf geachtet, das der Vorbau innen und der Gabelschaft komplett entfettet ist (Bremsenreiniger). Die Klemmschrauben wurden leicht gefettet (Was die Vorspannkraft der Schrauben sogar erhöht). Angezogen mit einem Gedore Dremometer. Sixpack gibt 6Nm an. Hat nicht gehalten. Selbst bei 8Nm hat sich der Vorbau auf dem Schaft verschoben. Zwischendurch habe ich eine Neue Gabel eingebaut. Dabei habe ich den Steuersatz getauscht, weil ich dachte, es liegt am Steuersatz. Aber gleiches Spiel. Jetzt habe ich den Spacer unter dem Vorbau gegen eine BMX Sattelklemm ersetzt, welche eine M6 Klemmschraube hat. Und jetzt ist endlich Ruhe und der Steuersatz bleibt spielfrei. Wenn der Vorbau nicht so schei... e teuer gewesen wäre, hätte ich ihn in die Tonne geschmissen. Mein Fazit: Nicht kaufen, der taugt nichts.
 
Dabei seit
10. Juni 2007
Punkte Reaktionen
13
Ich habe einen neuen Vorbau und Lenker für mein Focus Jam2 2021 Ebike gesucht, weil ich eine etwas entspanntere Sitzposition (Rückenprobleme) haben wollte. Der Lenker dazu ist ein Ergotec Riser Bar 70/31,8 (Alu-Lenker). Der Vorbau wurde von mir ausgewählt, weil:
  • leicht
  • stabil
  • laut Herstellerangabe innovative Lenkerklemmung
  • das Design mir gut gefällt.
Aber ich bin sehr enttäuscht von dem Teil. Die Montage war sehr schwer, weil diese 230 Grad Klemmung in Verbindung mit einem Riser Lenker nur mit Kratzern im Lenker endete. Habe die Vorbau Kappe eine gute Stunde in verschiedensten Winkeln und Positionen verschoben, bis die Kappe endlich mit etwas Gewalt über dem Klemmbereich des Lenkers lag. Der zweite und für mich viel wichtigere Punkt ist die nicht ausreichende Klemmung am Gabelschaft. Seit der Vorbau montiert ist, löst sich der Vorbau nach einigen Ausritten ins Gelände und es gibt Spiel im Steuersatz. Ich habe bei der Montage peinlichst darauf geachtet, das der Vorbau innen und der Gabelschaft komplett entfettet ist (Bremsenreiniger). Die Klemmschrauben wurden leicht gefettet (Was die Vorspannkraft der Schrauben sogar erhöht). Angezogen mit einem Gedore Dremometer. Sixpack gibt 6Nm an. Hat nicht gehalten. Selbst bei 8Nm hat sich der Vorbau auf dem Schaft verschoben. Zwischendurch habe ich eine Neue Gabel eingebaut. Dabei habe ich den Steuersatz getauscht, weil ich dachte, es liegt am Steuersatz. Aber gleiches Spiel. Jetzt habe ich den Spacer unter dem Vorbau gegen eine BMX Sattelklemme mit 28,6mm ersetzt, welche eine M6 Klemmschraube hat. Und jetzt ist endlich Ruhe und der Steuersatz bleibt spielfrei. Wenn der Vorbau nicht so schei... e teuer gewesen wäre, hätte ich ihn in die Tonne geschmissen. Mein Fazit: Nicht kaufen, der taugt nichts.
 
Oben