Neuer Troy Lee Designs A3-Helm: Noch bequemer, noch sicherer, noch besser?

Neuer Troy Lee Designs A3-Helm: Noch bequemer, noch sicherer, noch besser?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy90cm95LWxlZS1hMy10aXRlbC0xMTU2LXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Die Amerikaner von Troy Lee Designs präsentieren den mittlerweile dritten Halbschalen-Helm der Firmengeschichte. Die neuste Evolutionsstufe hört auf den Namen A3 und soll noch sicherer und komfortabler sein als der Vorgänger. Alle Infos zum neuen Troy Lee Designs A3-Helm gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neuer Troy Lee Designs A3-Helm: Noch bequemer, noch sicherer, noch besser?
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.556
. Gerade bei den Produktvorstellungen mit der Anzeige auf der Startseite entsteht für mich jedoch genau der Eindruck, dass es um die Werbeeinnahmen geht. Das ist doch das Metier der Bike-Bravo.

Die bike ist nicht kostenlos und die haupteinnamequelle sind die abos und käufer. Werbung macht bei denen nur einen anteil aus während das web eben für die user kostenlos ist und mit werbung finanziert werden muss.
 
Dabei seit
30. August 2018
Punkte Reaktionen
408
@mtb-news.de ; @Arne Koop
So langsam habe ich den Eindruck, dass ihr (mtb-news.de) zu einer Werbeseite mit redaktionellen Werbeartikeln geworden seid und überwiegend bezahlten Content bei den Produktvorstellungen bringt. Mit jeder neuen Produktvorstellung wird die Werbung im umgebenden Frame auf der Startseite angepasst. Für mich wirkt das unglaubwürdig. Natürlich lebt ihr von der Werbung, aber man bekommt den Eindruck, dass nur Produkte vorgestellt werden bei welchen der Hersteller Werbung schaltet. Müsstet ihr den Artikel dann nicht als WERBUNG kennzeichnen?
Ich informiere mich wirklich gerne bei euch. Als ich 2005 hier gestartet bin war es jedoch noch mehr so geschrieben als würde ein Biker einem Kumpel was empfehlen hinter dem er aus eigener Erfahrung auch steht und nicht nur weil dafür Werbeeinnahmen fließen. Gerade bei den Produktvorstellungen mit der Anzeige auf der Startseite entsteht für mich jedoch genau der Eindruck, dass es um die Werbeeinnahmen geht. Das ist doch das Metier der Bike-Bravo.
Zumal ja leider die richtigen Artikel verschwinden. Die findet man dann auf pb und hier kommen die erst mit ewig langer Verzögerung, wenn überhaupt.
 

Arne

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
939
@mtb-news.de ; @Arne Koop
So langsam habe ich den Eindruck, dass ihr (mtb-news.de) zu einer Werbeseite mit redaktionellen Werbeartikeln geworden seid und überwiegend bezahlten Content bei den Produktvorstellungen bringt. Mit jeder neuen Produktvorstellung wird die Werbung im umgebenden Frame auf der Startseite angepasst. Für mich wirkt das unglaubwürdig. Natürlich lebt ihr von der Werbung, aber man bekommt den Eindruck, dass nur Produkte vorgestellt werden bei welchen der Hersteller Werbung schaltet. Müsstet ihr den Artikel dann nicht als WERBUNG kennzeichnen?
Ich informiere mich wirklich gerne bei euch. Als ich 2005 hier gestartet bin war es jedoch noch mehr so geschrieben als würde ein Biker einem Kumpel was empfehlen hinter dem er aus eigener Erfahrung auch steht und nicht nur weil dafür Werbeeinnahmen fließen. Gerade bei den Produktvorstellungen mit der Anzeige auf der Startseite entsteht für mich jedoch genau der Eindruck, dass es um die Werbeeinnahmen geht. Das ist doch das Metier der Bike-Bravo.
Hey,

klar leben wir von der Werbung und sind darauf angewiesen. Da ist es natürlich naheliegend auch Werbung von Bike-Firmen zu schalten. Das passt von Thema her und ist für mich und sicherlich auch für die allermeisten User deutlich erträglicher als irgendwelche 0815-Werbung von norwegischem Lachs eingeblendet zu bekommen.

Jetzt ist es natürlich so, dass Bike-Firmen natürlich ein spezielles Interesse daran haben ihre Neuheiten zu bewerben und das macht man dann direkt zur Markteinführung. Uns als News-Portal ist es natürlich genauso wichtig bei relevanten Produkten direkt nach Ablauf der Sperrfrist einen Artikel online zu haben. Ergo Artikel und Werbung gehen gleichzeitig online.

Im Endeffekt sind das aber trotzdem zwei Paar Schuhe und ob Firma X oder Firma Y Werbung bucht, spielt für mich als Autor absolut keine Rolle und hat keinen Einfluss, auf das was im Artikel steht.
 

Arne

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
939
Zumal ja leider die richtigen Artikel verschwinden. Die findet man dann auf pb und hier kommen die erst mit ewig langer Verzögerung, wenn überhaupt.
Was genau meinst du mit die richtigen Artikel? Einen Test konnte ich hier leider einfach noch nicht liefern, weil ich persönlich den Helm erst gestern erhalten habe. Und nach einer eintägigen Foto-Session bei Schneeregen lässt sich blöderweise noch kein seriöses Testurteil fällen.
 
Dabei seit
5. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
187
Die bike ist nicht kostenlos und die haupteinnamequelle sind die abos und käufer. Werbung macht bei denen nur einen anteil aus während das web eben für die user kostenlos ist und mit werbung finanziert werden muss.
Bist du dir das sicher?
Weißt du was bei der Bike so eine Viertel Seite Herstellerwerbung kostet?
Ich hab mir das früher mal angeschaut, das war ziemlich faszinierend...
Da braucht's schon ne Unmenge von Abos und Käufern...
Normalerweise interessierten Abos oder verkaufte Heftchen zumindest früher (so vor ca. 10-15 Jahren) nicht.
Fielen im Vergleich zur Herstellerwerbung kaum ins Gewicht.
 

steffpro

Spaßbiker
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
121
Ort
Stuttgart
...
Im Endeffekt sind das aber trotzdem zwei Paar Schuhe und ob Firma X oder Firma Y Werbung bucht, spielt für mich als Autor absolut keine Rolle und hat keinen Einfluss, auf das was im Artikel steht.
Das ehrt dich, aber das weiß man als Leser ja nicht. Man bekommt nur den Eindruck, dass ein Artikel vielleicht nicht so objektiv oder etwas gefälliger für den Hersteller geschrieben wird, wenn der Artikel gleich mit der Werbung online geht. So eine Gefühl "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing".
Ich schildere nur meinen Eindruck. Das ist nichts gegen dich als Autor. Aber vielleicht eskalierst du das mal an die Redaktion.

Mir ist klar, dass ihr euch durch Werbung finanziert. Hätte ich da was dagegen, dann würde ich nicht auf die Seite kommen. Es geht nicht um die Werbung. Egal was da für welche kommt. Es geht darum welcher Eindruck entsteht wenn beides parallel erscheint. Das war in letzter Zeit häufiger der Fall z.B. Hugene.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
385
Das ehrt dich, aber das weiß man als Leser ja nicht. Man bekommt nur den Eindruck, dass ein Artikel vielleicht nicht so objektiv oder etwas gefälliger für den Hersteller geschrieben wird, wenn der Artikel gleich mit der Werbung online geht. So eine Gefühl "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing".
Ich schildere nur meinen Eindruck. Das ist nichts gegen dich als Autor. Aber vielleicht eskalierst du das mal an die Redaktion.

Mir ist klar, dass ihr euch durch Werbung finanziert. Hätte ich da was dagegen, dann würde ich nicht auf die Seite kommen. Es geht nicht um die Werbung. Egal was da für welche kommt. Es geht darum welcher Eindruck entsteht wenn beides parallel erscheint. Das war in letzter Zeit häufiger der Fall z.B. Hugene.
Das interessiert die Redaktion mal Null, sonst wären solche Artikel schon als Werbung gekennnzeichnet. Schaut mn sich dann noch an wie viele und welche Tracker hier eingestzt werden, hat man schon seine Antwort. Cookies kann man auch nicht einzeln abwählen; wäre aber bei der hier praktizierten Datenübertragung ins nicht europäische Ausland (USA) aber sinnvoll. So ist dies illegal, juckt aber natürlich auch keinen. Ebenso wie die Betrügereien im Bikemarkt. Den "melden" Button gibt es wohl nur zum Spaß. Es ist wirklich erschreckend, wie viele Leute Webseiten betreiben, ohne einen blassen Schimmer zu haben.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.461
Ort
Mainz
Zumal ja leider die richtigen Artikel verschwinden. Die findet man dann auf pb und hier kommen die erst mit ewig langer Verzögerung, wenn überhaupt.

Kannst du bitte ein paar Beispiele dafür liefern, dass die richtigen Artikel verschwinden würden, man diese lediglich auf Pinkbike findet und sie hier – wenn überhaupt – nur mit ewig langer Verzögerung erscheinen?

Im Fall des hier vorgestellten Helms war es im Übrigen so, dass vom Hersteller aus eine klare Sperrfrist festgelegt wurde, vor Ablauf derer man keinerlei Infos kommunizieren darf. Wir achten insgesamt stark darauf, dass wir uns immer an solche Embargos halten. Entsprechend ärgerlich ist es für uns, wenn der Artikel auf Pinkbike oder Vital MTB dann 'nen Tag vorher online geht.
 
Dabei seit
9. November 2008
Punkte Reaktionen
385
Kannst du bitte ein paar Beispiele dafür liefern, dass die richtigen Artikel verschwinden würden, man diese lediglich auf Pinkbike findet und sie hier – wenn überhaupt – nur mit ewig langer Verzögerung erscheinen?

Im Fall des hier vorgestellten Helms war es im Übrigen so, dass vom Hersteller aus eine klare Sperrfrist festgelegt wurde, vor Ablauf derer man keinerlei Infos kommunizieren darf. Wir achten insgesamt stark darauf, dass wir uns immer an solche Embargos halten. Entsprechend ärgerlich ist es für uns, wenn der Artikel auf Pinkbike oder Vital MTB dann 'nen Tag vorher online geht.
Diese Haltung unterstreicht ja nur noch mehr die Abhängigkeit von den Herstellern und bestätigt die Anschuldigungen der User. Embargos? Ich lach' mich schlapp!
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.461
Ort
Mainz
@mtb-news.de ; @Arne Koop
So langsam habe ich den Eindruck, dass ihr (mtb-news.de) zu einer Werbeseite mit redaktionellen Werbeartikeln geworden seid und überwiegend bezahlten Content bei den Produktvorstellungen bringt. Mit jeder neuen Produktvorstellung wird die Werbung im umgebenden Frame auf der Startseite angepasst. Für mich wirkt das unglaubwürdig. Natürlich lebt ihr von der Werbung, aber man bekommt den Eindruck, dass nur Produkte vorgestellt werden bei welchen der Hersteller Werbung schaltet. Müsstet ihr den Artikel dann nicht als WERBUNG kennzeichnen?
Ich informiere mich wirklich gerne bei euch. Als ich 2005 hier gestartet bin war es jedoch noch mehr so geschrieben als würde ein Biker einem Kumpel was empfehlen hinter dem er aus eigener Erfahrung auch steht und nicht nur weil dafür Werbeeinnahmen fließen. Gerade bei den Produktvorstellungen mit der Anzeige auf der Startseite entsteht für mich jedoch genau der Eindruck, dass es um die Werbeeinnahmen geht. Das ist doch das Metier der Bike-Bravo.

Dass ein Hersteller pünktlich zu einem Produkt-Launch Werbung bei uns bucht, ist so – die Hersteller wollen logischerweise den Impact der Vorstellung maximieren. Wir als Website wollen natürlich auch Geld verdienen, beziehungsweise ich als Redakteur freu mich, wenn ich jeden Monat pünktlich mein Gehalt auf dem Konto hab. Mir persönlich ist es darüber hinaus auch lieber, zum Tag des Launches (oder generell) eine schick designte Werbung mit Mountainbike-Bezug auf der Startseite zu haben, als irgendwelche wahllosen Banner, die mir angezeigt werden, weil ich zur Zielgruppe X mit den demografischen Daten Y und den Surf-Gewohnheiten Z gehöre.

Weiterhin achten wir stark darauf, dass wir mit unseren Artikeln einen Mehrwert liefern. Sonst könnten wir einfach die Pressemitteilung veröffentlichen und mit ein, zwei hübschen Bildern versehen. In diesem Fall haben wir den Helm sehr knapp vor dem Launch bekommen, die Fotos sind alle gestern erst entstanden. Da finde ich es total legitim, dass mein Kollege Arne hier lediglich ein paar erste Eindrücke schildert, aber kein Fazit mit Stärken und Schwächen verwendet. Das wäre aus meiner Sicht total unseriös – ich kann da allerdings nur für MTB-News sprechen. Wie das anderen Bike-Websites handhaben, weiß ich nicht.

Zudem sind wir Autoren und Tester in den Kommentaren tätig und posten aktiv mit. Du hast eine Frage zum neuen A3? Dann stell sie hier. Dir fehlt eine Info? Kein Problem, frag nach und du bekommst die Antwort. Das unterscheidet unsere Artikel meiner Meinung nach auch ziemlich stark von Werbung.

Was genau fehlt dir am Artikel? Welche Beiträge von uns verkommen immer mehr zu Werbung? Welche Produktvorstellungen haben dir in letzter Zeit gefehlt?
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.637
Ort
Tirol
Man sollte halt für Lifestylebereiche nicht den selben Anspruch (als Leser!) erheben, wie für investigativen Journalismus... 😉 Sehts es mal positiv: So wird der für viele wichtigere Bereich hier querfinanziert: Das Forum.

Und jetzt zum Spaßteil: Lolz, raubkopiermördern die doch frech meinen paar Jahre alten Fidlock + Drehradl-am-Hinterschädl und sowieso superbesten sub €100 Eierbecher, how dare you! 🙃😜😂

IMG_1659 Kopie.jpg
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.461
Ort
Mainz
Das ehrt dich, aber das weiß man als Leser ja nicht. Man bekommt nur den Eindruck, dass ein Artikel vielleicht nicht so objektiv oder etwas gefälliger für den Hersteller geschrieben wird, wenn der Artikel gleich mit der Werbung online geht. So eine Gefühl "Wes Brot ich ess, des Lied ich sing".
Ich schildere nur meinen Eindruck. Das ist nichts gegen dich als Autor. Aber vielleicht eskalierst du das mal an die Redaktion.

Mir ist klar, dass ihr euch durch Werbung finanziert. Hätte ich da was dagegen, dann würde ich nicht auf die Seite kommen. Es geht nicht um die Werbung. Egal was da für welche kommt. Es geht darum welcher Eindruck entsteht wenn beides parallel erscheint. Das war in letzter Zeit häufiger der Fall z.B. Hugene.

Ich hab deinen zweiten Beitrag gerade erst gesehen; danke für die Schilderung. :daumen: Wir besprechen solche Themen natürlich fortlaufend intern. Wenn jemand Werbung bei uns bucht, dann hat das keinerlei Einfluss darauf, was wir inhaltlich über das Produkt schreiben. Das wird denke ich klar ersichtlich, wenn man sich unsere Artikel durchliest. Wir nehmen solches Feedback aber definitiv zur Kenntnis und besprechen, ob man das zukünftig anders lösen kann.
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
1.057
Von der Farbauswahl, bzw. Farbgestaltung bin ich beim A3 masslos enttäuscht.
Zwei langweilige schwarze Modelle, ein graues Modell, das optisch eher Senioren anspricht und ein weisser Helm der jetzt eher die Damen anspricht.
Warum ist da nicht was buntes dabei... bei schlechtem Wetter, Nebel oder im Wald will ich doch nicht schwarz oder gar grau unterwegs sein.

Da stimme ich zu! Die Farbpalette ist echt mau. Wird aber sicher noch kreativer werden mit der Zeit.
 
Dabei seit
18. Februar 2015
Punkte Reaktionen
342
Ort
Graz
helm vorbestellt nach den 1. leaks, heute abgeholt u. bin absolut zufrieden bisher, verarbeitung top! der bequemste helm den ich bisher hatte. die letzten 4 jahre war ich mit einem speci ambush unterwegs, toller helm, aber der a3 sitzt noch besser u. ist wirklich sehr bequem. morgen wird damit die 1. runde gedreht :)
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
12.406
Ort
beverly hösel
@mtb-news.de ; @Arne Koop
So langsam habe ich den Eindruck, dass ihr (mtb-news.de) zu einer Werbeseite mit redaktionellen Werbeartikeln geworden seid und überwiegend bezahlten Content bei den Produktvorstellungen bringt. Mit jeder neuen Produktvorstellung wird die Werbung im umgebenden Frame auf der Startseite angepasst. Für mich wirkt das unglaubwürdig. Natürlich lebt ihr von der Werbung, aber man bekommt den Eindruck, dass nur Produkte vorgestellt werden bei welchen der Hersteller Werbung schaltet. Müsstet ihr den Artikel dann nicht als WERBUNG kennzeichnen?
Ich informiere mich wirklich gerne bei euch. Als ich 2005 hier gestartet bin war es jedoch noch mehr so geschrieben als würde ein Biker einem Kumpel was empfehlen hinter dem er aus eigener Erfahrung auch steht und nicht nur weil dafür Werbeeinnahmen fließen. Gerade bei den Produktvorstellungen mit der Anzeige auf der Startseite entsteht für mich jedoch genau der Eindruck, dass es um die Werbeeinnahmen geht. Das ist doch das Metier der Bike-Bravo.

Ich hatte das schon mal an anderer Stelle geschrieben, aber wiederhole es kurz: Das nennt sich Marketing. Und das machen Firmen, um die Werbewirkung ihrer Botschaften zu maximieren. Orchestriert werden dann relativ zeitgleich Pressemeldungen lanciert (Embargos aufgehoben) und eben auch Anzeigen geschaltet. Bei Firmen mit wirklich Budget auch noch massiv in TV, Outdoor, Print, etc.
Hier irgendwie eine Verschwörung zu wittern oder Artikel über relevante, neue Produkte als Werbung deklarieren zu wollen ist Unfug. Nichts anderes machen übrigens auch die Print-Magazine.

PS: Ich habe da gestern beim Laufen noch in einem Podcast eine kleine Diskussion drüber gehört. Tenor der Macher war, dass sie total genervt von Usern sind, die wegen Werbung meckern. Ich muss sagen, das geht mir ähnlich. Die Seite hier ist kostenlos. Viele andere sind es auch. Entweder man akzeptiert das, oder klickt weiter, oder installiert einen Adblocker. Aber die Welt ist halt nicht umsonst. Ein Server will bezahlt werden, und die Redakteure am Ende des Tages auch was Essen.


Die bike ist nicht kostenlos und die haupteinnamequelle sind die abos und käufer. Werbung macht bei denen nur einen anteil aus während das web eben für die user kostenlos ist und mit werbung finanziert werden muss.

Ohne es spezifisch für die Bike zu wissen, aber die meisten Magazine machen mit Werbung weitaus mehr Umsatz als mit Direktverkauf oder Abo. Dürfte bei denen eigentlich ähnlich sein.
 
Dabei seit
18. April 2017
Punkte Reaktionen
540
Ort
München
Schickes Teil, nur kein NFC.......
Könnte ich mir gut vorstellen, hier gibt es leider nur keinen Händler in der Nähe um mal die Größe zu probieren.
Preislich fair.
 
Oben