Neues Aufbauprojekt Freeride/Enduro gesucht

Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
37
Hallo Leute,

Ich bin auf der Suche nach einen neuen Projekt, da mein Kalula mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist und somit für die Freundin reserviert wird.

Gesucht ist ein 27,5" Rahmen, der genauso wie das Kalula auch eher abfahrtsorientiert arbeitet, sich aber eventuell etwas besser bergauf treten lässt. Ich bin bei Rahmen allerdings immer etwas eigen, es darf nichts sein was nach Massenproduktion oder langweilig aussieht, da ich es mir auch rund um die Uhr an der Wand betrachten muss und nicht nach der Fahrt einfach in den Keller stelle.

Ich habe mir schon einiges angesehen und ein Orange Alpine 6, Mondraker Superfoxy oder EVIL Offering sagte mir jetzt optisch schon zu und was man so hört, sollen die auch eher den abfahrtsorientierten Sportler bedienen. Wobei ich zu dem EVIL sagen muss, dass ich eigentlich einen Alurahmen haben will, weil das meist um ein vielfaches günstiger in der Anschaffung ist und falls etwas kaputt gehen sollte, was mir bis jetzt noch nie passiert ist und wovon ich bei dem nächsten Rahmen auch nicht ausgehe, ist das dank eines befreundeten Schweißers nicht so ein Drama, wie bei Carbon.

Ebenfalls will ich wieder zurück zu Stahlfederkomponenten, mit den Luftdämfern die ich gefahren habe oder auch den Luftgabeln bin ich nie zu 100% warm geworden. Das beste Fahrwerk, was ich bis jetzt gefahren habe war eine Fox Van 36 und ein Fox Van Dämpfer und als ich gesehen habe, dass Firmen wie Formula jetzt auch Stahlfederkomponenten bauen, die man ordentlich locken kann um sie bergauf zu treten, war ich hellauf begeistert und habe wieder richtig Lust etwas Neues zu bauen. Auch die Möglichkeiten des Tunings sind für mich grandios bei Formula. Eventuell habt ihr aber noch bessere Vorschläge, die man hier nicht außer Acht lassen sollte.

Die Bremsen stehen ebenfalls bereits fest. Hier greife ich auf die Formula R0 zurück, die will ich definitiv behalten, da sie nach vielen getesteten Bremsen für mich das beste Gesamtpaket liefert.

Bei der Schaltung bin ich auch noch etwas bei 10 Fach hängen geblieben, was die Technik angeht. Ich fand bis jetzt die Kombi SRAM 9 Fach Trigger und Zee Schaltwerk richtig Hammer, was ist da aktuell auf dem Markt?

Auch soll dann mal einen höhenverstellbare Sattelstütze angeschafft werden. Hier will ich definitiv etwas Robustes, denn ich habe es schon mal bei einem Kumpel gesehen, wie böse das enden Kann, wenn die Sattelstütze der Meinung ist, dich vom Rad zu kicken.

Vorrangig geht es mir also um den Rahmen, der noch als Basis fehlt für das Projekt. Könnt ihr mir dort bei der Auswahl behilflich sein?

Grüße Mario
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
37
Das Patrol ist zwar ein schönes Bike, aber das ist das was ich meine: Es sieht genauso aus, wie ein Trek und viele andere.
Mir wäre es halt echt wichtig, dass der Hinterbau etwas besonders angelenkt wird oder besonders aussieht.
ich habe auch schon viel im Bikemarkt gestöbert, aber im Enduro Bereich sehen die Bikes oft ziemlich gleich aus (es gibt grob 3-4 Grunddesigns, bei denen sich alle Hersteller bedienen), bei den DHs sieht das ganze dann schon wieder anders aus.
Aber eventuell ist da ja noch der ein oder andere Rahmen, den ich übersehen habe. Norco soll zum Beispiel an etwas interessanten arbeiten (das Aurum als Enduro). Ich hoffe es wird ersichtlich, was ich genau meine mit einem besonderen Rahmen.
 
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
37
Schau dir Mal das Clash von Commencal an. Wenn dir der nicht zu Main Stream ist könnte der passen
Also das Clash ist zwar cool, aber ja mir zu Mainstream. Gibt halt zuviele Bikes, die auf genau das Konzept gehen


Wie wäre es mit nem Banshee Rune, Titan oder Darkside? Al und kein Mainstream hinterbau
Das ältere Rune oder das Darkside finde ich hingegen ziemlich cool.
Ohne mich mit dem Darkside weiter beschäftigt zu haben, das kann man allen Anschein nach im Federweg verkleinern, durch kleiner Dämpfer. Ist es somit auch möglich kleinere Gabeln als die 200mm Doppelbrücken fahren oder hat das bei z.B. 170 160 mm dann Probleme?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Januar 2021
Punkte Reaktionen
609
Ort
Leipzig
Also das Clash ist zwar cool, aber ja mir zu Mainstream. Gibt halt zuviele Bikes, die auf genau das Konzept gehen



Das ältere Rune oder das Darkside finde ich hingegen ziemlich cool.
Ohne mich mit dem Darkside weiter beschäftigt zu haben, das kann man allen Anschein nach im Federweg verkleinern, durch kleiner Dämpfer. Ist es somit auch möglich kleinere Gabeln als die 200mm Doppelbrücken fahren oder hat das bei z.B. 170 160 mm dann Probleme?
Kleinere Gabeln sind meines Wissens nach kein Problem?
 
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
37
Ich habe mir mittlerweile ein paar Erfahrungsberichte durchgelesen, von Leuten die sich damit einen Freerider aufgebaut haben.
Allen Anschein nach soll es sich bergauf trotz der DH Charakteristik ähnlich gut treten lassen, wie das ältere Rune. Somit bin ich fast der Meinung damit einen guten Allrounder zu haben und ein abfahrtsorientiertes Enduro, wenn man dem Darkside etwas Federweg nimmt und es auf die angegebenen 164 mm beschränkt.

Cool finde ich darüber hinaus natürlich die Möglichkeit für den Park einfach einen größeren Dämpfer und Doppelbrücke einzubauen und Zack ist aus dem Enduro ein vollwertiges DH geworden.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.526
Ort
Olching
Bike der Woche
Bike der Woche
Crossworx Dash 27.5. Handmade in Thüringen. Mein Rahmen kommt in 4 Wochen:hüpf:

Edit: Knolly Warden/Warden LT/Fugitive. Gleicher Rahmen, kann auch Doppelbrücke und durch Dämpferaustausch 160/168/173mm Federweg am Heck.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2012
Punkte Reaktionen
37
Crossworx Dash 27.5. Handmade in Thüringen. Mein Rahmen kommt in 4 Wochen:hüpf:

Edit: Knolly Warden/Warden LT/Fugitive. Gleicher Rahmen, kann auch Doppelbrücke und durch Dämpferaustausch 160/168/173mm Federweg am Heck.
Das Dash sieht auch sehr gut aus. Gefällt mir wirklich gut, aber 3000 inkl. eines neuen Dämpfers, das muss ich mir nochmal überlegen, ist ja schon ein Brocken.

Die Knolly Bikes haben auch was besonderes, aber da würde ich doch lieber zum Banshee greifen.
 
Oben