Neues Banshee Prime, Komponenten (ggf. Aufbauthread)

Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Guten Abend,

nachdem diese Weihnachtsferien ja wenig Ablenkung bieten, möchte ich mein Winterprojekt angehen. Aufbau eines Banshee Primes. Nach Ankündigung der neuen Ghost Riot Reihe hatte ich kurzfristig mit einem Trail Full Party geliebäugelt. Die online genannten Lieferzeiten (Juli/August 21) sind mir aber zu spät und den von meinem lokalen Fahrradhändler genannten Zeiten (März/April 21) traue ich, insb. nach dem erneuten Lockdown nicht.

Also zurück zu Banshee. Ich denke, die beiden Räder sind sich nicht so unähnlich. Lang und moderne Geometrie. Langer Hinterbau, Alu, Fahrwerk mit ca. 140 mm und komponentenseitig mit Coil-Dämpfer und Shimano Fahrwerk.

Mein Streckenprofil besteht zu 90 % aus Hometrails, meist flowig, S1-S2, gelegentlich S3, Streckenlängen um 30 - 40 km, 500 - 1200 hm, die ich hoch angemessen zügig fahren möchte, runter kann es gerne richtig krachen. Seltener treibt es mich in die Alpen, dort dann auch ab und an mal 1000 hm mit dem Bike auf der Schulter hoch (das Gewicht ...) und technisch schwierige Passagen runter. Für den Bikepark leihe ich mir die Räder vor Ort. Lange habe ich zwischen dem Phantom, welches sicher auch gut passt, und dem Prime geschwankt und mich schlussendlich für letzteres entschieden.

Von einem 2015er Radon Slide Carbon 160 X01 XL kommend und bei 187 cm, 89 cm, fällt mir die Wahl der passenden Größe schwer. Bernhard empfiehlt mir XL, ich tendiere im Moment eher zu L mit etwas längerem Vorbau (50 mm).

Da ich mein Vorheriges Bike komplett verkauft habe, beginnt mein Projekt quasi bei Null. Die geplanten Komponenten findet ihr unten. In Summe, schon eher klassisch-funktionell. Tuningmöglichkeiten sehe ich bei der Kurbel (RaceFace Turbine) und dem Antrieb (SRAM X01).

Bis auf das Thema mit der Größe bin ich mir insb. Beim Dämpfer unsicher, wie die untere Buchse aussieht? Nehme ich open end eye oder Trunnion oben wie unten? Hinweise zum Aufbau aber immer gerne. Irgendeine wichtige Komponente vergessen?

KomponenteHerstellerModellDetail
RahmenBansheePrimeXL29.12.20: Nach Feedback everyday26 und forum auf XL
SteuersatzIntegriert
GabelManitouMezzer Pro29 ", 150 mm
Dämpfermrphazzard coilTrunnion 185 x 5529.12.20: feedback forum -> Wechsel auf mrp
Federmrp450185 x 55, linear
Dämpferbuchse
SchaltwerkShimanoRD M9100Shadow plus long cagekönnte nicht wiederstehen
SchalthebelShimanoSL-M9100I Spec EV29.12.20: feedback forum und Verfügbarkeit -> Upgrade von xt
KurbelRace Faceturbine175 mm, booat29.12.20: Wechsel von xt. Lag rum, etwas leichter
KettenblatRace FaceNarrow-Wide Kettenblatt - Shimano, 32
Innenlagerwheels manufacturingSchrägkugellager - BSA-68/73-3029.12. 20: passend zur Kurbel
BremseMaguraMT7HC3 Griffe. Magura Matchmaker24.1. Angepasst
Bremsscheibe vorneTrickstuffDächle-Disc HD6-Loch 203
Bremsscheibe hintenTrickstuffDächle-Disc HD6-Loch 180
AdapterMagura QM41 und QM44
LäufräderNewmensl a. 30 29 "FADE110 x 15mm Boost / 148 x 12mm Boost / black / incl. Tubeless Strips
Reifen vornContinentalDer Baron2.4 Projekt ProTection Apex 29"
Reifen hintenContinentalTrail king2.4 ProTection Apex 29x2.4" Folding
Vorbau77designzone piece stem30 mm, raw24.1. Angepasst
Lenker77designzHandle Bar Carbon 3527,5 Rise24.1. Angepasst
SattelWTBVolt Medium 1.2 Angepasst
SattelstützeBikeYokeDivine31.6, 160 mm1.2 Angepasst

Ich frage mich, ob für so ein Bike eine, sicher nicht super ausführliche, Dokumentation interessant ist. Dann kann ich mich mal bemühen, ein paar Fotos zu schießen, falls es los geht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.423
Klingt doch gut. Gibt es einen speziellen Grund für den Stahlfederdämpfer? Wäre jetzt nicht unbedingt das erste was mir zu "meist flowig", "hoch angemessen zügig fahren" und "1000 hm mit dem Bike auf der Schulter " einfällt. Reifen sind wie immer persönliche Vorliebe und vom Gelände abhängig.
 
Dabei seit
16. Juni 2016
Punkte Reaktionen
65
Ort
Regensburg
Guten Abend,

nachdem diese Weihnachtsferien ja wenig Ablenkung bieten, möchte ich mein Winterprojekt angehen. Aufbau eines Banshee Primes. Nach Ankündigung der neuen Ghost Riot Reihe hatte ich kurzfristig mit einem Trail Full Party geliebäugelt. Die online genannten Lieferzeiten (Juli/August 21) sind mir aber zu spät und den von meinem lokalen Fahrradhändler genannten Zeiten (März/April 21) traue ich, insb. nach dem erneuten Lockdown nicht.

Also zurück zu Banshee. Ich denke, die beiden Räder sind sich nicht so unähnlich. Lang und moderne Geometrie. Langer Hinterbau, Alu, Fahrwerk mit ca. 140 mm und komponentenseitig mit Coil-Dämpfer und Shimano Fahrwerk.

Mein Streckenprofil besteht zu 90 % aus Hometrails, meist flowig, S1-S2, gelegentlich S3, Streckenlängen um 30 - 40 km, 500 - 1200 hm, die ich hoch angemessen zügig fahren möchte, runter kann es gerne richtig krachen. Seltener treibt es mich in die Alpen, dort dann auch ab und an mal 1000 hm mit dem Bike auf der Schulter hoch (das Gewicht ...) und technisch schwierige Passagen runter. Für den Bikepark leihe ich mir die Räder vor Ort. Lange habe ich zwischen dem Phantom, welches sicher auch gut passt, und dem Prime geschwankt und mich schlussendlich für letzteres entschieden.

Von einem 2015er Radon Slide Carbon 160 X01 XL kommend und bei 187 mm 89 mm, fällt mir die Wahl der passenden Größe schwer. Bernhard empfiehlt mir XL, ich tendiere im Moment eher zu L mit etwas längerem Vorbau (50 mm).

Da ich mein Vorheriges Bike komplett verkauft habe, beginnt mein Projekt quasi bei Null. Die geplanten Komponenten findet ihr unten. In Summe, schon eher klassisch-funktionell. Tuningmöglichkeiten sehe ich bei der Kurbel (RaceFace Turbine) und dem Antrieb (SRAM X01).

Bis auf das Thema mit der Größe bin ich mir insb. Beim Dämpfer unsicher, wie die untere Buchse aussieht? Nehme ich open end eye oder Trunnion oben wie unten? Hinweise zum Aufbau aber immer gerne. Irgendeine wichtige Komponente vergessen?

KomponenteHerstellerModellDetail
RahmenBansheePrimeLBei 187 mm XL
SteuersatzIntegriert
GabelManitouMezzer Pro29 ", 140 mm
DämpferCane CreekDB Coil KitsumaTrunnion 185 x 55trunnion oder open end eye?
FederCane Creek VALT450185 x 55
DämpferbuchseCane Creek8 x 30 mm
SchaltwerkShimanoRD M8100Shadow plus long cage
SchalthebelShimanoSL-M8100I Spec EV
KurbelShimanoFC-M8120170 mm, 55 mm boostBei 22 mm BB drop besser 175?
KettenblatGarbarukMelonNarrow-Wide Kettenblatt - Shimano XT FC-M8100 oval, 32
InnenlagerShimanoSM-BB93BSA 73,Hollowtech II
BremseShimanoXT BLM8100, BRM8120I Spec EV
Bremsscheibe vorneTrickstuffDächle-Disc HD6-Loch 200
Bremsscheibe hintenTrickstuffDächle-Disc HD6-Loch 180
Adapter?
LäufräderNewmenL A.30 650B FADE110 x 15mm Boost / 148 x 12mm Boost / black / incl. Tubeless Strips
Reifen vornContinentalDer Baron2.4 Projekt ProTection Apex 29"
Reifen hintenContinentalTrail king2.4 ProTection Apex 29x2.4" Folding
VorbauNewmenEvolution SL 318.450 mm
LenkerNewmenAdvanced Carbon 318.25
Sattel?
SattelstützeBikeYokeDivine31.6, 185 mm

Ich frage mich, ob für so ein Bike eine, sicher nicht super ausführliche, Dokumentation interessant ist. Dann kann ich mich mal bemühen, ein paar Fotos zu schießen, falls es los geht.
Ich denke, du liegst mit deiner Größe zwischen L und XL und kannst je nach Vorliebe beides fahren.
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Klingt doch gut. Gibt es einen speziellen Grund für den Stahlfederdämpfer? Wäre jetzt nicht unbedingt das erste was mir zu "meist flowig", "hoch angemessen zügig fahren" und "1000 hm mit dem Bike auf der Schulter " einfällt. Reifen sind wie immer persönliche Vorliebe und vom Gelände abhängig.
Stahlfedern, weil ich es eben mal probieren möchte. Tatsächlich eine der ersten Rahmenbedingungen, die für mich fix waren. Ansprechverhalten, kein ständiges Prüfen und Anpassen des Drucks. Mehrgewicht ist für Tragepassagen und lange Anstiege noch ok, denke ich. Mit der Mezzer IRT sollte sie ganz schön harmonieren.
 
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
361
Hi, hab interesse an Deinem Aufbau ;-)
Unten ist’s bei dem Rad eh so eng, oben trunnion unten Dämpfer mit Auge, wenn Du mich fragst.
Warum magst Du eine 140er Gabel verbauen und keine 150er?
Sattel hängt bisschen davon ab, was Du fahren magst gerne mal etwas Gerümpel, modern: sqlab 60X, eher klassisch: sdg BelAir, mal anschauen.
Mehr Touren und lange auf dem Sattel, da mochte ich den Fabric Scoop in shallow Ausführung.
Beim LRS meintest Du sicher 29“ und nicht 650b, oder?!
Was ich immer schon upgegraded habe war der Trigger auf XTR, aber auch nur wenn‘s den irgendwo im Angebot gibt...
Viel Spaß beim Aufbau!
DaniT
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2015
Punkte Reaktionen
361
Achso, würde dem Bernhard da schon bei der Größe vertrauen...aber vielleicht kannst Du ja mal bei ihm beide Größen back to back fahren....
Gewicht ist ja schon ein Thema, wenn man sein Rad 1000hm tragen will buw. wenn man so ein Tier ist, ist’s dann auch schon woeder wurscht 🤪 Wenn Du ernsthaft mal auf ne Sram X0 gehen wollen würdest, würde ich gleich auf Sram aufbauen, geht ja dabei mittlerweile auch um die Freilaufstandards. So kann man dann auch nach und nach auf die nächst höhere Nummer gehen. Bei XT würde ich dann halt auf XTR nach und nach upgraden.
Nur noch mal als Gedanken.
Du kannst Deine Reifen auch noch mal z.B. mit der Reifen Kombi von Kenda Hellkat ATC und Regolith GTC in 2,4“ gewichtstechnisch challengen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Hi, hab interesse an Deinem Aufbau ;-)
Unten ist’s bei dem Rad eh so eng, oben trunnion unten Dämpfer mit Auge, wenn Du mich fragst.
Warum magst Du eine 140er Gabel verbauen und keine 150er?
Sattel hängt bisschen davon ab, was Du fahren magst gerne mal etwas Gerümpel, modern: sqlab 60X, eher klassisch: sdg BelAir, mal anschauen.
Mehr Touren und lange auf dem Sattel, da mochte ich den Fabric Scoop in shallow Ausführung.
Beim LRS meintest Du sicher 29“ und nicht 650b, oder?!
Was ich immer schon upgegraded habe war der Trigger auf XTR, aber auch nur wenn‘s den irgendwo im Angebot gibt...
Viel Spaß beim Aufbau!
DaniT
Dämpfer richtig rum ist schon klar. Unten bietet CC eben zwei Varianten an. Wenn ich es richtig lese trunnion (???) und open end eye. Ich meine, bin mit aber nicht sicher, dass ich letzteres mit der passenden Buchse nehmen muss.

Ob 140 oder 150 mm ist erstmal nicht kriegsentscheidend. Würde beides ausprobieren, da ja schnell umgebaut.

Zum Sattel habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Mein Hintern hat sich über die Jahrzehnte auf die langen Dinger von Selle italia eingesessen. Vielleicht mal was Neues, danke für die Tips.

Xtr upgrade wird vsl. Aus liefertechnischen Gründen eh notwendig sein.

Achso, würde dem Bernhard da schon bei der Größe vertrauen...aber vielleicht kannst Du ja mal bei ihm beide Größen back to back fahren....
Gewicht ist ja schon ein Thema, wenn man sein Rad 1000hm tragen will buw. wenn man so ein Tier ist, ist’s dann auch schon woeder wurscht 🤪 Wenn Du ernsthaft mal auf ne Sram X0 gehen wollen würdest, würde ich gleich auf Sram aufbauen, geht ja dabei mittlerweile auch um die Freilaufstandards. So kann man dann auch nach und nach auf die nächst höhere Nummer gehen. Bei XT würde ich dann halt auf XTR nach und nach upgraden.
Nur noch mal als Gedanken.
Du kannst Deine Reifen auch noch mal z.B. mit der Reifen Kombi von Kenda Hellkat ATC und Regolith GTC in 2,4“ gewichtstechnisch challengen.
Habe da vollstes Vertrauen in Bernhard. Bei meiner Größe ist es eben vermutlich Geschmackssache. Nicht ganz einfach, weil ich es einerseits gerne sehr schnell laufen lasse (in meiner peer group aus Familienvätern, ehem leistungssportlern etc. meist sehr vorne, strava Vergleich habe ich nicht), andererseits aber zwecks Wendigkeit auch nicht vollintegriert im bike sitzen möchte.

Bin kein Tier, aber zäh vermutlich. Also so Eselmässig vielleicht. Hm... Also doch ein Tier, interessanter Gedanke.

Sram bin ich die letzten Jahre gefahren und nicht unzufrieden. Wechsel auf shimano auch hier eher aus Interesse und damit man fit im Kopf bleibt. So ähnlich wie man ab und an auch mal mit der linken Hand die Zähne putzen soll. Habe ich gehört...

Reifen gucke ich mir mal an. Hier bin ich doch eher konservativ und kaufe gerne das, was ich eh kenne.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.423
Reifen gucke ich mir mal an. Hier bin ich doch eher konservativ und kaufe gerne das, was ich eh kenne.
Ist ja auch sinnvoll, es gibt inzwischen so viele gute Reifen dass man leicht Entscheidungsschwierigkeiten bekommen kann.
Falls es dich trotzdem juckt was neues auszuprobieren empfiehlt sich ein Blick in die neueren Teile der Enduro Reifen und Conti Reifen Sammelthreads im Laufradforum.
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Ist ja auch sinnvoll, es gibt inzwischen so viele gute Reifen dass man leicht Entscheidungsschwierigkeiten bekommen kann.
Falls es dich trotzdem juckt was neues auszuprobieren empfiehlt sich ein Blick in die neueren Teile der Enduro Reifen und Conti Reifen Sammelthreads im Laufradforum.
Guter Vorschlag, da gucke ich mal rein.

Was anderes: dee cane creek dämpfer ist eher eine Hassliebe. Wenn der mrp nicht so sackschwer wäre, würde ich bestimmt wechseln. Gibt es da draußen noch andere (bezahlbare) Alternativen?

Edit: mrp Gewicht wird häufig mit Feder angegeben. Nicht wie ich täuschen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
86
Wirkliches schnäppchen is der CC ja auch nicht mit ner leichten Feder.
Ich hab jetzt nur schnell die gewichte bei bike24 verglichen aber viel ist zwischen dem cc und dem mrp nicht an gewichtsunterschied
 
Dabei seit
20. Februar 2005
Punkte Reaktionen
111
Kann auch einen Rock Shox Super Deluxe Coil empfehlen. Fahre einen 2018er mit M/M Tune, wiegt 400g mehr als der Dpx2 und die Performance ist meiner Meinung nach Top, dem Dpx2 deutlich überlegen.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
72
Ort
Freiburg
Wirkliches schnäppchen is der CC ja auch nicht mit ner leichten Feder.
Ich hab jetzt nur schnell die gewichte bei bike24 verglichen aber viel ist zwischen dem cc und dem mrp nicht an gewichtsunterschied
Das sehe ich auch so... der Hazzard wird gewichtsmäßig halt häufig mit Feder angegeben...
 

Anhänge

  • Screenshot_20201223-195748_Chrome.jpg
    Screenshot_20201223-195748_Chrome.jpg
    603,1 KB · Aufrufe: 88
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Das sehe ich auch so... der Hazzard wird gewichtsmäßig halt häufig mit Feder angegeben...
Tatsache! Dann gibt es tatsächlich fast keinen Grund mehr für die CC. Mit einer 450er Feder kann ich vermutlich auf HSR Verstellung verzichten. Wie wird das aber bei deutlich leichteren oder schwereren federn gemacht? Shimstack anpassen für rebound?

Bei der Gabel bleibe ich aber gedanklich bei der Manitou. Die finde ich schon ziemlich scharf.
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
72
Ort
Freiburg
Zum MRP Hazzard und seine Einstellungen inkl. Auswirkungen auf das Fahrverhalten kann ich noch nichts sagen, da ich selber noch auf ihn warte (in Verbindung mit dem Prime V3)...
Aber vielleicht hilft dir dieser Artikel ein wenig:
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte Reaktionen
2
Ort
Franken
Spannend!
Das Größenproblem kann ich gut nachvollziehen habe fast identische Maße :). Technische Anstiege und Abfahrten ist kurz besser. Treten und ballern lang.
Bernhard empfiehlt mir auch XL. Durch die steilen Sitzwinkel wird die Sitzposition kurz, trotz größerem Radstand. Laut bike-stats ~40..50mm von V2 zu V3.
Fahre ein Rune V2 XL (Radstand ~1200). Das Rune V3 L (Radstand ~1240mm) kam mir (zu)kurz vor.

Denke beide Größen sind ok. Aber trotzdem Probefahren wenn möglich.
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Zum MRP Hazzard und seine Einstellungen inkl. Auswirkungen auf das Fahrverhalten kann ich noch nichts sagen, da ich selber noch auf ihn warte (in Verbindung mit dem Prime V3)...
Aber vielleicht hilft dir dieser Artikel ein wenig:
liest sich ziemlich nach einem no fuzz dämpfer. Eine Verstellung für HSR UND LSR gleichzeitig und wohl ganz gute vorabstimmung. Also ziemlich andere Philosophie als der Cane Creek (und auch sie Manitou Mezzer).

Weißt du, ob die Hazzard passend zum Rahmen getuned wird? Von Bernhard oder gleich von MRP?
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
72
Ort
Freiburg
liest sich ziemlich nach einem no fuzz dämpfer. Eine Verstellung für HSR UND LSR gleichzeitig und wohl ganz gute vorabstimmung. Also ziemlich andere Philosophie als der Cane Creek (und auch sie Manitou Mezzer).

Weißt du, ob die Hazzard passend zum Rahmen getuned wird? Von Bernhard oder gleich von MRP?

Puh... keine Ahnung, ob Bernhard da eine Modifikation vornimmt... denke eher nicht, aber um sicherzugehen müsstest du ihn fragen...
Ich habe ihm meine Eckdaten geben (Gewicht, Einsatzzweck bzw. Anforderungen) und er hat mich umgehend und ausführlich hinsichtlich Rahmen und Dämpfer beraten... von daher denke ich, dass alles gut zusammenpassen wird...

Ansonsten ist MRP nach meiner Erfahrung sehr nett und hilfsbereit, wenn Fragen hat bzw. Hilfe braucht (als ich Fragen zu meine Stage-Gabel hatte, habe ich innerhalb von 24h von dem Noah diverse Tuning/Einstelltipps sowie diverse Servicevideos von insg. 1,5-2h Dauer gekriegt...
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte Reaktionen
1.580
Ich glaub ein XL sollte gut passen. Banshees sind nicht grad riesig "geschnitten" und mit genanntem Sitzwinkel sicher auf der kurzen Seite

Sonst klingt das ganze nach nem feinem Projekt, viel Spaß beim Aufbau
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Oh mensch. Dass ich so absolut unentschlossen bei der Größe bin, wurmt mich ziemlich.

Probefahren in Landshut ist gerade eher schlecht. Gibt es zufällig jemanden im Raum Würzburg, der ein Prime oder Phantom im l oder XL fährt?
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Fyi: nach Feedback aus dem forum und weiterer Recherche habe ich mal die Teileliste aktualisiert.

Antrieb und Federgabel sind bereits bestellt. Mit Bernhard bin ich in Kontakt. Es geht los. :)

Edit: Preise aktualisiert. Herzinfarkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2004
Punkte Reaktionen
75
Ort
Sauerlach
Da meld ich mich auch Mal zu Wort. Schönes Rad und Projekt! Ich bau auch gerade ein Prime von Bernhard auf, auch mit der Mezzer vorne dran. Mein Aufbau wird mehr aus SLX Komponenten bestehen, bis auf die Kassette. Bei mir wird's Shimano wegen gleichmäßigerer Abstufung und den zwei Gängen auf einmal. Ich bin 1,85 groß und hab auch XL genommen. Ich hab das V2 von meinem Bruder gefahren in XL und fand es Klasse. Das Norco Optic wird ab 1,83 m mit ähnlichen Maßen in XL empfohlen. Ich denke das passt. Das L kommt mir zu klein vor mit den steilen Winkeln.
 
Dabei seit
11. Juli 2008
Punkte Reaktionen
74
Tach, Post! Gleich mit fünf Paketen stand die nette Frau von DHL heute vor der Tür. Eigentlich zuerst mit vier Paketen und eine Stunde später nochmal mit einem, das sie wohl übersehen hatte. Egal, das letzte war eh eine Fehllieferung, die freundlichen von R2 haben meine Stornomail wohl zu spät gelesen hatten. Ein Trinkgeld später und die Pakete gleich ausgepackt und alle waren glücklich.

IMG_20210107_145037.jpg


Sehr hübsch, was da vor mir liegt. Blöd nur, dass die beiden wichtigsten Teile neben dem Rahmen, Laufräder und Federgabel noch nicht dabei sind. Bis auf Sattelstütze und Sattelstütze einbauen, kann man ja gar nicht so richtig viel tun.

Zeit, also die Sauna anzuwerfen und über die wichtigen und weniger wichtigen Dinge nachzudenken.

IMG_20210107_145435.jpg

Eher wichtig: dem Paket lagen 6 Nm und 12Nm Schrauben für die Schwinge bei. Nur eine wird richtig sein. Verwendung für die zweite habe ich noch nicht gefunden. Die Frage wird mir Bernhard bestimmt schnell beantworten.
Update: 6 Nm ist ein Ersatzteil. Für den Dämpfer werden die beiden 12 Nm Schrauben gebraucht. Ergibt irgendwie auch Sinn.

Nach dem ersten Schreck, Rahmen und Zubehör waren in eine Phantom Large Kiste verpackt, stelle ich fest, dass alles sehr sehr sehr ordentlich verpackt ist, meine Jungs hatten viel Spaß an den ca. 4 m Luftpolsterfolie. Zudem hat Bernhard viele nützliche Kleinteile mit dazu gepackt, Kram eben, den man sonst vergisst und nochmal nachordern müsste: Ventile Aheadkappen, tubeless Kit...
IMG_20210107_145355.jpg

Weniger wichtig ist wohl die Frage nach dem Schaltwerk. XT vs. Xtr, 95 Euro vs 175 Euro. Leicht vs. Etwas leichter. Gutes Finish vs. Noch besseres finish. Funktion wahrscheinlich identisch. Denke, darüber muss ich einfach noch einmal schlafen und dann wird eines wieder verschickt.

IMG_20210107_145312.jpg

Eigentlich dachte ich, den Rahmen mit bunten Anbauteilen etwas aufzuhübschen. Aber nee, dem Prime steht schwarz/raw einfach besser.

IMAGE_eef99e69-1206-4397-8134-ee154e81b2de.jpg


Mit 79 g wirklich leicht und edel, aber auch ziemlich langweilig. Ich denke, der Vorbau wandert in die Kleinanzeigen oder den Bikemarkt. Dafür kommt vielleicht ein schickes Teil von 77designz ran.

Soviel zum aktuellen Stand. Jetzt gibt's Kaffee und dann ab in die Sauna. Irgendwie muss man sich die Zeit ja vertreiben...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben