Neues Bike bis 5500€ gesucht

Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte Reaktionen
22
Was genau für ne Art Tour stellst du dir denn vor? Wenn es eher ne Cross Country Tour mit leichten Trails sein soll, dann würd ich mit keinem der Kübel 50KM fahren wollen. Irgendwie geht das sicher, aber spaßig ist das nicht :D
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.079
Ort
Albtrauf
Was genau für ne Art Tour stellst du dir denn vor? Wenn es eher ne Cross Country Tour mit leichten Trails sein soll, dann würd ich mit keinem der Kübel 50KM fahren wollen. Irgendwie geht das sicher, aber spaßig ist das nicht :D
Ach komm, hier im Forum gibt es doch zahlreiche Helden, die uns immer von spaßig-lockeren Touren mit 2000 Hm auf ihren 170mm Enduros berichten. Da müssen 50 Km doch ein Klacks sein.

Leider gehöre ich nicht zu diesen Berufenen und bin froh, mit meinem 120mm Fully halbwegs den Albtrauf mit 800 Hm und 45 Km Strecke zu meistern.... :hüpf:
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Gemütlich zu einem Badesee, ohne Kind, Hund etc. ;) mehr als 100 Höhenmeter insgesamt verteilt auf eine Handvoll Hügel wären es nicht und der / die anderen Fahrer wären mit dem Baumarkt-mtb oder Damenrad am Start ;) alternativ noch meine kniekaputte Mutter mit ihrem E-Fahrrad, für dass sie extra eine Ebike-Schule besucht hat :D

Ob ich verschwitzt ankomme wäre egal, lässt sich trainieren. Aber ich würde gerne noch die 10 Meter zum Tresen der Eisdiele laufen können ohne dass jemand meint ich hätte in die Hose ein Ei gelegt.Würde auch die Gabel / Dämpfer davor kurz anpassen. Ah. Und die 50km beziehen sich auf hin und zurück. Mit 1-2 Pausen
8-)8-)
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Ach komm, hier im Forum gibt es doch zahlreiche Helden, die uns immer von spaßig-lockeren Touren mit 2000 Hm auf ihren 170mm Enduros berichten. Da müssen 50 Km doch ein Klacks sein.

Leider gehöre ich nicht zu diesen Berufenen und bin froh, mit meinem 120mm Fully halbwegs den Albtrauf mit 800 Hm und 45 Km Strecke zu meistern.... :hüpf:

dafür habe ich noch ein SX-Trail 2 in der Garage stehen.
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Mal ein kurzes Update:

Es wird das SC Bronson werden. Ich war gestern beim Santa Cruz Händler ein paar km von mir entfernt. Habe dort gesagt für was ich das Bike möchte und ob es dafür geeignet ist. Da wurde gleich der Verkäufer geholt der sich mit dem Segment auskennt. Fand ich persönlich gut dass man gleich sagte „da hol ich den Kollegen, der kennt sich mit der Thematik deutlich besser aus“
Top-Beratung, alle Fragen zufriedenstellend erklärt. Neben den Bronson wurde mir sogar angeboten das private Nomad des Verkäufers zum Vergleoch zu fahren, das hatte er im Auto.

meine Skepsis zur Yari-Gabel hat sich gelegt. VK selbst meinte dass er mit der Gabel noch keine Erfahrungsberichte hat, ist nicht mit der Lyrik und deren Einstellungsmöglichkeiten so wirklich vergleichbar. Allerdings hat er auch noch nichts negatives gehört.

also kurze Probefahrt mit dem L-Rahmen. Wollte eigentlich M, aber vk und Mechaniker hatten recht. Das L ist perfekt, nichtso groß wie erwartet und immer noch verspielt. Berg hoch finde ich die Geometrie auch gut, allerdings werde ich wohl den Sattel tauschen.

der Preis für das Aktionsmodell ist der normale,da wird noch was Abgezogen. Überlege trotzdem noch ob C-Kit ausreicht oder ich zum S greifen soll. Bei Carbon bin ich ja nach wie vor skeptisch, wenn auch nicht mehr so ganz wie zuvor.

laut dem VK findet er den FW für Osternohe passend, sein Nomad schon fast überdimensioniert. Die VPP tat der Modellpflege gut. Flow, table und Drops kein Thema, nur die DH-Strecke würde ernicht mit Karacho fahren.

Beim Kauf wird mir nochmal alles am Bike erklärt, auch wie ich kleine Reparaturen und Einstöelungen selbst durchführen kann und Dämpfer und co. Auf mich angepasst. Und ich habe einen Ansprechpartner vor Ort. Ist echt Gold wert :D

vielen Dank an euch für eure Beratung und Vorschläge:daumen:
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
115
yari passt schon. wenn nicht einfach mal wenns günstig ist auf mst oder charger 2.1 umbauen. Casting dürfte ja immer noch gleich sein
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
583
Ort
Regensburg
was wird denn "abgezogen", d.h. Rabatt in Zahlen? Du wirfst da gerade etwas mit den Modellen durcheinander.

Welches ist es denn jetzt Alu R oder S Kit /Carbon R oder S Kit? Liste würde ich keines davon kaufen. Gerade das Alu S Kit ist viel zu teuer fürs Gebotene. Dafür bekommst du sehr gute Alu Bikes für 1000€ weniger oder Cabon Bikes mit gleicher/besserer Ausstattung.
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
was wird denn "abgezogen", d.h. Rabatt in Zahlen? Du wirfst da gerade etwas mit den Modellen durcheinander.

Welches ist es denn jetzt Alu R oder S Kit /Carbon R oder S Kit? Liste würde ich keines davon kaufen. Gerade das Alu S Kit ist viel zu teuer fürs Gebotene. Dafür bekommst du sehr gute Alu Bikes für 1000€ weniger oder Cabon Bikes mit gleicher/besserer Ausstattung.

Das Carbon R-Kit in L von 2019 ist das Aktionsmodell. Abzüglich den Rabatt würde ich dafür 4230 zahlen.
Dafür hätte ich den Händler keine 10km von mir entfernt falls es Probleme geben sollte (wartet und repariert nur Fahrräder die bei ihm gekauft wurden). Freie Werkstätten habe ich hier nicht in näherer Umgebung

alternativ könnte ich mir auch ein S-Kit über ihn bestellen lassen, Lieferung würde aber etwas dauern.
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte Reaktionen
115
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Ich hab die Internetangebote schon gesehen. Klar ist das günstiger, aber ich hab hier niemanden der etwas reparieren würde, wenn nicht bei ihm gekauft.
Alternative hätte ich nach einem Spindrift / Rose Pikes Peak 3 / Soul Fire 3 geschaut, oder Propain / Hugene.
Da wäre aber neben Service und Reparatur das Problem dass ich ein absoluter dullie bin was Dämpfer/Gabeleinstellung betrifft
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
583
Ort
Regensburg
Ich hab mein Hightower beim örtlichen Händler gekauft. und nun? Wenn er es 4000€ bekommen würde, könnte man sagen ok. bei 4230 sehe ich aber ehrlich gesagt keinen anreiz das teil zu kaufen. das sind 10% aufs vorjahresmodell. probiers einfach mal mit 4000€. mehr als nein sagen kann er nicht.
 
Dabei seit
26. Mai 2007
Punkte Reaktionen
22
Hinter den Preisen im Internet steht auch nen Händler, meist sogar irgendwo mit nem Laden. Diese Diskussion ist leicht absurd. Als Kunde kann ich eben alle Preise großer und kleiner Anbieter in kurzer Zeit vergleichen. Darauf muss sich der Handel eben einstellen. Machen die aber oft nicht und schimpfen auf das böse Internet, weil der Zug abgefahren ist und man was verpasst hat.

Also einfach in die Verhandlung gehen. Heist ja auch Händler und nicht VerkaufezumUVP ;)
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.583
Dann muss er halt im Internet kaufen und jedes mal das Rad zurückschicken oder 400km hinfahren, wenn er selbst nicht schrauben kann.
Ist dann bestimmt günstiger.
Nicht vergessen die 50 Euro Trinkgeld dem Laden zu zahlen für die gute Beratung, die er auf seiner Internetseite nicht bekommen hat.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.383
Ort
da wo andere Urlaub machen
meine Skepsis zur Yari-Gabel hat sich gelegt. VK selbst meinte dass er mit der Gabel noch keine Erfahrungsberichte hat, ist nicht mit der Lyrik und deren Einstellungsmöglichkeiten so wirklich vergleichbar. Allerdings hat er auch noch nichts negatives gehört.
Wenn er noch nichts negatives davon gehört hat, ist er ziemlich schlecht informiert. In der Freeride z.B. sind mehrere Artikel, die die hölzerne Funktion der Yari bemängeln. Klar, man kann für gut 200 € aus der Yari eine Lyrik machen, aber ob das an einem so hochpreisigen Bike sinnvoll ist?

das Problem dass ich ein absoluter dullie bin was Dämpfer/Gabeleinstellung betrifft
Warum konfigurierst du dann die Propains alle mit Fox Komponenten? Die sind da wohl anspruchsvoller einzustellen als die Rock Shox Teile. Der Händler kann dir nur eine grobe Richtung der Einstellung geben, am Ende musst du es selbst einstellen können. Ausnahme wäre, wenn du einen absolut fitten Händler hättest, der mit sehr vagen Angaben von dir dann sagen kann, was du an Gabel und Dämpfer verändern sollst. Nach den Aussagen über die Yari zweifle ich das aber sehr an.

Dein Einsatzgebiet hört sich für mich eher nach Trailbike an. Wenn du mehr Richtung "Light-Enduro" wie dem Bronson gehen willst, dann solltest du dir auch im Klaren sein, dass es evtl. überdimensioniert ist. Und zur Haltbarkeit von Trailbikes: Der Phil Atwill hat das Propain Hugene in der EWS eingesetzt. Wenn das Bike bei dem die EWS überlebt, hält es deine Drops und Sprünge locker aus.

Übrigens, wenn du wirklich 4.000+ € für das vorhin beschriebene Bronson zahlen willst, die NX-Gruppe ist unterste Schublade. Besonders das Gewicht der Kassette ist für mich indiskutabel. Dazu noch die Yari. I woaß ned ...
 
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.258
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab mein Hightower beim örtlichen Händler gekauft. und nun? Wenn er es 4000€ bekommen würde, könnte man sagen ok. bei 4230 sehe ich aber ehrlich gesagt keinen anreiz das teil zu kaufen. das sind 10% aufs vorjahresmodell. probiers einfach mal mit 4000€. mehr als nein sagen kann er nicht.

Jetzt labert doch nicht eine zufriedene Entscheidung, wegen ein paar Kröten, madig.

Die Beratung empfand er super, eine Probefahrt war möglich, der Händler ist 10km entfernt, Örtliche Nähe und stressfreie Gewährleistung/Garantie/Reparaturabwicklungen sind ihm wichtig. Alternativen in der Nähe gibt es nicht. Es passt ins Budget und der Käufer „war“ bereits mit der Kaufentscheidung zufrieden.

Unter den Voraussetzungen fragt mann nochmal nett und freundlich nach einem Rabatt, und dann ists Ok. Da fuggert mann doch nicht wegen ein paar Kröten rum...
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Naja ich war grundsätzlich zufrieden, habe aber keinen aktuellen Vergleich mit anderen Bikes.

Fox habe ich deshalb ausgesucht weil ich Fox von früher kenne und damit zufrieden bin. Propain bietet ebenfalls bei Abholung an dass man da noch etwas einstellen kann, da wird mir wohl auch gezeigt wie und meine fragen beantwortet. Wenn nicht muss ich mich eben damit auseinander setzen, haben anderen auch schon geschafft.

Mein Problem ist einfach dass ich, sollte es ein Problem geben, sei es Garantie, Wartung oder eine Reparatur die ansteht nicht einfach zum nächsten oder übernächsten Händler kann. Die machen das nur wenn das Bike dort gekauft wurde.

Vogt liegt knapp 3 Autostunden bei günstigen Bedingungen entfernt. YT ist näher, allerdings seh ich in letzter Zeit nur noch negative Erfahrungen mit dem Service. Canyon das gleiche bzw. alle Versender oder Marken die kein Händler bei mir im Umkreis von 10-20 km verkauft.

Und somit bin ich schon fast gezwungen bei den ortsansässigen zu kaufen.

Bei Reparaturen rede ich ja nicht einmal von einem Platten, Kettenriss etc. sondern von siffenden Gabeln, Lackplatzern, siffende/quietschende Gabeln, Spiel am Lager / sonstigen Teilen etc.

Finde ich hier einen im Umkreis von Fürth der mir auch ein YT oder Propain etc. wartet und repariert bin ich dabei. Am liebsten wär mir eh etwas mit 180mm Federweg, also nen freerider. Ist aber halt unter den voraussetzungen nicht drin, ne größere Reparatur kann ich nicht alleine handlen.

Zum Verkäufer: Kann nur sagen dass er kompetent war. Wenn er selbst ( nicht von einem Magazin etc.) noch nichts negatives zu der Gabel gehört hat ist das eine Aussage die im Raum steht und ich finde nicht dass das heißt dass er keine Ahnung hat. Ich kann beim HÄndler auch das S-Kit bestellen, meine mutter möchte dort über Jobrad ein Ebike für knapp 2,5k kaufen. Denke da kann ich schon einen Nachlass fordern. Denn ich denke der Preis wird dort auch nochmal 2-300 euro höher sein als die UVP.


Ach, bezüglich Trailbike:
Wo finde ich denn irgendwie Angaben ob die den Drop aushalten? kenns immer noch davon dass man früher nur 170mm oder eben gleich den DH im Bikepark gesehen hat. Mit etwas anderem kam niemand daher und wenn doch hab ich schon erlebt wie leute abgewiesen wurden. Daher auch meine Neigung mit mehr federweg. Ich will diesen 4m Drop am ende von Osternohe springen, ob ich da aufkomme wie als liege ich auf dem Sofa oder ruppig ist mir egal. Nur soll die Gabel nicht stauchen und das Fahrrad danach noch heile sein. Mehr will ich gar nicht.

Trailbike also ja, unter eben dieser Voraussetzung. Dann hätte ich noch ein gutes Fahrrad / Kompromiss für in die Arbeit fahren.

Unabhängig von Händler und Marke: Mir gefällt das Izzo von YT welches sie letzte Woche vorgestellt haben richtig gut, ebenso das Hugene und von Rotwild das R.X2 Core
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. November 2005
Punkte Reaktionen
1.258
Bike der Woche
Bike der Woche
Naja ich war grundsätzlich zufrieden, habe aber keinen aktuellen Vergleich mit anderen Bikes.

Naja... eigentlich warst du schon zufrieden bis ein paar billigheimer dich mit Sparbrötchen Deluxe Online Referenzpreisen konfrontiert haben.

Das Bronson ist ein tolles Bike und bietet auch für spätere Upgrades eine gute Grundlage.

Deine aufgeführten Verunsicherungen bestätigen, dass nur der Gang zum Fachhändler der richtige ist. Und in deinem Fall auf eine Versendermarke zu setzen und auf örtlichen Support zu hoffen kann fatal enden und massive Frustration nach sich ziehen.

Lass dich deshalb nicht verunsichern und höre auf deinen Bauch und nicht auf die Nörglertruppe hier.

5500 war dein Budget und 4300 ist der Preis des Rades.

Kaufen, fahren, Spass haben und Wenn mal was durch (verschlissen) ist, vom gesparten Geld bessere Komponenten sukzessive zukaufen. Ob nun Schaltkomponenten, Federelemente, Laufradsatz, etc. Was du brauchst oder wo es dich hintreibt wird sich dann zeigen.
 
Dabei seit
14. Juni 2012
Punkte Reaktionen
11
Ort
Nürnberg
Naja... eigentlich warst du schon zufrieden bis ein paar billigheimer dich mit Sparbrötchen Deluxe Online Referenzpreisen konfrontiert haben.

Das Bronson ist ein tolles Bike und bietet auch für spätere Upgrades eine gute Grundlage.

Deine aufgeführten Verunsicherungen bestätigen, dass nur der Gang zum Fachhändler der richtige ist. Und in deinem Fall auf eine Versendermarke zu setzen und auf örtlichen Support zu hoffen kann fatal enden und massive Frustration nach sich ziehen.

Lass dich deshalb nicht verunsichern und höre auf deinen Bauch und nicht auf die Nörglertruppe hier.

5500 war dein Budget und 4300 ist der Preis des Rades.

Kaufen, fahren, Spass haben und Wenn mal was durch (verschlissen) ist, vom gesparten Geld bessere Komponenten sukzessive zukaufen. Ob nun Schaltkomponenten, Federelemente, Laufradsatz, etc. Was du brauchst oder wo es dich hintreibt wird sich dann zeigen.

:) danke
Der Händler bot eh an dass man die Gabel gegen den Aufpreis bestellen und montieren könnte. Hab es nur nicht erwähnt weil es eh erst einmal um den Preis des gesamtmodells geht. Vom Schaltwerk hab ich ebenso keine Ahnung, ich kam damit zurecht.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.583
Die NX-Eagle ist einmal richtig eingestellt eine sehr solide Schaltung.
Aber ich stimme zu, dass bei einem Bike dieser Preisklasse deutlich besseres verbaut sein kann.
Das liegt aber nicht nur am Vergleich von Internet zu Handel, sondern eben an der vergleichsweise schlechten Preis/Leistung für den namen Santa Cruz.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
583
Ort
Regensburg
Vergiss mal den Freerider, das ist noch weiter weg von deinen Anforderungen als ein Enduro. Dir reichen normalerweise auch 140mm Federweg. Keine Sorge, da schlägt auch bei 2 Meter Sprüngen nichts durch.
Bist du mal ein 29er im Vergleich zum Bronson probegefahren? Teste mal das Hightower als Vergleich, sollte der Händler ja auch da haben.

Ich versteh die Aussagen meiner Vorredner nicht. Hier gehts um eine Kaufberatung und nicht um "bestätige den Händler, der einfach sein Rad loswerden will". Händler haben bei SC gut Spielraum was den Preis angeht, sieht man ja jedes Jahr im Ausverkauf. Allein deswegen würde ich nach einem besseren Preis als den aufgerufenen Fragen. Vor allem wenn noch ein zweites Rad bestlellt wird.

Fakt ist: Die NX Eagle und die Yari sind solide Komponenten, mehr auch nicht. Und genau dafür ist das R-Kit zu teuer und ich würde definitiv das S-Kit kaufen.

Zu aller erst aber solltest du auch mal ein anderes Fahrrad fahren. Kann ja auch sein, dass dir bei SC selbst noch andere besser gefallen (Tallboy, Hightower V2).

 
Dabei seit
6. April 2015
Punkte Reaktionen
57
Vergiss mal den Freerider, das ist noch weiter weg von deinen Anforderungen als ein Enduro. Dir reichen normalerweise auch 140mm Federweg. Keine Sorge, da schlägt auch bei 2 Meter Sprüngen nichts durch.
Bist du mal ein 29er im Vergleich zum Bronson probegefahren? Teste mal das Hightower als Vergleich, sollte der Händler ja auch da haben.

Ich versteh die Aussagen meiner Vorredner nicht. Hier gehts um eine Kaufberatung und nicht um "bestätige den Händler, der einfach sein Rad loswerden will". Händler haben bei SC gut Spielraum was den Preis angeht, sieht man ja jedes Jahr im Ausverkauf. Allein deswegen würde ich nach einem besseren Preis als den aufgerufenen Fragen. Vor allem wenn noch ein zweites Rad bestlellt wird.

Fakt ist: Die NX Eagle und die Yari sind solide Komponenten, mehr auch nicht. Und genau dafür ist das R-Kit zu teuer und ich würde definitiv das S-Kit kaufen.

Zu aller erst aber solltest du auch mal ein anderes Fahrrad fahren. Kann ja auch sein, dass dir bei SC selbst noch andere besser gefallen (Tallboy, Hightower V2).


Warum macht der Jauch denn 4 Videos über das gleiche Fahrrad? Wegen der unterschiedlichen Farben?
 
Oben