Neues Bike gesucht / Anfänger bzw. FORTges.

Dabei seit
21. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Hi Leute!

Ich fahre leidenschaftlich gerne Mountainbike. Jedoch ohne technisches Verständnis xD fahre seit 8 Jahren täglich mit irgend einem uralten noname Mountainbike, welches ich mal von meinem Vater geschenkt bekommen habe. Ich glaube es halt nur, weil ich es ständig Pflege und in Schuss halte. (mit Pflege etc kenn ich mich aus)

Ich möchte aber wieder richtiges Gelände fahren, bissl springen. Berg ab Rasen... über Wurzeln, Schanzen (ist das dann downhill?) xD.

Leider kenne ich mich als Laie zu wenig aus. Aber ich möchte endlich ein eigenes, richtiges Bike.. Das man gut rannehmen kann und was aushält. Aber nehme ich da hardtail oder fully? Ich weiß ja was ich ungefähr fahren will...

Sollte eben was gutes, lebenslanges sein so um den Dreh 2.500 Euro...

Welches könnt ihr mir da empfehlen? (möchte halt keinen Schrott kaufen, als Laie)

Möchte es die nächsten 30 Jahre fahren. Sollte also was taugen. Danke schonmal für eure Mühen 🙄😁

PS :bin vor kurzem auf einem KTM gesessen. Das fand ich eigentlich ganz cool.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.522
Ort
Wien

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.750
Welches könnt ihr mir da empfehlen? (möchte halt keinen Schrott kaufen, als Laie)

Möchte es die nächsten 30 Jahre fahren.
Sowas gibts :)
Das geht ganz klar Richtung Stahl, Starrgabel, mitte der 90er, keine Scheibenbremsen, keine Federgabel, kein Dämpfer, mit 3x7 Schaltung.
 
Dabei seit
21. März 2018
Punkte Reaktionen
0
Okay okay.
Sorry nochmal für die Leihenhafte Anfrage:

Ich fange nochmal von vorne an und geb ein paar Details von mir

Also
Größe, Gewicht , Schrittlänge ? 1,71 cm, 90 KG, Schrittlänge 79 cm
Evtl Wohnort ? Nürnberg
Budget ? 2.500 €
Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?

Hauptsächlich Gelände, also Waldwege, unwegsames Gelände, Abhänge, Steigungen, kleinere Sprungschanzen, Trails, am liebsten Downhill mit vielen Anforderungen (Schanzen, Hügelchen) gerne auch höher Springen.

Genauer konkretisieren wird schwierig. Bei mir gibt's in der Nähe eigentlich alles (Fränkische Schweiz). Ich bin eben auch alles gefahren mit meiner Schrottgurke. Lief mehr schlecht als recht, aber ging. Sogar eine dieser großen Sprungschanzen. Dann hats mir mein Bike zerlegt. Klar wurde ich von einigen Profis auch belächelt mit meinem Drahtesel, aber hey! Mir hat's getaugt und Spaß gemacht.

Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ? Bisher keines, dank Corona :/

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ? Jaein. Bin bisher 4 MTBS gefahren, meistens jedoch Noname Bikes, uralte Hardtails.

Ps: ich fahr 7 mal die Woche mit meiner Gurke.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.723
Ort
München
Hauptsächlich Gelände, also Waldwege, unwegsames Gelände, Abhänge, Steigungen, kleinere Sprungschanzen, Trails, am liebsten Downhill mit vielen Anforderungen (Schanzen, Hügelchen) gerne auch höher Springen.

Genauer konkretisieren wird schwierig. Bei mir gibt's in der Nähe eigentlich alles (Fränkische Schweiz). Ich bin eben auch alles gefahren mit meiner Schrottgurke. Lief mehr schlecht als recht, aber ging. Sogar eine dieser großen Sprungschanzen. Dann hats mir mein Bike zerlegt. Klar wurde ich von einigen Profis auch belächelt mit meinem Drahtesel, aber hey! Mir hat's getaugt und Spaß gemacht.
danke für die Beschreibung👍

Durch die "Bikes" die du bis jetzt gefahren bist ist wohl alles ein riesen Schritt nach vorne. Da kannst ggf. garnicht soo viel falsch machen.

Bei deinem Budget gehts wohl schon in Richtung AM Fully, besonders wenn hier höhere Sprünge auf dem Programm stehen.
Was mir gleich mal einfällt, aber leider erst gott weiß wann lieferbar:

Bei deiner Größe könnte auch 27.5 noch funktionieren...dann z.b. Merida One Forty..
mußt mal suchen.

Etwas drüber wäre Radon Slide Trail CF 9....auch Lieferzeit beachten.
 
Oben