Neues Bike gesucht

Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Guten Tag liebe Community,
Da mein geliebtes Cube Analog mir geklaut wurde habe ich mir vor kurzem ein Aim Ex 2022 geholt . Nun bin ich aber seit ein paar Touren nicht mehr ganz zufrieden bzw. möchte ich mehr in den Sport/ Hobby MTB eintauchen . Nach langen Recherchen kann ich mich nun nicht wirklich entscheiden bzw. weis nicht was zu mir passen könnte. Habe vorerst immer nach Hardtails geschaut , war ich auch all die Jahre sehr zufrieden mit. Konnte aber bei meinem Paps auch immer mal mit einem Fully fahren und musste sagen das es einfach nochmal mehr bock machte durch Wald und Gelände zu düsen.
Darauf hin habe ich jetzt mehr oder weniger nur noch nach den Allrounder Enduros geschaut.

Habe mir dabei ein Limit von 2000 Euro gesetzt , jedoch selbst schnell festgestellt das dies sehr schwer werden wird .
Könnte mir auch vorstellen das Bike selbst zusammen zu bauen um da auch evtl noch paar Euro zu sparen.
Wenn ich wirklich eins finden sollte oder mir empfehlen könnt dann würde ich max. auf 2500 Euro noch erhöhen.

Zu mir selbst ich bin 1.96 groß , wiege derzeit noch 130 kg und habe eine Schrittlänge von 80cm.

Mit dem Bike möchte ich Touren aber auch mal kleine Trails fahren . Wenn ich meine Runden drehe schau ich meist das ich durch Wald oder Gelände komme da ich kein Straßen fan bin, es aber hier gezwungener Maßen muss.
Möchte in Zukunft aber Definitiv auch kleine Trails fahren. Da ich auch oftmals in Plauen oder Oelsnitz bin werde ich auch Schöneck des öfteren besuchen wollen :)

Leider habe ich in Leipzig keinen Händler bis jetzt gefunden der mir gefallen hat bzw. der Bikes für die Größe auch auf Lager hat.

Hoffe ich kann hier etwas Hilfe suchen :)

LG Leon !
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Allgäu
Mit 1,96m wird es extrem schwer was für 2k zu finden was passt.

Schau dir hier mal das XL an

Dann wären es 83 cm von Boden zu Hoden ;)
Hast du nicht zaghaft gemessen? Dann hast du extrem kurze Beine, als Vergleich ich hab bei 1,86m eine SL von 88cm
 
Dabei seit
27. Februar 2004
Punkte Reaktionen
507
Scheinen immer noch 5-10cm zu wenig, aber egal...

Ich rate auch zu einem Hardtail wie z.B. dem Bonero. Das ist nicht vergleichbar einem Cube analog oder AIM und downhill/auf Trails Lichtjahre besser. Fully mit 130kg und wenig MTB-Erfahrung ist ein Risiko und/oder ein Geldgrab mit vermutlich sehr schnell defekten/verschlissene teuren Dämpfern.
Falls Abnehmen geplant ist (wegen "noch 130kg), kannst Du gut mit dem HT beginne und in 1-2 Jahren mit vielleicht weniger Gewicht dann sehen, ob es noch ein Fully werden soll und weißt dann auch schon besser, in welche Richtung das gehen soll und in welche nicht.
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Okay also wäre ein Hardtail doch besser ? Ich merk beim AIM das ich es denke an die Grenzen kommt . Meine mal gehört zu haben mit nem Hardtail und breiten reifen ( soll auch Abdämpfen ) ?
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Was wäre das ein gutes Hardtail ? Das von Rose , dann hab ich das Stoic 3 noch angeschaut. Bzw was gibts da noch was gleich in nem guten Set kommt . Beim Hardtail bekommt man schon bis 1500 euro was gutes oder ?
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Vergiss das mit der Schrittlänge… 😄 auch 85 kommen niemals hin.
Günstige Fullies mit ordentlich Reach 500+ in XL wären:
Marin Rift Zone
Commencal Meta AM oder TR
Speiseeis Stumpjumper in S6
Irgendeins von Ghost
Ach, eigentlich haben die meisten Hersteller inzwischen auch Größen für Erwachsene… Kinderräder wie z.B. Cube sind inzwischen zum Glück die Ausnahme.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Allgäu
Okay also wäre ein Hardtail doch besser ? Ich merk beim AIM das ich es denke an die Grenzen kommt . Meine mal gehört zu haben mit nem Hardtail und breiten reifen ( soll auch Abdämpfen ) ?

Also das.aktuelle Cube ist 29 Zoll mit 22er Rahmen 😁

Bitte vergiss Cube und nimm das Aim nicht als Benchmark.
Mit deiner Größe bist bei Cube verloren. Bin selbst lange Cube gefahren, da passt dir nichts, außer du magst Kinderräder Feeling.

Wenn das stimmt mit der Schrittlänge hast echt kurze Beine.

1.500 € bekommst ein OK Trail-HT, für 2.000 ein richtig gutes.
Das Stoic ist ein Bergab-Panzer, wenn mehr als das willst, nimm das Bonero.
 
Dabei seit
28. April 2022
Punkte Reaktionen
1
Ja wie gesagt das AIM will ich vergessen . Das Bonero sieht von den Ausstattungen echt gut aus , gefällt mir nur optisch nicht so :(
Ich mein wenn man so "viel" Geld ausgeben möchte dann sollte einem alles gefallen 🙈
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Allgäu
Ja wie gesagt das AIM will ich vergessen . Das Bonero sieht von den Ausstattungen echt gut aus , gefällt mir nur optisch nicht so :(
Ich mein wenn man so "viel" Geld ausgeben möchte dann sollte einem alles gefallen 🙈
Bitte nicht als arrogant ansehen, aber die Hersteller haben so die Preise angezogen, dass die Summe leider nicht hoch ist.

Bei deiner Größe sollte vor allem die Geo passen, da haben wenige Hersteller was im Programm.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.674
Ort
Wien
Mein Tipp in Xl
Fully
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
6.114
Ort
Staffelsee
erneut vor der Frage Fully oder Hatdtail 😅
Falls Abnehmen geplant ist (wegen "noch 130kg), kannst Du gut mit dem HT beginne und in 1-2 Jahren mit vielleicht weniger Gewicht dann sehen, ob es noch ein Fully werden soll und weißt dann auch schon besser, in welche Richtung das gehen soll
So würde ich es auch empfehlen.

Bin auch ein Schwergewicht, wenn auch nur mit 112 kg. Aber die Dämpfer kommen da schon ans Limit.

Sammel doch erstmal Erfahrung mit einem guten Trail HT und schau, das du Gewicht verlierst.
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Orbea Occam H30 Aktuell bei 2.599,-€ Listenpreis.
Mein Rat: Schaue dass Du ein Fully bekommst. Du hast ja schon ein wenig Erfahrung und hast spätere Upgrades auch schon angepeilt. Wieso also nicht gleich die Basis für ein, dann irgendwann nach deinen Vorstellungen ausgestattenen, Fully schaffen?
Hardtails in allen Ehren, die haben natürlich ihren Platz, aber ein vollgefedertes Rad hat einfach mehr Reserven und Potential.
Ich bewege mich auch vom Gewicht immer wieder in den dreistelligen Bereich…, gerade für uns ist ein Fully Gold wert. deine Knochen, Knorpel und Sehnen werdens dir danken. Volumen-Spacer, max. Druck… ich geb dir Brief und Siegel dass das locker reicht. Das Narrativ vom Lernen aufm Hardtail stimmt schon lange nicht mehr. Erstens sind moderne günstige Fullys Lichtjahre von dem entfernt was „früher“ erschwinglich war und zweitens kannst du dann gleich einiges nochmals lernen, weil man ein Fully einfach anders bewegen kann und manchmal auch muss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
903
1.500 € bekommst ein OK Trail-HT, für 2.000 ein richtig gutes.
Das Stoic ist ein Bergab-Panzer, wenn mehr als das willst, nimm das Bonero.
Da gehe auch ich mit.

Mit der Schrittlänge halte ich es zumindest wie Harry Potter. Den Besen zwischen den Beinen mit schmackes gen Himmel drücken, der goldene Schnatz scheint dort irgendwo zu sein... (währenddessen mit einem Auge nach unten schielen und die Maßband Angabe gedanklich notieren)

Das 2,6k Orbea Fully ist budgettechnisch so hart an der Grenze. Dazu Lager und Dämpferwartung die bisschen Kapital bindet...
Lieber im Budget kaufen. Und Geld für gescheite MTB Schuhe, passenden Helm, ordentliche Pedale, Sattel kost auch mal locker nenn hunni wenn man pech hat, Bikehandschuhe usw.
Die 2,6k sind ja nicht das Ende der Fahnenstange. Da kommste mit 3k entspannt weg. Allein Versand und Pedale und du bist bei 2,7k.

Dann hat man schon nenn neues teures Rad, freut sich wie bolle und fährt mit seinen abgewetzten Tretern ohne Grip los.
An sowas sollte man auch mal denken meiner Meinung nach. Ich hab mir damals auch das schicke Fully gegönnt. Rückblickend hätte ich mehr von gehabt wenn ich in oben genanntes investiert hätte.

Aber vielleicht hat der TE schon gescheites Zeug.

Bin pro im lockeren Budgetbereich bleiben und contra sich zu übernehmen und keine Penunzen für den anderen Krempel zu haben. Das ist wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.914
Ort
Allgäu
Also das Ghost sieht echt sehr interessant aus.
487 Reach wäre mir persönlich vermutlich OK wenn ich nicht eine Vorliebe für etwas längere Bikes hätte. 648 Oberrohr bei deiner Größe ist schon nicht viel.

Das Orbea hat 662 eff Oberrohr, hier mal zur Vorstellung wie das aussieht bei 1,86 mit einem 50mm Vorbau.
Du bist 10cm größer mit 3cm weniger Schrittlänge, also 13cm Oberköper. Einen 70mm Vorbau würde ich nicht unbedingt daran fahren wollen.
Dazu hat das Bike ein 521 Sitzrohr, was bei 85cm Schrittlänge eine 150mm Dropper erlauben sollte. Notfalls mit einer OneUp Dropper planen. Gerade am Trail-HT sind min 150mm Pflicht da das Heck nicht federt und du alles federn musst. Hab selbst von 150mm auf 180mm gewechselt.

Das hier genannte Trance bin ich in XL gefahren. Fand es nicht riesig, eher kompakt.

Grundsätzlich wenn eher auf kleine und kompakte Bikes stehst kannst über die Bikes nachdenken. Vielleicht taugen sie dir sogar wenn vom Aim kommst, das hätte dir nie jemand verkaufen dürfen in meinen Augen aber meine persönliche Meinung.

Lieber im Budget kaufen. Und Geld für gescheite MTB Schuhe, passenden Helm, ordentliche Pedale, Sattel kost auch mal locker nenn hunni wenn man pech hat, Bikehandschuhe usw.
+1
Brauchbare Pedale die bei vermutlich nicht kleinen Füssen (1,96m) was taugen 50-100€, Schuhe 70-100€.

Wenn man nicht anständigen Grip hat, falsch steht, bringt einem auch ein Dämpfer im Heck nichts.
 
Oben Unten