Neues Bike - große Gänger rutschen durch

Dabei seit
14. September 2018
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Zusammen.

habe ein Bike (Jealous 9.0) mit SRAM X01 Eagle Schaltung (1x12), Kassette ist eine "SRAM GX Eagle XG-1275, 10-50". Ich bin mit dem Rad so ca. 2000km gefahren. Kette ist noch in Ordnung (Kettenlehre gemessen) Ritzel schauen auch noch gut aus.
Ich habe das vormontierte 34er Blatt vorne durch eine 32er ovales Blatt getauscht (selber Offset). Dafür habe ich ein Kettenglied entfernt.
Seitdem rutschen mir die zwei höchsten Gänge unter Last durch.

Die Schaltung habe ich schon komplett neu eingestellt, es gibt keine Schleifgeräusche und springen tut sie auch nicht.
Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte?

Vielen Dank
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Mitten im Erzgebirge
Hast Du die Kette genietet oder ein Kettenschloss verwendet?
Wenn genietet: Bewegt sich das genietete Kettenglied leichtgängig?
Wenn Kettenschloss: Zur Kette passendes Schloss verwendet? Weichen die Maße von den anderen Kettengliedern ab?
Laufrichtung der Kette richtig?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.370
Standort
Heidelberg
Ich weiß nicht was das für eine Kettenlehre ist, aber nach 2000 km sollte die Kette längst durch sein.

Und mach mal ein Foto von dem Antrieb auf den entsprechenden Ritzeln...ich habe den Verdacht, dass die Kette immer noch zu lang ist.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
3.542
Standort
Wien
Und sind bei dir die zwei höchsten Gänge wenn die Kette auf den zwei kleinen od. den größen Ritzeln liegt ?
Wenn die Kette auf den zwei kleinen Ritzeln rutscht ist eindeutig eine neue Kette nötig .
 
Dabei seit
14. September 2018
Punkte für Reaktionen
1
die Kette ist mit passendem Kettenschloss geschlossen. Die Laufrichtung der Kette habe ich auch schon überprüft. Das Passt.
Ich werde heute die Maße nochmal abmessen.
Ein Foto vom Antrieb werde ich zusätzlich heute Abend einfügen.
Die Kette rutscht bei den kleinsten 2 Ritzel hinten durch.
 
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
43
Abstand Schaltwerk - Kassette passt? Ein zu großer Abstand kann ein Durchrutschen begünstigen. Der Abstand dürfte sich durch den reinen Kettenblattwechsel aber nicht geändert haben.
 
Dabei seit
14. September 2018
Punkte für Reaktionen
1
Wie erkennst du das, wenn ich fragen darf? Wenn die Kette durch ist, obwohl die Leere sie für OK befindet, welchen Sinn hat dann die Leere überhaupt?
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.207
Man kann es scheinbar nicht oft genug schreiben:
Es mag ja hip sein eine 1xX Schaltung am Fahrrad zu haben. Aber es ist dumm (muß leider so direkt gesagt werden) kleine Ritzel mit sehr kleinen Kettenblättern "bedienen" zu wollen.

Hinten 10 mit vorn 32 oder 34 zu quälen, da sollte man sich besser mal eine adäquate Foltermethode für die Nutzer oder (besser noch) den "Erfinder" von solchem technischen Dünnschiß einfallen lassen ...
Gut, wäre halb so wild wenn Heranwachsende ...
... mit 150mm Kurbellänge.



Uuund, Ausnahmen bestätigen ja gern die Regel.
Es gibt sicher Ausnahmefälle wo sogar im Bereich Hahrdkohremaunt'nbeiking ein solcher technischer Unsinn sinnvoll eingesetzt werden wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
2.580
Kettrenschloss richtig rum drin, steifes Glied?
Mach mal ein Video und drehe dabei die kurbel.
Was meinst du mit "Durchrutschen"?


Der Meinung, dass das tschnischer Lötzinn ist, war ich früher auch.
Jetzt habe ich mir sowas gekauft und musste feststellen, dass ich recht hatte :(
Eben, die schnellen Gänge, die man meistens fährt haben kleine Ritzel, wenig Zähne, einerseits verschleißen die natürlich so viel schneller und andererseits neigen kleine Ritzel irgendwie mehr zum "hüpfen" - mein Eindruck.
Wenn man mit Pedalsystem fährt und ordentlich Druck drauf bringt, sind die beim MTB auf artgerechtem Terrain manchmal schon <1000 fällig.

Es gibt Werkzeug zum Ritzel messen, kannste auch selber bauen.
In Wirklichkeit sirpngt die Kette gar nicht, sondern das von unten kommende Glied trifft nicht die Mulde, sondern den Zahn, bleibt dran hängen, das Glied steht ab und spannt sich oben schlagartig wieder.
Und genau das kannst du mit dem Werkzeug messen - lässt es sich unten leicht einlegen, oder hakt es.


2000km ist doch viel, geh das mal zu Fuß :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. März 2012
Punkte für Reaktionen
142
physikalische Erklärung: Das Blatt vorne ist kleiner, im Ergebnis der Hebel der Kurbeln größer und die Krafteinwirkung auf die kleinen Ritzel auch größer.
 
Dabei seit
14. September 2018
Punkte für Reaktionen
1
Es tritt nur unter Volllast auf, meistens nur im Wiegetritt. Auf dem Ständer kann ich es nicht reproduzieren.
 
Dabei seit
25. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Mitten im Erzgebirge
Es kann täuschen, aber die kleinen Ritzel sehen nicht mehr wirklich taufrisch aus.
Selbst wenn die Kette laut Lehre noch ok ist: Vielleicht ist sie ungleichmäßig gelängt und hat eine Stelle drin, die außerhalb des Verschleißmaßes ist?
Außerdem hast Du durch den Umbau noch etwas mehr Zugspannung auf der Kette.
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
856
Wie erkennst du das, wenn ich fragen darf? Wenn die Kette durch ist, obwohl die Leere sie für OK befindet, welchen Sinn hat dann die Leere überhaupt?
Wenn es solche Haifischzähne an der Kassette hat, ist die Kette auch mit eingelaufen. Lehre hin oder her.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.171
Standort
Koblenz
Meine letzten beiden Ketten mit 32 oval an einer 10-42 Kassette musste ich nach 600km Laufleistung wegen Längung tauschen.
Die Messlehre von meiner einer hat Skala 0.5 und 0.75.
 
Dabei seit
14. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
660
Manchmal schleift sich's nach einigen 100km wieder ein und die Kette rutscht erstmal nicht mehr durch. Und Ölen nicht vergessen. ;)
Dann ist aber auch irgendwann mehr oder weniger das ganze Verschleißset fällig.
 

Ahija

Mein Name ist Hase
Dabei seit
30. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.171
Standort
Koblenz
Ist jetzt auch - die Kassette ist durch.
Deshalb tauscht man rechtzeitig die Kette aus, ist das günstigste Teil des Antriebs.
 
Oben