Neues Cannondale Hardtail Scalpel HT?!

Nachdem ich die Tage bei einem Angebot für das Scalpel HT 1 zugeschlagen habe, bin ich auf der Suche nach einem passenden Innenlager, da ich die Kurbel auf eine SRAM Dub umrüsten möchte. Obwohl ich diverse Threads wie auch diesen durchforstet habe, bin ich als technisch semi-versierter Mensch leider noch immer verunsichert (Danke Fahrradindustrie für die überschaubare Anzahl an Innenlagerstandards).

Neben dem verlinkten Kogel habe ich mir das Angebot von bbinfinite angesehen.

https://www.bbinfinite.com/products...3&_sid=345aa34c6&_ss=r&variant=42491770306781

Könnt ihr aufgrund der Daten abschätzen, ob das verlinkte Innenlager in der DUB Wide (119mm Spindle) am Scalpel HT funktionieren sollte?
 
Da sollte passen, scheint mir aber recht teuer zu sein. Nimm doch einfach das von SRAM:

SRAM DUB BB30 MTB Innenlager 83 mm Cannondale​

Stimmt, günstig sind die selbst mit den ABEC Lagern nicht. Vermutlich unterliege ich immer wieder dem Irrglauben, mit dem teuren Innenlager länger glücklich zu sein.

Danke für den Hinweis auf das Lager, welches ich witzigerweise bisher komplett übersehen habe. Was ich wiederum irritierend finde: Kann es allerdings sein, dass das Lager für Cannondale Ai vorgesehen ist? Im Lieferumfang wird nur ein 5,5mm Spacer gelistet, welcher laut Übersichtstabelle von SRAM selbst dem MTB Ai Innenlager zuzuordnen ist.
 
Gerne!
Dem Irrglauben unterlag ich auch. Mein letztes teures Innenlager für mein CD war ein Chris King. Gut es ist mittlerweile nicht mehr erhältlich, ich weiß auch warum. ;-). Zu Keramiklagern kann ich nichts sagen, aber bisher haben sich bei mir teurere und angeblich hochwertigere Innenlage nicht wirklich bezahlt gemacht, sind halt auch nur gedichtete Industrielager drin. Die günstigeren Lager sind sogar noch leichter.
Du kannst das SRAM Innenlager nach meiner Erfahrung sowohl mit AI Hinterbau (FSI) als auch ohne AI Hinterbau (Scalpel HT) nutzen. Bei nicht AI solltest du allerdings dieses nehmen:

SRAM DUB PressFit30 Bottom Bracket - 83 mm DH Produkt-Code: 211060.2595418_PA​

Das Innenlager hat übrigens auch das Scalpel HT Himod Ultimate verbaut.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Gerne!
Dem Irrglauben unterlag ich auch. Mein letztes teures Innenlager für mein CD war ein Chris King. Gut es ist mittlerweile nicht mehr erhältlich, ich weiß auch warum. ;-). Zu Keramiklagern kann ich nichts sagen, aber bisher haben sich bei mir teurere und angeblich hochwertigere Innenlage nicht wirklich bezahlt gemacht, sind halt auch nur gedichtete Industrielager drin. Die günstigeren Lager sind sogar noch leichter.
Du kannst das SRAM Innenlager nach meiner Erfahrung sowohl mit AI Hinterbau (FSI) als auch ohne AI Hinterbau (Scalpel HT) nutzen. Bei nicht AI solltest du allerdings dieses nehmen:

SRAM DUB PressFit30 Bottom Bracket - 83 mm DH Produkt-Code: 211060.2595418_PA​

Das Innenlager hat übrigens auch das Scalpel HT Himod Ultimate verbaut.....

Stimmt, das hatte ich auch bereits ins Auge gefasst. Tatsächlich gibt es wohl sogar eines von SRAM konkret für das Cannondale Scalpel HT, nämlich:

SRAM DUB PF30 83mm Breite: 00.6418.028.006

Nur ist das gar nicht mal so einfach zu bekommen 😅
 
Danke euch für die Hilfe! Falls jemand Interesse an dem Laufradsatz aus dem Hi-Mod 1er Modell hat (HollowGram SL 25), ich gebe den Satz für 850 € ab . Wurde noch keinen Meter bewegt.

Das Rad wird nun nach und nach getunt, Bilder des Ergebnisses werde ich in (hoffentlich naher) Zukunft posten.
 
Danke euch für die Hilfe! Falls jemand Interesse an dem Laufradsatz aus dem Hi-Mod 1er Modell hat (HollowGram SL 25), ich gebe den Satz für 850 € ab . Wurde noch keinen Meter bewegt.

Das Rad wird nun nach und nach getunt, Bilder des Ergebnisses werde ich in (hoffentlich naher) Zukunft posten.

Was wiegt denn der Laufradsatz? Bin aktuell am Angebote durchrechnen und weiß nicht ob ich mehr investieren soll und das Ding so nehmen wie es ist oder weniger (mit normaler Federgabel) und dann normalen/hochwertigen LRS + Fox einbauen.
 
Also meiner wog 1497g aus einem Komplettrad. Aerospreichen waren nicht verbaut, ich weiß aber leider nicht genau, welche es waren, ich habe ihn verkauft und gegen einen 1302 g leichten Carbon Ti Laufradsatz eingetauscht.
 
Also meiner wog 1497g aus einem Komplettrad. Aerospreichen waren nicht verbaut, ich weiß aber leider nicht genau, welche es waren, ich habe ihn verkauft und gegen einen 1302 g leichten Carbon Ti Laufradsatz eingetauscht.

Was hast du denn dafür bezahlt? Laut aktuellen Angeboten liegen 1000€ und 600g zwischen Hi-mod1 und carbon 2. Laut Bike Daten 170g der Rahmen, 110g Radsatz, 150g Gabel. Dann bleiben noch Vorbau, Schaltwerk und Tolleranzen :)
 
Hallo zusammen. Brauche ich eine neue Kurbel, um das aktuelle HT 2 auf Transmission umzurüsten? Oder gibt es Kettenblätter für die Cannondale Kurbel, die kompatibel zu der Sram Flattop Kette sind?
 
Hallo zusammen. Brauche ich eine neue Kurbel, um das aktuelle HT 2 auf Transmission umzurüsten? Oder gibt es Kettenblätter für die Cannondale Kurbel, die kompatibel zu der Sram Flattop Kette sind?

Könnte das hier passen?

https://www.garbaruk.com/dm-mtb-chainring-for-cannondale.html?category=1&attrib=10-1198&attrib=

Ist neu released worden, 3mm offset und unter Chain compatibility ist auch 12-speed SRAM T-Type zu finden. Als kompatible Kurbeln werden neben der Garbaruk XC Crankset auch die Cannondale Hollowgram Si gelistet. Da ich bei all den Bezeichnungen bei Cannondale nicht durchblicke, weiß ich leider nicht, ob Cannondale Hollowgram das Gleiche wie eine Cannondale Hollowgram Si ist.

Ich meine aber gelesen zu haben, dass die Garbaruk XC Kurbel die gleiche Kettenblatt Aufnahme wie die Cannondale Hollowgram Kurbel besitzt.
 
Als Cannondale / Ocho Neuling hätte ich zwei blöde Fragen:

a) Gibt es für den Expander auch eine elegantere Lösung als die verbaute mit der 5 mm Cap? Lassen sich eigentlich auch gewöhnliche Expander verbauen oder sollte der von Cannondale verbaute genutzt werden?

b) Gibt es für den abnehmbaren Sockel des vorderen Bremssattels eine schönere Lösung als diesen plumpen Hebel? Praktisch ist er ja, aber optisch ein Graus
 
Als Cannondale / Ocho Neuling hätte ich zwei blöde Fragen:

a) Gibt es für den Expander auch eine elegantere Lösung als die verbaute mit der 5 mm Cap? Lassen sich eigentlich auch gewöhnliche Expander verbauen oder sollte der von Cannondale verbaute genutzt werden?

b) Gibt es für den abnehmbaren Sockel des vorderen Bremssattels eine schönere Lösung als diesen plumpen Hebel? Praktisch ist er ja, aber optisch ein Graus

a) Es kann jeder Expander verbaut werden der bei einem Carbonschaft fuktioniert.

b) für die ersten Lefty Ochos gab es den Hebel noch nicht, dort benötigte man einen 5er Inbus-Schlüssel zum lösen des Adapters.
 
Welche Rahmengröße würdet ihr mit 1,78 empfehlen, M oder L? Beider Probefahrt war ich mir unschlüssig, eher länger bei einem XC Hardtail oder kürzer?
 
Welche Rahmengröße würdet ihr mit 1,78 empfehlen, M oder L? Beider Probefahrt war ich mir unschlüssig, eher länger bei einem XC Hardtail oder kürzer?

Ich bin 1,76 mit ner durchschnittlichen Schrittlänge von 83cm. Laut Cannondale sollte ich schon zum L greifen habe aber ein M geordert nach Test und finde es ist absolut richtig. Schon so fahre ich die originale Sattelstütze gerade ein paar cm aus, weiss nicht wie es mit einem L aussehen würde?
 
Ich bin 1,76 mit ner durchschnittlichen Schrittlänge von 83cm. Laut Cannondale sollte ich schon zum L greifen habe aber ein M geordert nach Test und finde es ist absolut richtig. Schon so fahre ich die originale Sattelstütze gerade ein paar cm aus, weiss nicht wie es mit einem L aussehen würde?

So kann es bei einem L mit 1,84 ausschauen.
 

Anhänge

  • IMG_3287.jpeg
    IMG_3287.jpeg
    852,9 KB · Aufrufe: 138
Ich bin 1,76 mit ner durchschnittlichen Schrittlänge von 83cm. Laut Cannondale sollte ich schon zum L greifen habe aber ein M geordert nach Test und finde es ist absolut richtig.
Bei gleichen "Abmessungen" habe ich ein L genommen und finde es ok - jahrelang war ich das Flash29 in M gefahren ... hat (mit längerem Vorbau) auch gut gepasst ;) .
Es ist letztlich Geschmackssache und vielleicht ein wenig vom Einsatzbereich abhängig. Wendiger war/ ist das M schon, da spielt aber natürlich auch die andere Geometrie mit rein.
 
Bei gleichen "Abmessungen" habe ich ein L genommen und finde es ok - jahrelang war ich das Flash29 in M gefahren ... hat (mit längerem Vorbau) auch gut gepasst ;) .
Es ist letztlich Geschmackssache und vielleicht ein wenig vom Einsatzbereich abhängig. Wendiger war/ ist das M schon, da spielt aber natürlich auch die andere Geometrie mit rein.

Inwieweit unterscheiden sich M/L? Mit meinem Bikefit komme ich auf Sattelhöhe zu Kurbelmitte auf 705mm was eben gerade mal 20cm Sattelrohrauszug ergibt. Bike ist noch im Auf/Umbau aber um auf 3,5cm Sattelüberhöhung zu kommen musste ich in die volle Trickkiste greifen:
165mm Kurbel (+1cm)
Vorbau ganz runter
-17° 90mm Vorbau und non upsweep Lenker
 
Zurück
Oben Unten