Neues Canyon Lux World Cup CFR im Test: Der neue Champion auf der Rennstrecke?

Neues Canyon Lux World Cup CFR im Test: Der neue Champion auf der Rennstrecke?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNi9NR18yMl8wNV9DYW55b25fTHV4X1ByZXNzX0NhbXBfMzI3Ny13cC0yLmpwZw.jpg
Aus Lux wird Lux World Cup, aus leicht wird noch leichter, aus schnell auch noch schneller? Canyon präsentiert die neue Version des hauseigenen Race-Fullys und legt auf das ohnehin schon erfolgreiche Lux eine Schippe darauf. Welche Features überzeugen beim neuen Lux World Cup?

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Canyon Lux World Cup CFR im Test: Der neue Champion auf der Rennstrecke?

Was sagst du zum neuen Canyon Lux World Cup?
 
Dabei seit
5. Februar 2018
Punkte Reaktionen
352
Ort
Kerpen NRW
Bevor das Canyon-Basching losgeht versuche ich es mal positiv.
Ich finde das Rad gelungen. Optisch gefällt's und die Fahreindrucke passen weitestgehend auch. Die integrierte Leitungen finde ich persönlich schick, auch wenn es für die Wartung nicht so dolle sein mag.
Dropperpost und Bremsleistung kann man ja jederzeit nachrüsten/anpassen sofern nötig.

Danke an die Redaktion für den Test.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.262
und ermöglicht somit die Verwendung von Dropper Posts mit einem Hub von bis zu 125 mm
Öh? Ich verwende am alten Lux eine Reverb AXS mit 170 mm. An Rahmengröße M, bin 178 cm groß. Geht das eigentlich gar nicht? 🙂

konnte man unter anderem bei Luca Schwarzbauer während seines famosen Sieges im Short Track von Nove Mesto auf dem neuen Lux World Cup beobachten.
Luca ist da noch mit dem "alten" Lux unterwegs gewesen. Sieht man zum Beispiel hier bei Foto #39 an den Leitungen die in den Rahmen gehen.

@GabiMTB Ein Rahmenset der Lux World Cup CFR wird es nicht geben, oder?

Übrigens müsste das Arc8 Evolve FS deutlich leichter sein, als das neue Lux hier. zumindest wird das Evolve FS mit 1240 g Rahmengewicht ohne Dämpfer angegeben. Keine Ahnung, ob die da die ganze Hardware weglassen? 🤷‍♂️ Wäre mal interessant.

Ich bin jetzt jedenfalls hin- un hergerissen zwischen dem Lux und dem Arc8 Evolve FS. Bin vier Jahre das Lux gefahren und war eigentlich sehr zufrieden. Nur, seit dem ich auch ein Spectral habe wünsche ich mir beim Lux auch einen etwas flacheren Lenkwinkel. Den hat das Lux nun bekommen, aber der vom Arc8 Evolve FS ist halt nochmal deutlich flacher. Ich weiß allerdings auch nicht ob ich das (am XC-Fully) überhaupt brauche. Außerdem ist das Evolve FS auch noch nen gutes Stück leichter. kann man ja schon auch mitnehmen.
Andererseits hat das Evolve FS diesen "komischen Slider", einerseits cool, andererseits relativ unerprobt. Und bei Arc8 müsste ich bei nem Händler kaufen (der 60 km entfern in der Pampe liegt). Ich fand es immer mega angenehm, dass man bei Canyon Ersatzteilchen einfach online im Shop bestellen kann, ohne viel Kommunikation und ohne anrufen zu müssen oder hin zu fahren.
Das Lux hat für mich allerdings noch einen weiteren gravierenden Nachteil: Ich müsste erstmal 8000€ in die Hand nehmen, nur um den Rahmen (mit SIDlux) zu bekommen. Denn die meisten Teile würde ich eh von meinem alten Lux übernehmen.

Naja, Entschuldigung für etwas Offtopic. 😄
 
Dabei seit
24. Juli 2003
Punkte Reaktionen
974
Was auch noch positiv zu nennen ist, dass an den Lagern zusätzliche Dichtungen Einsatz finden sollen. Ist doch ein recht großes Problem, dass sich viele Hersteller auf die einfachen Lagerdichtungen "2RS" verlassen. Jedoch ist das nicht wirklich haltbar.... Bin mal gespannt ob das wirklich so ist und dann kann ich die seltsame Bremsleitungsführung auch verschmerzen.
Hat jemand Ahnung ob auch andere Hersteller bei XC Fullies zusätzliche Dichtung vor die Lager verbauen?
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.958
GabiMTB schrieb:
Die Zugführung im Inneren des Rahmens wird zudem über einlaminierte Kabelkanäle unterstützt, sodass ein Wechsel der Brems- und Schaltzüge leicht von der Hand gehen sollen.

Verpasstes Einsparpotential, da weint das Controlling.

Weil das ist ja jetzt sonst üblich bei den Steuersatzkabelführungen - man spart sich nicht nur das laminieren der Öffnungen in den Rahmen, sondern auch gleich die interne Führung im Rahmen.

Außer dem Plastik-Steuersatzgeschwür und der Lenkervorbau-Kombi sonst nur eine proprietäre Kettenführung?

Na da wäre aber noch einiges gegangen um dem Kunden das Leben außerhalb der Eisdiele schwer zu machen, mal bei Unno in die Lehre gehen oder bei den hauseigenen Rennrad-Konstrukteuren :D



GabiMTB schrieb:
Individuelle Vorlieben in Bezug auf die Cockpithöhe lassen sich leicht via Vorbauspacern anpassen
Ah so, verlängern Spacer den Gabelschaft wohl gleich mit?
Weil sonst bleiben ja nur die zwei 0,5cm Plastikspacer die man sieht?

Den kurzen Gabelschaft und negativen Vorbau werden die traditionellen Käufer die keine Dropper brauchen aber nicht goutieren, die werden doch auch älter??
 
Zuletzt bearbeitet:

Reddi

leben und leben lassen!
Dabei seit
18. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.005
Ort
Ilmenau
Von der Rahmenform her gefällt es mir ja. Und es ist schön zu lesen, was genau jetzt anders ist!
Der Paintjob könnte etwas weniger beliebig sein.
Man scheint bei Canyon eine redegewandte Marketingabteilung zu haben:
So wiegt der Rahmen nun nach gemessener DIN-Norm (mit Hardware, ohne Dämpfer, Rahmengröße M) 1.535 g. Damit bricht Canyon laut eigener Aussage alle bisherigen Rekorde im Vergleich zur Konkurrenz auf dem Markt
Dementsprechend sieht man das Arc8 Evolve FS mit 1240 g nicht als Teil der Konkurrenz? 🙃
Die in der jüngeren Vergangenheit sehr lebhaft geführte Diskussion um das Thema der absenkbaren Sattelstützen hat Canyon für sich derart beantwortet, dass kein Rad der neuen Lux World Cup-Serie mit einer solchen ausgerüstet wird. Analysen der Interessengruppen im Bereich der Marathon- und Cross-Country-Rennszene hätten ergeben, dass die Gewichtsersparnis einer festen Sattelstütze relevanter sei als die möglichen Effekte der Nutzung einer absenkbaren Sattelstütze.
Wow. Was waren denn das denn für Analysen? Ich überlege gerade, ob ich in den letzten WC-Rennen auch nur ein Bike ohne Variostütze gesehen habe.
Außerdem zeigen z.B. Anne Terpstra und Caroline Bohé, dass man auch mit einem Bike, das hier z.T. als zu schwer für XC bezeichnet wurde, ganz schön schnell sein kann. Bec McConnell's F-Podium ist glaub auch nicht sooo unglaublich leicht.

Ich schätze mal eher, dass man keinen Zulieferer gefunden hat, der leichte Variostützen in großer Stückzahl mit adäquatem Mengenrabatt liefern konnte/wollte... Zumal der Preis ja auch so schon für Canyon-Verhältnisse echt steil geht🤯

Das Sitzrohr des neuen Lux World Cup fällt 10 mm kürzer aus als das des Vorgängermodells und ermöglicht somit die Verwendung von Dropper Posts mit einem Hub von bis zu 125 mm (je nach Sattelstützen-Modell).
Da hätte man imho auch Nägel mit Köpfen machen können... Ist ja nicht so, als würde das Sitzrohr schon so knapp überm Oberrohr enden, dass es nicht mehr kürzer ginge.

Bei der Geometrie finde ich gut, dass es für jeden das gibt das er möchte. Wer lang&flach will, bekommt das am Markt und wer kurz&steil will, wird u.a. bei Canyon fündig.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.262
Bec McConnell's F-Podium ist glaub auch nicht sooo unglaublich leicht.
Jopp, 190 g ohne Dämpfer. Das Ghost Lector FS wiegt sogar stolze 2060 g. Alles in M. Das relativ hohe Gewicht liegt vermutlich zu einem Großteil daran, dass die einen Virtuellen Drehpunkt haben. Das BMC Fourstroke mit dem ein gewisser Herr Pidcock unterwegs ist hat das übrigens auch und wiegst 1918 g.

Natürlich kann man damit auch schnell sein. Trotzdem finde ich das Gefühl eines extrem leichten Rads sehr angenehm, nicht nur beim Berg hoch fahren, auch beim Springen zum Beispiel oder wenn's mal eng wird. Darum tendiere ich eher zum Arc8 Evolve FS ls zum Mondraker F-Podium, obwohl mir das auch ziemlich gut gefällt.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
7.192
Ort
Staffelsee
Ich weiß allerdings auch nicht ob ich das (am XC-Fully) überhaupt brauche.
Finde, nachdem ich jetzt mehrere XC/DC Bikes gefahren bin, dass 67 Grad so ziemlich perfekt für XC sind.
Gibt ja auch einige die ihr Epic Evo geflippt haben und denen das so für XC jetzt besser gefällt.

Willst du keine Rennen fahren und mehr Laufruhe und mehr Richtung Trail, dann würde ich das Evolve nehmen, dass dann wiederum näher am Spectral ist. Mit dem Canyon oder was auch immer hättest du dann eine deutlichere Unterscheidung zum Trailbike.
 
Dabei seit
3. November 2021
Punkte Reaktionen
712
Dementsprechend sieht man das Arc8 Evolve FS mit 1240 g nicht als Teil der Konkurrenz? 🙃
Klar, das ist konkurrenzlos was das Gewicht angeht :bier:

Wow. Was waren denn das denn für Analysen? Ich überlege gerade, ob ich in den letzten WC-Rennen auch nur ein Bike ohne Variostütze gesehen habe.
Außerdem zeigen z.B. Anne Terpstra und Caroline Bohé, dass man auch mit einem Bike, das hier z.T. als zu schwer für XC bezeichnet wurde, ganz schön schnell sein kann. Bec McConnell's F-Podium ist glaub auch nicht sooo unglaublich leicht.
Ja und? Kann ja trotzdem gut sein, dass das für das Bike bezahlende Zielpublikum mehrheitlich lieber auf eine Variostütze verzichtet, weil denen das Gewicht sehr wichtig ist und die damit auch andere Strecken fahren als die gesponserten WC Profis. Mit Rennszene ist da wohl eher der Hobbybereich gemeint.
 
Dabei seit
9. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.912
Ich schätze mal eher, dass man keinen Zulieferer gefunden hat, der leichte Variostützen in großer Stückzahl mit adäquatem Mengenrabatt liefern konnte/wollte
Vielleicht hatten sie auch nur keinen bock darauf, noch irgendwie einen Dropperhebel neben den remote lockout zu pfuschen.
Haette ich auch null Motivation, dass dann selbst ranzuspaxen, mit Potential darauf eine Usabiliykatastrophe zu generieren
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.262
Willst du keine Rennen fahren und mehr Laufruhe und mehr Richtung Trail, dann würde ich das Evolve nehmen, dass dann wiederum näher am Spectral ist. Mit dem Canyon oder was auch immer hättest du dann eine deutlichere Unterscheidung zum Trailbike.
Tjo, ich fahre (Marathon) Rennen damit. Eigentlich mache ich damit alles von Enduro Trails bis lange Touren. Das Spectral hab ich eigentlich nur um mich auf den besagten Enduro Trails etwas sicherer zu fühlen und um bei den Enduro Runden hier etwas besser mithalten zu können. 😉 Außerdem fällt es da leichter sich an neue technische Sachen ran zu wagen. Aber mit dem Lux fahr ich die selben Trails, nur halt langsamer.
Da denke ich, dass mir ein möglichst flacher Lenkwinkel entgegen käme. Hatte sogar schon mit dem Gedanken gespielt das Spectral wieder abzuschaffen wenn ich ein Race Fully mit flacherem Lankwinkel habe. 🙃 Werd ich aber vermutlich nicht machen, da ich damit halt auch mal in nen Park kann usw.
Ja und? Kann ja trotzdem gut sein, dass das für das Bike bezahlende Zielpublikum mehrheitlich lieber auf eine Variostütze verzichtet, weil denen das Gewicht sehr wichtig ist und die damit auch andere Strecken fahren als die gesponserten WC Profis. Mit Rennszene ist da wohl eher der Hobbybereich gemeint.
Jo, ich fahre mein aktuelles Lux im Sommer auch mit ner starren Sattelstütze die sehr leicht ist. Für die Marathon Rennen die ich fahre reicht das locker. Im Winter fahr ich dann die 170er AXS (die sonst im Spectral steckt) damit ich mich etwas sicherer fühle im Matsch und Eis. hat jetzt super geklappt im ersten Winter.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.844
Ort
Bonn
"Welche Fähigkeiten das Lux World Cup in Bezug auf die Antrittsstärke besitzt, konnte man unter anderem bei Luca Schwarzbauer während seines famosen Sieges im Short Track von Nove Mesto auf dem neuen Lux World Cup beobachten."

Ernsthaft, der gute Luca hat wirklich nur gewonnen, wiel das (alte) Lux so ein Hammerteil ist und nicht vielleicht weil er ordentlich Puder in den Beinen hat und an dem Tag einfach alles gepasst hat?
Es sind solche Sätze, die mich immer wieder schmunzeln und an der Sinnhaftigkeit solcher Vorstellungen zweifeln lassen. Glaubt ihr diesen Käse eigentlich wirklich selbst auch?

Und was das LUX angeht, bin ich fast schon erstaunt, dass sich Canyon bzgl. der Geometrie dann doch bewegt hat. Angeblich war doch beim alten Modell schon alles bestens, da hätte man doch gar nicht länger und flacher werden müssen.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.958
Wow. Was waren denn das denn für Analysen? Ich überlege gerade, ob ich in den letzten WC-Rennen auch nur ein Bike ohne Variostütze gesehen habe.

Bei den deutschen Hobbyrennen wo ich so war braucht man oft nichtmal ein Mountainbike. Und das sind ja die Käufer. Und dann erst die Forstwegstouren.

Aber Canyon hatte da natürlich sicher vor allem die Kosten im Blick. Und die Gewichtsangabe auf der Website.
 

Muscovir

Geometrics-Team
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
449
Bevor das Canyon-Basching losgeht versuche ich es mal positiv.
Für Canyon-bashing gibt es momentan eigentlich sowieso keinen Grund mehr.

Die Marke scheint in puncto Design und Engineering gerade eine Art kleine Renaissance zu erleben. Die Zeiten, in denen man stabilitätstechnisch unterdimensionierte Rahmen mit altbackener Geometrie und uninspirierter Technik gebaut hat und die Marke hauptsächlich für Unzuverlässigkeit bekannt war, scheinen spätestens seit der Einführung des neuen Spectral und des neuen Torque der Vergangenheit anzugehören.
 

Muscovir

Geometrics-Team
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
449
Zum neuen Lux: Ich find's gut! Taugliches Racebike mit perfekter XC Geometrie und einigen netten technischen Detaillösungen. Und das zu wirklich guten Preisen. Wenn man jetzt über die Zugführung durch den Steuersatz hinwegsehen kann, dann ist das Rad alles in allem eigentlich sehr gelungen.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.958
...und die Marke hauptsächlich für Unzuverlässigkeit bekannt war, scheinen spätestens seit der Einführung des neuen Spectral und des neuen Torque der Vergangenheit anzugehören.

Und woher weißt jetzt schon dass die Rahmen, Shapeshifter, Plastik-Steuersätze halten werden?

Und dass der Support Informationen, Kettenstreben und Co jetzt besser rausrückt?
 
Oben Unten