Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi9Gb3RvX0NocmlzX1NwYXRoX0Nhbnlvbl9TdG9pY19UaXRlbC05MjIyLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Trail-Hardtails haben sich inzwischen auf dem MTB-Markt etabliert. Immer mehr Hersteller erweiterten ihr Portfolio gezielt mit den Abfahrts-orientierten Allroundern, die unter anderem durch einen günstigen Anschaffungspreis, eine hohe Vielseitigkeit sowie einen geringen Wartungsaufwand überzeugen sollen. Nun präsentiert Canyon das brandneue Stoic: Vorhang auf für den Trail-Allrounder, auf dem wir bereits zwei kleine Runden drehen konnten!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!
 
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte Reaktionen
39
Ort
Abstatt
mein xl hardtail was auch in den bikepark darf, mit schwereren reifen als hier und einer rohloff ist sogar leichter als das ding hier. ist aber nur aus stahl und werkzeug is auch noch verbaut
was ist das für ein rahmen? Aluvollmaterial wegen Bruchangst?
Das kostet aber auch nicht weniger wie ein Trailbike/enduro Rahmen!
So ein Bike würde ich einem Anfänger empfehlen. P/L ist heftig.
Mich macht die dünne Stelle der Kettenstrebe am Innenlagergehäuse nervös
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
6.393
Das kostet aber auch nicht weniger wie ein Trailbike/enduro Rahmen!
So ein Bike würde ich einem Anfänger empfehlen. P/L ist heftig.
Mich macht die dünne Stelle der Kettenstrebe am Innenlagergehäuse nervös
das hat mich damals, ende 2016, etwa genausoviel gekostet wie das topmodel hier (rohloff außen vor gelassen, dafür mit einer 11ergx , aber daür war noch eine ganze ecke leichter)
nur das ich halt selber schrauben musste.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
583
Ort
Regensburg
das gewicht ist natürlich heftig, schade. da kann man dann auch das gleich teure cragger 7.0 nehmen. das hat zumindest ne brauchbare bremse drauf und wiegt ein kilo weniger.
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
42.911
Ort
null-8cht-n9un
Sinnvoll ausgestattet ist relativ. Bremse und Laufräder sind ein Witz. An so einem Hardtail knallt es hinten mitunter heftig. Und man steht tendenziell auch mehr auf der Bremse. Dann lieber 200€ teurer aber mit soliden Laufrädern.
wenn jemand frisch in den sport einsteigt, dann passt das schon. und wenn man es so krachen lässst (aufm hardtail) dann is man eh schon in anderen preisregionen unterwegs. für die kohle steht das teil gut da, kann man ab v3 aufwärts empfehlen.
 
Dabei seit
25. April 2008
Punkte Reaktionen
139
Ort
Grafing bei München
Preis-Leistung sind ja OK mit Ansätzen zum Tuning.
Das Gewicht ist diskutabel, als Paket für Einsteiger aber sicherlich interessant.

Was ich aber generell gerade bei Canyon scheußlich finde sind die Schweißnähte...
Andere bekommen das auch haltbar und schön verarbeitet hin, auch im günstigeren Bereich.
Gerade das Gusset am Sitzrohr/Oberrohr schaut ja nahezu drangepatscht aus...
 
Dabei seit
3. September 2020
Punkte Reaktionen
344
Radon Cragger 7.0 und 8.0. Deutlich schönerer Rahmen, ok Geschmackssache. Aber die Ausstattung ist beim Radon um Welten besser, fürs gleiche Geld.
Bei Canyon sieht das aus als wolle man mit möglichst wenig Einsatz den Leuten noch richtig Geld aus der Tasche ziehen. Die Teile sind echt mit dem billigsten Zeug zusammengebaut. Dafür ist der Preis einfach drüber.
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
3.586
für die kohle steht das teil gut da, kann man ab v3 aufwärts empfehlen.
Verzeihung, aber die "alte" NX an einem 1.800€-Alu-HT empfinde ich als das Gegenteil von "preislich gut dastehen". Für dieses Geld kriegt man bei Vitus das Mythique-Fully mit nicht schlechterer Ausstattung und ähnlichem Gewicht. Ich mag diese Art Rad und finde es gut, wenn die großen Massenhersteller sowas mit in's Portfolio nehmen, aber die preisliche Richtung gefällt mir absolut nicht. Das sieht aus wie eine möglichst gewinnbringende Resteverwertung inkl. nicht wirklich ausentwickeltem (weil sackschwerem) Rahmen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.399
Verzeihung, aber die "alte" NX an einem 1.800€-Alu-HT empfinde ich als das Gegenteil von "preislich gut dastehen". Für dieses Geld kriegt man bei Vitus das Mythique-Fully mit nicht schlechterer Ausstattung und ähnlichem Gewicht. Ich mag diese Art Rad und finde es gut, wenn die großen Massenhersteller sowas mit in's Portfolio nehmen, aber die preisliche Richtung gefällt mir absolut nicht. Das sieht aus wie eine möglichst gewinnbringende Resteverwertung inkl. nicht wirklich ausentwickeltem (weil sackschwerem) Rahmen.
Sackschwerer Rahmen? Woher weißt du das? Und was heißt schwer? An so einem HT möcht ich keinen Alu-Rahmen unter 2kg fahren wollen.
Wenn Canyon drauf steht, besser 4kg:D
 
Oben