Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi9Gb3RvX0NocmlzX1NwYXRoX0Nhbnlvbl9TdG9pY19UaXRlbC05MjIyLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Trail-Hardtails haben sich inzwischen auf dem MTB-Markt etabliert. Immer mehr Hersteller erweiterten ihr Portfolio gezielt mit den Abfahrts-orientierten Allroundern, die unter anderem durch einen günstigen Anschaffungspreis, eine hohe Vielseitigkeit sowie einen geringen Wartungsaufwand überzeugen sollen. Nun präsentiert Canyon das brandneue Stoic: Vorhang auf für den Trail-Allrounder, auf dem wir bereits zwei kleine Runden drehen konnten!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!
 

Guerill0

Kurbel-Kurbler
Dabei seit
10. Juli 2005
Punkte Reaktionen
297
Ort
DON / ER
Also wenn ich das hier alles lese frage ich mich ob ich mich hier unter chronischen Nörgler befinde oder einfach nur elitären geldsäcken

Was bitte ist an diesem bike so schlecht ich fahre nen xc fully von nakita mit dem entspannten Gewicht von 15.3 Kilo mit allem möglichen Schnick schnack dran und ausschließlich "low-level " teilen tek tro bremsen und Red cycling dropper und es hat mich in all den Jahren nie im Stich gelassen ich glaube es gibt viel zu viele Leute die das Gefühl haben das etwas weniger als high end nicht funktioniert und seltsamer Weise fahre ich dieses Rad deutlich lieber als mein spezalized carbon xc bike was fast das doppelte kostet.... Vor 20 Jahren sind die noch mit Felgen Remsen gefahren und Rädern wo man dich ja laut manchem hier in der kommtarsektion umbringen müsste (hat doch auch funktioniert einfach mal machen anstatt theoretisch drüber philosophieren und meckern) ... Einige hier sind nicht besser als autoproleten ööhhh meine Felgen kosten aber 2000 Zacken mehr als seine und wiegen 10 gramm weniger.... Sind wir doch mal ehrlich die meisten hier fahren nicht auf dem Level das es überhaupt einen Unterschied macht ob der bock jetzt 200 gramm schwerer oder leichter und seobst ich konnte mit meinem zugeben wirklich schweren xc fully schon leute versieben die deutlich deutlich teurere und extrem viel leichtere bikes hatten und den selben Kram von sich gegeben haben.... Und ich wette jeder der sich selbst auf die niedrigste Ausstattungsvariante von dem teil setzt würde damit auch wäre er nicht so festgefressem nh Menge spass haben sofern sie sich drauf einlassen sich dran gewöhnen und nicht versuchen irgendwas schlechtes zu finden auf Teufel komm raus wir reden hier nicht von einem high-end Bomber sondern eher von einem lada unter den Rädern simpel einfach und sehr sehr günstig in der Handhabung und wenn was kaputt geht kann man immer noch die nächst besseren Komponenten anbringen... Oder ist es der neue Grundsatz ich gebe so viel aus wies Geht und habe die besten Komponenten am Markt denn dann fahre ich auch gut?... Ich unterstelle den größten Nörglern jetzt einfach mal das sie einen Lack of skill den die vlt auch durch teure bikes kaschieren wollen... Ich finde das neue stoic total ansprechend und ich werde auf jeden Fall richtig rann nehmen lange Touren singeltrail pumptrack und vlt sogar bikpark und für 799 Euro ist kein bike schlecht.... Vorallem wenn man schaut was man vor 10 Jahren für dieses Geld bekommen hat für mich wird es ein eiszick in die etwas rauere mtb welt weg von renn orientierten xc oder dem Langstrecken baljetn hin zu lustigen sessions und da ich als Lehrling nicht so viel Geld habe und daher schon immer mit bikes unterwegs bin die von vielen als fahrender Schrott bezeichnet wurdenbin ich da srgr optimistisch... Mich haben meine bikes noch nie im Stich gelassen und das troz mehrere tausend Kilometer im Jahr und an Misshandlung grenzender Behandlung meiner bikes und der Komponenten

Ich freue mich sehr darauf es aus zu packen und wieder einmal fest zu stellen nach den ersten rides das die ganze basherei hier einfach nur viel heisse Luft und Philosophie war und nichts an dem Fakt ändert das es sich dabei um ein günstiges robustes bike handelt womit der Anfänger und der fortgeschritte ziemlich viel spass im Gelände haben kann

Im Kern sicher einiges richtig. (Bis auf die Zeichensetzung)
Obwohl sich seltsamerweise auch geübte Fahrer gern mal nen Schraubwürger bzw. Carbon Flaschenhalter gönnen oder die Vorteile von Low Speed Compression zu schätzen wissen;)

Und klar: Selbst das Canyon Stoic in der 799 Taler Variante ist aufm Hometrail angenehmer als ein Scott Pro Racing aus dem Jahre 1994, aber schlussendlich geht's hier nicht darum Äpfel mit Birnen zu vergleichen, sondern ein Bike zu seinen aktuellen Vergleichsmodellen einzuordnen.
Und da wirds halt nunmal kontrovers :bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben