Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMi9Gb3RvX0NocmlzX1NwYXRoX0Nhbnlvbl9TdG9pY19UaXRlbC05MjIyLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Trail-Hardtails haben sich inzwischen auf dem MTB-Markt etabliert. Immer mehr Hersteller erweiterten ihr Portfolio gezielt mit den Abfahrts-orientierten Allroundern, die unter anderem durch einen günstigen Anschaffungspreis, eine hohe Vielseitigkeit sowie einen geringen Wartungsaufwand überzeugen sollen. Nun präsentiert Canyon das brandneue Stoic: Vorhang auf für den Trail-Allrounder, auf dem wir bereits zwei kleine Runden drehen konnten!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Canyon Stoic AL im ersten Test: Hart aber fair!
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
792
Ist die Recon wirklich so ,,schlecht" bzw ungeeignet für den Trail Einsatz?
Weiß nicht wie groß/schwer Du bist.
Aber 32mm Rohre bei 29 Zoll und 140mm Federweg bei meinen 90kg+ wäre eher spaghetti-mäßiges fahren. Und dämpfung ist auch eher Basis...

Diese suntour ist auch nicht der Brüller im 2er aber dafür kostet das ganze auch weniger...
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
792
hm - dann wirds mit meinen sportlichen 104kg wohl auch eher eng;-)

Was wäre denn eine VERFÜGBARE Alternative aus Eurer Sicht?
Mit Jahreswechsel gibt's immer die neuen Ragley. Also wennst noch warten kannst...

Big AL eher günstiger wahrscheinlich auch mit recon oder so Zeugs

Big Wig 29er Stahl mit guter Ausstattung normalerweise. 2021 wie gesagt noch nicht heraußen.

Oder halt das 2er mit 11-46 Kassette und dropper Post nachrüsten.

Aus meiner Sicht ist die Bremse bei 2 und 3 er stoic für die Würschte, also da brauchst eh ein Upgrade bei 104kg - außer du fahrst nur Stadt oder in der Ebene.
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
43.145
Ort
null-8cht-n9un
@evox als einsteiger kannst du mit der gabel locker fahren, da würde ich mir keine sorgen machen. solange du nicht gerade 2m im dirtpark springst oder in wurzelfelder reinkachelst, tut die gabel schon. ich bin immer noch fest überzeugt, dass das stoic 3 ein ordentliches P/L verhältnis hat, raum für sinnvolle upgrades bietet und für nen anfänger absolut ausreichend ist. wenn das material an die grenzen kommt, merkste das schon.

viele grüße von nem 107kg-fahrer mit ner 32er gabel (der deutlich mehr belastung drauf bringt) :winken:
 
Dabei seit
5. November 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Deutschland/NRW
@evox als einsteiger kannst du mit der gabel locker fahren, da würde ich mir keine sorgen machen. solange du nicht gerade 2m im dirtpark springst oder in wurzelfelder reinkachelst, tut die gabel schon. ich bin immer noch fest überzeugt, dass das stoic 3 ein ordentliches P/L verhältnis hat, raum für sinnvolle upgrades bietet und für nen anfänger absolut ausreichend ist. wenn das material an die grenzen kommt, merkste das schon.

viele grüße von nem 107kg-fahrer mit ner 32er gabel (der deutlich mehr belastung drauf bringt) :winken:
Ich bin zwar recht neu hier aber sehe das genauso. Klar gibt es immer sowas wie zb Vitus bei denen man von den Parts her was krasseres bekommt aber das ist die Ausnahme und meistens kommt man erst gar nicht dazu eins zu kaufen, da sie ständig ausverkauft sind.

Wenn ich das Stoic 3 mit dem Marin St. Quentin 2 vergleiche, hat das Stoic für mich die etwas bessere Ausstattung (Bremsen, 1x12 statt 1x11, Bessere Reifen) und ist dabei 200 Euro günstiger. Ich finde den Preis vom St. Quentin echt einen schlechten Witz.

Ich denke die Ausstattung vom Stoic ist zu dem Preis gut, für den gleichen Preis gibt es aber noch ein GT Zaskar Elite mit der besseren Gabel (gerade für schwerere Fahrer)
 
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
31
Fin das auch ein gutes Bike zum guten Preis. Denke bei 1k leichter, wären wir dann auch gleich bei 1K teurer.
Ob Canyon die Zielgruppe wie in Ihrem Werbevideo bedienen kann glaube ich fast nicht und Einsteiger wollen oft lieber Fullys.
Aber Hardtails machen aus jedem langweilig gewordenen Hometrail wieder was spannendes. Die Alternative Ragley welche mir sofort einfällt muss erst mal lieferfähig sein.
 
Dabei seit
5. November 2020
Punkte Reaktionen
1
Ort
Deutschland/NRW
Hab´s dieses Jahr zweimal versucht ein Ragley Big AL zu bekommen aber keine Chance.

Zum Thema gewicht:
Bin letztendlich bei nem Cannondale Trail 2 SE gelandet (ebenfalls 15 Kilo) und hab direkt die Federgabel gewechselt. Günstig ne neue 2020er Marzocchi Z2 gefunden, gegen die 35 Silver R getauscht und mal direkt saftige 900 gramm runter. Durch Pedalwechsel noch mal knapp 150 gramm.

Hab noch nicht auf Tubeless gewechselt, was auch noch mal ca 200 gramm leichter sein sollte. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass die Maxxis Reifen (sau)schwer sind und man sie gegen ein Set z.B. Vittoria Mezcal 2,35 wechselt, spart man bei dem Set knapp 600 gramm gegenüber den Maxxis Minions.

Der Aufwand mit der Gabel hat bei meinem Bike schon mal viel gebracht und hat sich gelohnt aber kostet halt auch was.

Wenn man aber recht günstig runter möchte vom Gewicht, der ist mit ca 100 Euro für 2 neue Reifen und Tubeless dabei und kann allein damit bis zu 800 Gramm sparen.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
28.852
Ort
Dresden/Heilbronn
Wenn man jetzt noch bedenkt, dass die Maxxis Reifen (sau)schwer sind und man sie gegen ein Set z.B. Vittoria Mezcal 2,35 wechselt, spart man bei dem Set knapp 600 gramm gegenüber den Maxxis Minions.
Ein Trail-HT kaufen und dann mit XC-Reifen fahren wegen des Gewichtes? Spitzen-Tipp!
 
D

Deleted 451493

Guest
Finde das Rad für den Einstieg gar nicht mal so schlecht.

Vor allem wurde nicht mit irgendwelchen Minimal-Profil Reifen am Gewicht gespart.
MM und HD in Soft sind schon Top und geben Anfängern genügend Grip.

Also mein Einstiegs Raleigh war damals ca. 2000 DM und untere Mittelkalsse 8-)
 
Dabei seit
31. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
25
Ort
Aachen
Ich habe es mir in der 2er Ausführung bestellt und kam heute bei mir an. Der erste Eindruck ist eigentlich ganz gut. Klar kann man die Suntour nicht mit den High-End Modellen von RS oder FOX vergleichen, das merkt man auch sofort... aber ich denke schon, dass ich damit ohne Probleme klarkommen werde. Die größte Sorge ist derzeit die 1x10 Schaltung und die fehlende absenkbare Sattenstütze aber das lässt sich ja eventuell noch aufrüsten. Die Schaltung dann, wenn die erste Kassette verschlissen ist.

Habe schon länger nach einem trailtauglichen Hardtail geschaut um damit Spaß auf den lokalen Trails zu haben. Das Nomad war dafür immer zu drüber und macht mit meinem Aufbau auch eher im Bikepark / Liftbetrieb Spaß.

War vorher bei einem Dartmoor Primal / Hornet Eigenaufbau, welcher mich allerdings ca. 1600€(ohne vorhandene Kleinteile) gekostet hätte. Dann allerdings mit Dropper, Eagle 1x12 und Pike.
 
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
792
Ich habe es mir in der 2er Ausführung bestellt und kam heute bei mir an. Der erste Eindruck ist eigentlich ganz gut. Klar kann man die Suntour nicht mit den High-End Modellen von RS oder FOX vergleichen, das merkt man auch sofort... aber ich denke schon, dass ich damit ohne Probleme klarkommen werde. Die größte Sorge ist derzeit die 1x10 Schaltung und die fehlende absenkbare Sattenstütze aber das lässt sich ja eventuell noch aufrüsten. Die Schaltung dann, wenn die erste Kassette verschlissen ist.

Habe schon länger nach einem trailtauglichen Hardtail geschaut um damit Spaß auf den lokalen Trails zu haben. Das Nomad war dafür immer zu drüber und macht mit meinem Aufbau auch eher im Bikepark / Liftbetrieb Spaß.

War vorher bei einem Dartmoor Primal / Hornet Eigenaufbau, welcher mich allerdings ca. 1600€(ohne vorhandene Kleinteile) gekostet hätte. Dann allerdings mit Dropper, Eagle 1x12 und Pike.
Ich fahre eine 11gang 11-46 Kassette mit 32er Ovalblatt. Reicht überall.

Das gleiche geh mit 10 Gängen 👍
 
Dabei seit
20. März 2014
Punkte Reaktionen
124
Finde die kettenstereben bissem kurz oder kommt mir das nur so vor. 428 in xl. Dachte das muss länger wenn modern. Der preis geht voll i.o.
 
Dabei seit
21. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
8
Ich finde das bike super geil.
Habe es auch schon bestellt. Ich verstehe auch die ganze kritik nicht wegen den preis oder gewicht. 1700 ist kein Schnäppchen aber okay.
Was sollte denn so ein bike kosten ?
Okay vielleicht 100 € weniger , das wars dann aber auch. Beim gewicht das gleiche.
Was soll den ein trailbike wiegen , 11 kg ?
 
Oben