Neues Commençal Supreme DH 27/29: Das Mullet-Supreme ist da!

Neues Commençal Supreme DH 27/29: Das Mullet-Supreme ist da!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNy9DaGlsbHpvbmVkaWduZTI2LW1haS0yMDIwMTAxODE1LmpwZw.jpg
Vorne 29“ und hinten 27,5“ – das sind die wichtigsten Eckdaten des neuen Commençal Supreme DH 27/29! Das Rad soll einerseits ruhiger und schneller als ein 650B-Bike sein, andererseits agiler als ein 29“-Bike. Hier gibt’s die Infos zum neuaufgelegten DH-Geschoss der Bikeschmiede aus Andorra!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Commençal Supreme DH 27/29: Das Mullet-Supreme ist da!
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
478
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
20200823_113122.jpg
IMG-20200825-WA0019.jpeg

Morgen wirds Supreme Mullet dann nun zusammengesetzt?

Rahmen: Commencal Supreme Mullet Rahmen in L
Gabel: RockShox Boxxer Ultimate in Rot, Offset 56mm
Dämpfer: RockShox Super Deluxe Ultimate DH Coil - mit roter Feder
Schaltung: Sram GX-DH-Gruppe
Kurbel: Descendant DH 165mm mit 34 Zähnen
Kettenführung: E13 LG1+ Lower Guide
Kette: KMC X11 EL in schwarz
Vorbau: Descendant in Boxxer Grey
Lenker: Descendant Colab Troy Lee in schwarz, rot, grau
Griffe: Odi Vans in schwarz rot
Bremse: Code RSC Rainbow
Bremsscheiben: Sram Centerline 220mm
Bremscheibenschrauben: Sram Rainbow
Bremschreibenadapter: Sram mit Rainbow Schrauben
Laufradsatz: eingespeicht von Panchowheels - DT 350 Naben mit DT
Competiton Speichen und Rage-Felgen mit 30mm Maulweite (29/27,5)
Reifen vorne: Maxxis Assegai DH 3C MaxxGrip 29x2,5
Reifen hinten: Maxxis DHR II DH 3C MaxxGrip 27,5x2,4
Sattelstütze: Descendant
Sattel: Fabric Team Scoop in Boxxer rot
Pedale: SB One Bikeparts - P1FR mit Maxgrip-Pins in schwarz
 

Anhänge

  • 20200827_181754.jpg
    20200827_181754.jpg
    286 KB · Aufrufe: 19
  • 20200825_212455.jpg
    20200825_212455.jpg
    220,7 KB · Aufrufe: 25

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.310
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Sehr schick geworden!
Das rot an Lenker und Sattel wäre mir zu viel aber das ist ja immer Geschmackssache. Viel Spass bei der ersten Ausfahrt!

Die Sbone Pedalen sind eine schicke Kopie von meinen chromag Scarab
 

Anhänge

  • Chromag-Scarab-Plattformpedale-black-universal-42327-162656-1481264226.jpg
    Chromag-Scarab-Plattformpedale-black-universal-42327-162656-1481264226.jpg
    87,2 KB · Aufrufe: 26
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
478
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
@xMARTINx

Die SB One Pedale von Steffen und Caro kannst eigentlich gar nicht mit dem Chromags vergleichen - Besonders an den SB ONE Pedalen ist die „Bremsfunktion“, welche von selbst eintritt sobald der Fuß vom Pedal genommen wird. Es gibt momentan kein anderes FR Pedal mit dieser Funktion. Mal davon ab, dass die Pedale von Steffen komplett Made in Germany sind - hergestellt wird in direkter Nachbarschaft zu meine Schwiegermutter ...- echt cool, was Steffen da so in seiner Werkstatt treibt
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.310
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Klar sind die schick.mit ihren Frässpuren und Made in Germany ist immer gut, die Anordnung mit den Pins ist 100% Chromag nur.deztlich Schalker, was ja nicht schlimm ist, sind super Pedalen fahre ich schon jahrelang und die mit den etlichen Positionen für die Pins super anpassbar

Wo liegen die Sbone preislich?

Hatte Mal Vorbau überlegt weil der echt schick ist aber Lenkerklemmung 35mm und mit 50mm einfach auch viel zu lang leider
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
315
Ort
Schweiz
Soo, bin nun auch schwer am überlegen und das Mullet würde mich echt interessieren. Da ich generell relativ wenig Erfahrungsberichte finde, frage ich doch einfach mal in die Runde.

Suche ein Bike für Park und DH Strecken, hatte noch nie nen reinen Downhiller sondern war bis jetzt immer mit nem 27.5er YT Capra, vor allem in Lac Blanc, Portes du Soleil und Todtnau unterwegs. Gerne auch mit Drops und Sprüngen (bisher mehr Schlecht als Recht, aber das wird schon noch)...

Finde ALU als DH-Bike Werkstoff sehr sympatisch und habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Commencal gemacht. Deshalb im Moment ganz oben auf der Liste...

Beim Mullet habe ich etwas bedenken wegen der langen Kettenstreben und dem Radstand, da ich gerne übers Hinterrad fahre. Bin kein Fan von ultrakurzen KS und fahre gerne ausgewogene Bikes, habe am Enduro aktuell 445er Kettenstreben. Das passt super, ist aber aus meiner Erfahrung extrem abhängig von der restlichen Bike Geometrie.

Eine Alternative wäre das 29er, da habe ich bei Sprüngen, etc. aber Schiss am Hinterrad hängen zu bleiben, bin 182cm gross...

1. Merkt man die langen Kettenstreben und den langen Radstand?
2. Wie ist das Fahrverhalten? Reines Racebike oder auch im Park mit Spass zu bewegen?
3. Öhlins oder Fox? Habe Bedenken wegen dem Servicenetz, sonst würde ich zu Öhlins tendieren.
4. Mullet oder 29er bei der Körpergrösse von 182cm?

Danke für eure Rückmeldungen...
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.679
Ort
Harz & Heide
Schau Dir mal das Clash oder das Furious (wenn es DC sein soll) an. Wenn Du viel über das HR fährst, sollte der Reach nicht zu lang sein. Das ist meiner Erfahrung nach entscheidender, als KS-Länge. Das Supreme ist aus meiner Sicht zu sehr DH-Racebike, als Parkbike.
Das aktuelle Supreme bin ich noch nicht gefahren, habe aber ein Supreme SX, welches extrem über das VR gefahren werden will. Vielleicht kann einer der Supreme-DH-Besitzer einmal sagen, wie es beim DH ist.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
315
Ort
Schweiz
"Übers Hinterrad" fahren ist vielleicht der falsche Ausdruck, schon klar, dass man bei den aktuellen Geometrien Druck auf die Front bringen muss, darum wahrscheinlich auch die langen Kettenstreben...

Mit übers Hinterrad meine ich eher mal Wellen surfen anstatt zu überspringen, nur so als Beispiel.
Furious habe ich schon angeschaut, ist aber noch länger und 29er an der Front ist eigentlich gesetzt. Vom Freerider wollte ich ja weg, Clash ist da ziemlich ähnlich zum YT Capra...
:)
 

SKa-W

32 Years of pure hate
Dabei seit
29. September 2005
Punkte Reaktionen
1.255
Ort
SOB
Soo, bin nun auch schwer am überlegen und das Mullet würde mich echt interessieren. Da ich generell relativ wenig Erfahrungsberichte finde, frage ich doch einfach mal in die Runde.

Suche ein Bike für Park und DH Strecken, hatte noch nie nen reinen Downhiller sondern war bis jetzt immer mit nem 27.5er YT Capra, vor allem in Lac Blanc, Portes du Soleil und Todtnau unterwegs. Gerne auch mit Drops und Sprüngen (bisher mehr Schlecht als Recht, aber das wird schon noch)...

Finde ALU als DH-Bike Werkstoff sehr sympatisch und habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Commencal gemacht. Deshalb im Moment ganz oben auf der Liste...

Beim Mullet habe ich etwas bedenken wegen der langen Kettenstreben und dem Radstand, da ich gerne übers Hinterrad fahre. Bin kein Fan von ultrakurzen KS und fahre gerne ausgewogene Bikes, habe am Enduro aktuell 445er Kettenstreben. Das passt super, ist aber aus meiner Erfahrung extrem abhängig von der restlichen Bike Geometrie.

Eine Alternative wäre das 29er, da habe ich bei Sprüngen, etc. aber Schiss am Hinterrad hängen zu bleiben, bin 182cm gross...

1. Merkt man die langen Kettenstreben und den langen Radstand?
2. Wie ist das Fahrverhalten? Reines Racebike oder auch im Park mit Spass zu bewegen?
3. Öhlins oder Fox? Habe Bedenken wegen dem Servicenetz, sonst würde ich zu Öhlins tendieren.
4. Mullet oder 29er bei der Körpergrösse von 182cm?

Danke für eure Rückmeldungen...

1. Ich hab aktuell das 29" Supreme zum Aufbau im Keller hängen. bei 0% Sag hast du 430mm Kettenstreben, bei ca. 70% Federweg hast du 485mm und bei 100% Federweg ca. 510mm (Alle Werte +-10mm mit dem Meterstab gemessen). Ja, du wirst es merken. Aber wohl eher positiv.

2. Definiere Spass im Park. Den kann ich auch mit einem Racebike haben. Allerdings ist das Supreme eher zum Racen ausgelegt, in der Commencal Facebook Gruppe wurde diese Frage auch diskutiert und da geht die Tendez wesentlich mehr zum Racebike.

3. Öhlins sollte bei MRC problemlos funktionieren, Fox direkt bei Fox. Geschmackssache, meine Fox Produkte musste ich im schnitt 2-3 im Jahr einschicken. Mit Öhlins hab ich keine Erfahrung.

4. Ich finde sämtliche Mullet Räder absolut abartig hässlich und völlig unstimmig und hoffe insgeheim das es wieder verschwindet, allerdings bin ich auch 1,93m groß. Von dem her würde ich dir zu Mullet raten.
 
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
478
Ort
Im Dreiländereck (D, AT, CH)
Soo, bin nun auch schwer am überlegen und das Mullet würde mich echt interessieren. Da ich generell relativ wenig Erfahrungsberichte finde, frage ich doch einfach mal in die Runde.

Suche ein Bike für Park und DH Strecken, hatte noch nie nen reinen Downhiller sondern war bis jetzt immer mit nem 27.5er YT Capra, vor allem in Lac Blanc, Portes du Soleil und Todtnau unterwegs. Gerne auch mit Drops und Sprüngen (bisher mehr Schlecht als Recht, aber das wird schon noch)...

Finde ALU als DH-Bike Werkstoff sehr sympatisch und habe bisher sehr gute Erfahrungen mit Commencal gemacht. Deshalb im Moment ganz oben auf der Liste...

Beim Mullet habe ich etwas bedenken wegen der langen Kettenstreben und dem Radstand, da ich gerne übers Hinterrad fahre. Bin kein Fan von ultrakurzen KS und fahre gerne ausgewogene Bikes, habe am Enduro aktuell 445er Kettenstreben. Das passt super, ist aber aus meiner Erfahrung extrem abhängig von der restlichen Bike Geometrie.

Eine Alternative wäre das 29er, da habe ich bei Sprüngen, etc. aber Schiss am Hinterrad hängen zu bleiben, bin 182cm gross...

1. Merkt man die langen Kettenstreben und den langen Radstand?
2. Wie ist das Fahrverhalten? Reines Racebike oder auch im Park mit Spass zu bewegen?
3. Öhlins oder Fox? Habe Bedenken wegen dem Servicenetz, sonst würde ich zu Öhlins tendieren.
4. Mullet oder 29er bei der Körpergrösse von 182cm?

Danke für eure Rückmeldungen...

@Dshengis

Ich fahre das aktuelle Supreme Mullet und ein 2019er Furious und auch das aktuelle 29er Supreme bin ich in Valnord schon gefahren.....

Du schreibst du suchst ein Bike für Park und DH also hier mal die Unterschiede der Bikes

Supreme Mullet = absolutes Racebike:
- absolute Race- und Ballermaschine - Strecken, können nicht steil genug sein und am liebsten alles über Wurzel und Steinfelder in Straightline.... Im engen Abschnitten braucht das Bike schon ein wenig arbeit, im Ruppigen in Freefall-Linie über alles drüber ist mehr sein Ding... auf der verspielten Seite ist das Bike nicht, dafür vermittelt es einfach nur pure Sicherheit, verlangt nach Speed und bügelt alles weg...Wenn die Rennen fahren willst 1A oder dein Fokus nur auf DH-Strecken liegt ein absolut mega Radl... durch die lange Geo muss man aber seinen Fahrstil anpassen - zentraler im Bike stehen, dann ist es geschwindigkeitstechnisch der Wahnsinn... noch nie so sicher auf einem Bike gefühlt wie auf dem Mullet - für meinen Einsatzzweck ein mega Bike!!!

Commencal Furious 2019 = Parkbike, was auch auf DH-Strecken Spass macht:
Für ein Doppelbrückenmonster sehr verspielt und mit popp, macht neben der DH-Strecke auch auf Jumplines mächtig Spaß. Ist kein plüschiges DH-Bike wird auf ruppigen Strecken nervöser als ein Racebike, trotzdem kommst überall gut runter.... - Ist quasi die Doppelbrücken Universalwaffe für alles im Park, wird aber wie gesagt bei hohem Speed auf den DH Strecken etwas unruhiger als reine Racer - fahrtechnisch musst dich bei dem Radl kaum umstellen



Supreme 29 = Racebike mit mehr Spieltrieb als beim Mullet - Kettenstreben sind 2,6cm kürzer beim 29 in Größe L:
Das Supreme 29 hat kürzere Kettenstreben wie das Mullet und man fährt es daher eher "normaler (zentrale Fahrhaltung ist trotzdem von Vorteil)" von der Körperhaltung, es bügelt alles weg hat aber auch mehr Spieltrieb als das Mullet - die Speedgrenzen im Groben sind auch abartig hoch...Mit dem 29er Hinterrad hatte ich in Andorra absolut keine Probleme (bei 181) und dort ist es sehr ruppig und sehr steil..... - ebenfalls sehr geiles Bike mit viel Sicherheitsreserven, aber durch die kürzeren Streben etwas normaler zu fahren - für ein 29er ist auch noch Spieltrieb im gewissen Masse vorhanden....


Fox ist mit persönlich zu anfällig - kannst mehrmals die Saison einschicken, wenn du Pech hast.
Öhlins ist Service kein Problem, aber die Gabeln und Dämpfer sind auch einfach viel gehypt - Die Gabeln gefallen mir bei fahren überhaupt nicht... bin sie allerdings auch nur in Setups von meinen Kumpels gefahren...
Daher hast da freie Auswahl - bei Federungskomponenten hat jeder seine Ansprüche und Vorlieben- ich fahre alles mit RS und Klausmanntuning, der andere mag lieber Fox, der nächste wieder Öhlins..... - da hat jeder seine eigenen Vorlieben
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
315
Ort
Schweiz
@psycho82
Danke für die geniale Übersicht deiner Erfahrungen, genau sowas habe ich gesucht. :daumen:

Limitiert Dich der Freerider beim Tempo im ruppigen Gelände? Willst Du da schneller sein? Verspielter wird ein DH bestmmt nicht.
Denke der Freerider limitiert mich vor allem auf den DH-Strecken wenns grob wird. Liegt sicher eher an meinem Fahkönnen als am Bike, aber das Capra ist mir zu nah am Enduro. Hätte halt gerne mehr Reserven und Sicherheit im groben Geläuf... Bin mal ein YT Tues Probe gefahren und war beeindruckt von dem "Bügelfeeling". Aber ein YT kommt mir nicht mehr ins Haus...

Ziel war es, das 180mm Capra mit einem etwas alltagstauglicheren Enduro zu ersetzen und zusätzlich nen DH Boliden zu ordern. Nachdem mein Megatower nun genau das ist was ich gesucht habe und ich mein Capra wahrscheinlich verkauft kriege, ist jetzt der Downhiller oben auf der Liste angekommen.

Habe bisher auch jedes FOX Produkt einschicken müssen, von demher nicht abgeneigt mal was neues zu versuchen. Darum bin ich auf Öhlins gekommen, aber vielleicht reicht ja der Rockshox Build aus. Da wären sogar noch die SRAM Code Bremsen dabei anstelle der XT, mir persönlich lieber, dann müsste ich noch nen Stahlfederdämpfer separat ordern...

Also jetzt erstmal weitere Infos sammeln und das Capra verkaufen, dann gehts weiter...

Ich danke euch :winken:
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.679
Ort
Harz & Heide
Fahr das Supreme auf jeden Fall mal zur Probe. Wenn es sich mit den längenden Kettenstreben ähnlich verhält, wie mein Supreme SX, musst Du das Bike sehr stark über das VR fahren. Ich finde es gut, weil es das geradezu fordert. Fährst Du das Bike zu hecklastig, hängst Du sofort hinten drin, bekommst schnell Untersteuern und wirst zum Passagier.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
315
Ort
Schweiz
Habe mal im Furious Thread wegen der Grösse gefragt, eventuell reicht das ja doch für meine Verhältnisse. Ist wahrscheinlich ein guter Allrounder für alles....

Habe das Furoius RockShox Build ins Auge gefasst, gibts grad für 4000€, mit ziemlich geilen Komponenten, bin nur noch unsicher wegen der Grösse...

Die Vorstellung Rennen zu fahren reizt mich zwar irgendwie schon, aber da fehlt noch ein bisschen Übung und bis Ende nächstes Jahr liegt das zeitlich eh nicht drin. Das Bike kann man ja sonst immer noch wechseln...
 
Oben