Neues Effigear The Mimic MTB Getriebe: Leichter, kompakter und jetzt kompatibel mit Pinion-Standard

Neues Effigear The Mimic MTB Getriebe: Leichter, kompakter und jetzt kompatibel mit Pinion-Standard

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOS9lZmZpZ2Vhci10aGUtbWltaWMtZXVyb2Jpa2UuanBlZw.jpeg
Das Effigear The Mimic kommt als verbesserte, Gewichts-reduzierte Version des Vorgängers, die zudem noch weniger Platz am Fahrrad benötigt. Die wohl wichtigste Neuerung des 9-Gang-Getriebes mit einer Bandbreite von 469 % ist jedoch die Kompabilität mit dem Pinion-Standard.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Effigear The Mimic MTB Getriebe: Leichter, kompakter und jetzt kompatibel mit Pinion-Standard

Was sagt ihr zum neuen Zentralgetriebe von Effigear?
 
Zuletzt bearbeitet:

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.796
Ort
New Sorg
Auf Bild 6 sieht man nicht das Innere vom neuen Getriebe ;)

Schöne Entwicklung in die richtige Richtung. Durch den Pinionstandard als Aufnahme könnte man es echt mal ausprobieren.
Bloß wage ich zu sagen, die Behauptung mit dem Gewicht ist eine Milchmädchenrechnung. Der Gewichtsvorteil zum alten Getriebe wird wohl nicht existent sein, evtl. wird das System wohl wahrscheinlich sogar schwerer sein.
Der Vorteil bzw.Nachteil des alten Getriebes, es war Systemintegriert. Ein Nachteil, der beim Gewicht aber ein riesen Vorteil war.

G.:)
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Fotofranke

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
673
Ort
Kronach
Ist das Gesamtgewicht mit Kurbel, Shifter und den beiden Ritzeln oder nur für den Kasten?

Bei ersterem wäre der Gewichtsunterschied zu einer Kettenschaltung ja absolut in Ordnung.
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.792
Ort
Am dunklen Walde
Ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt noch etwas mehr Bandbreite und es würde eine sinnvolle Konkurenz zu Pinion darstellen, die es leider nicht für nötig halten Trigger-Hebel anzubieten obwohl es technisch gut machbar ist!
 

Fekl

Radler
Dabei seit
17. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
327
Wie ist der Wirkungsgrad von sonem Teil heutzutage? Sowas wie das Starling Spur, allerdings mit 140-150mm hinten und 160 vorn wäre der Knaller! Allerdings nur, wenn sich das Teil noch immer vernünftig treten und bewegen lässt.
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
417
Ort
Kaiserslautern
Ist das Gesamtgewicht mit Kurbel, Shifter und den beiden Ritzeln oder nur für den Kasten?

Bei ersterem wäre der Gewichtsunterschied zu einer Kettenschaltung ja absolut in Ordnung.
Laut effigear homepage ist das Gewicht inkl Allem was man dann nicht mehr von der konventionellen Schaltung braucht, also inkl. Ritzeln, Shifter und Kurbel aber excl Kette würde ich vermuten. Obwohl die Kette wird ja kürzer, das könnten sie eigentlich auch zu ihrem Vorteil einrechnen...
 
Dabei seit
12. Juli 2013
Punkte Reaktionen
46
Beim alten Efigear wars einfach(er) einen Rahmen zu designen, der weniger Chain Grow hat. Denn da war das Kettenrad nicht auf der Welle der Kurbel, sondern auf der 2. Welle - der dedizierten Abtriebswelle.

Schön jedoch dass es einen neuen Hersteller für Kunden gibt, die sich für einen Rahmen mit "Pinion-konzept" entscheiden.
Jetzt wäre es nur noch toll wenn Shimano und co nicht mit alten, nicht genutzten Patenten, die Kettengetriebekonzepte blockieren würden. Dann würde sich evtl noch was am Wirkungsgrad tun.
.. zb https://patentimages.storage.googleapis.com/ac/c6/46/60b59fb9800461/US20190011037A1.pdf
 
Dabei seit
3. April 2019
Punkte Reaktionen
23
Wie ist der Wirkungsgrad von sonem Teil heutzutage? Sowas wie das Starling Spur, allerdings mit 140-150mm hinten und 160 vorn wäre der Knaller! Allerdings nur, wenn sich das Teil noch immer vernünftig treten und bewegen lässt.
Amen!
Du kannst das Spur individualisieren, aber dann hast Du
1. Ein Unikat
2. Ein Haufen Geld ausgegeben
3. Vermutlich viel Ärger bei Problemen (keine EU mehr etc)

Ich warte Sehnsüchtig, dass günstige Marken endlich mal ein solches Projekt wagen und dies dann auch bezahlbar wird 🙈
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.796
Ort
New Sorg
Laut effigear homepage ist das Gewicht inkl Allem was man dann nicht mehr von der konventionellen Schaltung braucht, also inkl. Ritzeln, Shifter und Kurbel aber excl Kette würde ich vermuten. Obwohl die Kette wird ja kürzer, das könnten sie eigentlich auch zu ihrem Vorteil einrechnen...

Bedeutet das dann nicht excl. Ritzel, Shifter und Kurbel? Hmmh, kommt drauf an wie man den Satz auffaßt, bzw. interpretiert!
Dabei wären so wichtige Fragen soooooooo einfach zu lösen gewesen ;)

G.:)
 
Dabei seit
9. April 2016
Punkte Reaktionen
1.414
Ort
Sachsen
Bike der Woche
Bike der Woche
Beim alten Efigear wars einfach(er) einen Rahmen zu designen, der weniger Chain Grow hat. Denn da war das Kettenrad nicht auf der Welle der Kurbel, sondern auf der 2. Welle - der dedizierten Abtriebswelle.

...

Sehe ich auch so. Beim alten Effigear gab es den hohen Drehpunkt geschenkt dazu - ein großer Vorteil. Jetzt muss dazu wieder eine Umlenkrolle mit 1-2% Reibungsverlust eingebaut werden.

Die Umlenkrolle allein merkt man in der Praxis nicht, aber die Kombination 2*Stirnradgetriebe + 1*Umlenkrolle ist dann vielleicht doch nicht jedermanns Sache.

Trotzdem: der Verbreitung von Getriebebikes wird das neue Effi sicher gut tun.

Gruß
Onkel_Bob
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
417
Ort
Kaiserslautern
Bedeutet das dann nicht excl. Ritzel, Shifter und Kurbel? Hmmh, kommt drauf an wie man den Satz auffaßt, bzw. interpretiert!
Dabei wären so wichtige Fragen soooooooo einfach zu lösen gewesen ;)

G.:)
Ja so richtig klar ist es nicht ausgedrückt. Aber unterm Strich schreiben sie, es sei „etwa gleich schwer“ wie eine konventionelle Schaltung, was eine Sensation wäre, wenn es stimmt…
 
Dabei seit
20. Juni 2008
Punkte Reaktionen
338
Bike der Woche
Bike der Woche
Ein Schritt in die richtige Richtung. Jetzt noch etwas mehr Bandbreite und es würde eine sinnvolle Konkurenz zu Pinion darstellen, die es leider nicht für nötig halten Trigger-Hebel anzubieten obwohl es technisch gut machbar ist!

Das hat nichts mit nicht nötig haben zu tun, sondern ist der Konstruktion geschuldet. Bei effigear wird eine art Schlitten in axialer Richtung durch das Getriebe gezogen. Bei pinion wird wie bei Rohloff eine Welle gedreht.
Schon mal ein effigear mit trigger gefahren?
 

alles-fahrer

❖ ɹǝdsɐſ ❖ ist noch lange nicht fertig!
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
991
Ort
Freiburg
Das hat nichts mit nicht nötig haben zu tun, sondern ist der Konstruktion geschuldet. Bei effigear wird eine art Schlitten in axialer Richtung durch das Getriebe gezogen. Bei pinion wird wie bei Rohloff eine Welle gedreht.
Schon mal ein effigear mit trigger gefahren?
So richtig schlüssig finde ich die Fixierung auf den Drehgriff bei Pinion trotzdem nicht. Das hätte man bestimmt irgendwie Lösen können. Der Dreh-Shifter ist für mich das Haupt-Ausschlusskriterium. Ich würge beim Fahren so viel am Lenker herum dass ich selbst mit Trigger manchmal versehentlich schalte. Andere gute Fahrer kommen damit zurecht - wie ich mir von @LB Jörg habe sagen lassen, aber für mich wär's nix.

Bei dem neuen Effigear irritiert mich dass sie die außen liegende Rückhohlfeder immer noch nicht losgeworden sind. Wirkt irgendwie immer wie eine Bastellösung. :ka:
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.792
Ort
Am dunklen Walde
Das hat nichts mit nicht nötig haben zu tun, sondern ist der Konstruktion geschuldet. Bei effigear wird eine art Schlitten in axialer Richtung durch das Getriebe gezogen. Bei pinion wird wie bei Rohloff eine Welle gedreht.
Schon mal ein effigear mit trigger gefahren?


Nein warum, gibt es daran etwas auszusetzen? Ich möchte eigentlich ein Pinion-Getriebe aber mit Trigger!
Es gibt ja verschiedene Trigger, also ist es nicht der Konstruktion geschuldet!
 

Speedskater

Getriebe-Biker 9x1
Dabei seit
14. September 2005
Punkte Reaktionen
3.612
Ort
Nähe Frankfurt/M
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe seit über 2,5 Jahren ein Anakin, das hat inzwischen 7500 km drauf und funktioniert top.
Das neue Getriebe passt zwar in einen Rahmen mit Pinion Aufnahme, aber irgendwie geht damit der Zahnriemen ohne Umlenkrolle verloren, das ist leider nicht geil.

Effigear gibt damit das Alleinstellungsmerkmal Hoher Schwingendrehpunkt und Zahnriemen ohne Umlenkrolle auf, um in einen Pinion-Rahmen zu passen. :heul:
 

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.792
Ort
Am dunklen Walde
Gibt für Rohloff und Pinion Daumenshifter a musst halt nur das Portemonnaie aufmachen…
Welche sollen das sein die 1. lieferbar sind, 2. optimal funktionieren und 3. nur ein Hebel benötigt wird weil sonst wieder das Problem mit dem Hebel für die Sattelstütze auftritt.

Meine damit Funkschaltung von Sram.
So könnte man mit Trigger schalten ohne das "Problem" mit dem langen Hebelweg
Die Idee hatte ich schon ziemlich am Anfang um dem "Leitungssalat" und diesem Drehgriff aus dem Wege zu gehen. Nur leider kommt bei mir kein Strom ans Bike, das ist absolutes Unding wenn ich auf das Fahrrad steige und mir da auch noch Gedanken machen muss ob der Akku geladen ist
 
Oben