Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen

Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen

Die Eckdaten des neuen Focus Atlas: ein voll Bikepacking-taugliches Set aus Alurahmen und Carbongabel, günstige Einstandspreise ab 1.599 € – und sogar ein Commuter-Rennrad gibt es im Debüt-Programm. Die Kollegen von Rennrad-News.de konnten es bereits testen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.653
Nur zu, niemand soll hier nicht diskutieren dürfen, auch wenn schon alles gesagt worden ist, nur noch nicht von jedem.
Das Ganze war im Übrigen auch nicht so ganz ernst gemeint, daher auch der ;) am Ende des Beitrags.

Aber noch als Nachsatz:
Es geht ja auch gar nicht immer nur darum, dass man mit Rad x schneller ist als mit Rad y, Spaß definiert sich oftmals über mehr als nur die reine Geschwindigkeit.



Auch hier:
Bitte den ;) nicht überlesen. Ich fand's halt etwas amüsant, dass das, was quasi bei jedem Gravelbike gepostet wird, diesmal so unmittelbar hintereinander kam - von "beiden Seiten" übrigens.



Da geht's sogar ins andere Extrem:
https://www.autobild.de/vergleich/b...kFdcuRLeXGmbzisy-Ve_LX09QydkgS3RoCpTAQAvD_BwE

;)
Den Bobbi-Car-test finde ich gerade interessanter als den Grav...
Könnte man hier doch auch mal testen.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.248
Ort
Innsbruck
Es wurde doch abgestimmt und die leise Mehrheit hatte dagegen gestimmt???
Kapitalismus hat hier zum Glück mal verloren ;)

G.:)

Ich bezweifle, dass das heute, gut 5 Jahre später, auch noch so ausfallen würde ;)
Behauptung meinerseits: viele, denen es damals egal war, haben nicht mitgemacht (ich z.B.).
Denke damals haben viele Befürworter und Gegner abgestimmt (erkennt man auch am Diagram unten, 1 und 5 haben jeweils die meisten Stimmen). E-Bikes waren 2016 noch deutlich geringer in der Anzahl als heute. Würde man diese Umfrage heute wiederholen, wäre ich mir nicht sicher, ob sich das Ergebnis erneut so präsentieren würde.

1610716006250.png


Beim drüber scrollen musste ich im übrgen über ein weiteres Ergebnis der damaligen Abstimmungen schmunzeln. Die Leute, die damals vermehrt GEGEN E-Bikes im Forum waren, waren auch folgender Meinung:

1610716232502.png


:D

 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.313
Ort
Hottentottenstaat
Genau das meine ich ja: eine laute Minderheit hat die E-MTB hier aus dem Forum gekegelt, während die Verkaufszahlen bei den Händlern die normalen MTB schon überholt haben.

Woher willst du wissen, dass das eine Minderheit ist? Dein Diagramm zeigt doch, dass es nicht so ist.
Außerdem gibt es doch emtb-news.de Wenn nun auch mtb-news.de eBike Zeugs bringt, hat doch wieder emtb-news.de seine Existenzgrundlage verloren. Also müsste man die beiden Seiten nicht fusionieren?
Es wird sich wohl hoffentlich kein eBiker diskriminiert fühlen. Wäre auch komisch bei gefühlten 90% Marktanteil, den eMTBs heute ausmachen.
Die Trennung von eMTB und MTB könnte in Zukunft noch nützlich sein. Wer weiß schon, wie Stakeholder in Zukunft auf den Sport reagieren werden.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.248
Ort
Innsbruck
Woher willst du wissen, dass das eine Minderheit ist? Dein Diagramm zeigt doch, dass es nicht so ist.
Außerdem gibt es doch emtb-news.de Wenn nun auch mtb-news.de eBike Zeugs bringt, hat doch wieder emtb-news.de seine Existenzgrundlage verloren. Also müsste man die beiden Seiten nicht fusionieren?
Es wird sich wohl hoffentlich kein eBiker diskriminiert fühlen. Wäre auch komisch bei gefühlten 90% Marktanteil, den eMTBs heute ausmachen.
Die Trennung von eMTB und MTB könnte in Zukunft noch nützlich sein. Wer weiß schon, wie Stakeholder in Zukunft auf den Sport reagieren werden.

a) sobald jemand auf die fahrlässig blöde Idee kommt hier im Forum eine Frage zu stellen, bei der man irgendwie herauslesen kann, dass es um ein E-Bike geht, kommen die gleichen 10-15 Hanseln an und weisen die Person zurecht, dass es dafür eMTB-News gibt. Auch bei nicht-E-bike spezifischen Fragen.
Der Mehrheit im Forum scheint es s***** egal zu sein. Manche erdreisten sich sogar dennoch konstruktiv zu helfen :D

b) die Umfrage ist von Nov 2015. Wenn man den Marktanteil der E-Bikes von 2015 mit 2021 vergleicht, ist der Schluss naheliegend, dass eine derartige Abstimmung heute ganz anders aussehen würde.

Mir ist es nach wie vor egal, getrennt, zusammen, einerlei.
Nur das e-Bike gebashe geht mir auf die Eier. Zumal es vom eigentlichen Problem ablenkt: generell zu viele Biker.

Den Gravel Trend begrüße ich daher sehr. Vielleicht hängen ja ein paar Leute das MTB wieder an den Nagel :D
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.653
a) sobald jemand auf die fahrlässig blöde Idee kommt hier im Forum eine Frage zu stellen, bei der man irgendwie herauslesen kann, dass es um ein E-Bike geht, kommen die gleichen 10-15 Hanseln an und weisen die Person zurecht, dass es dafür eMTB-News gibt. Auch bei nicht-E-bike spezifischen Fragen.
Der Mehrheit im Forum scheint es s***** egal zu sein. Manche erdreisten sich sogar dennoch konstruktiv zu helfen :D

b) die Umfrage ist von Nov 2015. Wenn man den Marktanteil der E-Bikes von 2015 mit 2021 vergleicht, ist der Schluss naheliegend, dass eine derartige Abstimmung heute ganz anders aussehen würde.

Mir ist es nach wie vor egal, getrennt, zusammen, einerlei.
Nur das e-Bike gebashe geht mir auf die Eier. Zumal es vom eigentlichen Problem ablenkt: generell zu viele Biker.

Den Gravel Trend begrüße ich daher sehr. Vielleicht hängen ja ein paar Leute das MTB wieder an den Nagel :D
Was sind denn nicht-E-Bike-spezifische-Fragen von E-Bikern?
E-Bikes sind anders als Bikes Maschinen. Daher ist das überhaupt nur begrenzt möglich und muss prinzipiell nochmal zusätzlich betrachtet werden.
Aber alles völlig off topic
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.715
Hier geht es ja eigentlich nicht um E-Bikes. Egal, wie groß der Marktanteil für E-Bikes im Vergleich zu MTB ist, es wird daraus nicht eine solch große Community entstehen, wie es hier im MTB-Bereich der Fall ist. Welchen E-Biker interessiert, welcher Reifen bei 5 Grad und Nässe auf einer 32mm Felge bei Vollmond am wenigsten Rollwiderstand hat?

Das Gravelthema finde ich hier im Forum aber schon ziemlich interessant und es passt schon gelegentlich rein.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.224
Ort
New Sorg
Godwin’s law 2.0: Alle Diskussionen enden bei E-Bikes :D

Ja, und wie immer aus dem selben Grund. Ein E-Bikebefürworter erzählt mist, wird drauf hingewiesen, aber anstatt es zuzugeben, versucht er seinen Kopf irgendwie aus der Schlinge zu ziehen...was natürlich reichlich schiefgeht :D

G.:)
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
4.248
Ort
Innsbruck
Schau in den Spiegel! 🙈
Ich weiß, dass ich auch ohne Motor Teil des Problems bin. Aber immerhin hatte ich schon ein Bike bevor es durch die Decke ging :D

Was sind denn nicht-E-Bike-spezifische-Fragen von E-Bikern?
Wenn z.B. jemand ne Bremse sucht, spielt es meiner Meinung nach keine Rolle, ob es nun 80kg+16kg Enduro oder 80kg+22kg E-Bike sind. Gleiches gilt auch für zig andere Anbauteile... Gibt genug Situationen im Tech Talk bereich, in denen man das schon beobachten durfte, dass dann direkt blöde Kommentare kamen.

Und ein Grund dafür sind nunmal E-Bikes, das lässt sich auch nicht wegdiskutieren.
Kommt sicher auch auf die Region an. Hier bei mir: nein.
Das Problem ist die in den letzten 10 Jahren explodierte Anzahl an normalen Bikes mit 160+mm Federweg und die fahrweise deren Besitzer. Hab hier noch keinen einzigen "Deppen mit Motor" auf dem Trail getroffen. Normale Deppen sehr wohl ;)

Eber egal, lassen wir das wieder.
Hier gings glaub doch um Rennäder oder nicht :D
 
Dabei seit
12. Januar 2004
Punkte Reaktionen
110
Ort
Schweiz
Vielleicht für viele ja eine völlig dumme Frage, aber ich kann es nicht so ganz nachvollziehen:
Warum nimmt man nicht ein schönes, leichtes, CC-Hardtail mit leicht rollenden Reifen, statt Gravel?
Was ist der Vorteil? Was ist der Reiz? Oder ist das mal wieder nur ein Trend?
Ich kann den Reiz nicht nachvollziehen, würde immer eher zum MTB greifen, gerade wie hier auch als nicht-Rennmaschine. Ich saß nur mal kurz auf einem Gravel-bike und wenn ich da allein das Handling vergleiche, wäre für mich die Sache klar.
Und wenn ich allein die Lenker sehe ...
Aber vielleicht gibt´s ja etwas, was ich nicht weiß dazu, oder checke? Da mtb-news auch immer mehr Gravel-news wird ...
Ich hab mein gravel wegen des handlings umgebaut.
7B146BE8-1611-42EF-8CFF-8B6E0020C8DB.jpeg
 
Dabei seit
2. Juli 2006
Punkte Reaktionen
971
Wow! Jetzt wird sogar aus einem Gravelbike-Vorstellungs-Newsthread eine E-MTB Diskussion. Ich wette, das schafft weltweit kein anderes MTB-Forum.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
4.653
Kommt sicher auch auf die Region an. Hier bei mir: nein.
Das Problem ist die in den letzten 10 Jahren explodierte Anzahl an normalen Bikes mit 160+mm Federweg und die fahrweise deren Besitzer. Hab hier noch keinen einzigen "Deppen mit Motor" auf dem Trail getroffen. Normale Deppen sehr wohl ;)

Eber egal, lassen wir das wieder.
Hier gings glaub doch um Rennäder oder nicht :D
So, letzter Satz auch von mir dazu:
Ist hier definitiv anders.
Ich habe gestern erst durch Zufall einen Youtube-Channel gefunden von einem Typ der meist begleitet von 2 anderen die lokalen Trails hier "fährt". Alle auf Mopeds.
Da die Dinger ja so viel Sicherheit geben, werden hier sämtliche Trails, die zum guten Teil definitiv weit über Ihrem Fahrkönnen lagen mit blockiertem Hinterrad in Schrittgeschwindigkeit die Trails herunterrutschen und sich dafür feiern. Wenn es doch zu schwer wurde, oder der Speed für die Linie gefehlt hat, dann schruppt man halt eine neue rein. Ich hätte kotzen können. Und das sind leider keine Ausnahmen oder Einzelfälle.
Ich stand schon häufiger am Trail und hab mir gedacht, welche ***** wieder diesen sinnfreien Chickenway oder Abkürzung reingefahren haben. Bis der nächste Mopedfahrer kam.
Die meisten bösen Typen hier auf Ihren Enduro-Bikes fahren sowas einfach, sind die, die Trails im Schuss halten und überlegen, ob sie bei bestimmten Witterungsbedingungen bestimmte Strecken fahren, um sie nicht total auszubomben.
So, mehr sag ich nicht mehr dazu.
 
Oben