Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen

Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen

Die Eckdaten des neuen Focus Atlas: ein voll Bikepacking-taugliches Set aus Alurahmen und Carbongabel, günstige Einstandspreise ab 1.599 € – und sogar ein Commuter-Rennrad gibt es im Debüt-Programm. Die Kollegen von Rennrad-News.de konnten es bereits testen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Focus Atlas 2021 im Test: Gravelbike zum Gehenlassen
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.313
Ort
Hottentottenstaat
Wow! Jetzt wird sogar aus einem Gravelbike-Vorstellungs-Newsthread eine E-MTB Diskussion. Ich wette, das schafft weltweit kein anderes MTB-Forum.


das ist doch der Sinn und Zweck solcher Threads! Die hauen ein Gravelbike in ein MTb Forum, dann ist es wohl klar, dass hier hauptsächlich Mountainbiker antworten und wenn dann noch die Verschränkung zum eBike kommt: Genau das will die Redaktion! Denn während auf emtb-news ein eBike vielleicht 50 mal kommentiert wird, wird es hier auf mtb-news 500 mal kommentiert. Reichweite bring's.
 
Dabei seit
10. Mai 2004
Punkte Reaktionen
9
Ort
Neuss
Schickes Teil!
Kann einer was zu den Novatec Laufrädern sagen?
Wäre evtl ein interessantes Gerät für meine Freundin!
 
Dabei seit
2. September 2015
Punkte Reaktionen
658
Ort
Lüneburg
das ist doch der Sinn und Zweck solcher Threads! Die hauen ein Gravelbike in ein MTb Forum, dann ist es wohl klar, dass hier hauptsächlich Mountainbiker antworten und wenn dann noch die Verschränkung zum eBike kommt: Genau das will die Redaktion! Denn während auf emtb-news ein eBike vielleicht 50 mal kommentiert wird, wird es hier auf mtb-news 500 mal kommentiert. Reichweite bring's.
Oh, wurde auch Zeit für die VTs - du bist spät dran!
BTW, Aliens haben das eBike auf die Erde gebracht, damit damit Hass in der Bike-Community gesäht wird und der Teil der Menschheit sich schonmal ausrottet...
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.313
Ort
Hottentottenstaat
Das Paradoxon ist: Haufenweise Leute wettern gegen eBikes und gleichzeitig überrollt der eBike Markt ganz normal so ziemlich jeden Bereich der "Szene".
Mein Persönliches eBike Paradoxon ist aber eine noch mal ganz andere Nummer. Habe ich hier auch schon öfters beschrieben. Ich habe eine Abneigung gegen eBikes, aber aus Prinzip. Trotzdem weiß ich ganz genau, was sich am eBike Markt tut und ich bin um (fast!!!) jeden eBiker froh, den ich sehe. Ich bin auch immer sehr freundlich zu denen, die zu mir aber nur selten, obwohl ich auch echtes Interesse an ihrer Sportausübung hätte.
Ich seh's nicht mal wie @marx., dass wir zu viele Mountainbiker haben. Wir haben "nur" zu viele Idioten und eBikes werden dieses Problem stark katalysieren.
Im Vergleich dazu ist der Gravel Bike Hype komplett trivial. Die fahren eh nur dort, wo schon alles kaputt ist.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.725
Ich hab die abstimmung damals verpasst.

Ich bin grundsätzlich interessiert an jedem fahrrad und les auch viel auf emtb news.
Auch gravelbikes find ich sehr hübsch. Und ich kann den e-gravel test kaum erwarten.
Ich finds hochinteressant welche bikes die leute benötigen um spass auf bestimmten Strecken oder überhaupt spass zu haben. Und wie gut sich ihre fahrtechnik und linienwahl damit entwickelt.
Ich persönlich hab das mtb game noch lange nicht durchgespielt. Da gibts noch einige level bevors mir langweilig wird.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.173
Der Einsatz eines Motors bei gesundheitlicher Beeinträchtigung (und natürlich auch ohne ;) ) ist natürlich absolut ok, es passt halt irgendwie nicht so richtig zu der Gattung Gravel, wo es ja häufig eher um Strecke und Ausdauer geht und es wirkt dann ein bißchen so, als wolle man halt mit aller Gewalt auch noch diesen Trend mitmachen.
Dieser Trend wird gemacht (werden), denn es geht darum, die guten Verkaufszahlen des letzten Jahres zu toppen. Oder darum, nachdem Herrn und Frau Müller ihre E-Mofa im Keller stehen haben (und es nicht mehr nach oben bekommen :D), noch weiteren Kunden Elektroantriebe zu verkaufen. Ob das sinnvoll oder dauerhaft ist oder von jemandem wirklich benötigt wird, ist doch egal.
Hatte die News Headline als... Gravelbike zum Stehenlassen ....war genommen.
War noch nicht ganz wach.
Hab' ich auch so gelesen. Ich war wohl schon müde...
Sofern der Trend anhält wird kein Weg daran vorbeigehen diese Bike-Gattung aufzuspalten, zB. in
  • Road-Gravelbikes, Mountain-Gravelbikes, Commuter-Gravelbikes, Randonneur-Gravelbikes
  • 1x / 2x-Gravelbikes,
  • Dropbar-Gravelbikes, Flatbar-Gravelbikes, TimeTrial-Gravelbikes
  • diverse Exoten wie: Fat-Gravelbikes, BeachCruiser-Gravelbikes, Holland-Gravelbikes usw...
und natürlich die Elektrifizierung der jeweiligen Sparten...
Die Fahrradindustrie geht in den letzten Jahren genau den gleiche Weg wie vor 20 Jahren die Musikindustrie. Anstatt sich auf sinnvolle Genres zu beschränken und die ganz speziellen Sachen den kleinen Firmen zu überlassen, versuchen sie, jede Nische zu bedienen. Und nicht genug damit - sie schaffen auch noch ständig neue Nischen. Neue Kategorien von Fahrrädern, neue Achsbreiten, andere Fegengröße, und so weiter.

Letztlich schaufeln sie damit ihr eigenes Grab, denn ein solches Übermaß an Diversifizierung kann auf Dauer keinen Profit abwerfen. Trotz enormer Preise, die vom Käufer schon heute verlangt werden und die in Zukunft wohl weiter steigen werden.
Ich bin auch immer sehr freundlich zu denen, die zu mir aber nur selten, obwohl ich auch echtes Interesse an ihrer Sportausübung hätte.
Ein echter Brüller... :hüpf:
 

HaiRaider66

Hardtail seit '76 ;-)
Dabei seit
11. November 2017
Punkte Reaktionen
2.180
Ort
Lohmar
Gravel ist für mich: Halt einfach fahren aber halt nichts grobes.
Das ein MTB Lenker ergonomischer sein soll, na ich weiß ja nicht. Fahr mein Niner RLT9 grad mit Flatbar und bau es die Woche wieder auf Dropbar um. Ist einfach angenehmer sobald man 20+ km unterwegs ist.

Gravel Bikes haben ja auch ganz andere Geometrien. Also viel aufrechter. Mehr schon beim Flatbar das ich viel mehr Liege und mehr Druck auf den Händen habe. Bei kleinen Touren alles easy aber wenn es länger wird, nervt es.

Für mich haben die Radels schon seine Berechtigung und würde ich auch immer vorziehen wenn ich nichts gefedertes brauche und halt nen Mix aus Asphalt und Schotter wegen fahre.
Wenn ich mein Niner RLT mit Dropbar fahren würde, ginge das bei meiner Statur nur mit einem sehr steilen Vorbau, sieht sch.. aus. Also SQLab Flatbar mit großem Backsweep und Innerbarends, da habe ich genügend Griffpositionen und auch nach 130 km keine Probleme mit den Händen. Ergonomie ist immer sehr individuell.
 
Dabei seit
23. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
18.473
Ort
Niederbayern
Sofern der Trend anhält wird kein Weg daran vorbeigehen diese Bike-Gattung aufzuspalten, zB. in
  • Road-Gravelbikes, Mountain-Gravelbikes, Commuter-Gravelbikes, Randonneur-Gravelbikes
  • 1x / 2x-Gravelbikes,
  • Dropbar-Gravelbikes, Flatbar-Gravelbikes, TimeTrial-Gravelbikes
  • diverse Exoten wie: Fat-Gravelbikes, BeachCruiser-Gravelbikes, Holland-Gravelbikes usw...
und natürlich die Elektrifizierung der jeweiligen Sparten...
Du hast das down-gravelbike vergessen :o
 
Dabei seit
1. Februar 2014
Punkte Reaktionen
211
Ort
Munich
Ich find übrigens das Focus Gravel richtig cool...

ansonsten ist HABEN besser als BRAUCHEN, ich hab für jedes Wetter, jeden Untergrund ein Bike.
Und persönlich erinnert mich das Gravel an die frühen 90er, da gabs noch Bikes ohne Federung. Is wirklich so...
von daher wollte ich schon lange wieder sowas "einfaches". Hat nämlich auch den Vorteil, wo nix ist muss nix gewartet werden und geht a nix kaputt.

BTW: was mir auf keinen Fall ins Haus kommt, ist ein RR. Ich mag einfach die Lycras nicht....
und mit nem BatterieBike kannst mia a gstohln bleiben... zumindest bis i 60 oder so bin.

5 Tonnen Flachs
 
Dabei seit
1. Februar 2014
Punkte Reaktionen
211
Ort
Munich
Du kannst auf dem RR doch tragen, was du willst...
sorry, fehlerhafte Wortwahl,
ich mag die Jungs nicht, die in Lycra stecken.
Dummerweise sind die Jungs in der Regel dort unterwegs, wo Straßenraum knapp ist, und wenn 3 von denen nebeneinander unterwegs sind, kommt man selbst mit nem schnellen Moped nicht gleich an denen vorbei...

BTW: der größte Nachteil am Gravel Bike ist, dass mich ständig RR Fahrer grüßen....:aetsch::aetsch:
und ich ständig genau hinschauen muss, ist das ein RR oder ein GRAVEL, den ich dann natürlich zurückgrüße :i2:
 

umtreiber

Adnimistrator
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
393
Ort
minga
sorry, fehlerhafte Wortwahl,
ich mag die Jungs nicht, die in Lycra stecken.
Dummerweise sind die Jungs in der Regel dort unterwegs, wo Straßenraum knapp ist, und wenn 3 von denen nebeneinander unterwegs sind, kommt man selbst mit nem schnellen Moped nicht gleich an denen vorbei...

BTW: der größte Nachteil am Gravel Bike ist, dass mich ständig RR Fahrer grüßen....:aetsch::aetsch:
und ich ständig genau hinschauen muss, ist das ein RR oder ein GRAVEL, den ich dann natürlich zurückgrüße :i2:
Wenn Du so oft auf RR Fahrer triffst, fährst du mit deinem Corratec C1 einfach zu viel Teer. Dafür ist das tolle bike ja garnicht geeignet, es ist für Grawel konstruiert. Lösung: da du für jedes Wetter, jeden Untergrund ein Bike willst könntest du dir ja noch ein Corratec Rennrad kaufen - HABEN ist besser als BRAUCHEN.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.715
sorry, fehlerhafte Wortwahl,
ich mag die Jungs nicht, die in Lycra stecken.
Dummerweise sind die Jungs in der Regel dort unterwegs, wo Straßenraum knapp ist, und wenn 3 von denen nebeneinander unterwegs sind, kommt man selbst mit nem schnellen Moped nicht gleich an denen vorbei...

BTW: der größte Nachteil am Gravel Bike ist, dass mich ständig RR Fahrer grüßen....:aetsch::aetsch:
und ich ständig genau hinschauen muss, ist das ein RR oder ein GRAVEL, den ich dann natürlich zurückgrüße :i2:

Irgendwie alberner Beitrag :ka:. Ich grüße die Menschen, die mir entgegenkommen, da ist mir doch egal, ob ich mit dem RR am Gravel vorbeifahre, mit dem CC-HT am Trail-E-Bike oder mit dem Endro am Wanderer.

Und du fährst kein Rennrad, weil andere Rennradfahrer Lycra tragen und drei nebeneinanderfahren...??? Alles komisch...
 
Dabei seit
1. Februar 2014
Punkte Reaktionen
211
Ort
Munich
Wenn Du so oft auf RR Fahrer triffst, fährst du mit deinem Corratec C1 einfach zu viel Teer. Dafür ist das tolle bike ja garnicht geeignet, es ist für Grawel konstruiert. Lösung: da du für jedes Wetter, jeden Untergrund ein Bike willst könntest du dir ja noch ein Corratec Rennrad kaufen - HABEN ist besser als BRAUCHEN.
Wir könnten jetzt über die jeweilige Wohnsituation debattieren, aber das würde den Rahmen sprengen.
Nimm es einfach so hin, dass ich auf dem Weg in die Pampa TEER benutzen muss.....
 
Dabei seit
1. Februar 2014
Punkte Reaktionen
211
Ort
Munich
Irgendwie alberner Beitrag :ka:. Ich grüße die Menschen, die mir entgegenkommen, da ist mir doch egal, ob ich mit dem RR am Gravel vorbeifahre, mit dem CC-HT am Trail-E-Bike oder mit dem Endro am Wanderer.

Und du fährst kein Rennrad, weil andere Rennradfahrer Lycra tragen und drei nebeneinanderfahren...??? Alles komisch...
Du darfst gerne Gott un die Welt grüßen.
Ich seh da keinen Sinn drin. Wenn mich Mopedfahrer mit Stahlhelm grüßen, oder sonstige Chopper und Enduristen, die in jeder Kurve aufgrund Geschwindigkeitsmangel umzufallen drohen, bekomm ich immer Lachanfälle. Das gleiche gilt im übrigen auch für PKWs, wie auch für Mountainbiker.

Ich geb zu, Anfang der 90er, als mountainbiken noch in den Kinderschuhen steckte, man vereinzelte "Kollegen" in der Wildnis traff, JA, da hab sogar ich freundlich gegrüßt und und ein Schwätzken gesucht.
Das ist aber 30 Jahre her. Mittlerweile kann ja jeder XXXXX mit seinem Batteriemoped in den Wald fahren, sollte das ein Grund für einen Gruß sein?

Wenn ich jeden der mich grüßt, egal mit 2 Rad oder 4 Rad, auch winken müsste, könnte ich mir meinen linken Arm gleich oben festtackern....

Eigentlich wird mein Beitrag viel zu lang.
Ich grüße nicht jeden. Punkt!
Ich mag (harmlos formuliert) keine RR. Punkt!

Wenn DU (Ihr)= das anders seht, bitte. Jeder hat seine Meinung, und ich kann sehr gut damit leben, dass meine nicht von anderen geteilt wird.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.398
Du darfst gerne Gott un die Welt grüßen.
Ich seh da keinen Sinn drin. Wenn mich Mopedfahrer mit Stahlhelm grüßen, oder sonstige Chopper und Enduristen, die in jeder Kurve aufgrund Geschwindigkeitsmangel umzufallen drohen, bekomm ich immer Lachanfälle. Das gleiche gilt im übrigen auch für PKWs, wie auch für Mountainbiker.

Ich geb zu, Anfang der 90er, als mountainbiken noch in den Kinderschuhen steckte, man vereinzelte "Kollegen" in der Wildnis traff, JA, da hab sogar ich freundlich gegrüßt und und ein Schwätzken gesucht.
Das ist aber 30 Jahre her. Mittlerweile kann ja jeder XXXXX mit seinem Batteriemoped in den Wald fahren, sollte das ein Grund für einen Gruß sein?

Wenn ich jeden der mich grüßt, egal mit 2 Rad oder 4 Rad, auch winken müsste, könnte ich mir meinen linken Arm gleich oben festtackern....

Eigentlich wird mein Beitrag viel zu lang.
Ich grüße nicht jeden. Punkt!
Ich mag (harmlos formuliert) keine RR. Punkt!

Wenn DU (Ihr)= das anders seht, bitte. Jeder hat seine Meinung, und ich kann sehr gut damit leben, dass meine nicht von anderen geteilt wird.

Du tust mir echt leid.

So viele pauschale Vorurteile und Verallgemeinerungen.

Wenn man den Charakter oder die Wertigkeit des Gegenüber daran festmacht auf welchem Gefährt er sitzt ist aber ganz schön was schiefgelaufen.
 
Oben