Neues Fully (Trail+Enduro,Trailtour) gesucht nach langem Warten

Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Hallo an alle,

Ich brauche nochmal eine Beratung wegen eines neuen Fullys.

Vor ca einem halben Jahr habe ich mich von meinem 26 Zoll Hardtail aufgrund des Alters getrennt.

Seitdem fahre ich auf einem Votec VRX Pro Gravel. Dies dient zur Arbeit und zurück und für längere Touren (größer 70KM). Geplant war schon damals direkt noch ein Zweitrad( Fully) fürs grobe. Leider kamen private Dinge dazwischen und das Budget war weg.

Seitdem habe ich mir in den Bike Parks und für Trails Bikes geliehen, aber da das Budget jetzt wieder da ist, ist es Zeit für ein Zweitbike für den Bereich Offroad , Trail, Enduro mit dem man aber auch einmal eine 50-70km Tour fahren kann.

Mein Profil:

Größe: 181cm

Schrittlänge: 87cm

Gewicht: naked 81kg

Einsatzbereich:


- Bikepark Winterberg, Willingen etc. aber keine Riesen Roadgaps oder Kicker aber schon so Sprünge bis ich sag mal 1,2-1,5m, doubles etc, bin schon der eher schnelle Fahrer und kein Anfänger ; Anteil ca. 40%

- Trails in meiner Heimat Bad Endbach, Marburg, Brilon, Winterberg, Willingen, Taunuskreis etc ; Anteil ca. 60%

- Und auf den Hometrails daheim, wohne auf ca 600m, da gib es schon ein paar schöne steile Abfahrten und Naturtrails


An welche Bikes habe ich gedacht:

- Da ich morgen in Dortmund bin werde ich mir das Last Glen anschauen und Coal tendiere aber zu 29er

- In Olpe wäre ein Propain Testcenter wo ich das hugene testen kann

- In Brilon hätte ich noch den Liquid life Shop die haben eine größere Auswahl

- Cube c62 150 würde mir noch einfallen

- Mondraker Foxy29 R

Ich bin in Brilon ein Foxy 27.5 XR gefahren und ein Yeti SB4.5. Das Foxy war sehr geil in den Anliegern und bei Drops, das Yeti musste man irgendwie viel mehr in die Anlieger drücken ich sag mal das Handling beim Foxy war besser. Ka ob es an der Geometrie lag. Das nur am Rande aber evt hilft es.

Jez das wichtige BUDGET und Pflichtaustattung:


- Budget 4000€ maximal 4500€ (das Last Glen und das Propain gäbe es für 4200) bin auch Gebrauchten nicht abgeneigt wenn es da einen Schnapper gibt

- 1x12 am liebsten GX Eagle oder Gx Eagle mit Carbon Kurbel , XT gibt es noch nicht am Markt in 1x12

-keine Dämpfer wie bei den YT´s also so quer im Rahmen, gefällt mir optisch einfach nicht und auch wegen Trinkflasche einfach nicht praktisch für mich

- Ob Rock Shox Pike / Lyrik oder Fox ist mir egal ist beides denke ich sehr gut, andere Marken kenne ich nicht so

- Eigenbau war auch erst eine Option habe schon paar Räder zusammengebaut, aber Glen Rahmen und Teile selber kaufen kommt mich rechnerisch deutlich teurer

So das wären erstmal die Fakten. Falls ich etwas vergessen habe gerne drauf hinweisen oder Fragen.


Viele Grüße

VWGT
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Mal schauen hehe.
Trek slash hätte ich noch im Kopf aber evt zuviel des Guten und bergauf zu träge.

Erklimme die trails vorher gerne selber.
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
@lukutus : das Alutech Tomane ist raus. Hat die selbe Konstruktion wie die YT´s. Ich mag einfach noch Platz für ne Trinkflasche haben.

So ich war gestern bei Last und konnte mir mal ein Bild machen. Echt sehr nette Leute da das vorweg Zeit genommen alles erklärt auf alle Fragen eingegangen. Getestet habe ich im Hof das Last Glen in L und das Clay in L . Rahmengröße L ist definitiv die Größe die ich brauche.

Zu den beiden Rädern. Ich habe mich vom Sitzgefühl und der Kontrolle über die Bikes sofort bei beiden wohl gefühlt. Das Clay war gefüllt agiler hat einen etwas steileren Lenkwinkel. Das Glen hat einen flacheren Lenkwinkel man hat das Vorderrad etwas mehr vor sich. Und kann sich da vom Gefühl her schön reinlegen. Tendenz ist zum Glen, einziger Gedanke ob es agil genug ist auf dem Trail die 29er Räder sind doch schon merkbar größer. Von der Ausstattung würde ich das Glen oder Clay in der Trail Variante nehmen mit Lyrik Ultimate 160mm und Maxxis Minion DHR statt den Schwalbe Magic Marry.

Ich werde mir das Hugene noch ansehen einfach weil es auch nicht weit weg ist zum testen und bei dem Preis wollte ich schon mehrere Räder vergleichen.
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Also die Wahl ist gefallen es wird das Last Glen.

Von der Ausstattung her würde ich es wie folgt nehmen in der Trail Variante:

ForkRock Shox Pike Select+ RC Debonair,150 mm, 42 mm Offset, Boost
ShockRock Shox Super Deluxe Select+ RT Debonair
HeadsetCane Creek 40
StemKore Repute, length 35 mm
HandlebarKore OCD, width 800 mm, 20 mm rise
GripsKore Contour
BrakesSram G2 RSC 200 mm front, 180 mm rear
ShifterSram GX Eagle, 12-s
DerailleurSram GX Eagle, 12-s
CrankSram Descendant 7k, 30 T, length 175 mm
Bottom BracketSram DUB BSA, 73 mm
ChainSram GX Eagle
CassetteSram XG 1275 Eagle, 10-50 T
WheelsetDT Swiss E 1700 Spline, 30 mm inner width, 15x110 & 12x148 Boost
Tire FrontSchwalbe Magic Mary 29x2.35, TL-Easy, SnakeSkin, Addix Soft
Tire RearSchwalbe Nobby Nic 29x2.35, TL-Easy, SnakeSkin, Addix Speedgrip
TubeSchwalbe SV19A
SaddleKore Conex
Seat PostBikeyoke Divine incl. Triggy 31.6 mm, length 185 mm
Seat Clamp77designz 34.9 mm bolt
Rear AxleDT Swiss RWS
Pedalsnot included
Weight13,7 kg


Aber abweichend davon mit folgenden Änderungen:

  • Rock Shox Lyrik Ultimate 160m
  • Tubeless
  • Statt den Schwalbe Reifen die Kombi aus der Race Variante mit Maxxis Highroller II 29x2.5 vorne und DHR II 29x2.4 hinten
  • Die Sram G2 kenne ich nicht würde ich entweder ohne Bremse dann nehmen und ne Formula Cura nachrüsten weil ich die kenne oder aber die G2 nehmen und testen und bei nicht gefallen dann verkaufen.

Was haltet ihr davon?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.679
Ort
Leipzig
Die G2 ist die aktualisierte Guide. Wenn es keine Code zur Auswahl gibt...
Auswahl ist super, wobei die Lyrik jetzt nicht unbedingt nötig wäre.
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Wollte gerne eine Gabel in schwarz Hochglanz ein wenig wegen der Optik und da gibt es die pike ultimate 150mm oder die Lyrik ultimate 160mm. Kosten aber beide den gleichen Aufpreis, da hab ich gedacht die Lyrik ist da die bessere Wahl.

Die maxxis Reifen kosten in Kombi sogar weniger als die Schwalbe wobei ich vorne auch gerne dhr II gehabt hätte aber der high roller wird auch gehen.

Denkt ihr ich sollte eher die Pike ultimate nehmen bei gleichem Preis zur Lyrik?
 

zonz1984

Bananenrepublikaner
Dabei seit
15. April 2015
Punkte Reaktionen
273
Ort
Krems an der Donau
Also die Wahl ist gefallen es wird das Last Glen.

Von der Ausstattung her würde ich es wie folgt nehmen in der Trail Variante:


ForkRock Shox Pike Select+ RC Debonair,150 mm, 42 mm Offset, Boost
ShockRock Shox Super Deluxe Select+ RT Debonair
HeadsetCane Creek 40
StemKore Repute, length 35 mm
HandlebarKore OCD, width 800 mm, 20 mm rise
GripsKore Contour
BrakesSram G2 RSC 200 mm front, 180 mm rear
ShifterSram GX Eagle, 12-s
DerailleurSram GX Eagle, 12-s
CrankSram Descendant 7k, 30 T, length 175 mm
Bottom BracketSram DUB BSA, 73 mm
ChainSram GX Eagle
CassetteSram XG 1275 Eagle, 10-50 T
WheelsetDT Swiss E 1700 Spline, 30 mm inner width, 15x110 & 12x148 Boost
Tire FrontSchwalbe Magic Mary 29x2.35, TL-Easy, SnakeSkin, Addix Soft
Tire RearSchwalbe Nobby Nic 29x2.35, TL-Easy, SnakeSkin, Addix Speedgrip
TubeSchwalbe SV19A
SaddleKore Conex
Seat PostBikeyoke Divine incl. Triggy 31.6 mm, length 185 mm
Seat Clamp77designz 34.9 mm bolt
Rear AxleDT Swiss RWS
Pedalsnot included
Weight13,7 kg


Aber abweichend davon mit folgenden Änderungen:

  • Rock Shox Lyrik Ultimate 160m
  • Tubeless
  • Statt den Schwalbe Reifen die Kombi aus der Race Variante mit Maxxis Highroller II 29x2.5 vorne und DHR II 29x2.4 hinten
  • Die Sram G2 kenne ich nicht würde ich entweder ohne Bremse dann nehmen und ne Formula Cura nachrüsten weil ich die kenne oder aber die G2 nehmen und testen und bei nicht gefallen dann verkaufen.

Was haltet ihr davon?


Absolut in Ordnung, würd mir auch gut gefallen. Das kostet dir jetzt die besagten EUR 4200 in der "aufgerüsteten" Variane?
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
noch eine letzte Frage.

Wenn ich die Sram G2 RSC nicht nehme wären es 200 euro weniger.

Jetzt war die Überlegung eine

Magura MT5 zu nehmen mit HC Storm Scheiben wären 230€

oder eine

Formula Cura Mischung aus 4 vorne und 2 hinten mit 203+180er Scheiben 250€

was denkt ihr.

Die Sram G2 kenne ich halt nicht. Die Guide schon und die wird bei längeren Abfahrten schwächer.

Ist die G2 mehr wie die Code oder mehr wie die Guide?

Oder noch jemand eine Idee.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
5.019
MT5 klingt vernünftig.
Ist Geschmacksache ob man die Modulation von SRAM mag oder lieber mehr Bums haben will.
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Tendenz im Moment ist die cura 2 soll von der Bremspower gleich der mt5 sein. Und wenn es nicht reicht könnte ich immernoch auf die cura 4 vorne wechseln.
 

Herr Latz

Radfahrer
Dabei seit
11. Juli 2007
Punkte Reaktionen
223
Ort
München
Ich finde die Hebelergonomie von der MT5/7 nicht gut. Der Drehpunkt ist zu weit vom Lenker weg. Sram würde ich auch eher ausschließen weil ich die in punkto Wartung immer als sehr unangenehm wahrgenommen habe. Würde vermutlich der Cura ne Chance geben.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.921
Ort
Wien/ KLBG
Tendenz im Moment ist die cura 2 soll von der Bremspower gleich der mt5 sein. Und wenn es nicht reicht könnte ich immernoch auf die cura 4 vorne wechseln.
Cura- Qualitativ hochwertiger als die Magura, vor allem die Bremshebel.
Die Cura 2 sind auch standfest genug denke ich mit 203mm Scheiben vorne und hinten- gibt's für 200€ mit Scheiben.... Oder gebraucht ein Schnäppchen suchen

Bisher ist die Cura die angenehmste Bremse die ich hatte, die Guide brauchen leider viel mehr Kraft damit sie richtig zubeißen
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Heute bin ich noch dazu gekommen das hugene zu testen

Federgabel:Fox Float Factory Grip2 36 Kashima
Dämpfer:Fox Float DPX2 3-Pos Schalthebel:Sram GX Eagle (1X12)
:Sram GX Eagle (1X12)
Kassette: Sram XG1275 10/50 (1X12)
Kurbel:Truvativ Descendant Eagle Carbon
Innenlager:innenlager BSA DUB
Kette:Kette Sram CN GX Eagle
Lenker:Sixpack Millenium
Vorbau:Sixpack Leader
Sattelstütze:Bikeyoke Revive
Sattel:Sixpack Kamikaze Sattel
Bremsen:Formula Cura
€Laufradsatz:propain ZTR FLOW MK 3 - 29"
Reifen Vorderrad:Schwalbe Magic Mary Evo SS0€
Reifen Hinterrad:Schwalbe Hans Dampf Evo SS

Kostet genau das gleiche wie das Last. Aber Fox Fahrwerk gegenüber Rock shox aber in der Front 10mm weniger federweg.

Bestellen werde ich heute Abend

Die Bikes fuhren sich beide klasse. Propain nicht so lang aber gefühlt auch nicht agiler eher gleich .

Was denkt ihr welches BIKE eher was wäre . Wie gesagt finde beide Klasse
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.921
Ort
Wien/ KLBG
Wenn dir beide gefallen haben nimm das, wo der Bauch das besser Gefühl hat (oder das Herz)...sonst ärgerst du dich später wenn du Mal das Bike am Trails siehst ;)

Hugene hat längere Kettenstreben, dadurch wahrscheinlich ne ausgewogenere Fahrposition- aber nur ne Vermutung.

Lass dir nix einreden wenn du beide gefahren bist- einfach das wo du mehr Spaß damit hast
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
Ja freue mich drauf Bilder gibt's dann wenn es da ist. Gerade noch ne formula cura mit entlüftungskit neuem Öl und 2 paar neuer trickstuff power Beläge geschossen für 140.

Jez noch auf der Suche nach Scheiben.

Tendiere zu den monolithic oder den dächle
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte Reaktionen
102
So hier noch eine Rückmeldung. Glen ist angekommen und hat heute das erste mal im Flowtrail Bad Endbach gearbeitet. Bergauf einfach super. Wenn es ganz steil wird wird das Vorderrad etwas leicht und steigt ein wenig evt mal mit Lenker Höhe oder Vorbau Länge experimentieren.

Bergab mega spaßig und auch mir agil genug.

Anbei nochmal Bilder

903954

903955

903958

903959
 
Oben