neues Getriebe-Bike bei N ?

Dabei seit
2. Januar 2004
Punkte Reaktionen
990
Ort
Wolfsburg

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.798
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Interessanter finde ich die Gabel.
Weißt du was es ist ?

Edit: wohl ne Ext 😳
Das ist dann wohl der spannendste Teil am dem Monster.
Wo genau fährt man damit jetzt ? Im Strassenverkehr oder MX Strecke ? Wald darf man nicht, Bikepark mit einem 65 kg Moped wohl auch nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 560658

Guest
Ganz egal wie man das Ding findet - mit 'Getriebe-Bike' hat das herzlich wenig zu tun.

Hier im Fred leider völlig fehl am Platz.
Unter Getriebe-Bike stell ich mir anderes vor (bzw. habe andere Wünsche...)
 

Tyrolens

E-Biker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
Hottentottenstaat
Mich irritiert die Prioritäten Setzung. Ist der Markt für solche Motorräder so groß?
Selbst wenn wir uns nur auf E-Bikes fokussieren, hat doch Nicolai auch dort noch genug offene Baustellen. Es gibt kein Light-E-MTB, das E-Boxx hat nach wie vor nur 160 mm Federweg bei schmalen 55 mm Hub, der Akku hat schmale 625 Wh (der Range Extender ist auch etwas holprig integriert) und uns allen fehlt doch nach wie vor ein E-Bike mit richtigem Getriebe.
Also wenn ich was bauen würde, dann ein legales E-MTB, mit ordentlich Reichtweite (1.200 Wh Akku) und einem Motor, der das legal maximal mögliche ausnutzt und zwar auf Dauer. Da sprechen wir dann von 600 W Leistung über zwei Stunden. 200 mm Federweg vorne und hinten, versteht sich eh von selbst. Das ganze mit richtigem Getriebe und wenn's dann 30 kg wiegt, ist das noch immer einigermaßen leicht über einen Zaun o.ä. zu wuchten.
 
Dabei seit
1. Februar 2018
Punkte Reaktionen
156
Mich irritiert die Prioritäten Setzung. Ist der Markt für solche Motorräder so groß?
Selbst wenn wir uns nur auf E-Bikes fokussieren, hat doch Nicolai auch dort noch genug offene Baustellen. Es gibt kein Light-E-MTB, das E-Boxx hat nach wie vor nur 160 mm Federweg bei schmalen 55 mm Hub, der Akku hat schmale 625 Wh (der Range Extender ist auch etwas holprig integriert) und uns allen fehlt doch nach wie vor ein E-Bike mit richtigem Getriebe.
Also wenn ich was bauen würde, dann ein legales E-MTB, mit ordentlich Reichtweite (1.200 Wh Akku) und einem Motor, der das legal maximal mögliche ausnutzt und zwar auf Dauer. Da sprechen wir dann von 600 W Leistung über zwei Stunden. 200 mm Federweg vorne und hinten, versteht sich eh von selbst. Das ganze mit richtigem Getriebe und wenn's dann 30 kg wiegt, ist das noch immer einigermaßen leicht über einen Zaun o.ä. zu wuchten.
Kommt auf die Höhe des Zauns an! ;)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.798
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das schöne ist, Kalle kann machen worauf er Bock hat. Das Teil sieht brutal aus.
Als jemand der so gar nix mit ebikes und Mopeds zu tuen hat bleibt das einzig spannende, die Gabel!
 

Tyrolens

E-Biker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
Hottentottenstaat
Na klar kann er das. Für einen Motorradfahrer ist das auch naheliegend.
Aber die Konkurrenz in diesem Segment ist schon nicht ohne. KTM (Motorrad) hast du hier zb als Mitbewerber.

1630480446972.png
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.798
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Infos zur Gabel waren schön
 

Anhänge

  • Screenshot_20210902-074700_Instagram.jpg
    Screenshot_20210902-074700_Instagram.jpg
    179,3 KB · Aufrufe: 52

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.722
Ort
New Sorg
Mich irritiert die Prioritäten Setzung. Ist der Markt für solche Motorräder so groß?
Selbst wenn wir uns nur auf E-Bikes fokussieren, hat doch Nicolai auch dort noch genug offene Baustellen. Es gibt kein Light-E-MTB, das E-Boxx hat nach wie vor nur 160 mm Federweg bei schmalen 55 mm Hub, der Akku hat schmale 625 Wh (der Range Extender ist auch etwas holprig integriert) und uns allen fehlt doch nach wie vor ein E-Bike mit richtigem Getriebe.
Also wenn ich was bauen würde, dann ein legales E-MTB, mit ordentlich Reichtweite (1.200 Wh Akku) und einem Motor, der das legal maximal mögliche ausnutzt und zwar auf Dauer. Da sprechen wir dann von 600 W Leistung über zwei Stunden. 200 mm Federweg vorne und hinten, versteht sich eh von selbst. Das ganze mit richtigem Getriebe und wenn's dann 30 kg wiegt, ist das noch immer einigermaßen leicht über einen Zaun o.ä. zu wuchten.

Teilweise scheints so was zu geben ;)

1630601078916.png


G.:)
 

Tyrolens

E-Biker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
Hottentottenstaat
FEV hat auf der Eurobike einen 1 kW E-Bike Antrieb mit integriertem E-Bike Getriebe vorgestellt.
Was mich irritiert: Nicolai wird das Eboxx Ultra nur mit einem Pinion Getriebe anbieten. Bedeutet für mich, dass Nicolai kein eigenes Getriebe am Start hat. Vielleicht haben sie ja alle Rechte dran an Bosch verkauft und Bosch macht das, was Bosch immer tut: So lange zurück halten, bis die Marktanteile einbrechen.
 
Oben