Neues GT Force Carbon Enduro-Bike: Möge die Macht mit dir sein

Neues GT Force Carbon Enduro-Bike: Möge die Macht mit dir sein

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9HMjFfRm9yY2VfQ2FyYm9uX0JlYXV0eV8wMjI5LXNjYWxlZC5qcGc.jpg
High Pivot-Zuwachs im Hause GT: Genau wie viele kürzlich vorgestellten Enduro-Bikes setzt auch das neue GT Force Carbon auf einen Hinterbau mit hohem Drehpunkt und Kettenumlenkung. Dazu gesellen sich 29"-Laufräder, 170 mm Federweg an der Front und 160 mm am Heck. Alle Infos zum GT Force Carbon gibt's hier.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues GT Force Carbon Enduro-Bike: Möge die Macht mit dir sein

Wie gefällt euch das neue GT Force Carbon?
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
1.133
Dafür, daß GT ja einen wirklich schickes DH baut, ist das Enduro immer noch genauso häßlich wie der Vorgänger... :eek:
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
301
Insgesamt gefällt mir das Bike ganz gut, aber irgendwie finde ich die Steuerrohre bei den meisten neuen Rädern einfach zu fett.

Da es aber kein Alu-Modell gibt hat sich das eh erledigt, zudem warte ich eh schon aufs neue Fahrrad.
Fände es generell immer schön wenn es ein Alu-Modell als Einsteiger Setup gibt. Zum Einstieg in den Sport, Teile tauschen kann man ja immer noch.

Auch wenn die Preise bei GT etwas angenehmer sind, für meinen Geschmack jedenfalls.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
15
Ort
mainz
Insgesamt gefällt mir das Bike ganz gut, aber irgendwie finde ich die Steuerrohre bei den meisten neuen Rädern einfach zu fett.

Da es aber kein Alu-Modell gibt hat sich das eh erledigt, zudem warte ich eh schon aufs neue Fahrrad.
Fände es generell immer schön wenn es ein Alu-Modell als Einsteiger Setup gibt. Zum Einstieg in den Sport, Teile tauschen kann man ja immer noch.

Auch wenn die Preise bei GT etwas angenehmer sind, für meinen Geschmack jedenfalls.
Ich glaube durch die dicken Steuerrohre lassen sich nachträglich Teile zum Anpassen des lenkwinkels oder des reach einbauen. Das ist für EWS Profis unter Umständen wichtig um das Bike an die eigenen Vorlieben anzupassen.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
301
Ich glaube durch die dicken Steuerrohre lassen sich nachträglich Teile zum Anpassen des lenkwinkels oder des reach einbauen. Das ist für EWS Profis unter Umständen wichtig um das Bike an die eigenen Vorlieben anzupassen.

Hat man bei so manchen Hersteller ja schon gesehn, da geb ich dir recht. Auch beim Pivot sieht das ganze auch eher, zumindest für mich, klobig aus. Gerade im vergleich zum Vorbau und Lenker.
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte Reaktionen
495
Schönes Rad. Schade für mich nur, dass zwischen L mit 480 Reach und XL mit 515 Reach irgendwie eine Größe vergessen wurde. Aber schon wieder Geld gespart :D
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
656
Ort
Bonn
Dachte immer das wäre eine Sitzrohrverstärkung, aber jetzt erst erkannt mit 35, dass das schon immer Platz für Schlauch und CO2 Kartusche/Werkzeug sein sollte! Man lernt nie aus! :D

Super schönes Rad, aber krass das jetzt nach und nach umgeschwenkt wird auf High Pivot mit Kettenumlenkung!

Preislich endlich mal wieder was Bezahlbareres mit durchweg durchdachten Ausstattungen aber ich vermisse so die "Haben woll" Ausstattung! Vielleicht eine Team Edition mit Fox Fahrwerk, Flow EX Felgen und blau/gelber Lackierung! Das wärs noch!
 
Zuletzt bearbeitet:

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.898
HP war für mich bisher nie wirklich Thema. Aber die Kommentare hier dazu finde ich spannend. Der Nutzen scheint kein enormer, weltbewegender zu sein. Aber jede Verbesserung ist ja immerhin eine, ist sie auch noch so klein.

Das Bike an sich gefällt mir. Nur den Witwenbuckel am Oberrohr finde ich grundsätzlich hässlich. Das sieht bei keinem Hersteller gut aus.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.975
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei dem Rahmen Gewicht weiß man warum das topmodell den Luftdämpfer und ne Zeb drin hat, mit Fox wärst bei dem Rahmengewicht und coil ne ganze Ecke schwerer.
Die Teambikes sehen auch bedeutend besser aus.
 

Anhänge

  • 2580835-h6yr2sfo3mt2-gtlansering_brage_fullsize_118-large.jpg
    2580835-h6yr2sfo3mt2-gtlansering_brage_fullsize_118-large.jpg
    364,8 KB · Aufrufe: 94
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
278
Ort
Wipperfürth/Erfurt
Ich finde gerade spannend zu beobachten, wie verschieden die HPP-Bikes umgesetzt werden. Bin gespannt zu sehen ob es am Ende einen Konsens auf die Höhe des Drehpunktes gibt, oder ob da je nach Einsatzbereich, Hinterbaukonzept (1- oder 4-gelenker...) oder "Bikecharkter" verschiedene Höhen Sinn ergeben.
Das GT ist ja scheinbar am anderen Extrem im Vergleich zu z.B. Commencal.
 

dasK

durchaus ausbaufähig
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
1.898
Bin gespannt zu sehen ob es am Ende einen Konsens auf die Höhe des Drehpunktes gibt, oder ob da je nach Einsatzbereich, Hinterbaukonzept (1- oder 4-gelenker...) oder "Bikecharkter" verschiedene Höhen Sinn ergeben.
Das GT ist ja scheinbar am anderen Extrem im Vergleich zu z.B. Commencal.
Wirkt sich das irgendwie auf die Entwicklung oder Festlegung von technischen Standards aus? Oder kann gelinde gesagt jeder Hersteller da machen, was er will, weil es Teile etc. nicht berührt?
 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
278
Ort
Wipperfürth/Erfurt
Je höher der Drehpunkt desto weiter weicht das Hinterrad nach hinten aus und das mit allen Vor- und Nachteilen. Aber wo liegt das Optimum bzw. gibt es das überhaupt? 🤷

Als Begrenzung gibt es einige Patente aber neue Standards die bestehende Anbauteile betreffen sehe ich nicht.
 

swindle

...dann geh doch zu Netto!
Dabei seit
16. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
355
Ort
Allgäu
Ich oute mich jetzt einfach mal: Passen die "normalen" Kettenlängen die man bekommt beim Austausch ohne weiteres bei highpivot bikes, oder muss ich mir gar 2 Packungen kaufen?
 
Dabei seit
30. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
278
Ort
Wipperfürth/Erfurt
bei vielen reicht eine Kette, kann aber schon sein, dass bei den größeren Rahmen/längeren Kettenstreben das nicht mehr ausreicht.

Da aber immer mehr Firmen auf den HPP Zug aufteigen, kann ich mir gut vorstellen, dass dies in Zukunft bei den Herstellern von Ketten Berücksichtigung findet und längere Varianten angeboten werden.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.616
Pinkbike lag bei Rahmengröße L bei 16,22kg und das ohne Pedale und ob da schon Milch drin ist weiß ich auch nicht. Macht Fahrfertig dann schon fast 17kg. Schon extrem was einem heute für über 6000€ als Top Modell angeboten wird. Zumal der Rahmen ja allein schon mindestens ein halbes Kilo zu schwer ist. Das bei dem Preis dann auch noch ein Eigenmarken Alu Lenker ran kommt ist schon schwach.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.616
bei vielen reicht eine Kette, kann aber schon sein, dass bei den größeren Rahmen/längeren Kettenstreben das nicht mehr ausreicht.

Da aber immer mehr Firmen auf den HPP Zug aufteigen, kann ich mir gut vorstellen, dass dies in Zukunft bei den Herstellern von Ketten Berücksichtigung findet und längere Varianten angeboten werden.
Du meinst das bei der aktuellen schlechten Verfügbarkeit von Teilen die auf einmal anfangen längere Ketten ins Programm auf zu nehmen?
 
Oben