Neues Hardtail bis max. 2.100€

Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,
da ich gänzlich neu in der Materie bin und mich nicht wirklich gut auskenne, hoffe ich etwas auf eure Tipps und Hilfe.

Ich suche ein neues Hardtail (29 Zoll) bis max. 2.100 €. Damit möchte ich Touren am Rhein entlang, durch Weinberge, die umliegenden Wälder und kleiner deutsche Mittelgebirge fahren, also mal Straßen, Schotterwege, Waldwege, Wiesen u.ä..

Ich bin 187cm groß mit einer Schrittlänge von 86-87cm (ohne Schuhe).

Bei meiner bisherigen Suche habe ich folgende Bikes ins Auge gefasst, jedoch fällt es mir noch schwer, die Auswahl weiter einzugrenzen:
Rose Psycho Path 3 2.099€ Link Psycho Path 3
Radon Jealous AL 10.0 SL 2.099€ Link Jealous AL 10.0 SL
Bulls Bushmaster S 29 2.049€ Link Bulls Bushmaster S 29
Cube Reaction C:62 Race 2.049€ Link Reaction C:62 Race
Radon Jealous AL 10.0 1.849€ Link Jealous AL 10.0
Canyon Grand Canyon 9 1.799€ Link Grand Canyon 9
Bulls Copperhead 3S 29 1.549€ Link Copperhead 3S 29

Gibt es eine Marke, die man aktuell eher nicht kaufen sollte? Ist das Jealous AL 10.0 SL soviel besser als das Jealous AL 10.0? Worauf muss ich bei der Geometrie achten?
 
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
1
D

Deleted 567386

Guest
Alma M30 oder Radon Jealous 10.0 (bei gleichem Preis) was sind die Pros und Contras für diese Fahrräder ?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.076
Ort
Allgäu
D

Deleted 567386

Guest
Eigentlich meinte ich das radon 10.0 Al

Orbea wiegt laut Herstellerangaben 11.25kg und das Radon 9.2kg.
Irgendwo müssen die 2kg ja eingespart worden sein.

Ich hab mir mal das Orbea als B-Ware (Lackschäden) für 1540 gesichert.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.076
Ort
Allgäu
Ist es schlechter bei einem Versender zu bestellen?
Nein aber der Vergleich ein 4.000€ vom Versender mit einem Händlerbike für 2.100€ zu vergleichen ist lachhaft.
Da weiß jeder Blinder was besser ausgestattet ist.

Verfügbar ist es noch in XL. Laut deren Empfehlung bin ich am oberen Rand von L.
Ich bin 1,86m mit SL 88cm und würde blind das XL kaufen und eventuell mit einem 70mm Vorbau kombinieren.
Schau mal hier die Größenempfehlung auf der Orbea HP an

Ab 1,85m XL.
Falls du jedoch eine Dropper nachrüsten willst, wird halt max ca. 120mm gehen. Aber an so einem Bike reichen bereits 100-110mm.

Mir sagt das Tool von XXL auch L, ich weiß aber aus Erfahrung dass mir so ein L nicht passt. Hab es probiert beim BMC Twostroke in L, war mir zu kurz.
Zur Vorstellung, mein Bike gleich Lang mit 50mm Vorbau aber höherer (deutlich) Front bei 1,86m.

Ich hatte bei der Filialverfügbarkeit geschaut. Ist es nicht grundsätzlich ratsam, vor einem Kauf mal Probe zu sitzen?
Theoretisch ja, aber
da ich gänzlich neu in der Materie bin und mich nicht wirklich gut auskenne, hoffe ich etwas auf eure Tipps und Hilfe.
was willst du als Anhaltspunkt nehmen für richtig oder falsch? Du kannst es nicht beurteilen, sorry wenn ich da so direkt bin.

Bestell es blind, wenn es dir gefällt. Ist wirklich ein klasse Bike, würde ich auch fahren.
Willst auf Nummer sicher gehen?
Das Orbea hat in XL einen 90mm Vorbau 31,8mm Durchmesser und 7/-7° (sind drehbar). Bestell dir einen 6-9° Vorbau 31,8mm mit 70mm Länge mit. Kostet 30-50€.
Probiere dann was dir besser taugt. Das XL wird dir auf jeden Fall taugen mit einem von den Vorbauten.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.555
Ort
Staffelsee
Bestell es blind, wenn es dir gefällt. Ist wirklich ein klasse Bike, würde ich auch fahren.
+1
Ist es nicht grundsätzlich ratsam, vor einem Kauf mal Probe zu sitzen?
Das Radon hättest du ja auch nicht zur Probe fahren können
Das Orbea hat in XL einen 90mm Vorbau 31,8mm Durchmesser und 7/-7° (sind drehbar). Bestell dir einen 6-9° Vorbau 31,8mm mit 70mm Länge mit. Kostet 30-50€
Bin 1,89 und fahre einen 80er Vorbau auf dem XL von Trek. 90 ist zu lang und eigentlich das längste was noch so an XC HT verbaut wird. Da das Trek ein wenig länger ist als das Orbea würde ich vielleicht zum Vergleich einen 80er Vorbau mitbestellen zum 70er.

Hier sind jetzt mehrere die dir das Bike empfehlen und dir sagen das du blind zuschlagen kannst.
Das Bike ist verfügbar. Auf was wartest du?

Für das Geld was du in Hand nehmen möchtest würde ICH keines der oben von dir genannten Räder kaufen. Die fahren auch und würden für deinen Zweck vollkommen ausreichen. Aber wenn dir hier fast jeder sagt, Kauf das Orbea, dann wüsste ICH was ich nehmen würde.

Grüße✌️
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.555
Ort
Staffelsee
Sollte dir die Farbe des Orbea nicht zusagen, dann würde ich das Trek PC 9.5 in Erwägung ziehen. Fahre ich selber und kann es nur empfehlen.
Da hast du dann erstmal ein top Rahmen( Trek gibt auch eine lebenslange Garantie für den Erstkäufer).
Die Gabel ist erstmal ausreichend, vielleicht auf XT Schaltwerk und Trigger Upgraden und eventuell die Bremse auch noch. Geht aber relativ schnell und es gibt viele Videos auf YT die das vormachen und erklären. Und hier kann man dir auch helfen.

Frag mal da nach ob jemand einen 10% Gutschein für XXL hat. Weiß aber nicht ob der auch beim Fahrradkauf gültig ist. Dann hättest du schon mal wieder ein paar Euronen für Upgradens verfügbar.

Für dich mag es vielleicht nicht verständlich sein ein MTB mit schlechterer Ausstattung zu kaufen und gleich nochmal Geld für Upgrades auszugeben, hätte ich früher auch nicht gemacht, aber mittlerweile geht bei mir der Rahmen vor Ausstattung. Die Anbauteile können zwar den Fahrspaß beeinträchtigen, sind aber im Gegensatz zum Rahmen schneller, einfacher und günstiger austauschbar.
 
Oben