Neues HT ~1500€ oder doch Fully ~2500€?

Dabei seit
20. Juli 2020
Punkte Reaktionen
3
Hallo,

(sorry for die Wall of Text)
ich lese seit letzten Monat schon fleissig mit und verfolge die Tipps und Empfehlungen hier - würde aber dennoch gerne um ein paar Empfehlungen bitten.

Kurz zu mir:
180 cm, 83 kg, SL 86 cm, 30 Jahre, sport-affin.
Wohnort Bayern, 914XX

Ich habe ein sehr altes cycle wolf fully von meinem dad was aber total in die Jahre gekommen ist und quasi nicht mehr fahrtauglich. Seit ein paar Monaten hat mich das Mtb-Fieber gepackt und ich würde mir gerade etwas neues zulegen. Ich bin bis jetzt "nur" mtb gefahren und hatte mich nicht wirklich über Technik oder ähnliches belesen (bis vor kurzem).

Als ich vor zwei Monaten unterwegs war um Bikes anzuschauen musste ich dann feststellen, dass alles leer gefegt war.
Ich hatte Bulls, Cube und Rock Machine Probe gefahren. Leider hatte ich mich damals noch nicht wirklich mit den Geometrien usw. beschäftigt und joa - "es hat sich alles gut gesessen" :) Bei der Probefahrt auf Straße + Schotter hatte ich mich für das HT entschieden und gegen das Fully (später mehr).
Meinen "Favorit" hätte ich damals fast gekauft: Rock Machine - bis ich mich hier eingelesen habe und aufmerksam auf die "progressiven Geometrien" wurde.
Mein Budget hatte ich Anfangs auf 800 € (wollte nur ein Bike um ab und an zu fahren) - als ich das Bulls Probe gefahren bin hab ich aber schnell gemerkt, dass mich das nicht glücklich macht und bin deswegen auf ~1500€ hoch (das Rock Machine oben war bei 1299 €).

Fahren werde ich ziemlich viel Wald - an "Cardio Tagen" Di/Do eine schöne Feierabendrunde 45mins - 1h, am Wochenende gerne mal 1,5h-3h "Touren". Am meisten Bock hab ich auf die umliegenden Trails bzw. gibt es hier sehr viel "Wald" - hoch und runter. Wobei ich schon ehr bock auf Abfahrt habe, hoch fahren ist ok wenn man dann bei der Abfahrt belohnt wird - allerdings weiß ich nicht so recht was hier in der Gegend geboten ist. Geschwindigkeitsrekorde will ich auch nicht brechen. Haben hier auch einen Bikepark.. groß springen will ich aber nicht.
Was ich mir wirklich vorstellen kann wäre so ein Wochenende in Saalbach - die Trails dort schauen mega aus (vorrausgesetzt wäre dann geübt und trainiert zu sein).

Meine größe Frage die ich mir aber noch stelle ist: Soll ich mein Budget auf 2500 € erhöhen und mir ein Fully kaufen? Ich weiß ich bin "noch" in der Anfangsphase des Mountainbikens. Ich bin die letzten Wochenende 3-4x ein e-hartail von cube gefahren was mir allerdings gar nicht zugesagt hat - es fährt sich einfach nicht wirklich schön. Das Gewicht von 23 kg empfand ich als sehr stöhrend (liegt auf den Trails wie ein Brett) und die Reifen waren auf 3 bar aufgepumpt. Selbst kleine Wurzeln haben 1:1 durchgeschlagen. Normale Waldwege waren da schon nicht soooo angenehm oder ist alles im Stehen fahren die Lösung?
Mein Kumpel der dabei war hat ein Fully von Cannondale (1800 uvp - 3 Jahre alt ca.) und das hat sich extrem angenehm gefahren. Der Rahmen M war mir aber vermutlich zu klein.
Ich bin mir unsicher, gefühlt für meinen Einsatz reicht das Hardtail - ich bin leider noch kein "gutes Hartail" im Gelände gefahren und kann nur von dem cube E-HT reden.. und das gefällt mir gar nicht. Habe aber vielleicht auch einen falschen Eindruck bekommen?

Was ich mir jezt im Internet so angeschaut hatte und mir direkt gefallen würde wäre das Nukeproof Scout 290 Comp, Orbea Laufey und das Commencal Meta HT AM Ride 2021 (leider nur 27,5" - hätte gerne 29"). Als Fully das Orbea Occam H30 (+ bessere Bremsen).

Leider ist das Nukeproof überhaupt nicht mehr zu bekommen (kein Händler hat es mehr - ggf. auf 2021 warten) und das Orbera Laufey habe ich bei Händlern angefragt wohl erst ab März 2021 zu bekommen - mal sehen vllt wird das online was mit den 2021 Modellen. Grundsätzlich habe ich keine Probleme im Internet zu bestellen, ich weiß nur nicht wie das mit Einstellen, Reklamationen, zukünftiger Service ist.. Falls ich eben etwas im Internet für mich finde würde ich da dann auch gerne zuschlagen. Probe fahren würde ich eigentlich gerne, aber aktuell überhaupt nicht möglich. Ich denke bei meinen Daten wird durchgenend L ok sein?

Hauptfrage allerdings: gutes HT (ausreichend), werde ich glücklich? Upgrade auf Fully sinnvoll im Hinterkopf: künftig Trails Richtung Saalbach als Wochenende Ausflüge) -> komfortabler?

Danke!
 
Dabei seit
30. Mai 2019
Punkte Reaktionen
4
Vielleicht suchst du dir ein Mittelding. Es gibt heutzutage viele Fullys mit weniger Federweg, in dem man als „Anfänger“ versinkt und nicht weiß was man damit anzufangen hat.
Tendenziell würde ich dir ein „All-Mountain“ oder „Tour“ bike empfehlen.

140-150mm, 29“ Reifen und wenig Rollwiederstand hört sich für deine Ansprüche am besten an.

Ob du das neu kaufst und viel Geld ausgeben möchtest, damit du der Erstbesitzer bist oder lieber mal im Gebrauchtmarkt rumschaust um neuwertige Bikes zu finden ist dir überlassen.

Viel Erfolg ;)
 

everywhere.local

macht wieder Videos
Dabei seit
13. September 2008
Punkte Reaktionen
49.157
Ort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich sehe dich auf einem modernen 130mm Trail Fully.
Im Still des 5010, nur eben preiswerter. Mit einem HT wirst du in Saalbach und co nicht viel Freude haben...
 
Oben