Neues Konzept nach 17 Austragungen: Lenzerheide Bike Attack 2018 findet nicht statt

Neues Konzept nach 17 Austragungen: Lenzerheide Bike Attack 2018 findet nicht statt

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8xMS9iaWtlLWF0dGFjay1yb3Rob3JuQDJ4LmpwZWc.jpeg
Nächstes Jahr wird es kein Bike Attack-Rennen in Lenzerheide geben. Die Veranstalter haben einen Rückgang der Teilnehmerzahlen festgestellt und beschlossen, ein neues Konzept für das Bike-Event auszuarbeiten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Konzept nach 17 Austragungen: Lenzerheide Bike Attack 2018 findet nicht statt
 
Zuletzt bearbeitet:

Voltage_FR

Weichcore Freerider
Dabei seit
19. August 2009
Punkte Reaktionen
719
Ort
Dahoam.
Sehr schade. Bin es leider nur einmal mitgefahren und wollte 2018 wieder.
Finde das Format schon klasse und es hat mir mehr Spaß gemacht, als jedes andere Enduro-Rennen bisher. :-/

Bin aber nun gespannt, was sich die Region einfallen lässt.
 

Livanh

Chief Armchair
Dabei seit
30. Mai 2001
Punkte Reaktionen
945
Ort
Xibalbá
Ich war schön öfters dabei. Gründe warum ich nicht mehr hin fahre:
-die Gegend ist einfach viel zu teuer
-man bekommt für die Startgebühr um einiges weniger als bei anderen Rennen
-die Strecke hat viel zu hohen Anteil an Forstwegen
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
11.158
Ort
New Sorg
War auch öfters dabei. Gründe warum ich dann nicht mehr wollte:
-Streckenumlegungen immer mehr auf CC gegangen
-Streckeneingrenzungen immer mehr auf Kindergartenniveau
-Krasse Abkürzungen konnten nur noch Topfahrer fahren ohne Gefahr disquallifiziert zu werden

G.:)
 
Dabei seit
27. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
0
Seit 2016 wurde die Strecke ja auch verlegt....
Nicht mehr durch den Bikepark sondern irgendwo durchs Gemüse....
Durch den Bikepark war es um einiges besser.
 

LIDDL

Leichtbauzerstörer
Dabei seit
27. August 2006
Punkte Reaktionen
6.533
Ort
Augsburg
o_O tickets waren doch immer ausverkauft....
das dachte ich auch, weiß da jemand was genaueres?

der Bikeparkteil darf gerne durch naturbelassene Trails ersetzt werden und die Entwicklung der letzten Jahre in Richtung XC hat dem Event bestimmt nicht geholfen.
also, liebe organisatoren, bitte wieder mehr in Richtung Enduro/DH gehen. Die Jungs von der EWS können da bestimmt helfen.
 
Dabei seit
30. November 2009
Punkte Reaktionen
10
Dass die Strecke in Richtung CC geht, stimmt dann so wohl nicht. Im Gegenteil.
Die positiven Höhenmeter wurden über die Jahre immer weniger. Die neue Strecke war mal eine weitere Anpassung zugunsten der "bergauf is zu streng" Radler. Ich fahre das attack nun seit's gibt (es gab auch schon früher Unterbrüche/keine Sponsoren), damals noch über Lenzerheide, dann wider bergauf bis zur Höhe und danach bis nach Chur! Das war das echte Bike Attack. Vielleicht braucht's wieder mal so einen Kracher. Denn so was gibts sonstwo wohl nicht, ausser Mega Avalanche.
Da ging nix richtung XC, nur Richtun Luschi. Mir scheint die einen fahren halt lieber nur bergauf und denen ist das Risiko in den technischen Dowhill-Passagen zu hoch. Die anderen fahren lieber nur bergab und mögen halt das Bergauf nicht.
Das Ganze war mal eine richtige Party, über das ganze Wochenende. Die letzten Jahre ist dies verloren gegangen, es ist nur noch zu einem weiteren Event verkommen. Es erinnert mich an das BikeMasters. Von einem einst legendären Anlass, einem Highlight im Jahr, bis zur Bedeutungslosigkei. Ist schon traurig. Werde es sehr vermissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muckal

#IBCexit
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.639
Ort
Niederbayern
Du sagst es.
Wollte letztes und dieses Jahr gerne einmal wieder mitfahren, aber durch die Terminverschiebung auf Ende August ist es dann mit der E1 am Ochsenkopf kollidiert.
Nächste Saison wäre die Prio Bikeattack gewesen :-/

Dann machst mal an geilen Trip: erst Mountain of Hell, a Wochenende drauf zur Mega und als i-Tüpfelchen wahlweise vorher oder nachher paar Tage PDS. Is sehr zu empfehlen.
 

visionthing

Bingo Bongo!
Dabei seit
11. Juli 2004
Punkte Reaktionen
6
Ort
FFM
Dem kann ich mich nur anschließen wobei ich die MoH als die wesentlich bessere Veranstaltung in Erinnerung habe. Es gibt eine schönere deutlich anspruchsvollere Strecke und weniger Aggressivität im Starterfeld.
 

mzaskar

Zürigmüetlibiker
Dabei seit
23. Juni 2006
Punkte Reaktionen
222
Ort
Gattikon
War mal als Helfer dabei. Ich denke es ist auch schwierig für die BA genügend Helfer zu finden. Die Länge der Strecke braucht schon eine ganze Menge an Helferhände, damit es ein guter und auch sicherer Event wird.

Mal sehen was kommt. Ich denke es gibt genügend fähige Köpfe, die mit einer guten Idee kommen :)
Wobei das Helferproblem dann noch nicht gelöst ist.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
4.263
Ort
Augsburg
bin das BA 3x mitgefahren, als es noch über Lenzerheide nach Chur ging. Das erste mal war es noch cool, aber auch da gabs schon ein paar Sachen, die imho gar nicht gingen. und jedes weitere mal hatte ich weniger Spaß.
- den Streckenverlauf vor dem Rennen noch mal nicht unwesentlich ändern. Va. an Stellen die nicht einsehbar sind.
Das Thema Disqualifikation. Am Start fahren 50% der Leute durch die Flatterband Absperrung in den Hang links vom Weg was aufgrund der Menge an Fahrer natürlich nicht zur DQ führt und ein paar Meter weiter kriegst ne DQ weil dich jemand zur Seite checkt/du ausweichen musst und du das Tor auslassen musst.
- den Rücktransport der Bikes von Chur nach Lenzerheide. Die Bikes auf nen Laster/Muldenkipper schmeissen und diesen am Dorfplatz einfach auf einen Haufen abladen/kippen. Jeder hätte sich einfach die Bikes nehmen können die er gerne hätte.
- das Preisgefüge ist selbst für die CH arg. Pizza Margerita mit nem Stängeli Bier für 42CHF :eek:
- Die Unterkünftmöglichkeiten sind arg begrenzt. V.a. mit begrenztem Budget ist man auf den Camping-Bereich (äh sorry Parkplatz) angewiesen und hat x Tage 24h Dauerparty (Muss man mögen). Die Jugendherberge war ok, aber auch nicht so günstig wie der Name es vermuten lässt. An ein Appt. war damals nicht zu denken.

nach den 3x BA bin ich die Mega gefahren und habe gedacht, ok so kann es also auch funktionieren. Infrastruktur, Logistik, Preise, Hotels waren einfach um ein vielfaches besser, bezahlbarer und insgesamt herrschte eine entspanntere Atmosphäre als in LH, daher bin ich dort auch nicht mehr mitgefahren, wahrscheinlich wie einige andere auch.
 
Dabei seit
11. August 2003
Punkte Reaktionen
418
Ort
Chur
Es war auch eine elendige Warterei seit der neuen Gondel.
Man fährt an dem Wochenende einfach verdammt wenig und das zum Teil auf Forststrassen.
Dass das vielen auf Dauer zu dumm ist, verstehe ich.
Andere Massenstartrennen wie das Caidom waren wegen Strecke deutlich interessanter.
 
Dabei seit
11. August 2003
Punkte Reaktionen
418
Ort
Chur
Ja, wobei ich das live nicht wirklich mitbekommen habe ehrlich gesagt... Aber Fairness unter den Teilnehmern ist enorm wichtig.
Die Endurorennen mit vielen Stages sind einfach das modernere Konzept... Enduro2 Davos heuer war zB super. Und massig Abfahrtshöhenmeter mit grossteils hoher Qualität. Das ganze Wochenende ergibt einfach viel mehr Wowfaktor...
 
Oben