Neues Last Cinto im Test: Leichte Trailrakete Made in Germany

Neues Last Cinto im Test: Leichte Trailrakete Made in Germany

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9MYXN0LUNpbnRvLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Mit dem Cinto stellt Last ein brandneues und leichtes Trailbike mit 150 / 145 mm Federweg vor. Der hochwertige Carbon-Rahmen wird – ebenso wie der große Bruder Tarvo – in Deutschland von Hand gefertigt und begeistert mit zahlreichen Details. Wir haben das neue Last Cinto mit auf unsere Hometrails genommen und einem ersten Test unterzogen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Last Cinto im Test: Leichte Trailrakete Made in Germany
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.447
Ich werd mal mein Bike als Neuanschaffung durch kalkulieren. Ich denke nicht, dass ich mit unter 5 tsd durch kommen werde. Eher werden es 7 tsd sein. Oder 8 tsd.

Ich habe mir auch oft gedacht, dass Mittelklasseteile heute völlig ausreichen. Das ist aber nicht immer so.
Mir fällt keine günstige Alternative zur Vecnum Nivo ein. Beim CCBD meinte ich auch, dass der schon sehr high end sei; bis ich den EXT Arma Probe gefahren bin. Bei der Gabel hingegen bin ich mit der doch recht günstigen Selva C sehr zufrieden. Aber dann wieder: Alternative zu Lenker und Vorbau von Syntace? Alternative zur XO1? Ganz zu schweigen vom Rahmen.
Aber das große Glück heute ist: Wenn du dir mal ein ordentliches Bike aufgebaut hast, kannst du es sehr lange fahren, ohne auf veralteter Technik unterwegs zu sein. Die Dinger sind doch aus entwickelt.
Das meinte auch Chris Porter letztens in seinem Podcast: Er wüsste nicht, was er am aktuellen Geometron noch verbessern könnte.

Yep - aber dass sind halt alles individuelle Begehrlichkeiten, wo DU sagst du hättest es gerne.
Das heißt aber nicht, dass es nix Billigeres Gutes gäbe. Stütze - ne BikeYoke. EXT - muss die Kennlinie erstmal passen.
Wenn du auf dem Niveau anfängst, landest du schnell in dem Bereich.
Da bist du aber im EDEL-Bereich und "weit weg von notwendig und trotzdem gut".
Gibt es bei jedem Gegenstand. Dacia -> Golf -> Porsche. Nimm was du willst.
Da muss man halt entscheiden, was einem wichtig ist. Dir überlässt auch keiner nen Porsche zu nem Dacia Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
9.605
Ort
Hottentottenstaat
Von einem High End Aufbau sind wir aber trotzdem noch fast alle weit weit entfernt.
Wir als Freaks machen uns doch bei jedem Bauteil ewig lang Gedanken und dann kommen eben gut durchdachte und nicht mal abartig sondern nur normal teure Bike raus. Das sieht man auch an den meisten Tarvo Aufbauten. Die gehen nicht ins Maximum; bei weitem nicht.
Dass es gute und günstige Komponenten gibt, kann ich nicht in jedem Bereich unterstützen. Da wird auch jeder seine persönlichen Präferenzen haben. Am Ende sehe ich aber vieles als unverzichtbar an.
Blöd wird's, wenn auch unsere Aufbauten richtig teuer werden. Und was ihr nicht vergessen dürft: Ich schreibe das immer in Kontext zu meinem persönlichen Biotop. Würde ich normale Touren oder so fahren, dann würde ich mir wahrscheinlich auch ein 3.000 Euro Radon XC Bike holen und alles wäre gut. Dann würde ich diese Diskussion auch nicht verstehen. Aber weil ich nun mal Trails fahre ...
Durch den Gebrauchtmarkt bin ich mit meinem Bike auch noch relativ günstig unterwegs. Wobei da nun auch eine Art Segregation stattfindet. Gute Komponenten finden immer seltener ihren Weg in den Gebrauchtmarkt. Für meinen Rahmen hatte ich im Bikemarkt einen über drei Jahre laufenden Suchauftrag. ;)Beim Dämpfer habe ich es quasi aufgegeben. Bei den Trickstuff Bremsen wird's sogar umgekehrt sein. Die könnten im Bikemarkt mehr kosten, als direkt bei Trickstuff.

Alles in allem wird, so hoffe ich, die lange Nutzungsdauer die hohen Anschaffungskosten kompensieren.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.447
Von einem High End Aufbau sind wir aber trotzdem noch fast alle weit weit entfernt.
Wir als Freaks machen uns doch bei jedem Bauteil ewig lang Gedanken und dann kommen eben gut durchdachte und nicht mal abartig sondern nur normal teure Bike raus. Das sieht man auch an den meisten Tarvo Aufbauten. Die gehen nicht ins Maximum; bei weitem nicht.
Dass es gute und günstige Komponenten gibt, kann ich nicht in jedem Bereich unterstützen. Da wird auch jeder seine persönlichen Präferenzen haben. Am Ende sehe ich aber vieles als unverzichtbar an.
Blöd wird's, wenn auch unsere Aufbauten richtig teuer werden. Und was ihr nicht vergessen dürft: Ich schreibe das immer in Kontext zu meinem persönlichen Biotop. Würde ich normale Touren oder so fahren, dann würde ich mir wahrscheinlich auch ein 3.000 Euro Radon XC Bike holen und alles wäre gut. Dann würde ich diese Diskussion auch nicht verstehen. Aber weil ich nun mal Trails fahre ...
Durch den Gebrauchtmarkt bin ich mit meinem Bike auch noch relativ günstig unterwegs. Wobei da nun auch eine Art Segregation stattfindet. Gute Komponenten finden immer seltener ihren Weg in den Gebrauchtmarkt. Für meinen Rahmen hatte ich im Bikemarkt einen über drei Jahre laufenden Suchauftrag. ;)Beim Dämpfer habe ich es quasi aufgegeben. Bei den Trickstuff Bremsen wird's sogar umgekehrt sein. Die könnten im Bikemarkt mehr kosten, als direkt bei Trickstuff.

Alles in allem wird, so hoffe ich, die lange Nutzungsdauer die hohen Anschaffungskosten kompensieren.

Sehe ich ein bisschen anders "Gut und günstig" fällt mir keine Komponente ein, wo das nicht geht.

Mich ärgert als reine Preistreiberei viel mehr nen anderer Punkt. Die künstliche Schaffung von neuen Standards.
Cinto ist ein schönes Beispiel. Damit sich das Oberohr noch 5 mm tiefer ziehen lässt, wurde sich für Trunnion entschieden. Mein aktueller EXT im Clay ist ein Dämpfer der kaum zu verbessern ist. Müsste ich "wegwerfen", weil sich das Gehäuse komplett ändert und nicht umbauen lässt.
29" Zoll Vorne. Werde ich zu neuer Gabel und Laufrad gezwungen. Beides aktuell noch Top.
DAS ist die Preistreiberei und nicht die Komponenten an sich.
 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
9.605
Ort
Hottentottenstaat
Ja, die neuen Standards - ich brauche 222 mm Einbaulänge. Wird bei neuen Dämpfern fast nirgends mehr angeboten.
Auf Trunnion kannst du umbauen lassen, ist aber finanziell ein Totalschaden. Daher: Verkauf am Gebrauchtmarkt, neuen mit Trunnion kaufen. Kostet dich in Summe vermutlich auch wieder 300 bis 400 Euro.

Nenne mir eine gut und günstig Alternative zum EXT. ;)
 
Oben