Neues Last Tarvo: Carbon, ultraleicht und Made in Germany!

Neues Last Tarvo: Carbon, ultraleicht und Made in Germany!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS9sYXN0LXRhcnZvLXRpdGVsLTYwMTEtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Carbon, Made in Germany, rekordverdächtiges Rahmengewicht, 160 mm Federweg am Heck, progressive Geometrie und zahlreiche spannende Details: Das Last Tarvo dürfte schon jetzt eines der interessantesten Bikes des Jahres 2020 sein. Hier gibt's alle Infos zum ersten Carbon-Bike von Last!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Last Tarvo: Carbon, ultraleicht und Made in Germany!
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte Reaktionen
1.981
Ort
Woanders is auch Scheiße!
1800 ist halt der Preis ohne Dämpfer. Ich hab jetzt mal mit Rahmen + DPX2 gerechnet, d.h. 2330€.
Rahmen von Santa, Transition, Norco (bei denen 3 kann ich es aus Erfahrung sagen) bekommt man mit den üblichen Rabatten um etwa 2600 und sollten je nach Modell auch leichter als Last sein.
Listenpreise darf man natürlich nicht unbedingt vergleichen.

Aber wie gesagt, finde Last auch gut. Hab vor kurzem mal ein Clay aufgebaut, die Qualität spricht schon für sich.
Das ist einer der Gründe warum ich so eine US Boutique Ware nicht kaufen würde. Ich hätte immer dieses blöde Gefühl nicht den vollen IBC-Rabatt zwischen 40 und 70 Prozent ausgehandelt zu haben:ka:

M.
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.523
Ort
Augsburg
1800 ist halt der Preis ohne Dämpfer. Ich hab jetzt mal mit Rahmen + DPX2 gerechnet, d.h. 2330€.
Rahmen von Santa, Transition, Norco (bei denen 3 kann ich es aus Erfahrung sagen) bekommt man mit den üblichen Rabatten um etwa 2600 und sollten je nach Modell auch leichter als Last sein.
Listenpreise darf man natürlich nicht unbedingt vergleichen.

Aber wie gesagt, finde Last auch gut. Hab vor kurzem mal ein Clay aufgebaut, die Qualität spricht schon für sich.

ja gut, nen UVP von 3300€ bzw dem ggf möglichen Händler-Rabatt für nen Santa oder Transition mit dem Hersteller Festpreis zu vergleichen ist schwierig. Die Glen V1 und Coal V2 Rahmen haben sie letztes Jahr auch nett rabattiert verkauft, da wird dann nen Schuh draus...
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
314
Mal ne Frage an die Tarvo-Fahrer: Wie habt ihr denn die Bremsleitung an der hinteren Bremse verlegt? So richtig glücklich bin ich da nicht (und die Leitung auch nicht): die Radien werden bei mir mit einem Magura-Sattel recht eng. Die erste Leitung ist an der Stelle schon undicht geworden. Keine Ahnung, ob das an der schlechten Vercrimpung der Leitung lag oder am engen Radius - auf jeden Fall würde ich den engen Radius als Ursache in Zukunft gerne ausschliessen!

Hat jemand ne Idee, wie man's besser verlegen könnte? Hat jemand einen Magurasattel schlauer verlegt?
 

Anhänge

  • 2021-03-17_15-01-22.png
    2021-03-17_15-01-22.png
    501,5 KB · Aufrufe: 259
Dabei seit
2. Juni 2013
Punkte Reaktionen
1.251
Ort
Konstanz
Mal ne Frage an die Tarvo-Fahrer: Wie habt ihr denn die Bremsleitung an der hinteren Bremse verlegt? So richtig glücklich bin ich da nicht (und die Leitung auch nicht): die Radien werden bei mir mit einem Magura-Sattel recht eng. Die erste Leitung ist an der Stelle schon undicht geworden. Keine Ahnung, ob das an der schlechten Vercrimpung der Leitung lag oder am engen Radius - auf jeden Fall würde ich den engen Radius als Ursache in Zukunft gerne ausschliessen!

Hat jemand ne Idee, wie man's besser verlegen könnte? Hat jemand einen Magurasattel schlauer verlegt?
bei magura kannst du doch einfach die schraube leicht öffnen und dir die zuleitung so hindrehen, damit es besser passt ;)
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
640
Ort
Pfalz
Ich habe kein Tarvo, aber: Muss der Anschluss so hoch stehen? Kannst du ihn nicht so drehen, dass er unter die Kettenstrebe kommt?
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
314
bei magura kannst du doch einfach die schraube leicht öffnen und dir die zuleitung so hindrehen, damit es besser passt ;)
Klar, kann man. Hab auch so ziemlich alle Positionen durchprobiert. Die gezeigte ist noch die am wenigsten schlechte... Der Winkel der Fläche am Sattel, an dem der Anschluss anliegt, ist dabei auch nicht hilfreich.
Bei mir kommt es dann entweder zur Kollision mit der Kettenstrebe oder die Radien der Leitung werden noch abenteuerlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.371
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Geht die Leitung nicht auch "gerade" nach unten?
Dann würde die Leitung ja nur einen Bogen machen...
ICh ürde da auch noch mal etwas mit der Ausrichtung des Leitungsanschlusses spielen...
 

Downhillrider

Radfahrer
Dabei seit
25. Juli 2002
Punkte Reaktionen
668
das sieht ja wirklich, wirklich hässlich aus wenn das schon die beste Position ist. Ich bin mir ziemlich sicher solche Ringösen für die Bremsleitungen schon mit Winkel gesehen zu haben. Ich würde mich auf die suche nach sowas machen und eine passende Leitung bauen.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2.467
Ort
BikeNation:)
Aber das lässt sich doch mit der Originalleitung Easy verlegen, das ist ja jetzt kein Tarvo Problem oder :ka:
abgang.JPG
abgang1.JPG

Nachtrag:
"Die Lage des Sattels ist beim Tarvo eine ganz andere"
Naja habe ich am HT so ähnlich, Sorry aber ich sehe das Problem mit dem MT Abgang nicht wirklich :ka:
Der lässt sich 360 Grad in die gewünschte/passende Position drehen
Und wie alex-bruchpilot schon unten schreibt, der Unterschied vom Leitungsabgang MT/DRT ist doch nur die schräge aber die Position ist doch fast Identisch
so .png
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
314
Bei der DRT sieht es so aus. Du bräuchtest so wie das ausschaut ein abgewinkeltes Fitting

Anhang anzeigen 1230217
Eine flache Anschraubfläche am Sattel habe ich mir auch schon gewünscht. Die winklige am Magurasattel in Verbindung mit der kurzen freien Länge der Leitung, ehe sie in der Kettenstrebe verschwindet, ist ein Schei$$...

Hat jemand das mit einem Magurasattel am Tarvo besser gelöst?

Der Vergleich mit anderen Sätteln und anderen Rahmen bringt mich hier grad nicht weiter :)
 
Dabei seit
16. September 2010
Punkte Reaktionen
156
Wenn ich die beiden Fotos von schweddl und simbl vergleiche, ist bei schweddl der Anschluss nach oben und bei simbl nach unten gedreht, sonst aber doch ähnlich. Fotos Von der Antriebsseite, ohne HR wären da sicherlich hilfreicher, als von oben. Der Unterschied Magura zu z.B. TS ist doch "nur", dass der Anschluss bei Magura zur Rahmenmitte und nicht genau in Fahrtrichtung zeigt. Das hat aber doch nichts mit der Ausrichtung oben/unten zu tun, oder?
 

Simbl

Puffparkbetreiber
Dabei seit
10. November 2009
Punkte Reaktionen
1.237
Ort
Plänkschter Gängschta
Bike der Woche
Bike der Woche
Durch den seitlichen Abgang am Magura Sattel ist das echt ein bissl blöd. Ich würde mal bei Trickstuff anfragen ob die eine Bremsleitung mit schrägem Fitting für Magura anbieten. Denn soweit ich weiß gibts das original von Magura nicht.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.519
Mal ne Frage an die Tarvo-Fahrer: Wie habt ihr denn die Bremsleitung an der hinteren Bremse verlegt? So richtig glücklich bin ich da nicht (und die Leitung auch nicht): die Radien werden bei mir mit einem Magura-Sattel recht eng. Die erste Leitung ist an der Stelle schon undicht geworden. Keine Ahnung, ob das an der schlechten Vercrimpung der Leitung lag oder am engen Radius - auf jeden Fall würde ich den engen Radius als Ursache in Zukunft gerne ausschliessen!

Hat jemand ne Idee, wie man's besser verlegen könnte? Hat jemand einen Magurasattel schlauer verlegt?

Also für mich sieht das auf dem Foto so aus, als ob das auch mit dem schrägen Anschluss funktionieren müsste wenn du das Banjo etwas mehr als 90° nach vorne unten drehst.
Wenn das wirklich nicht geht - einfach was mehr Leitung geben. Sieht vielleicht nicht ganz so elegant aus, sorgt aber dafür dass die Leitung durch weicher Bögen entlastet wird.
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
33
Mal ne Frage an die Tarvo-Fahrer: Wie habt ihr denn die Bremsleitung an der hinteren Bremse verlegt? So richtig glücklich bin ich da nicht (und die Leitung auch nicht): die Radien werden bei mir mit einem Magura-Sattel recht eng. Die erste Leitung ist an der Stelle schon undicht geworden. Keine Ahnung, ob das an der schlechten Vercrimpung der Leitung lag oder am engen Radius - auf jeden Fall würde ich den engen Radius als Ursache in Zukunft gerne ausschliessen!

Hat jemand ne Idee, wie man's besser verlegen könnte? Hat jemand einen Magurasattel schlauer verlegt?
Moin zusammen!

ähnliches Problem:
https://www.mtb-news.de/forum/t/bremsleitungen-frei-konfektioniertbar-gekroepfte-fittinge.887288/
Hab auch grad nochmal gesucht und keine gekröpften/schrägen Banjos gefunden.

Guck doch mal ob es besser wird, wenn du den Leitungsabgang auf die Außenseite der Bremszange wechselst. Ist auf dem Foto von oben schwer zu beurteilen.
Sollte möglich sein, wie im Folgenden beschrieben:
https://www.mtb-news.de/forum/t/mag...mszange-von-rechts-nach-links-umbauen.865170/

Beste Grüße
Englbert
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.686
Ort
Nordbaden
Durch den seitlichen Abgang am Magura Sattel ist das echt ein bissl blöd. Ich würde mal bei Trickstuff anfragen ob die eine Bremsleitung mit schrägem Fitting für Magura anbieten. Denn soweit ich weiß gibts das original von Magura nicht.
Die Beta-Leitung passt auch an die Magura-Sättel. Man braucht allerdings eine abgedrehte M6-Schraube, die in das Gewinde am Magura-Bremssattel passt. Auch die gibt's auf Anfrage bei TS.
Ob das mit dem Winkelabgang hinhaut, dazu fehlen mir allerdings Erfahrungswerte.
 

wowbagger

der unendlich verlängerte
Dabei seit
25. November 2003
Punkte Reaktionen
268
Ort
Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald
Wie sind den bei euch die Erfahrungen mit dem Rockshox Superdeluxe RCT bezüglich offener und geschlossener Plattform? Ich fahre eigentlich immer offen, stelle ich aber den Hebel auf geschlossen fühlt sich der Hinterbau an als ob er bei jedem Pedal Druck noch "extra" kickt. Gefühlt wird das mit den größeren Gängen "schlimmer". In offener Position ist alles tiptop. Ich frage mich ob die Plattform ein Bug oder ein Feature ist...
Mfg
Wowbagger
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.519
Wie sind den bei euch die Erfahrungen mit dem Rockshox Superdeluxe RCT bezüglich offener und geschlossener Plattform? Ich fahre eigentlich immer offen, stelle ich aber den Hebel auf geschlossen fühlt sich der Hinterbau an als ob er bei jedem Pedal Druck noch "extra" kickt. Gefühlt wird das mit den größeren Gängen "schlimmer". In offener Position ist alles tiptop. Ich frage mich ob die Plattform ein Bug oder ein Feature ist...
Mfg
Wowbagger

Hab ich beim Clay genauso, egal ob Stahl oder Luft. Der Weg des Wippens wird zwar kürzer, aber du "knallst" dann halt immer auf die Platform drauf. Finde ich viel unangenehmer. Deswegen fahre ich immer offen.
 
Dabei seit
27. Februar 2002
Punkte Reaktionen
314
Auf den hier üblichen eher längeren Asphaltauffahrten mache ich die Plattform gern zu. Finde ich keinesfalls unangenehm. Eventuell hängt das auch mit dem Antrieb zusammen? Fahre mit 28er oval und gerne eher mit höherer Trittfrequenz. Offene Plattform finde ich aber auch nicht unangenehm.
 
Oben