Neues Mountainbike Hilfe!

Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
6
Hallo Leute!

Ich stehe gerade bevor mir ein neues Rad zu kaufen - die Auswahl ist bereits gefallen auf zwei Räder.

Kurze Vorgeschichte: ich habe bereits ein Specialized Hardrock aus 1995, ist ja ein ganz gutes Rad aber nicht mehr recht zeitkonform.
Ausserdem fehlt mir die vordere Federung extrem.
Damals beim Kauf habe ich nicht wirklich sehr viel herumgetan, bin ins Geschäft gegangen, hatte ca. 800DM zur Verfügung und wollte ein Rad. Habe den Hardrock gekauft, nichtmal wirklich viel ausprobiert.
Jetzt tut man so viel herum daß es mir schwindlich wird... :lol:

Also, ich fahre Strassen sowohl wie die Berge - aber nicht viel. Strassen sind etwa 70%, Berge 30% geschätzt, und manchmal auch Downhill aber nur auf den Wegen, also kleine Steine, Wurzel, Wanderwege halt...

Habe auch schon eine Runde mit einem 29er gemacht - schaut grausslich aus, ist riesig und schwer, vom Fahrgefühl auch kacke... (vielleicht wenn man schneller fährt ist es besser, aber das ist nicht so wichtig, bin nicht im Rennen, sonder will eher bessere Manouvrierfähigkeit). Ich fahre von zu Hause in die Arbeit 2-3 pro Woche, sind's 7km, fahre hin und wieder durch die Weingärten und auf ein kleines Berg von zu Hause. Also wird's fix ein 26er. Ist auch was ich jetzt habe.

War jetzt bei 4 Händlern, leider war ein einziger der wirklich sympatisch und tauglich war, die anderen haben sich entweder keine Zeit genommen, oder hatten kein Interesse.

Budget bis 1500€.

Zur Auswahl stehen:

Cube AMS 130
1400€

oder

KTM Lycan 4.0
1300€

Voraussetzungen sind auch Luftgabeln, keine Federn, die Schaltung für die vordere Gabel am Steuer, (recht) robust (das sind aber beide wenn man es mit meinem Hardrock vergleicht) und ein Rad das wieder mindestens 10 Jahre oder länger dienen wird.
Zu sagen ist auch, daß ich auf mein Fahrrad aufpasse, also wird regelmässig gewaschen, geputzt und geölt.

Wie ich es verstehe: Cube hat Magnesiumgabel, Bremsen sind auch verschieden (Hayes vs. Shimano)...
Hayes Stroker Ryde 180mm
Shimano M445/M446 180mm


Was ist ausschlaggebend, gibt's noch gravierende Unterschiede, bzw. welches soll ich mir nehmen?

Danke vielmals!
Kosta
 
Zuletzt bearbeitet:

mightyEx

Kienapfelvernichter
Dabei seit
8. April 2001
Punkte Reaktionen
21
Ort
Waldesruh, MOL
Von beiden würde ich das Cube nehmen. Hat ne etwas bessere Ausstattung. Wie lange ein Bike hält, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen natürlich wie, wie oft, wo und bei welcher Witterung Du fährst. Zum anderen von der Pflege (auch materialtechnisch). Bei regelmäßigem Gebrauch wirst Du schon das ein oder andere Teil ersetzen müssen, wenn Du die Funktion dauerhaft erhalten willst.

Dein Hardrock solltest Du Dir als Zweitbike bzw. Stadtschlampe aufheben. Vor allem ist es an sich recht pflegeleicht. Die moderne Technik ist da durchaus pflegeintensiver, gerade in Bezug auf Federelemente, die in Abständen gewartet werden müssen. Ist z.B. bei Fox ist das alles andere als billig. Auch musst Du bei nem Fully ggfs. mal die Buchsen u. Lager irgendwann tauschen.
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
6
Danke für die Antwort.

Jetzt haben sich wiedermal zwei Bikes herauskristaliziert, da ich wohl auch bisschen mehr Wert auf die Qualität lege, und nicht unbedingt ein Fully mit billigsten Komponenten haben will.

Also:

Radon Slide AM 5.0 (1500€)
oder
Cube AMS 130 Pro (1800€, vermutlich der VK mit Rabatt)

Radon hat marginal bessere Ausstattung, nun denke ich auch daran daß ich ein Hupferl von zu Hause den Cube Händler habe, ist ein Bekannter der Familie und ein netter Kerl.

Radon ist wohl klar, coole Austattung für den Preis, der Cube hat allerdings den Vorteil daß wenn etwas nicht stimmt, bekomme ich es wohl schnell gefixt, wobei mit Deutschland und Radon das schon längern dauern könnte (ich bin aus Österreich, nahe Wien).

Die Frage stellt sich sind 300€ Mehrpreis hier sinnvoll? In Betracht sollte man ziehen daß ich meinen Hardrock selber seit 17Jahren "serviciert" habe, was man halt machen muss ala Öl, Austausch der Bremsen, neue Schaltung, Räder...

Ich bin hier nicht wirklich informiert, aber kann ich als Anfänger bei den neuen technischen Rads selber draufschrauben? Gibt's da genug Anleitungen im Internet?

EDIT: Habe mir gerade eine Anleitung für Fox gelesen. Ist ja fast ein Kinderspiel (die Dichtungsringe sind zwar bisschen Heikel, aber mit ein wenig Vorsicht...). Das wird schon gehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DennisS

XC is best.
Dabei seit
8. April 2012
Punkte Reaktionen
40
Ort
Wien
Wenn du Ahnung hast vom reparieren Radon
solltest halt sowas wie Züge tauschen, Bremsen entlüften etc. selbst lernen ....
sonst musst du wg jedem bissl viel zahlen da du aus österreich bist (fahrt etc)
wenn es dir nix ausmacht ist das Radon besser
aber wenn du denkst dass dir reparieren nich liegt nimm das cube
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
6
Ahhhhhhhh coooool! Mal sehen wo der genau ist, ihm nächste Woche ein Besuch leisten, schauma was mal dort gibt...

Dennis: ich weiss nicht viel davon, noch. Aber wie gesagt, ich bin in dem Bereich lernbereit, und kann kaum ohne Fahrrad wirklich lernen. Also ist der einzige Weg: Rad kaufen, nachschauen und selber machen.
Bzw. sind die Foren auch hier, hier kann man auch fragen und wohl relativ schnell eine Antwort bekommen. Platz habe ich eh im Keller, kann auch mehrere Tage daran werkeln wenn es sich in einem Tag etwas nicht ausgeht...
 
Oben