Neues Nicolai Saturn 14: Leichtes Trailbike aus der Traditions-Manufaktur

Der deutsche Traditionshersteller kommt einem seit langem geäußerten Kundenwunsch nach und stellt zum Saisonbeginn 2019 das Nicolai Saturn 14 vor. Dieses basiert auf dem XC- und Trail-Fully Saturn 11, bietet jedoch knapp 140 mm Federweg und erbt einige der Abfahrtsgene des Nicolai G13.


→ Den vollständigen Artikel „Neues Nicolai Saturn 14: Leichtes Trailbike aus der Traditions-Manufaktur“ im Newsbereich lesen


 

Tyrolens

eBiker grüßen nicht.
Dabei seit
3. März 2003
Punkte Reaktionen
8.259
Ort
Hottentottenstaat
Ich glaube nicht, weil der Hinterbau des Saturn 14 relativ wenig progressiv ist.

https://docs.google.com/spreadsheet...jauXSQ0JQLkRvvNWOf-AuxTtW2PPspScuaLn/pubhtml#

Andererseits, wenn man gerne viel HSC fährt - warum nicht?

Mein G16 hat eine Kettenstrebenlänge von 443 mm. Wäre also durchaus eine Option, oder?
Für mich könnten sie auch ruhig etwas länger sein. Sind sie beim G1 ja auch.
Trotzdem sind mehrere Optionen immer gut. Wer 435 mm bevorzugt, soll die bekommen können.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.348
Ich glaube nicht, weil der Hinterbau des Saturn 14 relativ wenig progressiv ist.

https://docs.google.com/spreadsheet...jauXSQ0JQLkRvvNWOf-AuxTtW2PPspScuaLn/pubhtml#

Oops - das hatte mich mir ja noch gar nicht so genau zu Gemüte geführt. Die Kennlinie sieht ja beim Saturn so aus, als ob die absichtlich die Progression vom Luftdämpfer etwas ausgleichen wollen. Das wird dann eher schlecht funktionieren.

Mein G16 hat eine Kettenstrebenlänge von 443 mm. Wäre also durchaus eine Option, oder?
Für mich könnten sie auch ruhig etwas länger sein. Sind sie beim G1 ja auch.
Trotzdem sind mehrere Optionen immer gut. Wer 435 mm bevorzugt, soll die bekommen können.

Und das Ganze wenigsten so wendig wie möglich zu halten würde ich am ehesten zu G1 27 in M tendieren. Das hat nen Reach von 480. Das sind schon 20mm mehr, als mein Clay in "L". Weiß aber nicht, ob mir der Lenkwinkel beim G1 nicht too much wäre.
Auf jeden Fall muss die Nicolais mal Probefahren. Bin ich ca. vor 5 Jahren das letzte Mal. Da hat mir die Hinterbau-Performance gar nicht gepasst - im AllMountain Bereich.
 
Dabei seit
7. Juli 2006
Punkte Reaktionen
10
Ort
Knüll
Hallo,
ermöglichen es die Geometrieverstellungen des Saturn 14 hinten 27,5 und 138mm Federweg und vorne 29er zu fahren und auf ähnliche Winkel wie sonst vorgesehen zu kommen?
Und ist das aus eurer Sicht sinnhaft für ein solches Trailbike?
 
Dabei seit
18. April 2003
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aichach
ist der Einbau eines 29" VR u. 27,5" bei RH. XL technisch machbar und im Fahrbetrieb spürbar?(Liteville Scaled-Sizing Variante!)
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.348
Da überlege ich ja fast wieder ein Nicolai zu kaufen.. ..

Biste es schon gefahren? Wenn nicht mach erst mal. Ich bin in Willingen sowohl das Saturn, als auch das G1 gefahren.
Vom Hinterbau hatte ich mir mehr erhofft - bei Beiden. Die Geometrieauslegung fährt sich leider wirklich so wie beschrieben. Sehr sicher, aber mit viel notwendigem Nachdruck ums Eck. Dafür bunnyhopt es relativ träge.
ICH fahre zu wenig gerade und hart runter, als das ich das nutzen könnte. Ich spiele lieber mehr und spüre mehr vom Bike.
Leider haben sie beim G1 die Chance verpasst den Hinterbau in der 27,5 Version wirklich halbwegs kurz machen zu können - so Richtung 430.
Dann hätte ich es mit Custom Geo in meine gewünschte Richtung kriegen können.
Schade - denn ich finde die Räder von der Fertigung her ziemlich geil.
Die Härte in Willingen war aber, dass die E-Bikes von N die gefragtesten waren. Wer will den mit einem fast 30kg Bomber über den Trail "fliegen"? Aber das ist eine andere Diskussion....
 

stuk

Basecamp: Campingplatz
Dabei seit
12. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
2.935
Ort
Draußen
@hulster
Vielen Dank für Deine Einschätzung.:daumen:
Ohne Probefahrt würde ich es sowie nicht machen, von den Daten her sieht es allerdings gegenüber meinem derzeitigen trailbike gar nicht so extrem aus.
Ein G15 fand ich jedoch zu träge und zu lang. Bei moderaten Geschwindigkeiten fand ich es auf Naturtrails z.B. an Stufen gefolgt von engen Kurven unharmonisch. Das Hinterrad brauchte mir zu lange dem Vorderrad die Stufe runter zu folgen. Bei gebauten trails/ weiten Sachen und wenn man speed stehen lassen kann lief es jedoch sehr gut..
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.571
Ort
Dehemm
Biste es schon gefahren? Wenn nicht mach erst mal. Ich bin in Willingen sowohl das Saturn, als auch das G1 gefahren.
Vom Hinterbau hatte ich mir mehr erhofft - bei Beiden. Die Geometrieauslegung fährt sich leider wirklich so wie beschrieben. Sehr sicher, aber mit viel notwendigem Nachdruck ums Eck. Dafür bunnyhopt es relativ träge.
ICH fahre zu wenig gerade und hart runter, als das ich das nutzen könnte. Ich spiele lieber mehr und spüre mehr vom Bike.
Leider haben sie beim G1 die Chance verpasst den Hinterbau in der 27,5 Version wirklich halbwegs kurz machen zu können - so Richtung 430.
Dann hätte ich es mit Custom Geo in meine gewünschte Richtung kriegen können.
Schade - denn ich finde die Räder von der Fertigung her ziemlich geil.
Die Härte in Willingen war aber, dass die E-Bikes von N die gefragtesten waren. Wer will den mit einem fast 30kg Bomber über den Trail "fliegen"? Aber das ist eine andere Diskussion....
Bin das Bike heute Probe gefahren und habe mich super wohl darauf gefühlt. Allerdings hatten sie Mountain King in 2.3 aufgezogen, was auf den nassen Wurzeltrails eine absolute Katastrophe war. Überrascht war ich, dass die Geometrie sich gar nicht extrem anfühlt, wenn man auf dem Bike sitzt. So verrückt es klingt, es war agil und ich hatte eigentlich von den Photos mit einem Schubkarrengefühl gerechnet
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.348
, es war agil und ich hatte eigentlich von den Photos mit einem Schubkarrengefühl gerechnet

So schlimme ist es nicht. Wenn man aber ein recht wendiges Bike fährt, ist der Unterscheid schon krass. Plus das die Hinterbauperformance vom Last besser ist. Und das Saturn 14 ist natürlich nicht ganz so krass, wie das G1.
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
9.710
Screenshot_20190929-081352.jpg


stimmiges bike
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
1.772
Da haben sich wohl einige nicht von dem wetter in aachen abhalten lassen ;)

Gibts weitere eindrücke, auch bzgl G1?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.571
Ort
Dehemm
Da haben sich wohl einige nicht von dem wetter in aachen abhalten lassen ;)

Gibts weitere eindrücke, auch bzgl G1?
Trotz des miesen Wetters und den (relativ) wenigen Besuchern (im Vergleich zum Vorjahr), waren viel zu wenige Bikes da. Ich musste über eine Stunde auf ein Bike warten, die Orga war echt schlecht. Deshalb konnte ich in 6 Stunden leider nur 3 Bikes testen, für das G1 reichte die Zeit leider nicht mehr. Mit ein wenig Grips könnte man eine Liste machen, wann welches Bike in welcher Größe verliehen sind. Dann könnte man wenigstens die Wartezeit ungefähr abschätzen.
Scott, Liteville, 3T, Santa Cruz, Nicolai, Focus (E-Bikes) waren zum Testen mit Ständen vertreten. Tolle Idee, leider mit schlechter Umsetzung.

Ich bin ein SC Hightower, SC Megatower und das Nicolai Saturn 14 gefahren. Durch den kleinen Bike Park nebenan konnte man sich tatsächlich ein gutes Bild von den Bikes machen.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.571
Ort
Dehemm
Was ist dein Resumee? Wie wertest DU die drei Räder im vergleich.
Ich war neugierig, weil ich Vorurteile gegenüber 29er hatte (u.a. träge und wenig agil).
Gefahren bin ich die Bikes auf fiesen, nassen Wurzeltrails. Ich gehöre zur Gattung der Fahrer, die eher technisch fahren und nicht auf Geschwindigkeit und ich pedaliere (meistens) auch gerne bergauf.

Auf dem Hightower (Model 2020) habe ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt. Es hat alle meine Vorurteile bestätigt, die ich gegenüber 29ern hatte. Ich fühlte mich total weit weg vom Trail, bin irgendwie runter gekommen ohne je das Gefühl von Kontrolle über das Bike zu haben. Es hat mich praktisch runtergeschaukelt. Bergauf auch enttäuschend, echt ein Schiff für das man einiges an Energie aufbringen muss, um es den Berg hoch zu bekommen.

Auf dem Megatower saß ich kompakt. Ich hätte schwören können, dass es 27.5 hat (hat es natürlich nicht). Die Sitzposition ist zentral im Bike, man hat sehr gute Kontrolle und ich bilde mir ein, dass die 29er Reifen ein größeres Maß an Sicherheit verliehen haben. Bergab wirklich super, auch auf verwinkelten Trails. Bergauf auch zäh - im Vergleich zu meinem Bronson mit 160mm vorne. Für die Abfahrtspotenz des Bikes finde ich es aber akzeptabel. Mit Sicherheit auch ein tolles Bike zum runterballern (das können Andere aber viel besser beurteilen als ich).

Die größte Überraschung der drei Bikes war für mich das Nicolai. Die Geo wirkt optisch schon krass lang. Auf dem Saturn habe ich mich sofort wohl gefühlt und ich habe mir viel mehr zugetraut als auf den beiden anderen Bikes. Es war agil und ich konnte es auch auf dem verwinkelten Trail sehr präzises bewegen. Bei meiner ersten Abfahrt bin ich auch aktiv mit dem Nicolai gesprungen, was ich bei den anderen Bikes vorher nicht gemacht hatte. Das zeigt, wie sicher ich mich auf dem Bike gefühlt haben. Bergauf fand ich es gut, wobei der Dämpfer viel mehr wippt als bei meinem Bronson (dort wippt er bergauf so gut wie gar nicht), aber das kann man ja mit dem Lockout verhindern. Leider waren die Reifen völlig unpassend für die Trails und Wetter. Das Nicolai würde ich gerne mal mit vernünftigen Reifen fahren, dann ist es wahrscheinlich echt ein super Bike. Wenn ich ein Bike der Kategorie suchen würde, wäre es eines meiner Favoriten. Wegen der krassen Geo Daten hatte ich es (leider) nie in Erwägung gezogen.
 
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte Reaktionen
16
erstaunlich die unterschiedlichen Fahreindrücke zwischen Hightower und Megatower, wo doch die Geometrie recht ähnlich ist.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
1.772
Ernüchternd zu hören, dass die zur verfügung stehenden räder zu wenige sind...und das bei nicht mal vielen besuchern....

Es
Müssten fast schon 2 bikes in den gängigsten grössen (M,L,) zur verfügung stehn, wenn man bedenkt, dass sie ne stunde ausgeliehen werden können...

Wie hatte man das G1 konfiguriert? 27,5, 29 oder mixed?
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
4.571
Ort
Dehemm
Ernüchternd zu hören, dass die zur verfügung stehenden räder zu wenige sind...und das bei nicht mal vielen besuchern....

Es
Müssten fast schon 2 bikes in den gängigsten grössen (M,L,) zur verfügung stehn, wenn man bedenkt, dass sie ne stunde ausgeliehen werden können...

Wie hatte man das G1 konfiguriert? 27,5, 29 oder mixed?
Bzgl. G1, weiss ich leider nicht.
Eigentlich sollten sie sich an ihren Verkaufszahlen orientieren können sowohl was Größe als auch Modell angeht. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Interessenten genau die Räder fahren wollen. Mein Eindruck war, dass bei SC es von den gefragten Modellen (Hightower & Megatower) jeweils nur 1x in L (meine Größe) da war. Denn es waren dieselben Leute am Warten auf genau die Bikes, als ich nach einer knappen Stunde wieder zurück kam. Und es herrschte leider totales Chaos. Keiner von BC hielt nach, wann welches Bike raus gegangen war. Ich verstehe nicht, warum man bei einem Event, was so viel Arbeit in der Vorbereitung und Durchführung bedeutet, die Details nicht zu Ende denkt
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.348
Trotz des miesen Wetters und den (relativ) wenigen Besuchern (im Vergleich zum Vorjahr), waren viel zu wenige Bikes da. Ich musste über eine Stunde auf ein Bike warten, die Orga war echt schlecht. Deshalb konnte ich in 6 Stunden leider nur 3 Bikes testen, für das G1 reichte die Zeit leider nicht mehr. Mit ein wenig Grips könnte man eine Liste machen, wann welches Bike in welcher Größe verliehen sind. Dann könnte man wenigstens die Wartezeit ungefähr abschätzen.
Scott, Liteville, 3T, Santa Cruz, Nicolai, Focus (E-Bikes) waren zum Testen mit Ständen vertreten. Tolle Idee, leider mit schlechter Umsetzung.

Ich bin ein SC Hightower, SC Megatower und das Nicolai Saturn 14 gefahren. Durch den kleinen Bike Park nebenan konnte man sich tatsächlich ein gutes Bild von den Bikes machen.

In Willingen hatte Nicolai das gut im Griff. Die hatten genau so eine Liste....
 
Oben