Neues Rad mit Fehlern

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hallo Gemeinde,

    ich würde gerne eure Meinung hören. Ich habe mir ein Radon Bike gekauft, welches vom Service Partner montiert wurde. Das Rad wurde mit demontiertem Vorderrad nach Hause transportiert (wurde vom Techniker ausgebaut). Zuhause wollte ich das Vorderrad montieren. Es stellte sich heraus, dass der Bremssattel komplett lose war.
    Am nächsten Tag ging es wieder zum Techniker. Der hat den Sattel eingestellt, jetzt habe ich dort zwei verschiedene Schrauben zur Befestigung einmal Original Torx und einmal Inbus. Die Scheibe hat laut Aussage des Technikers einen Schlag. Er hat da auch ein wenig die Scheibe justiert (zurück gebogen), aber ein leichtes Schleifen ist noch vorhanden, die Scheibe hat noch einen Schlag. Er meinte das gibt sich beim Einfahren.
    Wieder zuhaus habe ich festgestellt, dass die Remote Lock Funktion der Federgabel gar nicht funktioniert. Der Seilzug drückt sich bei Betätigung des Schalter aus der Führung an der Gabel raus.

    Weiterhin ist mir aufgefallen, dass dort wo der Lenker im Vorbau verschraubt ist bei den unteren Schrauben kein Spalt ist. Nur bei den beiden Oberen Schrauben ist ein kleiner Spalt. Ist das so in Ordnung?

    Was würdet ihr da jetzt machen Rad nochmal zum Service oder lieber zurück?
    Thx
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hallo! Ich würde an deiner Stelle mit Radon / Bike Discount direkt Kontakt aufnehmen und dann mit denen das weitere Vorgehen besprechen. Die sind meiner eigenen Erfahrung nach äußerst lösungsorientiert,freundlich und hilfsbereit.
    Lg
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  4. rhnordpool

    rhnordpool Rainer Wahnsinn

    Dabei seit
    06/2013
    Würde ich auch empfehlen. Deine Geschichte klingt ja ganz so, als wäre der Service Partner eher nicht der qualifizierteste Ansprechpartner. Wäre ich bei Radon im Service/Vertrieb beschäftigt, würden mich Deine Erfahrungen mit diesem Ansprechpartner sehr interessieren.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  5. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Beim Vorbau kann es in der tat sein, das 2 Schrauben auf Knirsch angezogen werden und die anderen 2 Schrauben dann noch Spalt haben.
    Kommt auf den Vorbau drauf an, was der Hersteller vorgibt.

    Gibts bei Bremsschellen übrigens auch.
     
  6. Heiko_Herbsleb

    Heiko_Herbsleb Ich hab Dich lieb.

    Dabei seit
    01/2015
    Wobei doch immer wieder suggeriert wird daß selbst jeder Vollpfosten in der Lage wäre ein Fahrrad aus dem Karton heraus innerhalb weniger Minuten in ein Hochleistungssportgayrät zu verwandeln ... :bier:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  7. Umgeworfen

    Umgeworfen aber "einfach" wieder aufgestanden

    Dabei seit
    03/2019

    :love::love::love::love:
    na na...
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. xrated

    xrated Nabennarben

    Dabei seit
    06/2001
    zb von PRO

    Was ist denn das für eine Stütze?
     
  9. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Stütze?
     
  10. xrated

    xrated Nabennarben

    Dabei seit
    06/2001
    Na wegen der Schraube oben. Bei der Reverb sieht der Innensechskant auf den ersten Blick auch wie Torx aus.
     
  11. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Es geht doch um den Bremssattel, von Sattelstütze steht da nix?
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  12. Die Torx sind (waren am Bremssattel) bei dem zweiten Termin als der Techniker den Sattel eingestellt hat war auf einmal ein Gewinde kaputt.
    Dann wurde eine Torx durch Innensechskant ersetzt. Warum die Schraube so schnell kaputt ging ist mir nicht ganz klar.

    Werde morgen dann mal ein Telefonat führen.
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Bring das Rad nie wieder zu diesem Mechaniker.
    Wie beschädigt man ein Gewinde beim Bremseneinstellen, der hat wohl den Torx-kopf zernudelt.
    Sei froh das er nicht das Gewinde der Gabel mitgeschrottet hat.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  15. Duc851

    Duc851

    Dabei seit
    12/2005
    Sicher dass die Schraube kaputt gegangen ist? Nicht dass das Gewinde im Rahmen/Gabel ausgerissen ist und mit einer 5mm längeren Schraube nun das Rest-Gewinde genutzt wird.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. Ob der Kopf oder was anderes kaputt war kann ich nicht sagen. Er meinte sowas wie Torx wäre eh unnötig. Vllt hat er die Schraube die ganze Zeit mit nem Innensechskant gedreht und dabei den Kopf zerstört.
     
  17. Florent29

    Florent29 Blind Racing for life

    Dabei seit
    07/2014
    Was'n Idiot.

    Schriftlich Sachmangel geltend machen. Dann soll radon entscheiden, wie sie das ganze behandeln. Und nicht vergessen, eine Frist zu setzen!
     
    • Gewinner Gewinner x 1
  18. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Reden wir von Magura-Bremsen?
    Wenn ja, die Torx-Schrauben sind tatsächlich Dreck.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  19. Ja sind Magura Bremsen dran.
     
  20. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Jo. Ich habe auch auf 6-Kant getauscht weil du sonst durchdrehst beim Einstellen.
    Da ist so viel Schraubensicherung drauf das du eher den Kopf ruinierst bevor man da was justieren kann.

    Welche Gabel ist verbaut?
    Klingt nach Rock Shox.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Warum sind die Dreck?
     
  22. Schreibt er doch, wegen 5 Kilo Schraubensicherung
     
  23. Enginejunk

    Enginejunk Sachse im Exil

    Dabei seit
    03/2010
    Ah ja, ich vergass.
     
  24. Die Frage ist halt ist jetzt Magura schuldig , die Schraubensicherung , der Kerl der die Schraubensicherung raufpappt oder doch die Schraube mit dem Torxkopf ?
     
  25. Und wenn die Torx-Schrauben Schrott sind, da sollte man gleich alle Torx-Schrauben an beiden Bremsen tauschen.
     
  26. schoeppi

    schoeppi Bergaufbremser

    Dabei seit
    01/2009
    Genau das hab ich gemacht.
     
  27. maettu99

    maettu99 MATaFIX

    Dabei seit
    03/2004
    Das war genau auch mein Gedanke! Mit der potentiell kürzeren Torx Schraube hat der Techniker eventuell das Gewinde in der Gabel vermurckst und nun einfach eine längere Inbusschraube reingdreht. Funktioniert, aber das Gewinde in der Gabel ist so nur noch auf dem längeren Teil der Schraube tragfähig. @schnaydar@schnaydar Das musst du unbedingt checken und allenfalls reklamieren. Sonst wird es gefährlich!!!

    Wenn die Torx eh schlecht sind, wieso hat er nicht beide Schrauben ersetzt?

     
    • gefällt mir gefällt mir x 3