Neues Rocky Mountain Altitude im ersten Test: Mit der Lizenz zum Rasen!

Neues Rocky Mountain Altitude im ersten Test: Mit der Lizenz zum Rasen!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wOS9zdHJhdG1hbm4tMDU1MTUtc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Erstes Rennen, erster Sieg: Das neue Rocky Mountain Altitude hat in den Händen von Jesse Melamed einen Traumstart bei der EWS in Zermatt hingelegt. Kurze Zeit später durften auch wir das neue Enduro-Bike aus Kanada einem ersten Test unterziehen. Alle Infos zum neuen Rocky Mountain Altitude 2021 gibt's für euch in der Vorstellung!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Rocky Mountain Altitude im ersten Test: Mit der Lizenz zum Rasen!
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
656
Ort
Bonn
Das C99 ist doch absolut unfahrbar mit Lyrik statt Zeb an einem Race-Enduro! Das doch nur eine Allmountain-Gabel :ironieoff :D

Schön mal sinnvolle Specs zu sehen aber hoffe das das Altitude besser hält als die erste Serie des neuen Slayer!
 

Flussradler

Jeder nach seiner Fasson
Dabei seit
9. Februar 2020
Punkte Reaktionen
159
Wahrscheinlich nicht der richtige Ort um zu fragen aber ich fahre an meinem Spectral die gleiche Scheibe, wie die die etwas billig wirkt, in Kombination mit einer 7120 slx mit Harzbelägen ohne Kühlrippen. Lohnt sich das Upgrade zu einer icetec Scheibe mit Kühlrippen, oder reichen schon Kühlrippen? Bemerke nämlich öfters Fading und Druckpunktwandern.
Danke schonmal
Lg
Ich würde erstmal mit dem Reibbelag experimentieren. Bei meiner xt 8020 haben die Kühlrippenbeläge keinen merklichen Unterschied gemacht, erst der Wechsel auf 200mm statt 180 mm Scheiben und die Trickstuff-Beläge brachten bei langen Abfahrten die gewünschte Verbesserung. Das Druckpunktwandern kriegst du damit aber nicht weg, Entlüften kann helfen, muss aber nicht.
 

Flussradler

Jeder nach seiner Fasson
Dabei seit
9. Februar 2020
Punkte Reaktionen
159
Wie würdet ihr das Fahrverhalten im Vergleich zum Speci Enduro einschätzen? Ähnlich oder doch etwas aktiver/wendiger?
 

Whip

Trailsurfer
Dabei seit
9. Juni 2008
Punkte Reaktionen
747
Die Preise werden immer absurder, dabei sind die Räder nichtmal leichter als vor 15 Jahren... (Außer man vergleicht nur innerhalb der Marke.:p)
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.884
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Mal ne Frage zum Hinterbau. Andere machen ein riesen technischen Bohei hinten, da kann doch so ein popeliger Viergelenker nicht funktionieren. Bestimmt schwabbelt das Ding beim Hochfahren wie ein Kuhschwanz und der Pedalrückschlag wirft dich alle 5m ab. Bin verwirrt.
 
Dabei seit
6. April 2012
Punkte Reaktionen
318
Ort
Wendelsheim
Slayer light ? Mhm sind sich schon sehr ähnlich die beiden. Das Slayer dürfte etwas robuster sein und noch Abfahrtslastiger aber sonst? Die klare Abgrenzung fehlt mir hier schon ein wenig. Schade das es L in 27,5 nicht gibt.
 

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.490
Carbon scheint ausgereizt und für 29" nicht geeignet (Beik der Woche Deviat + 4 Trail baiks)
wenn manns so ließt und
Alu ist wenns hart wird, leichter oder nicht übergewichtig, besser und beim Einschlag nicht kaputt
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
5.787
Mal ne Frage zum Hinterbau. Andere machen ein riesen technischen Bohei hinten, da kann doch so ein popeliger Viergelenker nicht funktionieren. Bestimmt schwabbelt das Ding beim Hochfahren wie ein Kuhschwanz und der Pedalrückschlag wirft dich alle 5m ab. Bin verwirrt.
Wie kommst du denn auf sowas?
Pedalrückschlag haben die allermeisten Viergelenker (und dieser hier sicherlich) weniger als DW -Bikes oder VPPs.
Der Antisquat ist etwas niedriger (bei dieser Auslegung hier des Viergelenkers) und halt auch nur im Sag im gewünschten Bereich. Heißt, bergauf mit rundem Tritt wird nicht viel Wippen, auf Asphalt wird man vielleicht mal zum Plattform-Hebelngreifen, aus dem Sattel gibt es ruhigere Hinterbauten, aber eine Gumni-Kuh ist es ganz sicher nicht.
Die Progression schreit mMn nach Stahfederdämpfer.
 
Dabei seit
17. Mai 2008
Punkte Reaktionen
345
Ort
Stuttgart
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei den vielen Verstellmöglichkeiten:
Kann man das vernünftig als mullet fahren? Und warum wird mullet nicht für die kleineren Größen anstelle von 650b angeboten?
 
Dabei seit
9. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
12
Was mir nicht ganz klar ist, sind die Fox 36 Gabeln (außer bei C90,C99) mit 170mm Federweg. Sollte mit 170mm nicht die 38 Gabel verbaut sein? Laut Fox gibt es die Fox 36 doch für 2021 nicht mehr mit 170mmm!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juli 2015
Punkte Reaktionen
99
Ort
72555
Wenn ich mich recht erinnere wurde bei der Ankündigung der 38 noch erwähnt, das die 36 im Aftermarket zwar ab da nur noch bis zur 160 mm Variante verfügbar ist, für OEM Kunden aber noch die längere Variante zur Verfügung steht.
Grüße
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
154
Wenn ich mich recht erinnere wurde bei der Ankündigung der 38 noch erwähnt, das die 36 im Aftermarket zwar ab da nur noch bis zur 160 mm Variante verfügbar ist, für OEM Kunden aber noch die längere Variante zur Verfügung steht.
Grüße
Kann ich so bestätigen. Habe auch eine 2021er 36er Fox mit 170mm (OEM)
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.549
Wahrscheinlich nicht der richtige Ort um zu fragen aber ich fahre an meinem Spectral die gleiche Scheibe, wie die die etwas billig wirkt, in Kombination mit einer 7120 slx mit Harzbelägen ohne Kühlrippen. Lohnt sich das Upgrade zu einer icetec Scheibe mit Kühlrippen, oder reichen schon Kühlrippen? Bemerke nämlich öfters Fading und Druckpunktwandern.
Danke schonmal
Lg

Sinterbeläge ohne Kühlrippen und irgendwelche Scheiben ist die beste Kombi
ggf. höchstens dickere Scheiben wie Formula Monolithic

Die IceTec-Scheiben verziehen sich nur mindestens so gerne, helfen dafür ggf. wegen anderem Lochmuster gegen Rubbeln, kosten das doppelte, sonst können die nicht viel besser als die SM-RT66.

Die Kühlfinnen an den Belägen klappern laut und kosten das doppelte.


Zum Fahrrad:
Da werden sich Alti und Slayer ordentlich kannibalisieren...

Aber top, dass die leichtere Gabel dringeblieben ist, statt der schweren die eh genauso knackt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
482
Wenn ich mich recht erinnere wurde bei der Ankündigung der 38 noch erwähnt, das die 36 im Aftermarket zwar ab da nur noch bis zur 160 mm Variante verfügbar ist, für OEM Kunden aber noch die längere Variante zur Verfügung steht.
Grüße
Ist der airshaft gleich geblieben? Dann könnte man ja weiterhin einfach traveln
 

2pi

Live uncaged and love the ride
Dabei seit
14. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
1.939
Ort
VS
Kann ich so bestätigen. Habe auch eine 2021er 36er Fox mit 170mm (OEM)
Fox macht so ziemlich alles für OEM und sehr wenig für Aftermarket.

Die schwarzen Aftermarket 36er und 38er sind z.B. immer glänzend.
YT, Yeti und bestimmt andere auch haben aber Tauchrohre in einer matten Farbe, die der alten 36 sehr ähnlich sieht.
 
Oben