Neues Rose Backroad: Beliebtes Gravelbike fährt Richtung Adventure

Neues Rose Backroad: Beliebtes Gravelbike fährt Richtung Adventure

Das neue Rose Backroad 2020 tritt ein großes Erbe an: Mit dem ersten Modell des Gravelbikes wurden die Bocholter vom Erfolg geradezu überrannt. Jetzt bringt Rose ganz offiziell und früher als geplant die nächste, stark überarbeitete Generation, die einen Schritt mehr Richtung Gravel-Abenteuer geht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Rose Backroad: Beliebtes Gravelbike fährt Richtung Adventure
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
392
Was ist den das für ein geiles Lenkerband?

Lenkerband aus Leder kenne ich ja bereits von Brooks aber dieses Büffel braune Lederband ist ja echt der Hammer!
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.006
Ort
München
Einfach schöne Bikes, wobei mir die Farben der letzten Saison ein wenig besser gefallen haben. Wenn mein Limit nicht bei 2.000 EUR für ein Spaßbike gewesen wäre, wäre es definitiv eines von Rose geworden. Toll!
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.170
Ort
Heidelberg
Sand und Blau waren halt die Trendfarben in '18 und '19. Umso geiler dass sie jetzt mit dem Oliv-Metallic eine der Trendfarben 2020 aufgegriffen haben.

Ich habe das Gefühl, auch dieses Modell wird schnell ausverkauft sein. Schönes Produkt zur richtigen Zeit.
 
Dabei seit
26. Mai 2009
Punkte Reaktionen
89
Schoenes Bike, aber ich verstehe nicht warum auf einem Gravelbike 1x11 Schaltungen verbaut werden. Die 11-42er Kassette hat eine Spreizung von nur 382%, im Vergleich zu den 474% die eine 2x11 mit 34er Kassette bietet. Auf flachem Asphalt ist man dann schon stark in der Hoechstgeschwindigkeit eingeschraenkt.

Und wenn ich damit nicht auf Asphalt schnell fahren will, warum fahre ich dann ein Gravelbike und kein Mountainbike?
 
Dabei seit
12. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.804
Wann wurde das sehr erfolgreiche Vorgängermodell nochmal als Neuvorstellung präsentiert? Im Herbst 2018 für das Modelljahr 2019, wenn ich nicht falsch liege...
 

robby

Der sich den Wolf sitzt
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte Reaktionen
153
Ort
85456 Wartenberg
Welch ein Glück, dass es Gravelbikes nicht bereits in den 90er gegeben hat (damals wurden ja noch Downhillrennen damit bestritten...) , sonst wäre ich wohl nicht zum Mountainbike gekommen. Wobei die Räder noch immer einen gewissen Charme versprühen. ?
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte Reaktionen
2.006
Ort
München
Schoenes Bike, aber ich verstehe nicht warum auf einem Gravelbike 1x11 Schaltungen verbaut werden. Die 11-42er Kassette hat eine Spreizung von nur 382%, im Vergleich zu den 474% die eine 2x11 mit 34er Kassette bietet. Auf flachem Asphalt ist man dann schon stark in der Hoechstgeschwindigkeit eingeschraenkt.

Und wenn ich damit nicht auf Asphalt schnell fahren will, warum fahre ich dann ein Gravelbike und kein Mountainbike?
Ich habe mich bewusst für ein Bike entschieden, wo ich weniger Verschleiß, weniger Gewicht und mehr Schaltkomfort habe. So wie ich es am Enduro nicht mehr missen will... Und beim Gravel habe ich bisher mehr Bandbreite nicht vermisst.
 

KS-Endurance

KS Endurance
Dabei seit
12. November 2019
Punkte Reaktionen
182
Ort
Südschwarzwald
Schoenes Bike, aber ich verstehe nicht warum auf einem Gravelbike 1x11 Schaltungen verbaut werden. Die 11-42er Kassette hat eine Spreizung von nur 382%, im Vergleich zu den 474% die eine 2x11 mit 34er Kassette bietet. Auf flachem Asphalt ist man dann schon stark in der Hoechstgeschwindigkeit eingeschraenkt.

Und wenn ich damit nicht auf Asphalt schnell fahren will, warum fahre ich dann ein Gravelbike und kein Mountainbike?

Also ich fahre ne 9-46er Kassette von e13. Mit nem 38er Blatt (oval) komme ich in allen Lebenslagen super zurecht. Da kann man sogar auf der Straße gut mit Rennradfahrern mithalten und bin schon den Engadin Bike Giro damit gefahren. Nichts anderes würde ich mir auch an ein Gravel Bike schrauben, welches ich für Backpacking nutzen will. Ne simplere, störungsfreiere Schaltung gibt es für mich nicht. Für mich also absolut verständlich, ne 1x11 Schaltung zu verbauen.
 
Dabei seit
15. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
17
Ich finde das Design sehr gut, einfarbige Rahmen ohne mords Schnickschnack sind zeitlos schön. Das lila ist mega, erinnert mich an 90er Jahre E36 lila nur in matt ?.

Die 650b Option ist auch super.
Auch die Preise sind fair verglichen mit dem Wettbewerb.

1x11 kann ich auch nicht nachvollziehen. Habe eine 1x11 Sram Apex an meinem Cannondale Gravelbike mit 650b und die Übersetzung ist mir zu limitiert ( Bergab auf der Straße kommt man schnell an Grenzen) und auch die Gangsprünge sind zu groß, die Einstellung ist super easy aber das ist sie bei 2x11 auch.
Insgesamt hat eine 2x11 im Vergleich etliche Vorteile.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
2.844
Ort
bei HH
Schoenes Bike, aber ich verstehe nicht warum auf einem Gravelbike 1x11 Schaltungen verbaut werden. Die 11-42er Kassette hat eine Spreizung von nur 382%, im Vergleich zu den 474% die eine 2x11 mit 34er Kassette bietet. Auf flachem Asphalt ist man dann schon stark in der Hoechstgeschwindigkeit eingeschraenkt.

Und wenn ich damit nicht auf Asphalt schnell fahren will, warum fahre ich dann ein Gravelbike und kein Mountainbike?

1x11 hat einfach den Vorteil, mit wenigen Gangsprüngen große Übersetzuingsunterschiede zu erreichen. Beim steilen Gegenanstieg im welligen Gelände ist das ein großer Vorteil. Komfort und Robustheit von Einfachantrieben kommen hinzu.
Ich bin mit 42 / 11-42 bisher weder im Gelände, noch auf der Strasse an Grenzen gestoßen. Gravel ist für mich der Mix. So besteht meine typische Gravelrunde aus Gelände und Strasse. Ich brauche keine kadenzoptimierte Gangabstufung wie beim RR oder ein Mitkurbeln bei > 60 km/h. Und für alle anderen gibt es ja auch noch eine Variante mit Force als 2x11. Wer also überwiegend Strasse fährt, kann darauf ausweichen. Letztlich wird Rose aus den Verkäufen der letzten Jahre gelernt haben und bietet jetzt eben mehr 1x11 bzw. in elektrisch auch 1x12 an. Sie werden sicher nicht die Underdogs pushen wollen.

Bescheuert finde ich bei Rose nur, dass sie Shimano-Freiläufe verbauen und so die günstigen PG-Kassetten (SRAM) nutzen, die eben sackschwer sind. Einen xD-Freilauf gibt es nicht einzeln, nur als komplette Nabe.
 
Dabei seit
16. Mai 2018
Punkte Reaktionen
315
Ort
Wildeshausen
Tolles Rad, welches ich mir auch gerne gekauft hätte. Aber warum ist bei RH62 und SL94 Schluss?? Da kann ich ja nur hoffen, dass mein 2019er noch lange hält...
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte Reaktionen
897
Ort
Linz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde das Design sehr gut, einfarbige Rahmen ohne mords Schnickschnack sind zeitlos schön. Das lila ist mega, erinnert mich an 90er Jahre E36 lila nur in matt ?.

Die 650b Option ist auch super.
Auch die Preise sind fair verglichen mit dem Wettbewerb.

1x11 kann ich auch nicht nachvollziehen. Habe eine 1x11 Sram Apex an meinem Cannondale Gravelbike mit 650b und die Übersetzung ist mir zu limitiert ( Bergab auf der Straße kommt man schnell an Grenzen) und auch die Gangsprünge sind zu groß, die Einstellung ist super easy aber das ist sie bei 2x11 auch.
Insgesamt hat eine 2x11 im Vergleich etliche Vorteile.

Ich weiß ja nicht was ihr macht aber ich bin mit 1x11 und 38er Blatt glaube wenn ich will Bergab auf 70kmh was dann schon reintreten am limit ist aber 50-60 bekommst doch locker bergab hin. Und auf der geraden bin eher ich am Limit als die Schaltung. Aber vielleicht bin ich einfach zu schwach aber so viele Rennradelfahrer überholen mich dann nicht das ich ein schlechtes Gefühl habe :D
 
Dabei seit
31. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
54
Habe auch vor mir ein Gravelbike zu holen, um einfach nach der Arbeit eine schnelle Tour zu fahren, wenn ich keine Lust auf das Enduro habe. Bin das alte Backroad in Bocholt schon Probe gefahren und es hat mir gut gefallen. Dann kam leider Corona dazwischen und ich bin mir beim Neuen auch bei der Farbe noch nicht so sicher. Auf den verschiedenen Fotos sehen die immer total ander aus, weshalb ich mir die noch in echt anschauen werde. Leider sind nocht keine Ausstellungsräder dort.
Wie schaut es mit Shimano vs. Sram aus? Am MTB ist beides für mich Ok.
 

Creeper666

Sport Enthusiast
Dabei seit
23. Juni 2011
Punkte Reaktionen
392
Wie schaut es mit Shimano vs. Sram aus? Am MTB ist beides für mich Ok.


SRAM Dual Tap ist eine Katastrophe.
Ich bin Jahre SRAM Red gefahren und konnte mich nie drann gewöhnen und hatte hin und wieder Fehlschaltungen. Da würde ich dir Shimano mehr empfehlen, die laufen auch leiser und und lassen sich softer schalten. Shimano hat mit der GRX aktuell wohl auch die ergonomischten Habel im RR Cyclocross Markt.
Selbst Campa ist mittlerweile schlechter geworden.
 
Dabei seit
15. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
17
Habe auch vor mir ein Gravelbike zu holen, um einfach nach der Arbeit eine schnelle Tour zu fahren, wenn ich keine Lust auf das Enduro habe. Bin das alte Backroad in Bocholt schon Probe gefahren und es hat mir gut gefallen. Dann kam leider Corona dazwischen und ich bin mir beim Neuen auch bei der Farbe noch nicht so sicher. Auf den verschiedenen Fotos sehen die immer total ander aus, weshalb ich mir die noch in echt anschauen werde. Leider sind nocht keine Ausstellungsräder dort.
Wie schaut es mit Shimano vs. Sram aus? Am MTB ist beides für mich Ok.
Ich für meinen Teil liebe Das DualTap System an der 1x11 Apex. Finde es mega, nur einen Hebel bedienen zu müssen, besonders im Gelände. Schaltet sehr schnell und knackig.

Im Vergleich schaltet meine Ultegra 2x11 aber viel weicher und läuft leiser, obwohl sie älter ist.

Aber wenn 1x dann würd ich Sram nehmen.
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.267
Die Diskussion 2x11 gegen 1x11 gibt es ja zu genüge.
Für mich ist nicht die Spreizung das Problem sondern die Gangsprünge in der Mitte. Da bin ich empfindlich. Ich hab einen kleinen optimalen TF-Bereich, da brauch einfach immer die passende Übersetzung zur gefahrenen Geschwindigkeit.
Aber imho kann man bei Rose die meisten Rädern auch optional mit 2x11 kaufen.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.170
Ort
Heidelberg
Da haben eMTBs ja mehr mit Mountainbike zu tun........

Was ich manchmal so auf Waldwegen sehe, hat auch wenig bis nichts mit Mountainbiken zu tun. Trotz Flatbar und Federgabel.

Auch wenn ich mich unbeliebt mache....aber was sollen diese Rennräder ständig hier???

Die meisten hier haben noch ein RR oder ein Gravel in der Garage stehen.

Können wir ja nix für, dass du so einseitig begabt bist...;)
 
Zuletzt bearbeitet:

robby

Der sich den Wolf sitzt
Dabei seit
25. Januar 2003
Punkte Reaktionen
153
Ort
85456 Wartenberg
Auch wenn ich mich unbeliebt mache....aber was sollen diese Rennräder ständig hier???
Da haben eMTBs ja mehr mit Mountainbike zu tun........
...weil sich die User auf Rennrad-News.de immer darüber beschweren, was diese Mountainbikes hier ständig sollen. ?
Ein bisschen über den Tellerrand gucken ist doch OK. Leben und Leben lassen.
 
Oben