Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC9yb3NlLWJvbmVyby10aXRlbC0yMTAxLmpwZw.jpg
Mit dem neuen Rose Bonero bietet der Versandhändler aus Bocholt ab sofort ein neues Trail-Hardtail an, das mit viel Fahrspaß und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen will. Alle Infos zum Rose Bonero und einen ersten Fahreindruck bekommt ihr hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

Wie gefällt dir das neue Rose Bonero?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von moerk

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Tillus

trinkt seinen Kaffee mit Dichtmilch
Dabei seit
24. Januar 2016
Punkte Reaktionen
804
Gepäckträgeraufnahme und Bashguard gleichzeitig. Da kann man schön sein Camping Geraffel aufs Hinterrad schmeißen und dann per Zug zum Bikespot fahren. Oder mit zwei bis drei Laufradsätzen von Alltag bis Bikepark alles abdecken.
Mit fehlt da nur eine vollwertige zweite Flaschenhalteraufnahme für die längere Tour im Sommer. Oder ist diese Werkzeugaufnahme im Oberrohr dafür gedacht? Dann würde mich aber interessieren, wie das aussieht.
20190826_163215.jpg


*einen kleinen Freud'schen habe ich noch gefunden:
Damit soll sich das Hardtail laut Rose für Fahrer*innen ab einer Größe von unter 160 mm bis hin zu sehr groß gewachsenen Menschen deutlich über 2 Meter eignen.
Wäre witzig, wenn der Fahrer kleiner ist als die Bremsscheiben.
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
630
Bonero - Ein durchdachter Name:
“Boner” - lose übersetzt “Hardtail”…
Und “oh” weil’s bei dem Gerüttel auch schnell wieder mit der ganzen Herrlichkeit vorbei ist…
Hoffentlich kommt niemand auf die Idee, Bonero mit einem Pajero herumzufahren…
Aber wenigstens braucht das Rad keinen Ständer...
;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
177
Ort
Berlin
Ich scheine etwas aus der Welt gefallen zu sein, aber für mich sind die Preise nicht günstig... Wenn der Einstieg bei 999€ liegen würde, ja. Aber das kostet auch 1,6k. Klar, ein Rahmen von SC, Nicolai o.ä. kostet allein schon 2k. Ich weiß, die Preisdiskussionen sind müssig und Wörter wie günstig relativ. Mich interessiert, wie andere darüber denken.
 

Aldar

MimiMi
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
4.030
Ort
Minga
Ich scheine etwas aus der Welt gefallen zu sein, aber für mich sind die Preise nicht günstig... Wenn der Einstieg bei 999€ liegen würde, ja. Aber das kostet auch 1,6k. Klar, ein Rahmen von SC, Nicolai o.ä. kostet allein schon 2k. Ich weiß, die Preisdiskussionen sind müssig und Wörter wie günstig relativ. Mich interessiert, wie andere darüber denken.
In Vergleich zu anderen trailhardtails ist das günstig, kannst ja ein Count solo kaufen dann hat du aber halt kein trailhardtail
 
Dabei seit
9. April 2007
Punkte Reaktionen
177
Ort
Berlin
In Vergleich zu anderen trailhardtails ist das günstig, kannst ja ein Count solo kaufen dann hat du aber halt kein trailhardtail

Naja, Canyon ist ein tick billiger, Commencal ein tick teurer. Für ein Crossworx lege ich ca. 1k mehr auf den Tisch, aber es wird auch von hand in D zusammengebruzelt.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.153
Ort
Nordbaden
Wird das "Boner Zero" ausgesprochen? Nach dem Motto: "Bei dem Rad geht mir keiner ab"?

Die Geo finde ich allerdings sehr brauchbar. Und die Größnauswahl ist mal fantastisch. Zum lausigen Eingangswortspiel passt für mich eher die dröge Taxi-Lackierung. Das grüne hingegen würde ich sofort nehmen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
45
Ort
Essen
Ich muss einfach mal sagen: ein richtig schönes Hardtail (eine sehr gradlinige Form)!

Und über den Preis kann man auch nicht meckern.

Das wäre ein schönes Alltagsrad mit Potential für MTB-Runden, bei denen das Enduro zu viel ist.
 
Dabei seit
22. März 2021
Punkte Reaktionen
167
Coole Hardtails kann es nicht genug geben 👍 macht einen guten Eindruck. Ich freue mich grundsätzlich, dass das Mountainbiken gerade eine gute Zeit erlebt, aber in einer Welt in der jeder Rookie auf einem Baller Fully unterwegs ist, schadet es nicht wenn ein paar Hard gesottene heavy auf Hardtails rumballern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.970
Ort
Mainz
Gepäckträgeraufnahme und Bashguard gleichzeitig. Da kann man schön sein Camping Geraffel aufs Hinterrad schmeißen und dann per Zug zum Bikespot fahren. Oder mit zwei bis drei Laufradsätzen von Alltag bis Bikepark alles abdecken.
Mit fehlt da nur eine vollwertige zweite Flaschenhalteraufnahme für die längere Tour im Sommer. Oder ist diese Werkzeugaufnahme im Oberrohr dafür gedacht? Dann würde mich aber interessieren, wie das aussieht.

Das ist auch der Ansatz von Rose beim Bonero – es ist als Trail-Hardtail konzipiert, aber aufgrund der Befestigungspunkte etc. kann man es auch zu einem Bike Packing Langstrecken-Gerät umbauen. Wie man es eben will. Demnächst soll es direkt bei Rose auch noch passendes Zubehör dafür geben.

Die Aufnahme unter dem Oberrohr müsste dem Standard für Flaschenhalter entsprechen. Man wird da sicherlich keine XXL-Flasche befestigen können, aber beispielsweise ein Fidlock-Halter mit kleiner Flasche dürfte da sehr problemlos hinpassen.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
11.766
Die Aufnahme unter dem Oberrohr müsste dem Standard für Flaschenhalter entsprechen. Man wird da sicherlich keine XXL-Flasche befestigen können, aber beispielsweise ein Fidlock-Halter mit kleiner Flasche dürfte da sehr problemlos hinpassen.

Die Aufnahme ist für Bolt-on Oberrohrtaschen und ähnliches Zubehör. Ein Flaschenhalter würde dann funktionieren, wenn der angesprochene Fidlock verwendet oder ein normaler Halter gegen die Fahrtrichtung montiert wird.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.970
Ort
Mainz
Oben Unten