Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC9yb3NlLWJvbmVyby10aXRlbC0yMTAxLmpwZw.jpg
Mit dem neuen Rose Bonero bietet der Versandhändler aus Bocholt ab sofort ein neues Trail-Hardtail an, das mit viel Fahrspaß und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen will. Alle Infos zum Rose Bonero und einen ersten Fahreindruck bekommt ihr hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Rose Bonero im ersten Test: Günstiges Trail-Hardtail für den wilden Ritt

Wie gefällt dir das neue Rose Bonero?
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
2.011
Ort
Mülheim
Hallo
Das Rad sieht recht interessant aus. Jedoch stehe ich mit 1.7 m sw 79 cm zwischen S und M.
Ein 27.5” will ich eigentlich nicht kaufen. Das M mit 29” scheint ja recht groß. Gibt es jemanden der schon Erfahrung mit dem M hat.
Lg
Andy
Hallo Andy,
hatte auch interesse an dem Rad, bin 1,69m groß und habe eine 78cm Schrittlänge, also sehr ähnliche Daten wie du, da ich zu meinem beiden 29" Fullys auch kein 27.5" HT wollte, habe ich mir in Bocholt mal das Bike angeschaut und drauf gesessen und etwas durch den Laden gerollt.
Ist schon nicht klein das Teil, aber passt noch ganz gut, ich würde den Vorbau tauschen von 45mm auf 35mm, den Lenker auf max 760mm kürzen oder einen anderen verbauen, Stütze müsste warscheinlich etwas vom Verstellbereich verkürtzt werden.
Habe es mir noch nicht gekauft, bin immer noch am überlegen ob ich überhaubt brauche.
Ob es dir passt, kannst du aber nur durch selbst testen feststellen.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
2. Juli 2021
Punkte Reaktionen
22
Ja, die Inflation im Bikebereich ist nicht fein. Wo sind wir da? Bei 20%? Meine Kauflust steigert die Entwicklung jedenfalls nicht und das sage ich als jemand der in den letzten 10 Jahren immer mindestens ein Rad pro Jahr gekauft hat.
Das Rose Root Miller 1 wurde ursprünglich mal für 1.899€ auf den Markt gebracht, im nächsten Jahr war es dann bei 1.999€.

In 2021 habe ich es noch für 2.199€ gekauft, jetzt in 2022 kostet es schon 2.399€, bei gleicher Ausstattung. Es ist also in den letzen Jahren 500€ teurer geworden.

Ich finde es mutig von Rose, den Preis für das Root Miller 1 um 200 € anzuheben, ohne die Ausstattung aufzuwerten, weil ich als Kunde dann ja schon überlegen kann, ob ich nicht nochmal 200€ zusammenkratze, um dann schon ein Spectral AL 5 zu kaufen, welches mMn eine weit bessere Austattung hat als das RM1. 🤔
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
2.156
Ort
Münster
Gibt es jetzt eigentlich irgend jemanden der das Bonero nun wirklich besitzt und Fahreindrücke sammeln konnte?

Irgendwie ganz schön still um das Rad...
 

Schnuppel

Nasenbohrer
Dabei seit
27. August 2009
Punkte Reaktionen
111
IMG_20220504_190251.jpg

Ich habe das gute Stück letzte Woche bestellt und heute bekommen. Die 1. kleine Probefahrt hat es hinter sich. Kleines Fazit: Gut verarbeitetes und super laufruhiges Rad mit Sorglos Ausstattung, für kleinere aber auch größere Trail Abenteuer. Reifen sind wohl Geschmackssache. Ich fahr die jetzt runter und dann schau ich mal. Geärgert hab ich mich etwas über den billigen Sattel. Den hab ich gleich entsorgt und gegen einen günstigen aber guten WTB Volt getauscht. Freue mich jetzt mal auf Pfingsten am Lago.
 
Dabei seit
25. Dezember 2014
Punkte Reaktionen
2.156
Ort
Münster
Anhang anzeigen 1471751
Ich habe das gute Stück letzte Woche bestellt und heute bekommen. Die 1. kleine Probefahrt hat es hinter sich. Kleines Fazit: Gut verarbeitetes und super laufruhiges Rad mit Sorglos Ausstattung, für kleinere aber auch größere Trail Abenteuer. Reifen sind wohl Geschmackssache. Ich fahr die jetzt runter und dann schau ich mal. Geärgert hab ich mich etwas über den billigen Sattel. Den hab ich gleich entsorgt und gegen einen günstigen aber guten WTB Volt getauscht. Freue mich jetzt mal auf Pfingsten am Lago.

Viel Spaß mit dem Rad. Denke du wirst damit zufrieden sein.

P.S. ich habe mir heute meinen Hardtail Traumrahmen bestellt und baue dann in 3 Monaten mein Rad selbst auf.
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
157
Ort
Schwarzwald
Gefällt mir immer noch. Wie funktionieren solche Hardtails mit den Bandscheiben? Die Behandlung könnte den Preis des Bonero wieder wettmachen.
 

Schnuppel

Nasenbohrer
Dabei seit
27. August 2009
Punkte Reaktionen
111
Gefällt mir immer noch. Wie funktionieren solche Hardtails mit den Bandscheiben? Die Behandlung könnte den Preis des Bonero wieder wettmachen.
Im Gegensatz zum Gravel oder einem Racehardtail fährt sich das Radl durch seine enorme länge Sänftenartig. Trails und Wurzeln fährt man stehend. Macht man mit einem Fully aber auch.
 
Dabei seit
2. Juli 2021
Punkte Reaktionen
22
Wie funktionieren solche Hardtails mit den Bandscheiben?
Wenn du generell schon Probleme mit den Bandscheiben hast, solltest du vielleicht kein MTB fahren, eher Road oder Trekking. Oder eben nur Forstwege oder moderate Trails.

Mehr Komfort am Hardtail bekommst du über niedrigeren Reifendruck oder breitere Reifen (2,4" oder vielleicht sogar 2,6").
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
157
Ort
Schwarzwald
Es ging mir um die Dosis. Fully ist kein Problem, momentan mit XC Hardtail hängt es von der Tagesform ab und davon, was ich dem Rad zumuten möchte.
Wenn ich überlege was das Bonero mitmacht bzw. brauch bis es in seinem Element ist, könnte das sehr fordernd für den Fahrer werden. Wird am Ende aber sehr subjektiv sein.
Da mich du Faszination am HT in meinem Bikerleben aber nie verlassen hat, spricht mich das Bonero an. Probefahrt im Wald wäre echt schön.
 
Dabei seit
2. Juli 2021
Punkte Reaktionen
22

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
5.245
Ort
Ingolstadt
Weitere Erfahrungsberichte?

Mein Spezl hat sich das 2er geholt. Verarbeitung vom Rahmen war sehr gut, da gab es nicht szu beanstanden! Bin es auch mal kurz testgefahren...
Mit 1,85m fühlt sich das Rad in Größe L anfangs schon extrem lang an, aber bergab vermittelt es ordentlich Sicherhalt durch die Länge und auch im Uphill hat es sich echt gut hochgetreten.
Mit hats aufjedenfall gefallen!
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
2.011
Ort
Mülheim
Habe gestern die erste Runde mit meinem neuen Boerno 3 gedreht, am Montag in Bocholt abgeholt und Zuhause erstmal LRS, Vorbau, Lenker und Sattel getauscht, ist Größe M bei 1,7 Meter mit 78 SL.
Hatte noch einen DT M1700, Newman Vorbau und Lenker sowie einen Bike Yoke Sagma rumliegen.
Es sind dann gleich mal gute 4 Stunden geworden, erstmal nur rumgerollt um Sattel und Lenker/Bremsen/Schaltung auf die richtige position zu bringen und die Bremse einzubremsen, dann alles schöne abgegrast um die Gabel abzustimmen.
Es gab steile Bergab und Bergauf Stücke und zum Schluss knapp 15km flach nach Hause, das Bike macht in allen Bereichen Spaß und passt mir ganz gut, werde weiter testen.
War erst unentschlossen wegen der größe, denke ein S hätte auch gepasst, aber da meine 2 Fullys auch 29" haben wollte ich mir kein 27,5" in den Keller stellen, nach einem Proberollen im Laden haben sich meine bedenken verflüchtigt.
Mit den orginal verbauten 170mm Kurbel, geht es sich mir der 180 Stütze so gerade auf, die Stütze ist nur ein paar mm ausgezogen.
Bis jetzt super zu frieden mit dem Bike.
 
Oben Unten