Neues Santa Cruz Chameleon 8: Vielseitiges Trail-Hardtail für Freigeister

Neues Santa Cruz Chameleon 8: Vielseitiges Trail-Hardtail für Freigeister

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMC8zYzBmODlmYjAxZWY5MDM0NGY1YzQ0NmY0MmU4OTgxZTE2YmIxODdmLmpwZw.jpg
Beim neuen Santa Cruz Chameleon 8 soll der Name Programm sein: Das neue Aluminium-Hardtail von Santa Cruz soll maximal anpassbar sein und in allen Bike-Lebenslagen von Pump Track über Trail bis hin zu Bikepacking-Abenteuern begeistern.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Santa Cruz Chameleon 8: Vielseitiges Trail-Hardtail für Freigeister

Keine sündhaft teuren Ausführungen, dafür aber ein noch stärkerer Fokus auf Vielseitigkeit: Wie gefällt dir das neue Santa Cruz Chameleon?
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.388
Warum man jetzt gerade den Rahmen kaufen sollte... Alles so Durchschnitt, nichts, was den Rahmen jetzt sonderlich hervor hebt - außer dem Preis. Gut, das Gelb sieht ganz gut aus, aber sonst?
 

paradox

Entweder oder weder, oder?
Dabei seit
31. März 2003
Punkte Reaktionen
326
Ort
Hamburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Gar nicht mal so schön für ein Santa Cruz. Kurz hässlich und einfach nur zu teuer... Aber gut. Wer hat, der hat und hat was der andere gern hät.
 
Dabei seit
22. März 2021
Punkte Reaktionen
142
Ich finde es optisch schon gelungen, vor allem die Santa Cruz typischen Farben. Den Lenkwinkel von 65° finde ich an einem "vielseitigen" Hardtail zu flach. Ich selber fahre am HT mit 68° recht steile raue Wege runter. Und noch krasser könnte ich ohne Dämpfung eh nicht fahren, also brauche ich auch den Lenkwinkel nicht. Der fehlt mir dann bergauf. Außerdem finde ich die Ausstattung nicht stimmig. Welcher Produktmanager kombiniert SRAM Level Bremsen mit MAXXIS Minion Reifen? Das ist echt daneben.
 
Dabei seit
20. Juli 2012
Punkte Reaktionen
82
Optisch jedenfalls recht gelungen. Preise leider reichlich daneben... Daher eigentlich uninteressant. Zudem Alu - mag eigentlich nur Stahlrahmen.

Aber: ich habe sehr sehr kurze Beine und die äußerst geringe Überstandshöhe wäre ein Traum für mich (Schrittlänge 74cm bei 1,80m Größe).
Das gab es so extrem so weit ich weiß nur beim Pipedreams Moxie. Da ist mir der Lenkwinkel aber zu extrem für Touren/Bikepacking. Also Mal schauen ob und zu welchen Preisen der Rahmen hier aufschlägt.

Oder fallen noch jemand Alternativen ein mit Überstandshöhe ~720mm bei ~500+mm Reach?

PS: Leider wird die Überstandshöhe oft nicht angegeben, da kann man dann nur anhand der Sitzrohrlänge und der Bilder schätzen...

Viele Grüße
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.388
Ist die Frage, ob das auch beim Bikepacking mit hohem Schwerpunkt noch stimmt.
In dem Fall wäre das für mich nicht die Frage, weil die Karre nicht fürs Bikepacking gemacht ist. Klar, kann man Taschen dran klipsen, aber das geht bei jedem Rad und da fragt man auch nicht. Und gerade beim Bikepacking bin ich mit meinen 64,5 sehr froh :)
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
4.883
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.388
Laut Text ist das die Idee von diesem "vielseitig".
Genau, und für mich ist es auch bei einer Idee geblieben, muss jeder selber wissen. Was ist an dem Rad denn spezielles, was es als Bikepacking-Rad besonders qualifiziert bzw. von anderen unterscheidet?
Gibt es eine nachvollziehbare Begründung?
Ja, absolut unobjektiv, von persönlichen Vorlieben verzerrt und vom Geldbeutel dann nochmal korrigiert.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.187
Ort
Dehemm
In dem Fall wäre das für mich nicht die Frage, weil die Karre nicht fürs Bikepacking gemacht ist. Klar, kann man Taschen dran klipsen, aber das geht bei jedem Rad und da fragt man auch nicht. Und gerade beim Bikepacking bin ich mit meinen 64,5 sehr froh :)
OT An die Geometrie Spezialisten. Was wäre denn aus Eurer Sicht ein passender Sitzwinkel für ein Bikepacking Bike mit Flatbar?
 

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.388
OT An die Geometrie Spezialisten. Was wäre denn aus Eurer Sicht ein passender Sitzwinkel für ein Bikepacking Bike mit Flatbar?
Da du mich zitierst, antworte ich mal, obwohl ich definitiv kein Spezialist bin. Dafür aber eine einfache Antwort: keine Ahnung. Ich kann dir nur sagen, was mir passt, aber das kann man bestimmt nicht verallgemeinern. Meine Meinung: das ist einfach viel zu individuell. Lange Beine <-> kurze Beine, Körperproportionen, Vorlieben in der Sitzposition, muskuläre Vorgaben...
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte Reaktionen
6.187
Ort
Dehemm
Da du mich zitierst, antworte ich mal, obwohl ich definitiv kein Spezialist bin. Dafür aber eine einfache Antwort: keine Ahnung. Ich kann dir nur sagen, was mir passt, aber das kann man bestimmt nicht verallgemeinern. Meine Meinung: das ist einfach viel zu individuell. Lange Beine <-> kurze Beine, Körperproportionen, Vorlieben in der Sitzposition, muskuläre Vorgaben...
Ich frage, weil ich auch ein Bike mit "moderner" Geometrie habe und deutlich mehr Druck auf den Händen und Handgelenken spüre als bei meinen früheren Bikes. Das führt bei mir zur Frage, ob die modernen Geometrien wirklich geeignet für mehrtägige Bikepacking Touren sind
 
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
199
Wenn dann mal verfügbar, ein Salsa Timberjack kaufen, oder ein Rangefinder. Beide vielseitig, das Rangefinder nicht als Singlespeeder, das Timberjack für alles, von Singlespeed bis Nabenschaltung. Und da sind wirklich viele Ösen dran ;-)

Werbeblock Ende
Oder bei Kingdom Bikes sich sein HT mit Wunschgeometrie zusammenschweißen lassen:
 
Oben