Neues Santa Cruz Nomad 2023: Kofferraum und Mullet-Frisur für das Long-Travel-Enduro

Neues Santa Cruz Nomad 2023: Kofferraum und Mullet-Frisur für das Long-Travel-Enduro

Mit Mullet-Laufrädern, überarbeiteter Geometrie, 170 mm Federweg vorne und hinten und nun auch mit Kofferraum im Unterrohr schickt Santa Cruz das neue Nomad auf die Piste. Hier gibt's alle Infos zum neuen Santa Cruz Nomad 2023!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neues Santa Cruz Nomad 2023: Kofferraum und Mullet-Frisur für das Long-Travel-Enduro

Was sagst du zu den Veränderungen am neuen Santa Cruz Nomad 2023?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Cpt_Oranksch

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
443
So langsam werden die Gemometrien perfekt, die Optik dadurch immer schicker und Rahmendetails können auch punkten…
Das die Rahmen steifer werden bei zunehmender Größe ist auch sinnvoll denke ich… die Preise halt 🥳😂
 
Dabei seit
25. März 2016
Punkte Reaktionen
3.083
Sieht wieder richtig schön aus. Reach in L ist ein Druckfehler, aber die Stack Werte gefallen mir sehr gut.
Interessant mit der Optik vom Vorgänger zu spielen, den fand ich im Übergang von Ober -zu Unterrohr hübscher.
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.659
Ort
Regensburg
Okay das kommt überraschend. Das "alte" Nomad kam ja erst zum Modelljahr 2021.

Die Preissteigerungen sind aber bald lächerlich, da kostet das R Kit mehr als vor zwei Jahren noch das S Kit. Das sind schlappe 1000€ mehr!

Die Preise Anfang 2021:

Preis Nomad CC-Rahmenset: 3.499 € (UVP, inklusive Fox Float X2 Factory-Dämpfer)
Preis Nomad C R: 4.799 € (UVP)
Preis Nomad C S: 5.799 € (UVP)
Preis Nomad C XT: 6.399 € (UVP)
Preis Nomad CC X01: 7.799 € (UVP)
 

NDUR

enduro mtb linz
Dabei seit
16. März 2015
Punkte Reaktionen
1.397
So langsam werden die Gemometrien perfekt, die Optik dadurch immer schicker und Rahmendetails können auch punkten…
Das die Rahmen steifer werden bei zunehmender Größe ist auch sinnvoll denke ich… die Preise halt 🥳😂
Also ich finde den V5 Rahmen vieeeel schöner. beim slider sieht man das sehr gut. das V5 hatte viel kompakteres Headset da nur 27,5 Räder Plastz brauchten, nun ist es so lang gezogen. Und die Schwinge hinten war noch kantiger. außerdem war das Oberrohr viel dünner.
Fand ich um einiges schöner.
 

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
15.383
Ort
Nordbaden
Gut, dass bei Santa Cruz Artikeln immer der Modellname in der Überschrift steht, sonst könnte ich die Dinger nicht auseinanderhalten :D
Gerade wollte ich es schreiben: Ich blick bei SC nimmer durch. Zig Modelle, die alle gleich aussehen und sich teils nur in Nuancen unterscheiden. :ka:

Naja, so sollten beim Kaufwilligen jedenfalls keine Wünsche offen bleiben, weil es ein bestimmtes Nischenbike nicht gibt oder es anders aussieht als ein anderes aus der Modellpalette.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
7.463
Für mich ein perfekter Rahmen. :love: Kompletträder sind wie so oft uninteressant wegen der inspirationslosen Ausstattung.
Rahmen würde ich sofort nehmen. Gar nix zu meckern. Weiß nur gerade nicht, ob ich das Intense nicht geiler finde.
Preis ... Santa Cruz halt.

Farben: Für mich sehr bescheiden, leider auch wie so oft bei Santa Cruz.
 
Dabei seit
13. April 2018
Punkte Reaktionen
1.250
Hmmm… finde ich mehr als Notlösung um was neues zu verkaufen. Von Mx halte ich wenig entweder ganz 29er oder 27,5 alles andere finde ich optisch hässlich und nicht ansprechend. Die Farben hmm… auch nix für mich ist es jetzt ein Tallboy aus 22 oder eins aus 21 oder ein Nomad 4 aus 21? Einzig das Handschuhfach ist schick glaub ich setz mal an meinem Nomad 5 den Dremel an weil das 6er will ich nicht 🤣
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte Reaktionen
5.148
Ort
Oberösterreich
Ich finds jedenfalls interessant, daß SC da zwei Bikes im Sortiment hat, die sich gegenseitig Konkurrenz machen. Was spricht jetzt im Vergleich zum Megatower für dieses Bike, und umgekehrt?
Und das Bronson klopft ja da auch noch von unten an.

Ansonsten sind die Bikes natürlich schon fesch, recht viel fetter dürfen die Unterrohre aber nicht mehr werden. Und die schöneren Farben sind vermutlich wieder bei den Juliana Bikes zu finden. :)
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
991
Optisch schon ziemlich perfekt. Für mich war jedoch schon das V4 optimal. Länger und flacher als 65° vorne brauch ich persönlich nicht. SW hätte damals schon steiler sein können, dann würd ich echt die nächsten Jahre keine (objektiven) Gründe für eine Neuanschaffung sehen. :p
 
D

Deleted 28330

Guest
naja, mit solchen langen kettenstreben und 29-er vr ist das jetzt eher ein ballerschiff als ein vielseitiges long travel "freeride" bike. da wäre ich halt komplett raus. dann würd ich zum bronson greifen und den dämpferhub auf 65 mm erhöhen, damit hätte man etwas über 160 mm federweg bei einer etwas gemäßigten geometrie, um etwas zu haben, was noch einigermaßen wendig ist.

hatte das "alte" nomad 5 nicht auch 170 mm federweg?

Hab eben bei pinkbike gelesen, dass das neue nomad den gleichen hauptrahmen wie das megatower hat, d.h. das nomad ist jetzt ein mullet megatower eigentlich, das erklärt dann auch die geo und den Einsatzbereich.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten