Neues Yeti SB165 im ersten Test: Stahlfeder-Ballerbike aus Colorado

Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
256
180 mm Federweg an der Front, Stahlfeder-Dämpfer und eine abfahrtslastige Geometrie – bereits beim ersten Blick auf das Datenblatt des neuen Yeti-Bikes wird schnell klar, wo die Reise hingeht. Wir hatten die Möglichkeit, das neue Yeti SB165 für euch auszuprobieren. Hier gibt's unseren Ersteindruck!


→ Den vollständigen Artikel „Neues Yeti SB165 im ersten Test: Stahlfeder-Ballerbike aus Colorado“ ansehen


 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
487
Standort
Bonn
Na das wird dem Richie doch wohl gefallen für die EWS!

Vielleicht sogar mit 29/27,5" :D
 
Dabei seit
9. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
294
Standort
Argovia
Ein schönes Bike aber ich bleibe mit Überzeugung bei meinem deutlich leichteren SC Nomad V4 CC. Cool finde ich, dass ein renomierter Hersteller wieder ein 27.5 vorstellt. Diese Radgrösse liegt mir einfach besser.

Was mir in den Tests fehlt, sind Vergleiche zu anderen Bikes der gleichen Kategorie. Wie fährt es sich z.B. gegen ein Nomad? Andere Portale ziehen mittlerweile solche Vergleiche, was sehr viel Licht ins Dunkel trägt.
 

cxfahrer

endurancer24
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.052
Standort
L.E.
Optisch sehr schick - aber SO ein Hängebauch bleibt doch an all möglichen Steinkanten hängen? Der ragt ja noch weiter vor als an meinem Capra, und mit dem setze ich schon ab und an auf.

Gibt es DT ex1700 irgendwo zu kaufen? Ich kenne nur e1700 mit den gesteckten Felgen - die geschweissten Felgen EX511 sind doch am EX1501?
 
Dabei seit
1. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
65
Standort
München
Optisch sehr schick - aber SO ein Hängebauch bleibt doch an all möglichen Steinkanten hängen? Der ragt ja noch weiter vor als an meinem Capra, und mit dem setze ich schon ab und an auf.

Gibt es DT ex1700 irgendwo zu kaufen? Ich kenne nur e1700 mit den gesteckten Felgen - die geschweissten Felgen EX511 sind doch am EX1501?
Man muss sein Timing vermutlich schon deutlich anpassen beim Bunny Hop - aber dann sind die 20 Zntimeter, die man früher abhebt auch egal, oder?
 
Dabei seit
1. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
65
Standort
München
Ich mag mich ungern unbeliebt machen, teile meine Meinung mit euch jetzt aber trotzdem:

Das bezahlbare Modell dieses Bikes wird vermutlich eher so 16 Kilo ohne Pedale wiegen. Mit voller Trinkflasche und Pedale dann an die 17 Kilo. Solche Bikes kann man mit Shuttle und Lift durchaus mehrmals am Tag bergab prügeln. Für Selbsttreter ist es aber doch eigentlich absurd: je abfahrtslastiger eine Bike wird, desto seltener fährt man damit wo runter (aus eigener Kraft). Deshalb bin ich beim Freeriding mittlerweile überzeugter Motor-Täter. 62.000 Tiefenmeter in 2019 bis dato haben mich überzeugt. Feedback welcome :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
901
Optisch sehr schick - aber SO ein Hängebauch bleibt doch an all möglichen Steinkanten hängen? Der ragt ja noch weiter vor als an meinem Capra, und mit dem setze ich schon ab und an auf.

Gibt es DT ex1700 irgendwo zu kaufen? Ich kenne nur e1700 mit den gesteckten Felgen - die geschweissten Felgen EX511 sind doch am EX1501?
Ich denke nicht das es die so zu kaufen gibt, wär aber eine super Kombi finde ich.
EX1501 sind 28Loch Straigthpull 240er Naben und EX... Felgen
E1700 sind 28Loch Straigthpull 350er Naben une E... Felgen
Die EX1700 hier sind 32 Loch EX511 mit 350er Naben, genau das gleiche hab ich mir aufgebaut :D
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
256
Optisch sehr schick - aber SO ein Hängebauch bleibt doch an all möglichen Steinkanten hängen? Der ragt ja noch weiter vor als an meinem Capra, und mit dem setze ich schon ab und an auf.
Also ich hatte mit dem Hängebauch auch beim SB150 noch nie Probleme.
Gibt es DT ex1700 irgendwo zu kaufen? Ich kenne nur e1700 mit den gesteckten Felgen - die geschweissten Felgen EX511 sind doch am EX1501?
Den Laufradsatz gibt es soweit ich weiß nirgends zu kaufen. Es sei denn du kaufst das Yeti dazu^^

"Yeti arbeitet an einer Lösung" - your welcome :)
Anhang anzeigen 885606
Das geht leider nicht, da die Züge in Röhren geführt werden. Da haben die Züge zwar etwas Luft drinnen aber bei weitem nicht so viel, dass man noch einen Schaumstoff-Schlauch durchziehen könnte. Ich könnte mir eine Lösung mit Gummi-Stopfen vorstellen, die noch ein gutes Stück in den Rahmen rein reichen.
 
Dabei seit
24. April 2017
Punkte für Reaktionen
68
Ich mag mich ungern unbeliebt machen, teile meine Meinung mit euch jetzt aber trotzdem:

Das bezahlbare Modell dieses Bikes wird vermutlich eher so 16 Kilo ohne Pedale wiegen. Mit voller Trinkflasche und Pedale dann an die 17 Kilo. Solche Bikes kann man mit Shuttle und Lift durchaus mehrmals am Tag bergab prügeln. Für Selbsttreter ist es aber doch eigentlich absurd: je abfahrtslastiger eine Bike wird, desto seltener fährt man damit wo runter (aus eigener Kraft). Deshalb bin ich beim Freeriding mittlerweile überzeugter Motor-Täter. 62.000 Tiefenmeter in 2019 bis dato haben mich überzeugt. Feedback welcome :)
Mit einem E-Bike ist Moutainbikefahren einfach nur flüssiger. Z.b ein Specialized Kenevo will man nicht wirklich Bergauftreten, aber mit dem Motor wird es einfach flüssig. Ich bin ebenfalls E-Bike freund :daumen:
 
Dabei seit
28. September 2009
Punkte für Reaktionen
137
Versteh ich nicht, wie die E-Bike Diskussion mit dem Rad zusammenhängt.

Ja, es wird in der billigen Ausstattung zwischen 16 und 17 Kilo wiegen. Wie haufenweise andere Enduros in der billigen Ausstattung auch.

Für Freeriden/Enduro ist es vollkommen egal, ob der Uphill 5 Minuten länger dauert, 3000+X Höhenmeter am Tag lassen sich auch damit pedalieren. Viel mehr ist ja auch eher die Ausnahme.

Und wer gerne Uphill auf Zeit fährt wird sowieso eher zum Trailbike greifen.
 
Dabei seit
15. August 2010
Punkte für Reaktionen
708
Standort
Linz
Bike der Woche
Bike der Woche
Find das Rad einfach nicht schön, weiss nicht aber es wirkt irgendwie nicht rund.
Gewicht Diskussion versteh ich nicht. Glaub mit den ganzen dicken Enduros gewinnst Bergauf eh keinen Blumentopf aber hoch kommst schon. Klar geht es mit E schneller und leichter aber nun gut.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
445
Standort
Oberfranken
Schaut gut aus das Rad, nur aus dem Test werde ich nicht so richtig schlau. Wie gut geht es denn nun bergauf? Wie schlägt es sich im Vergleich zu anderen Rädern in dieser Preisklasse z.B. von SC / RM /..
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
114
Standort
linker Vorhof
Ich mag mich ungern unbeliebt machen, teile meine Meinung mit euch jetzt aber trotzdem:

Das bezahlbare Modell dieses Bikes wird vermutlich eher so 16 Kilo ohne Pedale wiegen. Mit voller Trinkflasche und Pedale dann an die 17 Kilo. Solche Bikes kann man mit Shuttle und Lift durchaus mehrmals am Tag bergab prügeln. Für Selbsttreter ist es aber doch eigentlich absurd: je abfahrtslastiger eine Bike wird, desto seltener fährt man damit wo runter (aus eigener Kraft). Deshalb bin ich beim Freeriding mittlerweile überzeugter Motor-Täter. 62.000 Tiefenmeter in 2019 bis dato haben mich überzeugt. Feedback welcome :)
Für deine Statistik und eingeschränkte Sichtweise: Ich fahr ein ähnliches Bike wie vorgestellt (Nomad V4 CC mit Stahlfeder) und hab 2019 über 30.000 Tiefenmeter mehr als du gesammelt. Davon nur im Urlaub Shuttle-/Liftunterstützung. Solche Bikes gehen genial bergauf, ein Motor geht mir nicht ab.
 
Dabei seit
25. Mai 2016
Punkte für Reaktionen
21
kann die Gewichtsdiskussion ebenfalls nicht verstehen, da in diversen Unterforen ja ständig gepredigt wird, dass es auch auf die Sitzposition etc. ankommt (was ich als 1,95m-Mensch auch bestätigen kann)

Eine Frage zu der Switch-Infinity-Technologie: Wie sieht es mit der Wartung von den Führungen aus? Dort sammelt sich ja schön der Dreck und mal eben mit nem Lappen sauber wischen geht auch nicht so gut.
 
Dabei seit
16. September 2007
Punkte für Reaktionen
181
Für mich ehrlich gesagt das schönste yeti ever.... die Geometrie ist super, die LR Größe dem Einsatzzweck passend gewählt :daumen: dickes Lob von mir an die Designer...
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte für Reaktionen
737
Standort
Salzburg
Echt geil! Irgendwann will ich mal ein Yeti...
(aber sicher nicht mit klappernden Zügen -- bei so einem Luxusrad)


Und DT Swiss XMC 1200 an einem 180er-Freerider? :spinner:
 
Oben