Neuinterpretation der Kultur des Radfahrens

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
599
Ort
Dickes B
Dann mal zurück zum Thema Ihr Schlingel.

Die nächsten teile sind jetzt mal eingetroffen und wurden heute gewogen. Die Bremsen sind schon recht schwer finde ich. Dafür haben sie aber die Kasse geschont, und könne irgendwann nochmal getauscht werden. Das Bike muss ja irgendwann endlich mal rollen. Gute 10g können aber pro Bremse noch an Schrauben gespart werden.



Die Bremshebel sind hingegen ok vom Gewicht, schmeicheln der Hand, kein scharfen Kanten,



Die TUNE Skyline Schellspannachsen sind hingegen echt Federgewichte, es sind die MTB Versionen.



Das Gesamtgewicht muss ich aber wegen den Bremsen nun nach oben korrigieren.

Gewichte Cycle Culture
TeilGewicht
Ahead Kappe und Kralle
18​
Bremsen
276​
Bremshebel
74,88​
Bremsschuhe
180​
Drehgriff
79,55​
Gabel
579​
Griffe
50​
Innenlager
161,05​
Kasette
179,74​
Kette
235​
Kettenblatt
60​
Kurbel
420​
Laufrad hinten
772​
Laufrad vorne
648​
Lenker
137,93​
Lenkerstopfen
20​
Mäntel
784​
Nokon
170​
Pedalen
280​
Rahmen
1414​
Sattel
245​
Sattelklemme
9​
Sattelstütze
169,16​
Schaltwerk
195,38​
Schläuche
90​
Schnellspanner
17,71​
Schrauben und Montagepaste
30​
Schutzbleche + Gepäckträger
880​
Steuersatz
75,61​
Vorbau
117,76​
8368,77​
 
Dabei seit
20. Juni 2015
Punkte Reaktionen
54
Ort
D-59494 Soest
Die Bremsen sind schon recht schwer finde ich.
Hast Du Kugelpfannen und Muttern für die Bremsschuhe mitgewogen? Das würde ich nicht machen, da diese Teile zu den Bremsschuhen gehören und unterschiedlich sein können.

Meine billig v-brake XLC (857 gelabelt) wiegt ohne sämtliche Bremsschuhteile aber mit pipe 124 g (dabei inkl. 2 Stahlschrauben M6x25 mit ca. 15 g zusammen).
Ich vermute, die Shimano von @ArSt wiegt out of the box ähnlich viel.

Mir ist aufgefallen, dass die Schrauben für v-brakes, so weit mir bekannt ist, länger sind als die für Cantis.
Sollen die längeren Schrauben die Bolzen zusätzlich "stabilisieren"? Vielleicht wegen der möglichen größeren Bremskraft bei v-brakes?
Falls nein, könnte man Aluschrauben M6x15 für möglichst viel Gewichtsersparnis einsetzen. ;)
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Ich vermute, die Shimano von @ArSt wiegt out of the box ähnlich viel
Shimano BR-T660 mit zwei Alu-M6x16 von Tune, ohne Schuhe.
BR-T660.jpg

könnte man Aluschrauben M6x15 für möglichst viel Gewichtsersparnis einsetzen.
Mach ich schon immer.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Ah, da sieht man auch die den Rideas ähnliche Bauweise. Wobei die Rideas dann wirklich noch mal ein gutes Stück leichter sind: Ridea Callipers long
Von Litepro gibt es auch noch einen direkten Nachbau: https://www.ebay.de/i/383694894547?...MImpuGpsaK7gIVztnVCh0D8QNYEAQYASABEgIAO_D_BwE
Meine billig v-brake XLC
Hab' ich auch eine von:
XLC Pro SL BR-V05.JPG

Die dürfte ohne Beläge und dafür mit Pipe so um die 95g haben.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.742
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Wobei die Rideas dann wirklich noch mal ein gutes Stück leichter sind: Ridea Callipers long
Von Litepro gibt es auch noch einen direkten Nachbau: https://www.ebay.de/i/383694894547?...MImpuGpsaK7gIVztnVCh0D8QNYEAQYASABEgIAO_D_BwE
Armin, ich habe den Verdacht, dass die egal was drauf steht, alle auf dem gleichen Fräszentrum gefertigt sind.
Bloß eben die Aufschrift und dann damit der Preis sind recht unterschiedlich. Also nix irgendwie "Nachbau". ;)
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Ich habe diesen beiden Bremsen vor ein paar Jahren genauer verglichen, da gibt es schon leichte Unterschiede in den gefrästen Konturen. Und ich weiß vom User @johnnyra, der sich eine Litepro angelacht hatte, dass selbige nicht zu montieren war, weil sich die Kugellager beim Anziehen der Cantibolzenbefestigungsschraube verspannt haben. Es gibt da also auch Qualitätsunterschiede.
Im Übrigen nehme ich an, dass die Taiwanesen ihre Fräszentren selber auslasten wollen.
Die Ridea-Sachen sind schon wirklich teuer, aber auch wirklich gut gemacht! Und ich glaube nicht, dass Ridea auch für Alibaba fertigt.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Boah Daniel, das ist schwierig.
Die Cantihebel gibts in mehreren Läden bei uns:
Die V-Brake-Hebel hatten wir damals von dort: https://crucialbmxshop.com/ridea-v-brake-lever
Das ist scheinbar der einzige Laden in Europa. Dort habe ich auch meine Mini-V her:
Ah, hier ist noch einer mit den längeren V-Brakes: https://greenmachinebmx.com/product/ridea-v-brake-callipers-long/
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
599
Ort
Dickes B
Guten Morgen Freunde,

wir haben nach kurzem Überlegen die Schutzbleche und den Gepäckträger erstmal weg gelassen. Die Teile haben nicht gut gepasst, von daher sah es nicht wirklich gut aus. Ganz im Gegensatz zu dem fast fertigen Bike. Ich muss jetzt noch die Schaltung einstellen, dann ist es fertig. Anbei mal ein kleines Teaserbild, wo wir jetzt gelandet sind. Es sind nicht alles Leichtbauteile ;)

 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Was ist denn das für ein Reifen? Stollenreifen vom Crosser sind doch normal nur für 28", oder gibts jetzt für die "Kinderräder" auch schon Crosser-Reifen? ;)
So passt das natürlich mit der wunderschönen TRP CX9. Und ein Schutzblech ginge eigentlich auch noch. :daumen:
Am Schaltwerkszug neben dem Sattelrohr kannst Du gut noch ein paar Perlen rausnehmen, sieht so arg gewürgt aus.
Und für V-Brake gibt es von Nokon extra ein kleines Abschlusselement, mit dem man sich die Pipe sparen kann:
3-jpg.1021173

1-2-jpg.1021170

(Bilder von dort: https://www.mtb-news.de/forum/t/barracuda-a2x-mein-neuaufbau-und-a2b-die-ueberholung.916387/)
Ich bin gespannt ob das Kettenblatt ohne Kettenabwürfe funktioniert. Normal müsstet ihr hier ein NW-Blatt oder eine Kettenführung anschrauben.
Die "Bremsschuh-Lamperl" habt ihr aufgegeben?
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
599
Ort
Dickes B
Was ist denn das für ein Reifen? Stollenreifen vom Crosser sind doch normal nur für 28", oder gibts jetzt für die "Kinderräder" auch schon Crosser-Reifen? ;)
So passt das natürlich mit der wunderschönen TRP CX9. Und ein Schutzblech ginge eigentlich auch noch. :daumen:
Am Schaltwerkszug neben dem Sattelrohr kannst Du gut noch ein paar Perlen rausnehmen, sieht so arg gewürgt aus.
Und für V-Brake gibt es von Nokon extra ein kleines Abschlusselement, mit dem man sich die Pipe sparen kann:
3-jpg.1021173

1-2-jpg.1021170

(Bilder von dort: https://www.mtb-news.de/forum/t/barracuda-a2x-mein-neuaufbau-und-a2b-die-ueberholung.916387/)
Ich bin gespannt ob das Kettenblatt ohne Kettenabwürfe funktioniert. Normal müsstet ihr hier ein NW-Blatt oder eine Kettenführung anschrauben.
Die "Bremsschuh-Lamperl" habt ihr aufgegeben?

Moin Armin,

das sind Contireifen 26x1,52, die hatte ich noch, und die wollten wir mal probieren, finde die klasse auf dem Bike.

Das "Abschlusselement" für V-Brakes war in dem Set nicht dabei, daher habe ich jetzt die Pipes verbaut. Ich weiß dass die Nikon enger verlegt werden können. Aber der Alurahmen ist an den Stellen schon von alten Zügen gezeichnet. Die Nokon verdecken das jetzt ;-)

Das Kettenblatt ist erstmal ein Platzhalter. Denn das andere hat nicht gepasst, ich Depp hab mich vermessen... Da muss ich nachbessern.

Die Bremsschuh Lampen haben wir tatsächlich nicht aufgegeben, die sind aktuell einfach nicht lieferbar. Da das Bike aber endlich fahren soll, nehmen wir das vorhandene Material und bessern nach wenn der Rest da ist
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Optisch gefällt mir das mit den güldenen Akzenten sehr gut, ein richtiger Staßenschluchtenrenner, welcher aber auch auf Schotter darf. :daumen:
Kann es sein, dass die Kette noch zu lang ist?
Übrigens, mit einer derart kleinen Kassette kannst Du die "B"-Schraube einfach entfernen, die hat hier keine Funktion.
 
Dabei seit
9. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.346
Ort
B
Sehr schön geworden!
Wenn mans aufs Gewicht schielt muß man ja immer Abstriche machen. Doppelt schwer.

Die Kette wird fallen, das läuft zu schräg. Die ziehts Dir nach innen und mackt den Rahmen. Sicher.

Ich finde die 46er auch für den Zweck zu groß und optisch sind sie am 26er so o so nie Goldener Schnitt.
Ein 42er dagegen...
Aber wie gesagt. Ich würde hier zugunsten der Praktikabilitat -in jedem Fall- ein paar -Gramm drangeben und ein 40er/38er KB mittig setzen. Dazu ein passender bashguard.
Ggf noch an der Innenlagerbeite feilen und ein kleines KB als Fänger.
Die Kette muß strammer sitzen.
Ein kürzerer Schaltkäfig hilft zusätzlich.

Es macht wirklich keinen Spaß wenns einem ständig die Kette runterzieht. Das zieht einen runter.
Egal wie leicht/schön das Rad ist

Nachtrag: Habe leider nicht erkennen können, ob das jetzt 8 oder 9fach ist.
Falls 9fach, blockierst Du einfach auf dem zweitgrößten Ritzel und fährst nur 8fach. Es läuft weniger schräg. Jetzt noch das größte, schweeere Ritzel durch einen Abstandhalter ersetzt; konsequent weight weenie.
🤓

Nachtragnachtrag: Wasn das für ein heißer Rücklichtscheiß?
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
599
Ort
Dickes B
Sehr schön geworden!
Wenn mans aufs Gewicht schielt muß man ja immer Abstriche machen. Doppelt schwer.

Die Kette wird fallen, das läuft zu schräg. Die ziehts Dir nach innen und mackt den Rahmen. Sicher.

Ich finde die 46er auch für den Zweck zu groß und optisch sind sie am 26er so o so nie Goldener Schnitt.
Ein 42er dagegen...
Aber wie gesagt. Ich würde hier zugunsten der Praktikabilitat -in jedem Fall- ein paar -Gramm drangeben und ein 40er/38er KB mittig setzen. Dazu ein passender bashguard.
Ggf noch an der Innenlagerbeite feilen und ein kleines KB als Fänger.
Die Kette muß strammer sitzen.
Ein kürzerer Schaltkäfig hilft zusätzlich.

Es macht wirklich keinen Spaß wenns einem ständig die Kette runterzieht. Das zieht einen runter.
Egal wie leicht/schön das Rad ist

Nachtrag: Habe leider nicht erkennen können, ob das jetzt 8 oder 9fach ist.
Falls 9fach, blockierst Du einfach auf dem zweitgrößten Ritzel und fährst nur 8fach. Es läuft weniger schräg. Jetzt noch das größte, schweeere Ritzel durch einen Abstandhalter ersetzt; konsequent weight weenie.
🤓

Nachtragnachtrag: Wasn das für ein heißer Rücklichtscheiß?

Hallo egmont,

jetzt hab ich mal Zeit zu antworten. Danke für den ausführlichen Post!

Ich habe keinerlei Erfahrung mit dem Bau eines 1x Antriebs. Ich habe einfach mal das Kettenblatt verbaut, was noch da war. @Billabingostar wollte jetzt unbedingt fahren. Ein 46er wollte er gerne haben, denn auf dem ist er an seinem alten Bike ausschließlich gefahren. Ob das jetzt wirklich praktikabel ist, wird sich für ihn zeigen. Meins wäre es nicht.

Das die Kette zu lang ist, hat mich schon bei @ArSt seinem Post gewundert. Da die an sich gut sitzt. Aber Glieder rausnehmen ist kein Problem.

Ist eine 9-Fach Kassette. Ich muss mal gucken ob auch 8-Fach geht, bespreche das mal.

Das wir nochmal ran müssen, wusste ist, war auch eingeplant. Daher danke für die Hinweise und Hilfe.

Aktuell ist das 46er außen wie bei einer normalen 3x9 eingebaut. Geht das auch anders? Lerne gerne zu einem 1x Antrieb dazu.

DANKE
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.510
Ort
Nähe GAP
Ich bin so frei und antworte schon mal vorab:
Ist eine 9-Fach Kassette. Ich muss mal gucken ob auch 8-Fach geht, bespreche das mal.
Was spricht gegen die 9fach-Kassette? Kettenschräglauf ist mit einer 8fach-Kassette der gleiche.
Ach jetzt erst gesehen: Der Egmont meint Du sollst das größte Ritzel blockieren, d.h. nicht verwenden oder gleich entfernen und durch einen Blechdummy ersetzen.
Aktuell ist das 46er außen wie bei einer normalen 3x9 eingebaut. Geht das auch anders?
Normal setzt man bei 1x Antrieben das Kettenblatt auf die mittlere Position einer Dreifachkurbel, weil diese Position dann auch der Kettenlinie entspricht. Von hier ist der Schräglauf dann zum kleinsten und größten Ritzel ungefähr gleich.
Und damit die Kette nicht so leicht fällt, nimmt man ein NW-Blatt, bei dem die Zähne dann länger wie normal sind und welches keine Schaltweichen hat. Ist das eine Kurbel mit dem alten Kompaktlochkreisen? Hierfür gäbe es von Wolf Tooth für den 94er-Lochkreis extra NW-Blätter: https://www.wolftoothcomponents.com...ts/94-bcd-for-5-arm-cranks?variant=1157352336
Mist, mit 32 Zähnen ist Schluss!
Übrigens empfehlen die dort mit der Verwendung einer 9fach-Kassette eine 10fach-Kette zu verbauen. Ich mach das sogar mit einer 11fach-Kette, weil die mit Schräglauf besser klar kommt.
O.K., dann bleit nur die Montage wie von @egmont oben beschrieben.
 
Oben