Neuinterpretation der Kultur des Radfahrens

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
6.868
Ort
Hamburg
Da hat man gerade mal anderthalb Wochen nicht mit voller Aufmerksamkeit das Youngtimer-Forum nach interessanten Freds durchleuchtet, und schon entgehen einem gleich 7 Seiten feinster Unterhaltung?

Ich prangere das an!

Achja, und ich hätte wohl auch 1x9 empfohlen. Aber Ihr hattet es ja zu eilig!
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
550
Ort
Dickes B
Da hat man gerade mal anderthalb Wochen nicht mit voller Aufmerksamkeit das Youngtimer-Forum nach interessanten Freds durchleuchtet, und schon entgehen einem gleich 7 Seiten feinster Unterhaltung?

Ich prangere das an.

Hier wird es noch viele Seiten mit interessanten Themen geben. Das Bike ist noch lange nicht final bestückt. Es bleibt spannend und vor allem nett und sehr hilfreich
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
99
Übrigens sollte man die Powerarms nie nur mit einem Blatt bestücken, da sonst die Kettenblattaugen ausreissen.
Das käme mir aber sehr ungelegen. Baue grad Powerarms-Set Nr. 2 genau so auf. Ich bin zuvor schon ein paar hundert Kilometer mit 42er solo gefahren.

Woher stammt diese Info, Armin?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.062
Ort
Nähe GAP
Aus der Leichtbauabteilung hier, gab dort auch mal ein Foto mit ausgerissenen Augen.
THM (= Hersteller der Powerarms) hat früher einen Karbonring an Stelle eines Kettenblattes angeboten, den gibts aber schon lange nicht mehr, ich hab den auch noch nie gesehen. Übrigens hat THM die gleiche Vorgabe für die hauseigenen Clavicula-Kurbeln getätigt.
Es soll schon etwas sicherer sein, wenn man an der Stelle des zweiten Kettenblattes speziell dafür vorgesehene Unterlagen verwendet, so wie hier. Wo man selbige bekommt, weiß ich aber nicht.
Übrigens ist das immer mal wieder Thema bei den Leichtbauern, da doch einige mit nur einem Blatt an ihren Powerarms (oder Claviculas) herumfahren. Und bei den meisten hält das auch ohne Probleme.
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
99
Cool, danke Armin. Richtig kapiert habe ich das Prinzip aber nicht. Ein einzelnes Auge wird ja nur auf Zug belastet. Da müsste es eigentlich egal sein, ob es nur von links oder stattdessen von von links+rechts in eine Richtung gezogen wird. (Ehrlich gesagt ist die Belastung durch Druck an der Kettenblattschraube zigfach schlimmer fürs Carbon.) Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass mancher Leichtbauer eine windiges Kettenblatt und fragile Kettenblattschrauben montiert hat, was sich im Auge etwas verdrehen kann. Das kann dann wunderbar Scherung ins Carbon bringen. Und da würde ein inneres Kettenblatt gut gegenhalten.

Wie die Unterlegplättchen - bei welchem Lastfall auch immer - helfen sollen, ist mir ein Rätsel. Ich denke, ich riskiere es ohne alles.

Sorry übrigens fürs Thread-Kapern. Um mal was gehaltvolles beizutragen: Billabingostar, kennst du schon die Magnic Microlights? Damit kannst du die Idee Nabendynamo wieder in der Mottenkiste versenken und hast immer Licht dabei.

Viele Grüße!
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
550
Ort
Dickes B
Sorry übrigens fürs Thread-Kapern. Um mal was gehaltvolles beizutragen: Billabingostar, kennst du schon die Magnic Microlights? Damit kannst du die Idee Nabendynamo wieder in der Mottenkiste versenken und hast immer Licht dabei.

Viele Grüße!

Ich spreche mal für @Billabingostar. Thema Kapern ist absolut kein Problem, zumal das ja zur Diskussion beiträgt. Es war ja Thema.

Die Magnic Microlights sind wirklich interessant. Du meinst diese, oder?

Einzig was schade ist, dass nur das Rücklicht ein Standlicht hat. Aber noch unauffälliger kann Licht am Rad ja nicht hehr verbaut werden. In Berlin, wo eh alles hell beleuchtet ist, reicht das aus.

Danke für den Tipp
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
99
Du meinst diese, oder?

Jop, genau die. Die sind schon seit Monaten überfällig, aber kommen einfach nicht auf den Markt. Kickstarter. :rolleyes: Und jetzt auch noch Corona. Naja, zum Herbst vielleicht.

Weiß jemand, wie man die Microlights abschaltet, wenn man die wertvolle Vortriebsenergie für sich behalten möchte? Wurde der Aus-Knopf etwa einfach vergessen?
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.062
Ort
Nähe GAP
Wie die Unterlegplättchen - bei welchem Lastfall auch immer - helfen sollen, ist mir ein Rätsel. Ich denke, ich riskiere es ohne alles.
Die Auflagefläche der Hülsenmutterköpfe ist recht klein. Ohne ein zweites Kettenblatt, oder diesen speziellen Unterlagen aus Alu, können sich die Ränder der Hülsenmutterköpfe gut ins Karbon der Augen einarbeiten, die Hülsenmuttern kippen dadurch ein klein wenig und werden locker. Irgendwann bricht dann halt ein Auge des Kurbelsterns.
Ah, hier steht das auch: "Erforderlich für alle Carbon-Kurbeln, wenn kein Kettenschutz oder Außenring verwendet wird"
 
Dabei seit
17. Mai 2016
Punkte Reaktionen
99
Die Auflagefläche der Hülsenmutterköpfe ist recht klein.
Ja klar, dagegen sollte man natürlich Maßnahmen ergreifen, gerade bei Carbon (Druck niemalsnicht gut). Haste recht. Das war aber bei den Rissbildern, die ich finden konnte, nicht ursächlich:
1588439763369.png


Diese Clavicula wurde übrigens auf Garantie von THM getauscht. Ansonsten hätte ich mit denen auch rumgestritten, ob da überhaupt intakte Kohlefasern drin sind. Der Bereich wurde überfräst und sieht für mein Verständsis mattgrau aus - drauf wetten würde ich also nicht.

Ich verliere mich in Details: THM macht einen guten Job. Powerarms halten bei mir schon Jahre.
 
Dabei seit
23. Februar 2013
Punkte Reaktionen
1.333
Wow! 8-)

Wenn beim polieren minimal Oberfläche abgetragen wird, ist er dann vielleicht nochmal 'ne Ecke leichter. ;)
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.062
Ort
Nähe GAP
Die stählernen Cantisockelbolzen sollten noch aus Titan kommen! Gewinde weiß ich allerdings nicht, deshalb eine Auswahl:
Und falls die kommende Kurbel eine Vierkantwelle benötigt, habe ich durch Zufall heute eine preiswerte Quelle für neue Lager mit Titanwellen aufgetan: https://www.ebay.com/itm/OMNI-Racer...hash=item34263b395d:m:mNkAib1Up_2S72YyTy2yJ3Q
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
550
Ort
Dickes B
Moin,

nach und nach trudeln jetzt die ersten Teile ein. Das ist klasse. Weniger Klasse ist es, wenn Verkäufer keine Ahnung haben... Da fragt man noch, ob die Nabe 135mm hat, ja hieß es, und haben tut sie doch 130mm.

Nun bitte Daumen drücken, sind noch an welchen dran. Dann geht die wieder. Oder hat jemand günstige eine Achse zum Umbau?
Christian hat zwar eine, aber eine Neue ist doch recht teuer, da natürlich recht selten.

 
Oben