Neuinterpretation der Kultur des Radfahrens

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Die schwarzen Bombshell nehmen wirt mal genauer unter die Lupe, die könnten es sein. :daumen:
Du Gordon, ich finde diese Bremsen alle etwas teuer, zumal ich nicht weiß, was da noch an Zoll und Versand dazu kommt:
Ich würde tatsächlich eine schwarze Shimano vorziehen und mit Aluschrauben pimpen. Für eine Bombshell bekommt man ja bis zu vier Paare Shimano!
Auch weiß ich nicht, ob man mit diesen gerade nach oben gehenden Bremsarmen nicht Schwierigkeiten mit den Reifen bekommt. Im Bereich der Mäntel sind normale V-Brake-Arme alle nach außen gebogen, dass hat schon seinen Grund.
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
541
Ort
Dickes B
Du Gordon, ich finde diese Bremsen alle etwas teuer, zumal ich nicht weiß, was da noch an Zoll und Versand dazu kommt:
Ich würde tatsächlich eine schwarze Shimano vorziehen und mit Aluschrauben pimpen. Für eine Bombshell bekommt man ja bis zu vier paar Shimano!
Auch weiß ich nicht, ob man mit diesen gerade nach oben gehenden Bremsarmen nicht Schwierigkeiten mit den Reifen bekommt. Im Bereich der Mäntel sind normale V-Brake-Arme alle nach außen gebogen, dass hat schon seinen Grund.

Da ist was dran Armin. und die paar Gramm mehr oder weniger spielen dann ja doch keine Rolle :daumen: Ich denke auch, dann sollten es schwarze Shimano sein und gut ist.
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
541
Ort
Dickes B
Wir haben erfreut festgestellt, dass Schutzbleche und Gepäckträger viel leichter sind als angegeben. Da war wohl ein Fehle rauf der Webseite. Die wiegen nicht knapp 1300g, sondern nur 880

Somit konnte ich das wohl zu erzielende Gewicht nach unten korrigieren. Hab mal noch das Gewicht für die Bremsen und Bremshebel angepasst, und Excel sagt weniger als 8,3kg voraus!


TeilGewicht
Ahead Kappe und Kralle
18​
Bremsen
242​
Bremshebel
69​
Bremsschuhe
180​
Drehgriff
79,55​
Gabel
579​
Griffe
50​
Innenlager
161,05​
Kasette
179,74​
Kette
235​
Kettenblatt
60​
Kurbel
420​
Laufrad hinten
772​
Laufrad vorne
648​
Lenker
137,93​
Lenkerstopfen
20​
Mäntel
784​
Nokon
170​
Pedalen
175​
Rahmen
1414​
Sattel
245​
Sattelklemme
9​
Sattelstütze
169,16​
Schaltwerk
195,38​
Schläuche
100​
Schnellspanner
50​
Schrauben und Montagepaste
30​
Schutzbleche + Gepäckträger
880​
Steuersatz
75,61​
Vorbau
117,76​
8266,18​
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Ich vermute, dass die spezielle Beleuchtungsanlage und wahrscheinlich ein paar wenige andere Teile aus der Liste noch nicht geliefert wurden. :ka:
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
541
Ort
Dickes B
Ich bin vor kurzem auf diesen sehr interessanten Faden gestoßen.
Ist das Rad fertig? Falls ja ... Fotos wären nett. ;)
Tatsächliches Gesamtgewicht?

Moin, danke für die Blumen. Das endgültige Gewicht kann ich leider noch nicht liefern, kommt aber im Frühjahr. Fotos mit allen Details stellen wir dann online. Denn wie ArSt schrieb

Ich vermute, dass die spezielle Beleuchtungsanlage und wahrscheinlich ein paar wenige andere Teile aus der Liste noch nicht geliefert wurden. :ka:
stellt es sich tatsächlich, zumindest in Teilen dar. Die Lichtanlage ist seit Monaten nicht lieferbar. Aber teils hatten auch andere Sachen mehr Prio. Aber es sind fast alle Teile da, dann geht es weiter.
 
Dabei seit
20. Juni 2015
Punkte Reaktionen
44
Ort
D-59494 Soest
Welche Lichtanlage kommt genau zum Einsatz? Die Supernova Scheinwerfer/Leuchte brauchen ja noch einen Dynamo, oder? Da wurde hier im Thema ein Velogical vorgeschlagen. Soll es der werden?
Und die enstprechenden Gewichte fehlen noch in der Tabelle, oder?

Ich finde Leichtbau auch sehr interessant, bin selber aber nicht bereit, viel Geld (z.B. für Tune und ähnlich preisiges) auszugeben. Mich reizt da besonders das maximale Verhältnis von "Gewichtsersparnis/Preis" in g/ct, wobei das natürlich schwer zu quantifizieren ist, da man eine Referenz wählen muss. ;)
Ein paar Tipps gab es ja hierzu, wie z.B. die Shimano V-Brakes + leichtere Bremsschuhe.
Mir ist klar, dasss man so gewichtstechnisch längst nicht so weit abspecken kann.

Kennt jemand zu meinem Ansatz Fäden hier im Forum? Gerne zu Radaufbauten, als auch für Komponenten und auch für Gewichtstuning a la Smolik?
https://www.mtb-news.de/forum/t/hab-mal-was-gebastelt.414836/ kenne ich bereits.

Grüße

Alexander
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
541
Ort
Dickes B
Welche Lichtanlage kommt genau zum Einsatz? Die Supernova Scheinwerfer/Leuchte brauchen ja noch einen Dynamo, oder? Da wurde hier im Thema ein Velogical vorgeschlagen. Soll es der werden?
Und die enstprechenden Gewichte fehlen noch in der Tabelle, oder?

Ich finde Leichtbau auch sehr interessant, bin selber aber nicht bereit, viel Geld (z.B. für Tune und ähnlich preisiges) auszugeben. Mich reizt da besonders das maximale Verhältnis von "Gewichtsersparnis/Preis" in g/ct, wobei das natürlich schwer zu quantifizieren ist, da man eine Referenz wählen muss. ;)
Ein paar Tipps gab es ja hierzu, wie z.B. die Shimano V-Brakes + leichtere Bremsschuhe.
Mir ist klar, dasss man so gewichtstechnisch längst nicht so weit abspecken kann.

Kennt jemand zu meinem Ansatz Fäden hier im Forum? Gerne zu Radaufbauten, als auch für Komponenten und auch für Gewichtstuning a la Smolik?
https://www.mtb-news.de/forum/t/hab-mal-was-gebastelt.414836/ kenne ich bereits.

Grüße

Alexander

Hallo Alexander,

als Lichtanlage kommen diese hier https://www.magniclight.com/de/shop/product/1828-magnic-microlights-komplettset

Mal gucken wie gut die funktionieren, und wie das Licht ist. Vom Konzept her sehr interessant. Wir werden dann hier berichten.

Der TUNE LRS war preislich sehr attraktiv, neue LRS hätten eine Vielfaches gekostet. Auch die Kurbel haben wir übers Forum zu einem sehr fairen Kurs bekommen. Ja das Bike ist am Ende kein Schnäppchen, dafür aber was für die Ewigkeit. Denn die Komponenten sind leicht, aber sehr haltbar. Nicht ohne Grund sind TUNE Teile recht wertstabil.

Beim Thema Bremsen sind wir auf modere Teile aus China gegangen, hier wurde Wert auf Preis/Gewicht gelegt. Ich werde die die Tage wiegen. Durch die Schutzbleche müssen es auch recht lange Bremsarme sein, danke nochmal @ArSt für den Hinweis, was die Auswahl einschränkt.

Das angepeilte Gewicht ist bisher nur rein rechnerisch. Ich lasse nach Neujahr den Steuersatz einpressen, werde Innenlager einbauen und das bike soweit zusammenbauen. Dann sehe ich besser wo die Reise hingeht.

Denke mal Mitte Januar wissen wir mehr
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Und die enstprechenden Gewichte fehlen noch in der Tabelle, oder?
Nein Alexander, die Gewichte für die komplette Beleuchtungsanlage sind schon in der Tabelle (versteckt). :D
Es soll das hier werden: https://www.magniclight.com/de/shop/product/1828-magnic-microlights-komplettset
Kennt jemand zu meinem Ansatz Fäden hier im Forum?
Mir ist da zumindest bei den Klassikern und Youngtimern nichts bekannt. Mit kommt es so vor, als ob ich der einzige bin der die Ansätze von Smolik teilweise verwirklicht hat.
Ich habe aber heute auch nicht mehr die Lust und Möglichkeiten wie vor 30 Jahren, um die Bastelleien von Smolik nachzumachen. Auch weil es viele Dinge heute schöner und leichter einfach fertig zu kaufen gibt. H.C. Smolik hat das übrigens in den letzten Jahren seines Lebens auch so gehalten und einfach Teile aus dem Versand gekauft, anstatt sie mühsam selber zu "feilen".
 
Dabei seit
20. Juni 2015
Punkte Reaktionen
44
Ort
D-59494 Soest
Die dort verbauten Extralite-Schuhe wiegen 35g,
Ich habe nach Bezugsquellen gesucht, aber keine für die Bremsschuhe gefunden. Nur für die kompletten Bremsen:

Wo bekommt man leichte, bezahlbare Bremsschuhe, am besten Cartridge für günstige Bremsgummies?

Wegen der kleineren, leichten Rennradgummies (z.B. die günstigen, guten Shimano R55C3) habe ich mich gefragt, ob man diese für v-brake adaptieren kann bzw. es etwas passendes zu kaufen gibt. Klar ist, dass die schneller verschleißen werden als größere typische MTB-Beläge.

Diese SRAM Bremsschuhe sehen schon mal nicht verkehrt aus, allerdings finde ich sie mit 50 g zu schwer und ob die Gummies zu den billigeren Shimano R55C3 kompatibel sind, weiß ich nicht:

Ich habe aktuell nicht verwendete R55C3 kompatible Kool Stop Bremsschuhe, die anders als Shimano ein (pendelndes) Außengewinde im Schuh und zum Festschrauben eine Gewindehülsenmutter haben:
Kool Stop Bremsschuhe R55 kompatibel 31,9 g.jpg


Mit einer längeren Hülsenmutter (außen hat die Kool Stop ø6,4 mm; innen M5) könnte man v-brake typisch Distanzscheiben verwenden und den Bremsschuh auf etwas größeren Abstand zum Bremsarm bringen. Nur müsste man die Hülsenmutter vermutlich aber anfertigen.:(

Bei Shimano ist das schwierig, weil der Zentrieransatz im Bremsschuh mit ca. ø6 gerade mal so lang ist, dass er in die Distanzscheibe, aber nicht mehr in das Langloch des Bremsarms eingreifen würde:
1609344461285.png

als Lichtanlage kommen diese hier https://www.magniclight.com/de/shop/product/1828-magnic-microlights-komplettset

Mal gucken wie gut die funktionieren, und wie das Licht ist. Vom Konzept her sehr interessant. Wir werden dann hier berichten.
Da bin auch sehr gespannt, was die Lichtverteilung, Zuverlässigkeit, Einstellbarkeit und Verdrecken bei Regen (meine Regenfelgenbremsenräder sehen schnell aus wie Sau) angeht.
Beim Thema Bremsen sind wir auf modere Teile aus China gegangen, hier wurde Wert auf Preis/Gewicht gelegt.
Welche sind das?
Mir ist da zumindest bei den Klassikern und Youngtimern nichts bekannt. Mit kommt es so vor, als ob ich der einzige bin der die Ansätze von Smolik teilweise verwirklicht hat.
Ich finde die Basteleien teils sehr reizvoll, wobei für mich das Verhältnis Zeitaufwand/Gewichtsersparnis wichtig ist. Allerdings hapert es bei mir neben "Hintern hoch bekommen" immer noch am Maschinenpark.
Ich habe aber heute auch nicht mehr die Lust und Möglichkeiten wie vor 30 Jahren, um die Bastelleien von Smolik nachzumachen. Auch weil es viele Dinge heute schöner und leichter einfach fertig zu kaufen gibt.
Verständlich.

Edit:
welchen günstigen Bezugsquellen gibt es für Alu- und Titan-Schauben üblicher metrischer Abmessungen M4 - M6 (M8)?

Wenn meine Fragen hier nicht erwünscht bzw. passend sind, würde ich vielleicht einen neuen Faden aufmachen.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.304
Ort
Dresden
Wo bekommt man leichte, bezahlbare Bremsschuhe, am besten Cartridge für günstige Bremsgummies?
Hast Du evtl mal bei BMO geschaut? Dort gab es mal diese Bremsschuhe von Extralite. Wobei die Schrauben bei denen kürzer sind, als die von den normalen V-Brake Bremsschuhen, dem Leichtbau sei Dank.
Bei denen von KCNC ist das genau so:
_20201230_180818.JPG

Auf Bike24 findet man dazu eine Bewertung von mir.
welchen günstigen Bezugsquellen gibt es für Alu- und Titan-Schauben üblicher metrischer Abmessungen M4 - M6 (M8)?
Tuning-pedals.de mal schauen... oder r2-bike.com.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Wo bekommt man leichte, bezahlbare Bremsschuhe, am besten Cartridge für günstige Bremsgummies?
Die Extralite-Bremsschuhe sind alles andere als günstig und nur noch in deren Shop erhältlich: https://retail.extralite.com/products/356/
Die Bolzen sind lang genug um sie an jeder normalen V-Brake zu bestigen. Ich hatte sie an einer Shimano BR-T660 angeschraubt:
large_CIMG1388.JPG


Die Bremsschuhe von KCNC sind preiswerter, aber auch nicht billig. Im Moment sind sie scheinbar nirgendwo mehr erhältlich (keine auf Lager: https://www.bike24.de/p111814.html?q=kcnc bremsschuhe). Durch den etwas anderen Aufbau (wie an den oben gezeigten Kool Stop) kann man die Schuhe nicht so weit verstellen/kippen wie an normalen V-Brake-Schuhen, die Drehwinkel sind begrenzt. Und tatsächlich passen sie nicht an viele geschmiedete Bremsarme, da eben die Bolzen- oder Gewindelänge nicht ausreicht.

Zurzeit extrem preiswert und ähnlich leicht sind diese Bremsschuhe von Ashima: https://www.bike-discount.de/de/kau...emsschuhe-mtb-v-type-schwarz-47563/wg_id-2649
Allerdings sind sie fast baugleich zu den KCNC (ich nehme an, dass Ashima der Hersteller der KCNC-Schuhe ist), für diesen Preis kann man das aber wirklich mal ausprobieren.

Aluschrauben nehme ich gerne bei R2-Bike als Beigabe. Sonst halt die üblichen Verdächtigen:
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Ich finde die Basteleien teils sehr reizvoll, wobei für mich das Verhältnis Zeitaufwand/Gewichtsersparnis wichtig ist
Schwierig zu sagen. Da es ja ein Hobby ist, ist der Zeitaufwand eigentlich nebensächlich.
Ein Beispiel: Diese XT-Daumis wurden von 186g abgespeckt, Zeitaufwand ca. 4 Stunden und vier Aluschrauben. Ohne Powerfeile, Metallsäge, einen paar Metallfeilen und viel Schleifpapier braucht man gar nicht anfangen. Bei mir kam dann noch ein Betrieb für Pulverbeschichtungen dazu.
large_CIMG1366.JPG

Und dass für 14g? Aber toll aussehen tun sie!

Oder hier, Suntour Pedale von 302g abgespeckt:
large_Suntour-Pedalen2.JPG

Die Pedalachsen wurden gegen Titanachsen von Tune getauscht, jeweils zwei einreihige Lager gegen doppelreihige getauscht, Pedalkörper massiv verschliffen (Powerfeile) und mit dem Dremel poliert.
Zeitaufwand weiß ich nicht mehr genau, waren aber bestimmt über 10 Stunden.
 
Dabei seit
27. November 2002
Punkte Reaktionen
1.096
Die Extralite-Bremsschuhe sind alles andere als günstig und nur noch in deren Shop erhältlich: https://retail.extralite.com/products/356/
Die Bolzen sind lang genug um sie an jeder normalen V-Brake zu bestigen. Ich hatte sie an einer Shimano BR-T660 angeschraubt:
large_CIMG1388.JPG
Entschuldige bitte @AxelF1977 , dass ich hier zu einem Ausfallschritt ansetze, aber:
Kennt jemand von Euch eine Quelle bzw. ein Bremsschuhmodell, bei dem eben jene Bolzen länger als der übliche Standard sind? Ich bräuchte solche, um die FRM V-Brake Arme in Neutralstellung parallel zu stellen.
@Glimmerman Daniel hatte diese i.V.m. den FRM V-Brakes an seinem Projekt Das 2020er Ding verbaut, laut seiner Auskunft müssen die von Tektro gewesen sein. Meine Suche dahingehend verlief allerdings bisher erfolglos.

Anschauungsmaterial:
511d4b78-d4be-496f-9308-20bbfcd0bad8-jpeg.1044223


@ArSt Armin, hier hoffe ich insgeheim, dass gerade Du einen zielführenden Tipp hast.

Darüber hinaus an dieser Stelle: Einen guten - nicht allzu wörtlichen - Rutsch allerseits!

Gruß
Thomas
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.304
Ort
Dresden
Die Bolzen sind lang genug um sie an jeder normalen V-Brake zu bestigen.
Sry, aber mir war es damals etwas zu wenig Gewinde vom Bolzen in der Mutter, um jetzt wegen 20 g riskieren, dass meine 88 kg nicht mehr zum stehen kommen.
Das Bild bei dir auf der Waage sollte mA Aussage kräftig sein, wenn man es denn weiß.
Wobei die Bremsarme bei Extralite und bei KCNC an der Stelle dünner sind. Da passt es eben.
Wobei ich die V-Brakes von Extralite und KCNC etwas skeptisch sehe.. ;)

Längere Bolzen für die V-Brake könnte man ja auch aus Titan Schrauben drehen (lassen). Das Projekt ist bei mir aber bisher noch nicht möglich gewesen.
Und den Schraubenkopf von Hand abfeilen, damit der in den Bremsschuh passt, ist auch nicht jedermanns Sache. ;)
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Armin, hier hoffe ich insgeheim, dass gerade Du einen zielführenden Tipp hast.
Nein Thomas, damit kann ich leider nicht dienen.
Ich und mein Freund @kraftjakob haben immer mit dem Gegenteil gekämpft, wir suchten Bremsschuhe oder Bremsen, die einen möglichst kleinen Abstand zwischen Bremsarm und Bremsschuh generieren:
vorn-jpg.440490

Hier war die Montage überhaupt nur möglich durch die Verwendung der oben verlinkten Ashima/KCNC-Schuhe. Mit normalen Bremsschuhen führte überhaupt kein Weg dahin.
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.304
Ort
Dresden
Ginge aber, weil der Kopf einer Sechskant- oder Innensechskantschraube groß genug ist:
PXL_20201230_190533552.jpg
Du hast es gleich mal ausprobiert... :)
Man sollte mA dort wirklich Titan verwenden.
Von MMM gibt gab es mal diese Bolzen aus Alu - diese sind mA aber etwas vorsichtig zu behandeln.
Das mA etwas zweifelhafte Geschäftsgebahren von denen mit "Mindermengenzuschlag" hatte mich extra noch abgeschreckt... ;)

@AxelF1977 sry....
 
Zuletzt bearbeitet:

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
6.553
Ort
Nähe GAP
Nein, ich hab' mir noch keinen Bolzen selber gefeilt. Der Bolzen in der Mitte ist von mmm-bikes.com aus Alu. Leider macht er eigentlich keine Tuningteile mehr: https://www.mtb-news.de/forum/t/mmm-bikes-com.924105/post-16737072
Ich hatte den mal 'ne Zeit in der oben gezeigten BR-T660 - war bei mir kein Problem. Und Mindermengenzuschlag musste ich auch nicht zahlen, da bei mir doch noch ein paar mehr Teile mit gingen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
541
Ort
Dickes B
Oben