NEWMEN Laufradsätze

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
2.066
Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass sich bei mir die Nippel lösen egal wie oft ich abdrücke, ob klassisch von Hand auf die Felge drücken, von hand an dem Kreuzungen drücken oder maschinell gleichmäßig um die ganze Felge herum. Habe bestimmt schon eine vierstellige Zahl Laufräder gebaut und bin der Meinung bei Straightpull macht das Abdrücken kaum einen Unterschied. Das passiert mir auch mit jeder Felge. Da gibt es inzwischen schon sehr viele Leute die entsprechend fahren und auf verklebte oder selbstsichernde Nippel angewiesen sind.

D Light Speichen längen sich natürlich nicht im Fahrbetrieb, egal welcher Gangart. Haben auch eine höhere Zugfestigkeit als CX Ray.



Es sollte natürlich nicht vorkommen, dass die Nippel an Newmen Laufrädern nicht ordentlich verklebt sind. In solchen Fällen helfen wir aber meines Wissens schnell und natürlich im Rahmen der Gewährleistung aus..
Die Sapim Secure Lock Nippel sind übrigens eher nicht so empfehlenswert weil sich die individuellen Nippel sehr unterschiedlich verhalten. Sind immer mal welche dazwischen welche das Lösemoment kaum bis gar nicht erhöhen.
Ich habe mich in meinem Post auch auf Jbend bezogen. Hier ist es mühsam, zb mit einer EG30/35, den Bogen in den Flansch zu drücken. Bei SP gebe ich dir Recht, da setzt sich nichts mehr nach dem ersten Abdrücken. Wenn SP der Grund wäre, das sich Nippel lockern, wäre es doch bescheuert, Naben dieser Bauart zu verwenden und dieses Problem dann durch Kleber o. ä. zu beheben. Könnte man ja einfach mit Jbend lösen.
Du weißt, was das Problem ist, ich weiß, was das Problem ist. Wir drehen uns mal wieder im Kreis. Frohes kleben und sichern....
 

Plumpssack

Newmen-Team
Dabei seit
29. April 2008
Punkte Reaktionen
1.625
Ich habe mich in meinem Post auch auf Jbend bezogen. Hier ist es mühsam, zb mit einer EG30/35, den Bogen in den Flansch zu drücken. Bei SP gebe ich dir Recht, da setzt sich nichts mehr nach dem ersten Abdrücken. Wenn SP der Grund wäre, das sich Nippel lockern, wäre es doch bescheuert, Naben dieser Bauart zu verwenden und dieses Problem dann durch Kleber o. ä. zu beheben. Könnte man ja einfach mit Jbend lösen.
Du weißt, was das Problem ist, ich weiß, was das Problem ist. Wir drehen uns mal wieder im Kreis. Frohes kleben und sichern....
Ich steh wenn ich ehrlich bin auf dem Schlauch, aber ich war auch den ganzen Tag in der Sonne :D
War das jetzt Sarkasmus und du meinst mit J-Bend Naben lockern sich die Nippel nicht?
In meinem Fall kann ich das Problem nur durch 12x157 Naben mit annähernd symmetrischem Flanschabstand einigermaßen lösen - egal ob SP oder J-Bend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. September 2011
Punkte Reaktionen
86
Hallo zusammen,


ich muss ehrlich gesagt gestehen, das ich nicht den kompletten Threat gelesen habe und mir nicht sicher bin, ob das Thema hierher gehört.

Vielleicht bekomme ich ja trotzdem geholfen.


Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Crash Replacement von Newmen machen können?

Habe meinen 3/4 Jahr alten LRS zwecks einem Crash Replacement eingeschickt und kann die Kosten einfach nicht nachvollziehen.

Bekomme keine saubere Auflistung der Materialien/Lohnkosten und die Preise findet ich persönlich echt zu hoch.

Da lohnt es sich meiner Meinung nach leider nicht die defekten Felgen tauschen zu lassen, sondern direkt einen neuen LRS zu bestellen.

Vielleicht bin ich da ja auch ein Einzelfall.

Wäre aber mal interessant eure Meinungen zu hören.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Eine Meinung zu deinem Fall zu haben ist schwer, solange du die Zahlen nicht nennst. Was ist denn "zu hoch"?
Das das generell bei NEWMEN "zu hoch" wäre, habe ich noch nicht gehört, habe selbst aber auch keine Erfahrung. Generell hat NEWMEN die Bedingungen doch recht klar beschrieben. Teuer wird es üblicherweise dann, wenn die Schadensursache eher Missbrauch oder grobe Fahrlässigkeit ist - oder man sie unterstellen kann.
 
Dabei seit
7. September 2011
Punkte Reaktionen
86
Da geb ich dir natürlich recht. Zu hoch liegt natürlich immer im Auge des Betrachters.

Mal zu der Geschichte:

Ich wiege 95kg und fahre ein Spindrift mit dem Performance LRS.
Die Laufräder laufen Tubeless und mit 2 bar (so wie meine anderen Bikes auch).

Habe mir jetzt schon hinten die Felge nachzentrieren lassen, da Speichen locker und mir vorne und hinten 2 Dellen innerhalb kurzer Zeit eingefangen.

Ich dachte mir dann, vielleicht passt mein Gewicht und meine Fahrweise nicht zu den Felgen, also habe ich Newmen kontaktiert.

Die waren auch sehr freundlich und haben mir den Umstieg auf die EG30 Felgen empfohlen und darauf 50%.
Ich soll den LRS zur Begutachtung einschicken.

Dachte mir, cool, super Deal. 2 Felgen kosten 89 Euro inkl. den 50% Rabatt. Lohnkosten würden ja auch noch dazu kommen. Aber das wäre ja ok.


Hab dann das Paket zur Post gebracht mich kurz über die 30€ Versandkosten geärgert. Aber das kann ja Newmen nichts dafür.

Gestern Mittag kam dann das Angebot: 450€ (neuer Komplettsatz inkl Freilauf kostet 680€ laut Internet)

Auf Nachfrage wie der Preis zustande kommt, hieß es 75€ Montagekosten und Kleinteile pro Felge und es gäbe jetzt doch keine 50%.

Wenn ich jetzt aber 2x75€ plus 2x89€ rechnet, komme ich nicht auf 450€, sondern auf 328€.


Irgendwie bin ich gerade ratlos. Ich mache da jetzt auch kein Affäre daraus, aber mich würde nur interessieren ob es jemand anders auch schon so ging.
 
Dabei seit
8. September 2015
Punkte Reaktionen
876
Ort
Pfalz
Und Newmen hat nicht begründet, warum sie die 50% nun ablehnen? Gut, 95 kg und eine dem Spindrift angemessene Fahrweise ist natürlich ein Wort. Für sowas ist die EG gedacht, soweit, so richtig. Ich verstehe deinen Frust soweit, dass Newmen nun (anscheinend) ohne Begründung die zuvor angekündigten 50 % verweigert. Und der Preis ist in der Tat zu hoch. Das macht keinen Sinn, auch da sollte Newmen dich aufklären. Und für 450 Euro würde ich es auch nicht machen, das stimmt. Das ist in der Tat "teuer".
 
Dabei seit
21. Mai 2013
Punkte Reaktionen
43
Und die 30€ bei der Post - hab mehrere Felgensätze/Kompletträder via DHL für 6,99€ im 5kg Paket verschickt. Wenn’s zb die Newmen Kartons sind war das absolut kein Problem.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.949
Dann mach normales Crashreplacement mit den selben Felgen wieder oder was kostet das?
Verkauf den LRS dann. Das Speichen lockern ist da leider eh "normal".

Lass dir DT350 Classic mit 32 Loch + Ex511 aufbauen von einem der Forenspezln. Kostet sicher auch nicht mehr als die 680€ und hält wenigstens.

:daumen:
 
Dabei seit
7. September 2011
Punkte Reaktionen
86
Danke für deine Einschätzung. Dann liege ich da doch nicht so verkehrt mit meiner Meinung.

Das ich zu schwer bin, sehe ich im nach hinein natürlich ein. Wobei die Felge glaube ich bis 120kg freigegeben sind.
Propain bietet diese ja auch im Konfigurator beim Spindrift an. Habe mir da auch nie Gedanken gemacht, das da was nicht hält. Hatte da bei meinen anderen Rädern nie Probleme.

Laut Newmen bieten sie die 50% nur bei den selben Felgen an, die vorher drauf waren. Allerdings wurde dies vorher per Email anders besprochen.

Für das Crash Replacement mit den Performance Felgen wollen sie 240. Ist ja aber für mich keine zufriedenstellende Option. Sonst habe ich das Problem bald wieder.

Ich lasse ihn mir jetzt wieder zurück schicken und kontaktiere Propain. Vielleicht habe die ja eine Option.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.726
Da geb ich dir natürlich recht. Zu hoch liegt natürlich immer im Auge des Betrachters.

Mal zu der Geschichte:

Ich wiege 95kg und fahre ein Spindrift mit dem Performance LRS.
Die Laufräder laufen Tubeless und mit 2 bar (so wie meine anderen Bikes auch).

Habe mir jetzt schon hinten die Felge nachzentrieren lassen, da Speichen locker und mir vorne und hinten 2 Dellen innerhalb kurzer Zeit eingefangen.

Ich dachte mir dann, vielleicht passt mein Gewicht und meine Fahrweise nicht zu den Felgen, also habe ich Newmen kontaktiert.

Die waren auch sehr freundlich und haben mir den Umstieg auf die EG30 Felgen empfohlen und darauf 50%.
Ich soll den LRS zur Begutachtung einschicken.

Dachte mir, cool, super Deal. 2 Felgen kosten 89 Euro inkl. den 50% Rabatt. Lohnkosten würden ja auch noch dazu kommen. Aber das wäre ja ok.


Hab dann das Paket zur Post gebracht mich kurz über die 30€ Versandkosten geärgert. Aber das kann ja Newmen nichts dafür.

Gestern Mittag kam dann das Angebot: 450€ (neuer Komplettsatz inkl Freilauf kostet 680€ laut Internet)

Auf Nachfrage wie der Preis zustande kommt, hieß es 75€ Montagekosten und Kleinteile pro Felge und es gäbe jetzt doch keine 50%.

Wenn ich jetzt aber 2x75€ plus 2x89€ rechnet, komme ich nicht auf 450€, sondern auf 328€.


Irgendwie bin ich gerade ratlos. Ich mache da jetzt auch kein Affäre daraus, aber mich würde nur interessieren ob es jemand anders auch schon so ging.

Dann mach normales Crashreplacement mit den selben Felgen wieder oder was kostet das?
Verkauf den LRS dann. Das Speichen lockern ist da leider eh "normal".

Lass dir DT350 Classic mit 32 Loch + Ex511 aufbauen von einem der Forenspezln. Kostet sicher auch nicht mehr als die 680€ und hält wenigstens.

:daumen:

+1

Sicher ein ziemlich guter Tipp.

Falls sich Newmen da weiter so verhält wie beschrieben würde ich auch eher einen Laufradbauer kontaktieren und den vorhandenen Satz selbst wieder einigermaßen herrichten und dann veräußern.

Als Laufradbauer kann ich German Lightness sehr empfehlen aka @schnellerpfeil

Danke für deine Einschätzung. Dann liege ich da doch nicht so verkehrt mit meiner Meinung.

Das ich zu schwer bin, sehe ich im nach hinein natürlich ein. Wobei die Felge glaube ich bis 120kg freigegeben sind.
Propain bietet diese ja auch im Konfigurator beim Spindrift an. Habe mir da auch nie Gedanken gemacht, das da was nicht hält. Hatte da bei meinen anderen Rädern nie Probleme.

Laut Newmen bieten sie die 50% nur bei den selben Felgen an, die vorher drauf waren. Allerdings wurde dies vorher per Email anders besprochen.

Für das Crash Replacement mit den Performance Felgen wollen sie 240. Ist ja aber für mich keine zufriedenstellende Option. Sonst habe ich das Problem bald wieder.

Ich lasse ihn mir jetzt wieder zurück schicken und kontaktiere Propain. Vielleicht habe die ja eine Option.
Die Felgen sind mMn für ein Spindrift -wenn es artgerecht bewegt wird- und bei Deinem Körpergewicht eher unterdimensioniert. - Ist aber leider ein beliebter Kniff um das Gesamtgewicht zu drucken.

Ich würde noch einmal bei Newmen auf die vorherige E-Mail -Absprache verweisen und danach auch eine genaue Aufschlüsselung der Kosten einfordern.
 
Dabei seit
7. September 2011
Punkte Reaktionen
86
Ich würde noch einmal bei Newmen auf die vorherige E-Mail -Absprache verweisen und danach auch eine genaue Aufschlüsselung der Kosten einfordern.
Ich hatte von Newmen den Eindruck, das sie leider nicht mit sich reden lassen. Sie haben mir gerade nochmal geschrieben, das es diese Optionen gibt. Entweder Performance für 240 oder EG30 für 450. Zumindest habe ich das so verstanden.

Leider ist das keine Lösung für mich. Ich werde meine Konsequenzen daraus ziehen. Leider ist es aber aktuell so, das die Zulieferer das Zeug aus den Händen gerissen bekommen, da alles sehr knapp ist. Deswegen haben die wahrscheinlich wenig Interesse daran mich als Kunden zu erhalten. Der nächste kommt und bezahlt den Preis den sie aufrufen.

Ticket wurde bei Newmen geschlossen mit dem Vermerk: unbearbeitet zurück auf Kundenwunsch!

Danke Newmen!
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte Reaktionen
758
Ort
Regensburg
Tja, schade. Fand das was NEWMEN da alles vorgelegt hat eigentlich ganz spannend.

Bei den Naben ist das jetzt im nachhineinen so lala, bei der Aufbauqualität auch. Ist zwar denke ich durch straight pull bedingt (sieht man ja auch bei den slow built Aufbauten) aber ändert ja nichts.

Die Performance Felgen sind auch nicht so der Burner. Bekommen irgendwie schnell Dellen und bei schlechter Aufbauqualität laufen die auch schnell nicht mehr rund.

Nur das Profil an sich mit den angestellten Hörnern und die jeweiligen Evolution SL finde ich nach wie vor iO. Wobei die E. G. Ausführungen dann schon wieder pummeling werden. Da gibt es dann schon wieder Konkurrenz.

Tendiere beim nächsten Aufbau aktuell auch eher Richtung DT 511 bzw was seht ihr noch vergleichbar bei 30mm einigermaßen haltbar und nicht zu schwer (aktuell kämpft die Evolution SL 30)
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.765
Danke für deine Einschätzung. Dann liege ich da doch nicht so verkehrt mit meiner Meinung.

Das ich zu schwer bin, sehe ich im nach hinein natürlich ein. Wobei die Felge glaube ich bis 120kg freigegeben sind.
Propain bietet diese ja auch im Konfigurator beim Spindrift an. Habe mir da auch nie Gedanken gemacht, das da was nicht hält. Hatte da bei meinen anderen Rädern nie Probleme.

Laut Newmen bieten sie die 50% nur bei den selben Felgen an, die vorher drauf waren. Allerdings wurde dies vorher per Email anders besprochen.

Für das Crash Replacement mit den Performance Felgen wollen sie 240. Ist ja aber für mich keine zufriedenstellende Option. Sonst habe ich das Problem bald wieder.

Ich lasse ihn mir jetzt wieder zurück schicken und kontaktiere Propain. Vielleicht habe die ja eine Option.
Die Perfomance Felgen kosten doch 39,-€ UVP?
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.765
Soweit ich weiß werden die gar nicht verkauft. Die gibt es meines Wissens nach nur in Kombination mit Kompletträdern.

Wenn doch, macht das den Service nicht besser o_O
Doch sind auf der Seite gelistet. Ich habe den gleichen Laufradsatz im Bike.
Werde aber auch wieder zurück zu DT wechseln.
Felgen eiern, Fade Sperrklinken knacken- keine Ahnung wo der Hype herkommt...
 
Zuletzt bearbeitet:

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.726
Tja, schade. Fand das was NEWMEN da alles vorgelegt hat eigentlich ganz spannend.

Bei den Naben ist das jetzt im nachhineinen so lala, bei der Aufbauqualität auch. Ist zwar denke ich durch straight pull bedingt (sieht man ja auch bei den slow built Aufbauten) aber ändert ja nichts.

Die Performance Felgen sind auch nicht so der Burner. Bekommen irgendwie schnell Dellen und bei schlechter Aufbauqualität laufen die auch schnell nicht mehr rund.

Nur das Profil an sich mit den angestellten Hörnern und die jeweiligen Evolution SL finde ich nach wie vor iO. Wobei die E. G. Ausführungen dann schon wieder pummeling werden. Da gibt es dann schon wieder Konkurrenz.

Tendiere beim nächsten Aufbau aktuell auch eher Richtung DT 511 bzw was seht ihr noch vergleichbar bei 30mm einigermaßen haltbar und nicht zu schwer (aktuell kämpft die Evolution SL 30)

Doch sind auf der Seite gelistet. Ich habe den gleichen Laufradsatz im Bike.
Werde aber auch wieder zurück zu DT wechseln.
Felgen eiern, Fade Sperrklinken knacken- keine Ahnung wo der Hype herkommt...
Die Evolution SL-A 30 und SL-A 35 und auch die SL-EG 30 und SL-EG 35 sind schon gute Felgen - habe davon schon sicher 20 Stück aufgebaut und bei einem guten Aufbau lockern sich bisher auch keine Speichen oder sonstige Auffälligkeiten.

Würde ich schon mit der XM 481 bzw. der EX 511 gleichsetzen.
Die DT sind halt noch ein wenig besser verarbeitet und lassen sich auch schöner aufbauen.

Die Newmen GEN 2 Naben mit Zahnscheiben laufen bei mir auch total stressfrei - ich service sie aber auch etwas häufiger als die DT 350 oder 240.

Speziell bei 35mm MW gibt es ja wenig Konkurrenz
 
Dabei seit
12. Juli 2022
Punkte Reaktionen
172
Da geb ich dir natürlich recht. Zu hoch liegt natürlich immer im Auge des Betrachters.

Mal zu der Geschichte:

Ich wiege 95kg und fahre ein Spindrift mit dem Performance LRS.
Die Laufräder laufen Tubeless und mit 2 bar (so wie meine anderen Bikes auch).

Habe mir jetzt schon hinten die Felge nachzentrieren lassen, da Speichen locker und mir vorne und hinten 2 Dellen innerhalb kurzer Zeit eingefangen.

Ich dachte mir dann, vielleicht passt mein Gewicht und meine Fahrweise nicht zu den Felgen, also habe ich Newmen kontaktiert.

Die waren auch sehr freundlich und haben mir den Umstieg auf die EG30 Felgen empfohlen und darauf 50%.
Ich soll den LRS zur Begutachtung einschicken.

Dachte mir, cool, super Deal. 2 Felgen kosten 89 Euro inkl. den 50% Rabatt. Lohnkosten würden ja auch noch dazu kommen. Aber das wäre ja ok.


Hab dann das Paket zur Post gebracht mich kurz über die 30€ Versandkosten geärgert. Aber das kann ja Newmen nichts dafür.

Gestern Mittag kam dann das Angebot: 450€ (neuer Komplettsatz inkl Freilauf kostet 680€ laut Internet)

Auf Nachfrage wie der Preis zustande kommt, hieß es 75€ Montagekosten und Kleinteile pro Felge und es gäbe jetzt doch keine 50%.

Wenn ich jetzt aber 2x75€ plus 2x89€ rechnet, komme ich nicht auf 450€, sondern auf 328€.


Irgendwie bin ich gerade ratlos. Ich mache da jetzt auch kein Affäre daraus, aber mich würde nur interessieren ob es jemand anders auch schon so ging.
Bei einem selbstverschuldeten Felgendefekt (Durchschlag, Beule in Speichennähe) an einem PiRope RL A.30 LRS kostete mich das Crashreplacement (neue Felge, Montage, 2xVersand) bei PiRope 70€!
Da musste ich echt zwei mal schauen 👀 Dass sich das für die Fa. Pi Rope überhaupt rechnet 🤷🏻‍♂️ War echt baff wie günstig ich da weggekommen bin 😅
Und ich hatte das Rad die selbe Woche wieder ☝️
70DCF6A1-CB86-4336-BEFD-E694C7BEACD6.jpeg

KomplettLRS von Newmen kommt nach der story def. nicht mehr in Frage!
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
4.726
Bei einem selbstverschuldeten Felgendefekt (Durchschlag, Beule in Speichennähe) an einem PiRope RL A.30 LRS kostete mich das Crashreplacement (neue Felge, Montage, 2xVersand) bei PiRope 70€!
Da musste ich echt zwei mal schauen 👀 Dass sich das für die Fa. Pi Rope überhaupt rechnet 🤷🏻‍♂️ War echt baff wie günstig ich da weggekommen bin 😅
Und ich hatte das Rad die selbe Woche wieder ☝️
Anhang anzeigen 1523071
KomplettLRS von Newmen kommt nach der story def. nicht mehr in Frage!
Worauf gab es denn die 100% Rabatt?
 
Oben Unten