Nicolai Saturn 14 GPI: Neues Trailbike mit Pinion-Getriebe und Gates-Antrieb

Nicolai Saturn 14 GPI: Neues Trailbike mit Pinion-Getriebe und Gates-Antrieb

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8xMS9JTUdfMzE5MS1zY2FsZWQuanBn.jpg
Getriebefans aufgepasst! Mit dem Nicolai Saturn 14 GPI gibt es den Allrounder ab sofort auch mit Pinion-Getriebe und Gates-Riemenantrieb. Dabei kann der Kunde selbstverständlich ganz nach Belieben zwischen der abfahrtslastigeren ST- und der normalen Saturn 14-Variante wählen. Alle Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Nicolai Saturn 14 GPI: Neues Trailbike mit Pinion-Getriebe und Gates-Antrieb
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
639
Ort
Bonn
Das mit schönste Getriebebike was ich kenne!

Wo das normale Saturn 14 schon ein tolles Rad ist, setzt das noch eins drauf! Über Preise sprechen wir nicht, denn wer sich für so ein Bike entscheidet würde nie ein Versender-Rad oder etwas von der Stange in Erwägung ziehen!

Hier stehen 5 Jahre Garantie, 10 Jahre Ersatzeilversorgung garantiert und komplett "made in Germany" und das will (muss) bezahlt werden! Wir arbeiten ja auch nicht zum Hungerlohn und wer so schön schweißt auch nicht!

Wem die Schweißnähte nicht gefallen kann ja ein Zerode kaufen, das kommt auch mit Pinion :D
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
639
Ort
Bonn
Was!? Vor nicht mal drei Monaten hatte ich beim N angerufen und genau, danach gefragt, da hiess es: "Eine Getriebe-Variante des Saturn 14 wird es nicht geben. Auch nicht mit einem möglichen neuen hauseigenen Getriebe."
Herzlichen Dank, dass ich auf dieser Grundlage schon Entscheidungen getroffen habe :mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

Das kann ich nachvollziehen aber vielleicht kamen ja noch dir noch mehrere Andere die nachgefragt haben und dann hat man sich doch durchgerungen das zu bauen!?

Ich kenne auch kein Autohaus oder einen Hersteller der dann den Interessenten anruft und sagt "Oh sie haben doch vor einigen Monaten sich dafür interessiert, jetzt hätten wir doch was für sie!"

Was ist es denn bei dir geworden? Hoffe trotzdem ein Nicolai! ;-)
 

NICOLAI-Support

NICOLAI-Support
Offizieller Account
Dabei seit
6. September 2017
Punkte Reaktionen
182
Ort
Mehle
Wir bei NICOLAI pflegen (zumindest unserer Auffassung nach) eine relativ offene Kommunikation.
Trotzdem können wir nicht alle Projekte die sich in der Entwicklung befinden, offen oder auch nur unter der Hand mit einem Augenzwinkern kommunizieren.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Informationen welche von uns als geheim kommuniziert wurden, nachher hier im Forum gelandet sind. Natürlich ist uns recht schnell klar wer die Info (unter seinem Forennamen) veröffentlicht hat, aber was einmal hier im Forum und in den Köpfen der Leser gelandet ist, kommt da so schnell auch nicht mehr raus.

Gerüchte sind auf der einen Seite positiv (wir als Marke bleiben im Gespräch), verunsichern aber auf der anderen Seite auch potentielle Kunden und verzögern die Kaufentscheidung. Als Unternehmen leben wir jedoch von den Kaufentscheidungen die die Kunden treffen. Wenn wir etwas vorab und unter der Hand ein Projekt kommunizieren, müssen wir uns daher zu 100% sicher sein, dass wir das Produkt auch liefern können.

In den letzten Wochen vor der Pressemitteilung haben wir diversen Kunden geraten, ihre Kaufentscheidung vielleicht noch etwas hinauszuzögern.

Und @Dirty Biker , bitte nimm es mir nicht übel, aber wenn du ein NICOLAI GetriebeBike suchst und dir dann ein POLE zulegst, dann kann ich den Wirbel hier nicht so richtig nachvollziehen.
Damals hatten wir auch das G15 GPI im Angebot, was vom SATURN 14 GPI ja jetzt auch nicht soo weit weg ist :)
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
592
Ort
@am_harz.de
Damals hatten wir auch das G15 GPI im Angebot, was vom SATURN 14 GPI ja jetzt auch nicht soo weit weg ist
Aber ich hoffe doch, dass sich das 14er trailiger und agiler Fährt als das G15. Eine Testfahrt wird es zeigen, ich freue mich jetzt schon. Wobei ich dann trotzdem noch auf das neue Getr...bike warten muss, bitte dann deutlich Zwinkern :)
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
Und @Dirty Biker , bitte nimm es mir nicht übel, aber wenn du ein NICOLAI GetriebeBike suchst und dir dann ein POLE zulegst, dann kann ich den Wirbel hier nicht so richtig nachvollziehen.
Damals hatten wir auch das G15 GPI im Angebot, was vom SATURN 14 GPI ja jetzt auch nicht soo weit weg ist :)

Der "Wirbel" hier sollte eigentlich eher zum Ausdruck bringen, dass ich lieber auf das Saturn GPI sparen würde/gespart hätte. Finde es aber ein bisschen schwach von Euch, so unterschwellig über die Finnen herzuziehen, nachdem ich Euch so lobend erwähnt habe:

Big N sind für mich nach wie vor das non plus Ultra an geilen bikes und unvermindert sympathisch als Marke.

Das schmälert den zweiten Teil meines Lobes doch ein bisschen. Schade.
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
408
Ort
Nordhessen
Pole hat schlicht kein Getriebe verbaut - außer ich habe im Portfolio komplett verloren - das ist in meinen Augen die Anmerkung von Nicolai gewesen.
Ein Zerode wäre ggf. nachvollziehbarer gewesen. Hätte halt eine komplett andere Geometrie-Philosophie.

Ich verstehe Dich auch. Es gibt am Markt keine Alternative zum Saturn 14GPI.

:bier:
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
Pole hat schlicht kein Getriebe verbaut - außer ich habe im Portfolio komplett verloren - das ist in meinen Augen die Anmerkung von Nicolai gewesen.
Ein Zerode wäre ggf. nachvollziehbarer gewesen. Hätte halt eine komplett andere Geometrie-Philosophie.

Ich verstehe Dich auch. Es gibt am Markt keine Alternative zum Saturn 14GPI.

:bier:

das abzulösende bike war ein helius am Pinion. Vom Getriebe bin ich absolut überzeugt. Trotzdem wollte ich jetzt einfach mal Richtung newschool Geometrie gehen. Hätte ich das noch mit Pinion verbinden können top! So ist es trotzdem interessant. Wollte eigentlich eher Richtung trailbike gehen. Jetzt wird es mit einem evolink 158 doch eher wieder bisschen enduriger...wir werden sehen was der Wechsel so mit sich bringt. Bin sehr gespannt, auch wenn ich dem helius schon jetzt ein bisschen nachweine.
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
592
Ort
@am_harz.de
Habe das G15GPI erwähnt da ich es letztens 2h Testen konnte,. Das Saturn14 ohne Getriebe hatten wir eine Woche ausgiebig Testen können, allein diese Möglichkeit die Nicolai bietet kann man nicht hoch genug anrechnen.

Ich hoffe vielmehr, dass sich das Saturn14GPI vom Handling noch besser als das normale anfühlt/fährt, also die Getriebevariante in Summe nur den "Nachteil" des Mehrgewichts vom Getriebe inne hat, das aber vom besseren Fahrverhalten aufgrund der Gewichtsverteilung überkompensiert wird.

Das wird wohl nur der Test zeigen, aber ich wüßte nicht warum es nicht so sein soll.
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
Habe das G15GPI erwähnt da ich es letztens 2h Testen konnte,. Das Saturn14 ohne Getriebe hatten wir eine Woche ausgiebig Testen können, allein diese Möglichkeit die Nicolai bietet kann man nicht hoch genug anrechnen.

Ich hoffe vielmehr, dass sich das Saturn14GPI vom Handling noch besser als das normale anfühlt/fährt, also die Getriebevariante in Summe nur den "Nachteil" des Mehrgewichts vom Getriebe inne hat, das aber vom besseren Fahrverhalten aufgrund der Gewichtsverteilung überkompensiert wird.

Das wird wohl nur der Test zeigen, aber ich wüßte nicht warum es nicht so sein soll.

genau das erhoffe ich mir von diesem Modell auch. Meine Erfahrungen mit dem helius am lassen sich exakt so beschrieben. Erst bin ich es mit Kettenschsltung Gefahren, dann mit Pinion.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.529
Ort
New Sorg
Also mit dem Getriebe zufriedener Pinionfahrer muß ich schoh sagen, das Ding kann man nicht wegdiskutieren. Es ist einfach ein Klotz da unten dran. Wenn ich 1kg wegnehemen könnte und anderweitig am Rad verteilen, wäre das ein Traum und würde das Gesamthandling def verbessern. Effi war das bis jetzt einzige Getriebebike das, was Gewicht angeht, im Fahrverhalten unauffälig war.
Aber Pinion ist halt in der Gesamtheit gesehen, das bessere sicherere System, deswegen dann doch vorzuziehen. Aber eine Handlingverbesserrung, durch Pinion, würd ich jetzt nicht erwarten.

Edit: Würde ich wissen, das die nächste 2-3 Jahre, nicht plötzlich was neues kommen könnte, dann würde ich das G14 Pinion sofort orden :D

G.:)
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
Also mit dem Getriebe zufriedener Pinionfahrer muß ich schoh sagen, das Ding kann man nicht wegdiskutieren. Es ist einfach ein Klotz da unten dran. Wenn ich 1kg wegnehemen könnte und anderweitig am Rad verteilen, wäre das ein Traum und würde das Gesamthandling def verbessern. Effi war das bis jetzt einzige Getriebebike das, was Gewicht angeht, im Fahrverhalten unauffälig war.
Aber Pinion ist halt in der Gesamtheit gesehen, das bessere sicherere System, deswegen dann doch vorzuziehen. Aber eine Handlingverbesserrung, durch Pinion, würd ich jetzt nicht erwarten.

Edit: Würde ich wissen, das die nächste 2-3 Jahre, nicht plötzlich was neues kommen könnte, dann würde ich das G14 Pinion sofort orden :D

G.:)

naja, das Fahrwerk ist deutlich performanter und ich fand, dass es sich beim Springen leichter drehen ließ. Das würde ich in Summe schon als verbessertes Handlung verbuchen...
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.544
das abzulösende bike war ein helius am Pinion. Vom Getriebe bin ich absolut überzeugt. Trotzdem wollte ich jetzt einfach mal Richtung newschool Geometrie gehen. Hätte ich das noch mit Pinion verbinden können top! So ist es trotzdem interessant. Wollte eigentlich eher Richtung trailbike gehen. Jetzt wird es mit einem evolink 158 doch eher wieder bisschen enduriger...wir werden sehen was der Wechsel so mit sich bringt. Bin sehr gespannt, auch wenn ich dem helius schon jetzt ein bisschen nachweine.

140er evolink ist vergleichbar, wenn auch unterschiedlich. 158er evo, völlig anderes ding.
IMG_20201115_131504.jpg
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.529
Ort
New Sorg
naja, das Fahrwerk ist deutlich performanter und ich fand, dass es sich beim Springen leichter drehen ließ. Das würde ich in Summe schon als verbessertes Handlung verbuchen...

Wie ist das Fahrwerk deutlich performanter als zum normalen G14 ?
Der Drehpunkt der Hauptschinge des normalen G14 sollte eigentlich besser sein.
Und wenn ich von meinem GPI ausgehe, dann ist es schon schwerer rumzuwerfen als ein normales G16.

G.:)
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
Wie ist das Fahrwerk deutlich performanter als zum normalen G14 ?
Der Drehpunkt der Hauptschinge des normalen G14 sollte eigentlich besser sein.
Und wenn ich von meinem GPI ausgehe, dann ist es schon schwerer rumzuwerfen als ein normales G16.

G.:)

mich meinte wegen der besseren massenverteilung. Zum G14 kann ich ja gar keine Aussage machen. Im helius am war das so.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.529
Ort
New Sorg
mich meinte wegen der besseren massenverteilung. Zum G14 kann ich ja gar keine Aussage machen. Im helius am war das so.

Naja, das der Hinterbau wegen dem weniger Gewicht soviel besser geht, das liegt vom Gefühl her zu 70% erstmal an der geräuscharmut der Hinterbaus.
Ansonsten müßte man ja bei normalen Rädern sagen, einfach 27,5 wählen statt 29Zoll, dann spart man sich auch das Gewicht und der Hinterbau geht besser.
Hab aber noch niergends gehört das 29 deswegen schlechtere Hinterbauperformance haben oder 27,5er bessere :D ;) ;)

G.:)
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
592
Ort
@am_harz.de
Das Kilo mehr ist an der Stelle wo der eigene Körperschwerpunkt im Verhältnis dazu die größere Trägheit stellt, am meisten stört mich das Gewicht an meinem Pinionhardteil, wenn ich es zum Tragen hochheben muss.
Und selbst am Hardteil macht sich der leichtere Hinterradaufbau positiv bemerkbar.

Und Pedalkicks gehen halt bedingt durch den Freilaufmechanismus am Pinion Abtrieb nicht wirklich gut bis gar nicht.

Hab aber noch niergends gehört das 29 deswegen schlechtere Hinterbauperformance haben oder 27,5er bessere
Wenn Du bei beiden das volle Schaltwerksprogramm am Rad hast, gibt es keinen signifikanten Gewichtsunterschied am Heck, das Plus geht da eher an die 29er wegen dem Überrollen.
Die Masseträgheit von so einer Eaglekassette + Schaltwerk ist da schon ein andere Nummer.

Es gibt Erfahrungsberichte wo die Biker behaupten mit dem Umstieg auf ein Getriebebike am Hinterrad weniger Reifendurchschläge zu haben, könnte bspw. daran liegen.

Der Hinterbau am Getriebebike kann definitiv dem Untergrund besser folgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte Reaktionen
639
Ort
Bonn
Der "Wirbel" hier sollte eigentlich eher zum Ausdruck bringen, dass ich lieber auf das Saturn GPI sparen würde/gespart hätte. Finde es aber ein bisschen schwach von Euch, so unterschwellig über die Finnen herzuziehen, nachdem ich Euch so lobend erwähnt habe:



Das schmälert den zweiten Teil meines Lobes doch ein bisschen. Schade.

Ja die Betonung oben liegt ja eindeutig bei GetriebeBike, daher solltest du dich nicht auf den Schlips getreten fühlen!

Das 158 ist aber absolut kein schlechtes Bike, nur halt nicht mit Getriebe erhältlich!
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
11.544
So wie ich das verstanden habe ist ja noch kein geld investiert. Nicolai bietet mit dem saturn eine maximal variable plattform. Ich reize das konzept eh schon ziemlich aus und es wird noch zusätzlich um die getriebeoption erweitert.
Dazu verlässliche lieferzeiten, glasklare firmenstrukturen und in anbetracht dessen faire preise.
Für mich gab das gesamtpaket den ausschlag. Es wirkt auch nach wenn ich aufs rad steig. Ich hab einfach die bilder der produktion vor augen und die gedanken von kalle aus dem pinkbike interview im kopf. Das ist ein zusatzfeeling das man kostenfrei dazubekommt.
 
Dabei seit
9. März 2003
Punkte Reaktionen
313
Ort
Kaiserslautern
So wie ich das verstanden habe ist ja noch kein geld investiert. Nicolai bietet mit dem saturn eine maximal variable plattform. Ich reize das konzept eh schon ziemlich aus und es wird noch zusätzlich um die getriebeoption erweitert.
Dazu verlässliche lieferzeiten, glasklare firmenstrukturen und in anbetracht dessen faire preise.
Für mich gab das gesamtpaket den ausschlag. Es wirkt auch nach wenn ich aufs rad steig. Ich hab einfach die bilder der produktion vor augen und die gedanken von kalle aus dem pinkbike interview im kopf. Das ist ein zusatzfeeling das man kostenfrei dazubekommt.

Du hast recht. Gekauft ist es noch nicht (wenn auch bereits vereinbart).
Wäre Geld kein limitierender Faktor würde ich sofort ein neues Saturn kaufen. Da ich jetzt mein Helius schon verkauft habe, aber nicht so viel beiseite liegen habe (darauf bezog sich „Entscheidungen schon getroffen“ in meinem ersten Post), muss ich was gebrauchtes finden. Das gestaltet sich grade schwierig 😕
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
Man muss das mal ins Verhältnis setzen: Ein von der Geometrie und der Zielgruppe recht vergleichbares Zerode Taniwha Trail kostet beim Importeur als Rahmenset 4900 Euro, und das ist noch ohne Riemenantrieb (den man aber nachrüsten kann). Dafür bekommt man zwar einen Carbon-Rahmen, der aber made in China ist, und gibt MRC und dem Zoll noch gut was ab.

Da ist Nicolai schon "günstig" mit seinem Angebot - außerdem made in Germany und am Ende auch recyclingfähig.
Ich nenne bereits ein Rad mit Pinion und Riementrieb mein eigen, und im Vergleich mit Kettenschaltung ist es schon traumhaft wie leise und zuverlässig das Ganze funktioniert. Ganz abgesehen vom fehlenden Schaltwerk was dementsprechend auch nicht abreissen kann. Leider ist meins ein Hardtail deswegen kann ich zur geringeren ungefederten Masse nichts sagen :D
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
Wie ist das Fahrwerk deutlich performanter als zum normalen G14 ?
Der Drehpunkt der Hauptschinge des normalen G14 sollte eigentlich besser sein.

Im Gegensatz zur Kettenschaltung bleibt beim Getriebeantrieb die Wirklinie des "Kettenzugs" immer gleich (auch bei 1-fach vorne ändert sich ja der Winkel, in dem die Kette nach vorne läuft, durch die Größe der Ritzel recht drastisch). Da sollte es ganz gut möglich sein, dass die Wirklinie immer durch den Haupt-Drehpunkt geht und damit Federung und Antrieb ziemlich unabhängig voneinander arbeiten. Ja ich weiß das ist ein Viergelenker, trotzdem gilt das in Grundzügen genauso.

Dazu kommt, dass man gute 700 Gramm ungefederte Masse weniger an der Hinterachse spazieren fährt (fehlendes Schaltwerk plus Kassette).

Und vielleicht merkt man auch das stabilere Hinterrad durch die symmetrischen Speichenwinkel bei Verwendung der entsprechenden Nabe.
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
@NICOLAI-Support
Ich würde gerne wissen wozu die Tension Bars dienen (keine rhetorische Frage)? Finde die bei einem Rahmen wie diesem recht ungewöhnlich, so als ob ein geschweißter Rahmen ein Stützkorsett braucht. Liegt das am Getriebe und der Grundplatte? Hätten da Gussets nicht den gleichen Zweck erfüllen können?
Das ist eine Strebe, die die Zugkräfte im Rahmen, die durch das Federbein erzeugt werden, in direkter Linie aufnimmt. Der Dämpfer erzeugt Druckkräfte beim Einfedern, die im Rahmen Zug/Biegung zwischen dem Hauptlager der Wippe und dem Anschraubpunkt unten bewirken. Würde man das über das Sitzrohr abfangen wollen, müsste die Kraft oben wie unten ein ganzes Stück umgelenkt werden. So wirkt das Ding wie ein Zugstab zwischen den beiden Anlenkpunkten und damit ziemlich kraftoptimal. Man muss also das Sitzrohr nicht extra dicker dimensionieren, um diese Kräfte aufzunehmen.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
10.529
Ort
New Sorg
Hmmh...ich überlege mir gerade warum ich meist der einzige Getrieberadfahrer in den Mountainbikegruppen bin. Bei dermaßen großer Überlegenheit des Getriebebikes. Am Preis liegts sicher nicht 🤔
700g weniger gefederte Masse wäre natürlich ein Traum. Entkopellter Antrieb von Antriebsstrang ebenfalls. Bräuchte man halt einen Leergang, dann wäre Eins vom Andern erst unabhängig

Oder wie weiter oben erwähnt, ein komplettes 29er Hinterrad, das nicht signifikant schwerer ist als ein 27er....also natürlich bei gleicher Stabilität. Hätten uns dann sogar Boost ersparen können.
Und 1,5kg (nicht 1kg) mehr am Tretlager verbessern kein handling. Sonst hätte sich ja sogar Orange mit seinen Gewichtsplatten durchgesetzt :D

Warum ich, der absoluter Fan vom Nicolai Pinion ist, gerade dagegen reden muß, verstehe ich auch nicht:oops:
Aber es werden hier ainfach haarstreubende Dinge als Fakten geschrieben, da kann man net ruhig sein.

G.:)
 
Oben