"Nobles" Enduro für Firmen-Gewinnspiel gesucht

Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Hi,

Vorgeschichte:
Unser Marketing-Team organisiert derzeit ein Event für unsere besten Kunden, eine ganztägige MTB-Schnitzeljagd auf der kroatischen Insel Krk, mit klassischen Karten, ohne GPS-Hardware :daumen:

Wir haben den Teilnehmern vorab eine Liste an möglichen Preisen zur Vorauswahl geschickt, damit wir wissen was die Leute gerne gewinnen würden; darunter war eine Urlaubsreise auf die Seychellen, ein 5-Tages Trip zu diversen Luxus-Hotels in einem Bentley inkl. Chauffeur, sowie ein "HighEnd"-Enduro im Wert von 10.000,- EUR (ohne Bezug auf Hersteller etc. zu nehmen!)

Guess what? Mehr als 20 der 30 Teilnehmer haben sich für das MTB entschieden, wobei ich jeden Teilnehmer persönlich kenne, und nur zwei dabei sind, die auch in ihrer Freizeit viel Zeit auf dem MTB verbringen. Die beiden haben sich natürlich nicht für das MTB entschieden, sondern für die Seychellen :lol:

Um ehrlich zu sein, stehe ich jetzt vor einem Problem - mit welchen Teilen baut man ein "exklusives" Enduro im Wert von 10.000,- EUR auf?

Intern sind wir jedenfalls soweit, dass wir definitiv eins aufbauen lassen. Wir hatten erst überlegt, ein teures Cannondale oder Specialized von der Stange zu kaufen, um es dann aufrüsten zu lassen. Andererseits sind unsere Kunden wiederum bei ihren Kunden genau dafür bekannt, nichts von der Stange zu nehmen, sondern wirklich einzigartige individuelle Lösungen zu bauen. Und genau dieses Motto wollen wir nun leben und weitergeben.

Es geht mehr um den emotionalen Wert für den Gewinner der Veranstaltung, ob er das Bike dann fährt oder nicht, ist uns ehrlich gesagt egal. Es geht wirklich (fast nur) um die Exklusivität! Selbstverständlich soll das ganze fahrbar sein, aber ich gehe eh davon aus, dass es beim Gewinner mehr blöd rumstehen als gefahren wird.

Ich selber bin "nur" Fahrer, für mich muss ein Bike gut fahren und ich muss mich wohl drauf fühlen - mit dem Hersteller und der Bezeichnung der einzelnen Teile will ich mich gar nicht auseinander setzen (wollen).

Welchen (exklusiven) Rahmen nimmt man, welche Schaltung, Bremsen, Lenker und sonstige Anbauteile?

Vorab schon mal Danke für die Hilfe!
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte für Reaktionen
272
Gutschein für professionelle Vermessung/Bike Fitting, Rad bei Rahmenbauer in Auftrag geben + nur edel Parts. Dann ist das Budget ausgereizt und es wäre ein Fahrrad was der Person wirklich passen würde.

Ansonsten einen der Leichtbau Jungs das Geld in die Hand drücken und die mal machen lassen.
 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte für Reaktionen
953
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=483009

den Rahmen dann mit Fox Kashima Federelementen (Float X Dämpfer + Fox Talas 36), Clavicula Kurbel, Enve Carbon Felgen auf Chris King Naben, Hope bremsen, oder Trickstuff the Cleg , alle Schrauben aus Titan ... . Schmolke Lenker + Sattelstütze. Sram XX1 Schaltung .Der Rest sollte auch möglichst aus Titan oder Carbon bestehen. Farblich lässt sich das ganze bestimmt auch gut abstimmen. gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. November 2008
Punkte für Reaktionen
9
Ich würde das Bike Parts mäßig zusammenstellen und dann an dem gewinner angepasst aufbauen.
Einfach ein Bike hinzustellen bringt ja recht wenig aufgrund der Rahmengröße.

Die Acros Schaltung ist sicherlich schonmal was recht seltenes.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.266
Ich denke die Idee ein auf die Körpergröße individuell angepaßtes Bike aufbauen zu lassen wäre das Beste. Bei einigen Rahmenherstellern kann man auch noch die Rahmenfarbe bestimmen. Individueller geht es nicht. Dazu noch 4 Tage Bikeurlaub mit Tourguide und vielen single trails in den Alpen und das Paket für 10K ist geschnürt.
 

AlBirdy

MVP 1966
Dabei seit
21. August 2012
Punkte für Reaktionen
8
Standort
München
Wenn es "nobel" sein soll, dann kauft man ganz sicher kein Specialized oder Cannondale.
Das sind, egal mit welchen Teilen aufgebaut, Räder von der Stange.

Für 10000 Taler (was ich persönlich reichlich überzogen finde, das sollte man lieber in 5-6 fürs Rad plus Zubehör splitten) würde ich persönlich ganz klar Richtung Nicolai gehen, sprich etwas individuell angefertigtes, wo der Kunde noch selbst bestimmen darf wie das Rad aussehen darf. Bei Specialized wirds wohl, wie immer, rot-schwarz und sieht damit aus wie jedes andere.

Zudem finde ich es viel sinniger dem Gewinner sich das Rad selbst zusammenstellen zu lassen. Wer sich dafür entschieden hat, weiss offenbar auch was damit anzufangen.
Also schenkt ihm einen Gutschein über die Summe X beim Rahmenhersteller der Wahl + Gutschein Summe Y für Anbauteile beim Händler vor Ort wo er sich das Rad dann individuell zusammenbauen lassen kann. Ein weiterer Gutschein über Summe Z kann dann für Zubehör (Bekleidung, Protektoren, Verschleissmaterial, Werkzeug, etc.) ausgegeben werden.
 
Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Hi,

vielen Dank für den Input bisher! Ich bin wirklich froh, dass ernsthafte Antworten kommen. Muss ja zugeben, dass ich das Vorhaben selber ziemlich bescheuert finde, aber lässt sich leider nicht ändern, Vorgabe der Firma (amerikanischer IT-Konzern).

@ Ketchyp:
Gute Idee, mit den Leichtbaujungs... die könnten sich mit 10k€ sicherlich austoben, und es käme auch noch was Vernünftiges dabei raus.
Irgendeinen Vorschlag, an wen man sich konkret wenden könnte?

Die Idee mit Guide etc. hatte ich auch, aber wird sich kaum umsetzen lassen, da das gesamte Produkt, d.h. Bike, Vermessung, Tour etc. auf einer einzigen Rechnung stehen muss!? Ist so 'ne Marketing-Sache...

@ hoschick:
Der Rahmen mag zwar exklusiv sein, sieht nur leider nicht so aus. Ich gehe einfach mal davon aus, dass einer der nicht bike-affinen Teilnehmer das Bike gewinnt... der wird sich dann auch denken "Hmm, für'n 10k€ Bike sieht das nicht so toll aus"... ich behaupte sogar, dass der Gewinner mit dem Bike mehr prahlen als fahren wird, 'n typisches Eisdielen-Bike eben.

@ [email protected]:
Ne, geht nicht - muss pünktlich zum Gewinnspiel bereit stehen... ich werde einfach eins in Größe L bauen lassen, irgendeinen Tod muss man hier leider sterben.

@ filiale:
Wie oben geschrieben - leider nicht ganz einfach es so umzusetzen.. ich werd' jedoch mal suchen, ob es nicht einen Shop gibt, der sich um alles von A bis Z kümmert.

@ AlBirdy:
Bzgl. Cannondale und Speci magst du Recht haben, aber marketingmäßig haben es diese beiden Hersteller besser drauf als jeder andere. Die erste Reaktion bei all meinen nicht-bikenden Freunden zum Jekyll und zum Stumpi war "Wow, dir muss das Geld ja förmlich zufliegen"... zum Santa Cruz, (dem mit Abstand teuersten Bike) haben sie nix gesagt, außer "Hmm, sieht etwas eigenartig aus... Santa Cruz? Nie gehört... Ebay-Bike??"
Und genau für solch eine Person soll das Bike auch aufgebaut werden, für eine Person, die damit (leider) nicht viel anfangen kann! Wie gesagt, zwei Teilnehmer sind leidenschaftliche MTB'ler, die Jungs kennen sich aus. Aber ich kann kein Bike bauen lassen, in der Hoffnung dass es einer von den beiden gewinnt, bei bisher 30 Teilnehmern.
Gutschein z.B. geht auch nicht, weil sämtliche Gewinne/Preise ja versteuert werden müssen - dies übernehmen wir natürlich für den Gewinner, aber dazu muss irgendein Gegenstand da sein, den man versteuern kann.

Wie bereits gesagt: Ich gehe davon aus, dass einer das Bike gewinnt, der damit dann zur Eisdiele fährt.. das macht er ein zwei Mal, dann wird man das Bike bei Ebay finden. Selbst wenn es einer der beiden MTB'ler gewinnt - die würden wohl gar nicht damit fahren, sondern es gleich bei Ebay inserieren :)

Die Idee mit dem Leichtbau gefällt mir gut... muss die Tage wegen den Bremsen am Jekyll sowieso zu meinem Stamm-Händler, der führt sowohl Cannondale als auch Specialized. Der kann die 10k bestimmt "gut und sinnlos" verbauen...

Hätte ich 10.000,- EUR einfach so übrig, würde ich mir damit sicherlich kein Fahrrad kaufen!
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.495
Reichlich überkandidelter Schwachsinn. Warum gibt's nicht gleich nen Koenigsegg Agera zu gewinnen!?
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.321
Standort
Am Arsch der Welt
'ne Marke, die nicht bekannt ist, sollte sich marketingtechnisch doch noch viel besser verkaufen lassen ...

Ibis Mojo/Intense Carbine SL
BOS Federlemente
Chris King Laufräder mit ENVE-Felgen
SRAM XX1-Schaltung
ENVE Anbauteile
Reset-Pedal oder Eggbeater Ti
Fox DOSS
Tune-Sattel
Individual-Lackierung so wie so (Grafiker + Lack rechnen)

Da sollte dann nicht mehr viel fehlen auf die 10.000

Titan-Schrauben-Tuning
Nokons
usw. dafür lässt sich auch noch jede Menge rauswerfen

Und was nützt einem das beste Bike, wenn man nicht die passenden Klamotten hat?

Also ein Set dazu, mit Helm, Brille, Handschuhen, Trikot kurz, Trikot lang, Regenjacke, Windweste/-Jacke, Softshell, Armlinge/Beinlinge/Knielinge, Unterhemd, Bibshort, Baggy, Schuhe, Socken, Trinkrucksack, ein Garmin zur Orientierung, Travelkoffer, ein Set Protektoren

Wenn man hier die teuren Hersteller nimmt (POC, Assos, Evoc, Oakley/Adidas), dann lassen sich alleine hier 1000e ausgeben. Geht auch alles beim Radhändler mit einer Rechnung.


Reichlich überkandidelter Schwachsinn. Warum gibt's nicht gleich nen Koenigsegg Agera zu gewinnen!?
Billigzeug!

Pagani Huayra geht schon eher

dann kommt man auf Oldtimer

dann auf Flugzeuge, Immobilien und Yachten

so was hier

http://www.jamesedition.com/real_es...aco-luxury-apartment-sea-view-for-sale-630463

http://www.jamesedition.com/real_estate/united-states/new-york/new-york-fifth-avenue-triplex-683904

http://www.jamesedition.com/real_estate/italy/capri/magnificent-capri-castle-with-360-view-638414

http://www.jamesedition.com/yachts/columbus/other/global-explorer-for-sale-308813

http://www.jamesedition.com/jets/airbus/a320/2002-vip-for-sale-637789
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Penguin

Sturzexperte
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
540
Standort
Salzbergen
Wenn deine Firma in dieser Aktion schon 10000€ fürs Bike verpulvern sollte, dann wirst du um amerikanische Carbonrahmen nicht herumkommen :lol:

Zumindest sieht es so aus:
- Die deutschen Schmieden (Nicolai, Liteville) bauen noch nicht mit Carbon -> Carbon ist aber cool, BlingBling und unbedingt Pflicht an einem Bike dieser Preisklasse, darauf werden die ahnungslosen zuerst schauen. Das ist, mal unabhängig von den Materialeigenschaften, einfach werbewirksam
- Zu (deiner in dieser Hinsicht leicht bekloppten) amerikanischen IT-Firma passen doch aus den USA importierte neue, hippe, trendsettende 650b Carbon Rahmen, die völlig überteuert sind
- Egal welchen Rahmen du dir holst, wenn es nicht Stangenware sein soll, musst du ihn so oder so von jemanden zusammenbauen lassen
- Wenn du vorraussetzt, dass jemand, der eh keine Ahnung von Bikes hat, das Rad gewinnt, dann ist der Name fast egal. Zudem kannst du ein Santa Cruz o.ä. noch besser mit "exklusiv" betiteln. Sag einfach, die sitzen in Kalifornien (Spezi zum Glück auch, wenn der name Santa Cruz nicht groß genug ist), da wo auch die Iphones herkommen, dann werden sich gleich 90% der Eisdielenkanditaten angesprochen fühlen :lol:

Hat deine Firma sich auch gegen die Option des Splittings gestellt? Kann man denen überhaupt ein bisschen Vernunft einreden? Naja, bevor ich in Raubtierkapitalismuskritische Tiraden verfalle, noch ein Tipp: Bei dem Budget könntest du auch zwei Rahmen bestellen (M/L?), dann ist die Wahrscheinlichkeit zumindest etwas höher, dass die Größe passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
7.873
Standort
Nordbaden
Ibis Mojo HD wäre auch meine Idee gewesen. Das ganze z.B. bei Gocycle aufbauen lassen, die haben Erfahrung mit solchen Zusammenstellungen nach Kundenwunsch. Und es wäre wirklich sinnvoll, wenn der Rahmen erst nach Vermessung des Kunden beschafft wird.
Wie oft das Rad dann wirklich gefahren wird, ist zwar ohnehin die Frage, aber sollte ja schon passen, falls es der Gewinner tatsächlich nutzt.
 
Dabei seit
26. Dezember 2008
Punkte für Reaktionen
312
Standort
Hannover
Bike X vom Hersteller des "Enduro Weltmeister 2013", handsigniert.

Natürlich mit, wie so oft schon gesagt, edelsten Parts. Vielleicht lasst ihr das Fahrwerk noch tunen und das Rad komplett feinabstimmen bei namenhaftem Experten. Obendrauf eine individuelle Lackierung passend zum IT Konzern.

Ich wüsste nicht, wie man 10.000€ rein an Teilen zusammenbekommen soll.
 
Dabei seit
10. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
7
Standort
TR,BIR,SLS
Warum wird denn hier "High-End Leichtbau" angesprochen?

Hat im Enduro-Bereich doch gar nix zu suchen?

Frage mich sowieso,wieso ihr euch für ein Enduro entscheidet?
Denke ja nicht,dass sich eure Kunden (Bike-Neulinge) direkt in Val d´Allos vom Hang stürzen wie Nico Vouilloz.

Wäre da nicht ein XC-Fully eher geeignet?Da könnte man auch auf den Leichtbau ein höheres Augenmerk werfen.

Oder geh direkt in den Downhill-Bereich und besorg ein Santa-Cruz V10 Carbon
 
Dabei seit
24. Oktober 2011
Punkte für Reaktionen
1.158
Standort
Dreieich
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe heute mit drei Shops gesprochen, einer davon erhält dann den Zuschlag.

Zu den Kommentaren wie Yacht, Königsegg usw.: eure Beiträge sind genau so sinnvoll, wie das Vorhaben ein 10k€ Bike für eine Person aufzubauen, die man noch nicht kennt :)

Kann man denen überhaupt ein bisschen Vernunft einreden?
Ab einer gewissen Firmengröße (eigentlich schon ab 2 Mitarbeitern ;)) sind nun mal gewisse Regeln notwendig, damit das Ganze funktioniert. Ob sinnvoll oder nicht - darum kümmere ich nicht! Solange mir meine Arbeit Spaß macht, und das monatliche "Schmerzensgeld" hoch genug ist, ist es mir herzlich egal was die Firma mit dem Marketing-Geld der Lieferanten macht :daumen:
 

kolados

oberbabo
Dabei seit
13. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
24
alter warum denkt hier keiner an ein e bike ... is soweiso ne blöde idee ... warum dann net n fettes e bike ?
 

wolfi

..........................
Dabei seit
5. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
125
Standort
puddingtown
Wenn ich so nen schei$$ lese kommt mir mein frühstück wieder hoch... gebt dem glücklichen gewinner irgend so eine s-works kiste von spezi und spendet den gleichen betrag den das bike kostet an eine gemeinnützige organisation.
just my 50 cent...

send from total wichtigen schmartfon
 
Dabei seit
15. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Flachland
So langsam denk ich echt jeder zweite hier im forum verdient minimum 100.000 im jahr... Naja wie auch immer für jemanden der das eh nicht zweckmäßig benutzt kanns doch auch nen leichtbau enduro sein wär doch mal lustig zu sehen wie leicht man eins hinbekommt bei dem budget aber bitte mit aufbauthread :)
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
0
Warum ein Fahrrad für eine beliebige Person aufbauen bei der man noch nicht mal weiß ob er oder sie es mal anständig nutzt ?:confused:
Dazu dann noch mit 10.000 € ?
Ist deine Firma völlig verblödet ?

Wobei das ganze so schwachsinnig ist das es typisch nach Großunternehmen klingt......:(
 
Oben