Noch ein Zaskar Aufbau

Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Ich baue gerade den ehemalige Zaskar Rahmen von @black-panther für nen Kumpel auf.
Das soll hier dokumentiert werden.
Der Rahmen ist echt cool. Aus September 90 also erstes Modelljahr noch mit U-Brake, nicht wechselbarem Schaltauge und angenieteten Zuganschlägen.

Ausgangszustand:




Das Rad soll in erster Linie gefahren werden.
Der Rahmen hat ja auch schon ordentlich Kampfspuren in Form von Kratzern aber tatsächliche keine einzige Delle.
Aufbau dann in erster Linie funktional und einigermaßen zeitkonform.
In diese Richtung soll es in etwa gehen:
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Erster Schritt: die restlichen Teile ab


Dann noch die alten Decals ab - da kommen später neue


Und gestern Abend noch einmal aufpoliert


Die Kampfspuren dürfen natürlich bleiben aber jetzt glänzt er wieder.
Die meisten Teile sind schon eingetroffen bzw. waren bereits auf Lager.
Nächste Woche wird erstmal ein Laufradsatz gebaut. :D
 

Dean76

DE(FI)AN(T)76
Dabei seit
11. Februar 2013
Punkte Reaktionen
4.310
Ort
BERLIN
Gefällt mir sehr gut der Mag20/21 Aufbau! :love:

Aber waren die Decals noch die originalen?
Dann hätte ich die nicht entfernt. o_O

Kommen da wenigstens wieder die richtigen drauf?

LG
Andre
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Gefällt mir sehr gut der Mag20/21 Aufbau! :love:

Aber waren die Decals noch die originalen?
Dann hätte ich die nicht entfernt. o_O

Ja, uns auch.
Es ist sein erster Klassiker und deshalb wollte er nicht gleich mit nem ungefederten Alu-Bolliden einsteigen.
Das Zaskar aus dem 93er Katalog gefällt uns als Kompromiss aus klassischem Look aber schon etwas komfortabler mit Federgabel.

Ich denke schon, dass es noch die orginalen Decals waren aber sie waren nicht mehr vollständig.
Am Oberrohr hatten sie Kerben, der Zaskar Schriftzug links hatte nur ein halbes "S" und die Decals auf den Kettenstreben waren fast vollständig weg.
Deshalb haben wir uns für Decals entfernen und einmal komplett polieren entschieden.
Ich hab aber die genaue Position der alten Decals dokumentiert damit die neuen dann später wieder an die richtige Stelle kommen.
Ein wenig sieht man die alte Position sogar noch beim genauen hinschauen.

Kommen da wenigstens wieder die richtigen drauf?

Ja klar! Sind heute angekommen.
 

Ketterechts

the unknown cyclist
Dabei seit
19. Januar 2005
Punkte Reaktionen
2.521
Ort
Nordbaden
Gefällt mir sehr gut der Mag20/21 Aufbau! :love:

Aber waren die Decals noch die originalen?
Dann hätte ich die nicht entfernt. o_O

Kommen da wenigstens wieder die richtigen drauf?

LG
Andre
Genau meine Gedanken .

Der silberne Booster ist schick - könnte ich mir an meinem Zassi auch gut vorstellen .

Und das Tüpfelchen ist natürlich , dass die U-Brake die richtige ist und die Schrift nicht aufm Kopf steht .

Coole Basis
 

Ketterechts

the unknown cyclist
Dabei seit
19. Januar 2005
Punkte Reaktionen
2.521
Ort
Nordbaden
Chris verkauft gerade welche
Der Booster hat heute übriegens auch ne Politur bekommen.
Schick

Ich hatte mal nen blau eloxierten und einen lilanen - muss ich mal stöbern , ob es die noch gibt ( und Danke für den Tipp mim Chris )

Gefunden - falls jemand Interesse hat und am Liebsten gegen einen silbernen tauschen möchte, bitte PN

Beim lilanen wurde das mittlere Loch aufgebohrt und der blaue hat ne Scheuerstelle

16429194016795701732710705161536.jpg
16429194477292922992972336536236.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
934
Ort
Dickes B
Gefällt mir sehr gut der Mag20/21 Aufbau! :love:

Aber waren die Decals noch die originalen?
Dann hätte ich die nicht entfernt. o_O

Kommen da wenigstens wieder die richtigen drauf?

LG
Andre

Da bin ich auch voll bei Andre. Ich hätte dem Rahmen sogar seine Kampfspuren gelassen und überhaupt nicht poliert.

Ich bin bei einem Aufbau auch in den finalen Zügen, habe Jahre überlegt ob ich den Rahmen aufpoliere oder nicht, aber habe mich zugunsten der Decals entschieden, man darf dem Rad die 25 Jahre ansehen, dass es auf dem Buckel hat. (Mein Indian)

Aber der MAG21 Aufbau ist ein Traum, habe das Bike in den 90ern geliebt, und ein Zaskar soll auch noch einziehen, dann aber doch etwas greller mit Maguras und den Neon Decals

Auf jeden Fall abonniert, bin gespannt wie es wird :daumen:
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.228
Ort
zuhause
Die Speichen kommen wohl erst morgen.
Also hab ich erstmal die Mag21 sauber gemacht und die Brücke poliert.
Mit 1580g schwerer als sie aussieht. 🧐


Mit
Das Gewicht entspricht aber bis auf 1 Gramm dem Durchschnitt ;). Die Schaftlänge und das Öl/die Menge machen hier den Unterschied. Die wurden ja schon (so wie heute auch :( ) mit zu wenig Öl ausgeliefert.
Hier im Forum gibt's irgendwo n Gewichtsthread zu Teilen...
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Ja, hatte das Gewicht dann auch im Workshop rausgesucht - das passt schon so.
Ich hatte mich nur gewundert, weil die Mag21 ja recht filigran aussieht im Vergleich zur Judy.
Stört jetzt aber auch nicht. Das war eben der Stand der Technik zu der Zeit.
Soll hier auch kein Leichtbauprojekt werden.
Optisch passt sie super. Bin gespannt, wie sich sich dann fährt.
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Nach dem Rückschlag mit der gerissenen NukeProof Nabe haben wir gestern die erste Steckprobe gemacht.
Der Laufradsatz ist nur ein Platzhalter ;)
Geborgt von meinem Ventana um mal zu schauen, wie schwarze Naben und schwarze Felgen mit dem Aufbau wirken würden.
Schwarze Naben sind definitiv raus - bei Felgen tendieren wir auch eher zu silber poliert.
Dazu nächste Woche mehr.
Ansonsten muss noch der Spacer getauscht werden gegen einen dünneren schwarzen.
Der Rest passt eigentlich schon ganz gut. Ne schwarze GT Stütze wäre noch schön, wenn mal eine auftaucht...



 
Dabei seit
29. Januar 2022
Punkte Reaktionen
83
Ort
Basel
Nach dem Rückschlag mit der gerissenen NukeProof Nabe haben wir gestern die erste Steckprobe gemacht.
Der Laufradsatz ist nur ein Platzhalter ;)
Geborgt von meinem Ventana um mal zu schauen, wie schwarze Naben und schwarze Felgen mit dem Aufbau wirken würden.
Schwarze Naben sind definitiv raus - bei Felgen tendieren wir auch eher zu silber poliert.
Dazu nächste Woche mehr.
Ansonsten muss noch der Spacer getauscht werden gegen einen dünneren schwarzen.
Der Rest passt eigentlich schon ganz gut. Ne schwarze GT Stütze wäre noch schön, wenn mal eine auftaucht...



Sieht doch gut aus! Gibt es die Panaracer noch zu kaufen? Hatte die so um 1996 auch auf meinem Zaskar, danach aber zu dickeren gewechselt, 2.1 ist für Gelände halt grenzwertig... Willst Du möglich auf Originalteile zurückkommen? Weil ein breiterer Lenker macht auch schon einen enormen Unterschied für das Fahrverhalten, und zeitgemäss gab es auch damals die coolen Crosslenker.
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Danke! Das Rad ist für nen Kumpel.
Aber ja, es soll erstmal einigermaßen zeitkonform aufgebaut werden.
Ich mag die klassischen flat bars mehr als die breiteren modernen Lenker.

Die Panaracer sind Neuaflagen der klassischen Smoke / Dart.
Heißen jetzt Smoke Classic und Dart Classic.
Schau mal hier:
 
Dabei seit
29. Januar 2022
Punkte Reaktionen
83
Ort
Basel

Hab gerade diese Pedale endeckt, hatte damals die Original DX Pedale, aber die hier sehen nicht schlecht aus, bisschen schwer
 

AxelF1977

Zwischen Schräg und Bekloppt
Dabei seit
28. April 2013
Punkte Reaktionen
934
Ort
Dickes B
Optisch ein sehr schöner und stimmiger Aufbau. Auch wenn mich selber irgendwie ein, zwei Sachen "stören".
Ahead und hinten U-Brake passen für mich nicht. Ich hätte den vorhandenen Schraub XT Steuersatz, zu der XT Stütze, schöner gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Kann ich nachvollziehen.

Eigentlich gehört da ja der erste Flip Flop Stem dran.
Uns gefiel dieser GT Vorbau weil die Klemmung doch recht dezent ist und er ist noch CroMo.
Die Stütze würden wir dann auch noch gegen die passende GT Stütze tauschen, sobald wir eine in schönem Zustand gefunden haben.
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
2.228
Ort
zuhause

Hab gerade diese Pedale endeckt, hatte damals die Original DX Pedale, aber die hier sehen nicht schlecht aus, bisschen schwer
Diese Pedale sind top. Ich fahre/bin sie an einigen Rädern gefahren.Das eine Paar hab ich seit 2005-8 und davon die ersten 3-4 Jahre am Trialbike. Die GT waren auch nicht leichter. Die hatte ich auch damals an 2 Rädern.
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.267
Ort
Kölle
Ein schönes Zaskar und ein netter Aufbau. Erinnert mich vom Aufbau ein bisschen an mein 92er Zaskar. Hatte es auch mit Mag 21 aufgebaut, ganz nach dem Vorbild des Zaskars von Hans Jörg Rey damals.

gt zassi 92.jpg

Bild1604.jpg

Seltsam finde ich allerdings das Gewicht Deiner Mag 21. Meine ist wesentlich leichter und das kann nicht nur an dem Brodie Rockin Rooster liegen. Wobei meine Mag 21 auf der Waage einen 1 Zoll Stahlschaft hat. Vielleicht ist der 1 1/8 Schaft etwas schwerer oder beim Long Travel Kit muss mehr Öl in die Holme und es gab auch später unterschiede bei den inneren Bauteilen. Aber 280 Gramm Mehrgewicht find ich schon seltsam. Aber die späteren Mag 21er von 1995-97 waren alle etwas schwerer glaub ich. Warum das so ist, weiß ich aber auch nicht genau. :ka:
Kif_3377.jpg

Die Mag 21 SL/Titanium kommt sogar nur auf ca. 1250 Gramm, dank Alu-Schaft, ausgefräster Krone, Magnesium Bremsbrücke und Titanschrauben und Cantisockeln. Hier mit Steuersatz-Baseplate gewogen.
Kif_3375.jpg


Wie dem auch sei.... jedenfalls ein sehr schönes Zaskar welches Du da aufbaust. :daumen:

Gruß,
Olli
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.267
Ort
Kölle
Olli, ein wunderschönes Zaskar, ABER die weißen Reifen :dope:
Danke Axel ;)
Die weißen Reifen sind halt zum fahren. Hab auch noch nen Satz White Onzas in NOS aber die zu fahren wäre ja eine Sünde und echt doof. Daher die modernen weißen Reifen. Hatte es aber auch schon straight vintage aufgebaut und es sogar mit NOS Onza Porcs in Skinwall gefahren. Allerdings auch nur 2-3 mal um die Reifen nicht zu ruinieren :D

DSC00138.JPG
 

Ganimed!

"TheAmericanBikeDriver"
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.267
Ort
Kölle
Ach verdammt. So viel zum Thema Laufradsatz.
:wut:

Anhang anzeigen 1410565

Die Nabe könnte man evtl. noch retten. Hatte demletzt mal ein Video von Paul Brodie auf YouTube gesehen, wo er für eine Nuke Proof Nabe mit dem gleichen Problem, sich einen neue Flansch-Körper mit der CNC Fräse nachgebaut hat. Wurde dann neu eingepresst und verklebt. Weiß leider nicht wie teuer das ist, aber evtl. lohnt es sich wirtschaftlich ja noch, da die Nuke Proof Naben ja nicht gerade billig sind auf dem Second-Hand Markt. Vielleicht mal dem Paul Brodie ne Mail schreiben und anfragen ob er Dir da behilflich sein könnte und was ne Reparatur kosten würde, falls er sich bereit erklärt es zu machen. ;)

Hier ist das Video dazu:


Gruß,
Olli
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.641
Ort
Ostseeküste
Seltsam finde ich allerdings das Gewicht Deiner Mag 21. Meine ist wesentlich leichter und das kann nicht nur an dem Brodie Rockin Rooster liegen. Wobei meine Mag 21 auf der Waage einen 1 Zoll Stahlschaft hat. Vielleicht ist der 1 1/8 Schaft etwas schwerer oder beim Long Travel Kit muss mehr Öl in die Holme und es gab auch später unterschiede bei den inneren Bauteilen. Aber 280 Gramm Mehrgewicht find ich schon seltsam. Aber die späteren Mag 21er von 1995-97 waren alle etwas schwerer glaub ich. Warum das so ist, weiß ich aber auch nicht genau.

Danke Olli!
Die Mag21 ist im 95er Workshop mit 1540g angegeben. Die 40g können durchaus von nem längerem Schaft kommen. Unsere ist ja Ahead mit 190mm Länge, ebenfalls Stahlschaft.
Das passt dan ja zu deiner Erfahrung, dass spätere Baujahre schwerer waren.
Ich kenne mich ehrlich gesagt mit der Mag21 überhaupt nicht aus. Meine erste Federgabel damals war schon ne Mach5 SX.

Am Ende ist das Gewicht aber eher nebensächlich, das Rad soll vor allem zum Fahren sein und preislich noch im Rahmen bleiben.
Ich vermute, mein Kumpel wird dann in der Folge noch ein paar Teile upgraden, wenn er Geschmack daran gefunden hat. Ist ja irgendwie auch Teil des Spaßes, wenn es noch etwas Luft nach oben gibt beim Aufbau.

Zur NukeProof:
Ich würde sie verschenken, wenn jemand sich daran versuchen möchte.
Die passende Vorderradnabe gibts gern dazu.
Ich habe nach der Erfahrung das Vertrauen in diese Naben verloren.
Vor allem war noch nichtmal volle Speichenspannung drauf.
Ich denke die war einfach müde - sieht man denen von außen ja leider nicht an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten